loader
EN
 
0

06.06.2024

Türkische Riviera: Start der „Caretta Caretta-Saison”

06.06.2024

Türkische Riviera: Start der „Caretta Caretta-Saison”

Frankfurt, der 06.06.2024 – Jedes Frühjahr begrüßen die goldenen Strände der Türkischen Riviera die Ankunft der Caretta Caretta (Unechte Karettschildkröten). Dort befinden sich die ergiebigsten Nistplätze der Region. Zum Schutz der empfindlichen Nachkommen dieser großartigen Meeresbewohner hat Türkiye strenge Schutzmaßnahmen eingeführt. 

Ankunft im Mai 
Die Caretta Carettas haben 22 Nistplätze an Stränden in den Provinzen Muğla, Antalya, Mersin, Adana und Hatay an der Südküste von Türkiye, hauptsächlich nisten sie jedoch an den Küsten von Antalya und Muğla. Seit Ende April tummeln sie sich in den Gewässern vor dem İztuzu-Strand im Ortaca-Bezirk von Muğla und am Patara-Strand in Antalya. An beiden Stränden nisten die scheuen Meeresbewohner zwischen Mai und August. 

Normalerweise kommen die Caretta Caretta im Mondlicht an den Stränden an, graben Löcher, legen ihre Eier darin ab und machen sich dann wieder auf den Weg ins Meer. Obwohl ein Schildkrötenweibchen durchschnittlich 100 Eier pro Nistplatz produzieren kann, schlüpfen im Allgemeinen nur etwa 50 Prozent. Die geschlüpften Jungtiere müssen sich dann auf den Weg in die kühlen Gewässer des Mittelmeers machen. Allerdings überleben nur zwei von 1.000 Caretta Caretta-Schlüpflingen bis sie erwachsen sind.

Die Caretta Caretta, die von der Weltnaturschutzunion (IUCN) als vom Aussterben bedroht eingestuft werden, können 70 oder mehr Jahre alt werden. Die Geschlechtsreife wird erreicht, wenn der Panzer der erwachsenen Schildkröten mehr als 90 Zentimeter lang ist, was in der Regel im Alter zwischen 12 und 30 Jahren der Fall ist.  

Antalya: unverzichtbare Heimat für Caretta Caretta
An der Küste von Antalya befinden sich neun der 22 Niststrände. Der 18 Kilometer lange Patara-Strand, einer der längsten Strände in Türkiye und weltweit, ist einer davon. Daher hat das Ministerium für Umwelt, Urbanisierung und Klimawandel Patara als besondere Umweltschutzzone ausgewiesen: Der Strand ist von 20.00 Uhr abends bis 08.00 Uhr morgens für die Öffentlichkeit gesperrt, um das einzigartige Ökosystem und den Lebensraum der Karettschildkröten zu schützen. Während der Sperrung patrouillieren nachts Freiwillige, um die Sicherheit der Nester der Schildkröten zu gewährleisten; außerdem ist es verboten, Sonnenliegen, Sonnenschirme und künstliches Licht zu benutzen, Lärm zu verursachen, Zelte aufzustellen, Feuer zu machen und an den Stränden zu schwimmen. Tagsüber sind die Nester durch Käfige und Markierungen gekennzeichnet. Dann können Besucher die lange Küstenlinie genießen – und abends die Karettschildkröten beim Fischen beobachten. 

Caretta caretta-freundlicher İztuzu-Strand 
Der sandige İztuzu-Strand in Köyceğiz, einer Cittaslow-Stadt in Muğla, ist ein bekannter Nistplatz für Meeresschildkröten. Mit seinem goldenen Sand und den mit Kiefern bewachsenen Hängen ist der Strand, der an der Mündung des Dalyan-Flusses in das Mittelmeer liegt, ein ökologischer Schatz für die Caretta Caretta. Er steht unter dem gleichen Schutz wie der Patara-Strand, und das nahe gelegene Schutz- und Rehabilitationsinstitut kümmert sich um verletzte Meeresschildkröten in anderen Küstengebieten von Türkiye.

