loader
 
0

17.01.2019

Historischer Besucherrekord in Israel: 4,12 Millionen internationale Gäste besuchten das Heilige Land

17.01.2019

Historischer Besucherrekord in Israel: 4,12 Millionen internationale Gäste besuchten das Heilige Land

Israel überholt Rekordjahr 2017 / Deutsche sind unter den vier Top-Israel-Touristen / Zuwachs auch aus Österreich und der Schweiz

Berlin, 17. Januar 2019. Israel feiert erneut einen historischen Besucherrekord: Von Januar bis Dezember des vergangenen Jahres 2018 besuchten 4,12 Millionen internationale Touristen Israel. Das ist ein Zuwachs von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und eine Steigerung von rund 42 Prozent seit 2016. Insgesamt haben 358.300 Reisende aus der DACH-Region das Heilige Land besucht, allein aus Deutschland kamen 262.500 Touristen. Deutschland zählt damit unverändert zu den wichtigsten Quellmärkten Israels – zusammen mit den USA (897.100), Frankreich (346.000), Russland (316.000), Großbritannien (217.900) und Italien (150.600).

Doch auch aus Österreich und der Schweiz sind die Besucherzahlen beträchtlich gestiegen: 2018 haben insgesamt 38.700 Touristen aus Österreich Israel bereist, davon allein 4.000 im Dezember. Damit verzeichnet Israel einen enormen Zuwachs von 94 Prozent aus Österreich. Aus der Schweiz kamen 57.100 Besucher – rund 38 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren.

Israel liegt weiterhin international im Trend: Rund 40 Prozent der Reisenden sind wiederkehrende Touristen und bestätigen so die positive Wahrnehmung des Landes als Reisedestination. 2018 hat außerdem das international führende Marktforschungsunternehmen EuroMonitor Jerusalem zur am schnellsten wachsenden Tourismusmetropole ernannt. Die Stadt baut ihren Touristensektor weiter aus als jede andere Stadt auf der Welt. Die positive Entwicklung der touristischen Infrastruktur in Israel  wird auch von staatlichen Förderungsprogrammen unterstützt: Dieses Jahr wurden 3.829 neue Hotelzimmer errichtet, was einen Zuwachs von 49 Prozent gegenüber dem letzten Jahr darstellt. Auch Israels Wirtschaft profitiert enorm vom Tourismus. Im vergangenen Jahr wurden um 5.06 Milliarden Euro Umsatz gemacht.

Der Generaldirektor des Tourismusministeriums, Amir Halevi, begrüßt den anhaltenden Aufwärtstrend: „Dieses ist das zweite Rekordjahr in Folge, was den eingehenden Tourismus betrifft. Wir stehen 2019 optimistisch gegenüber, das mit der Eröffnung des neuen internationalen Flughafens im Timna-Tal beginnt. Dieser sorgt dafür, dass es auch weiterhin neue internationale Flugverbindungen nach Eilat geben wird.“

 

Allgemeine Informationen zum Reiseland Israel gibt es unter www.goisrael.com.

 

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. www.goisrael.com

 

Weitere Presseinformationen

 

Allgemeines Bildmaterial zu Israel gibt es unter https://info.goisrael.com/en/gallery (bitte Copyright wie auf der Website angegeben nennen).

 

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Yeseul Park, Rebecca Ufert, Tobias Dietrich

Gutleutstraße 16a

60329 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-30

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

DOWNLOADS