Must-See in der Region
In Türkiye werden Kulturerbestätten durch strenge Sicherheitsvorkehrungen geschützt und zahlreiche nachhaltige Projekte durchgeführt, um das Fortbestehen der natürlichen Lebensräume zu gewährleisten. Die antike Stadt Patara, die Hauptstadt des Lykischen Bundes der Antike, liegt an der Küste von Patara und beherbergt Denkmäler wie das Versammlungsgebäude, in dem der erste demokratische Rat der Welt tagte, und das antike Theater. Sie ist auch Geburtsort des Heiligen Nikolaus, der vielen als „Weihnachtsmann“ bekannt ist. Während einer Tour durch Köyceğiz, Muğla, können Reisende Dalyan besuchen und die atemberaubende antike Stadt Kaunos erkunden, die vor allem für ihre in den Fels gehauenen Gräber aus dem vierten Jahrhundert v. Chr. bekannt ist.

Download der Bilder: https://docs.tga.gov.tr/qgxqkmvn 

Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter https://www.goturkiye.com/ abrufbar.
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
X: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: https://www.instagram.com/goturkiye 

 
 
0

05.06.2024

Kulinarische Reise entlang der türkischen Ägäisküste

05.06.2024

Kulinarische Reise entlang der türkischen Ägäisküste

Frankfurt, der 05.06.2024 – Die türkische Ägäisküste lädt Besucher ein, ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis zu genießen, das auf einer jahrhundertealten gastronomischen Kultur beruht. Die Region zeichnet eine nachhaltige Küche und ein kulinarisches Erbe aus, das schmackhafte Olivenöle, eine Reihe einheimischer Kräuter und Gemüse, frische Meeresfrüchte, eine alte Weinbautradition und eine Farm-to-Table-Philosophie umfasst. In jüngster Zeit ist sie für ihre ausgezeichneten Restaurants bekannt geworden, von denen viele von talentierten jungen Köchen geführt werden, die klassische Gerichte neu interpretieren. Der MICHELIN-Führer hat mehrere Restaurants in İzmir und Bodrum, zwei beliebten Orten an der Ägäis, für ihre vielfältigen und hochwertigen Menüs ausgezeichnet.

Olivenöl im Mittelpunkt 
Aufgrund ihres günstigen Klimas und ihrer geografischen Lage ist die Ägäisküste seit jeher eine der anatolischen Regionen mit der höchsten Olivenproduktion. Die tief verwurzelte Kultur und Anbaugeschichte erklären auch, warum die ägäische Küche von Oliven und Olivenöl geprägt ist. Olivenöl, das mit Kräutern wie Thymian, Rosmarin oder Minze aromatisiert wird, ist als Dip für frisch gebackenes Brot ein fester Bestandteil der Frühstückstische; beim Mittagessen verleihen die gesunden Öle Salaten, Vorspeisen und Hauptgerichten Geschmack und Leichtigkeit. Gemüse wie grüne Bohnen, Auberginen und Artischocken, die Vorboten des Frühlings, werden hier mit Olivenöl in wunderbar schmackhafte Gerichte verwandelt. Andere berühmte Geschmacksrichtungen stammen von den in der Region heimischen Kräutern wie Şevket-i bostan (Gesegnete Distel), Spargel und Löwenzahn, die mit köstlichem Olivenöl vermischt und als Hauptgerichte oder Vorspeisen serviert werden. 

Frischer Fisch auf dem Tisch 
Selbstverständlich ist die Ägäisküche auch von den Gaben des Meeres geprägt. Von Ayvalık bis Alaçatı und von Bodrum bis Datça bieten die Restaurants in den Küstenstädten frische Meeresfrüchte an, darunter Dorade, Wolfsbarsch, Zackenbarsch, Austern, Kraken, Tintenfisch und Garnelen. Oktopus- und Tintenfischgerichte, Krabbenaufläufe und gegrillter Fisch der Saison bilden die Höhepunkte eines unvergesslichen Abendessens.

Jahrhundertealter Weinbau 
Neben Rakı sind die köstlichen Weine aus den Trauben der Ägäis der beste Begleiter zu Meeresfrüchten. Aufgrund ihrer Böden und ihres Klimas gilt die Ägäisregion als eines der begehrtesten Anbaugebiete der Welt. Überall in der Region führen Straßen zu jahrhundertealten Weinbergen und ihren köstlichen Trauben und Weinen. In Urla, wo sich einige der Weinstraßen von İzmir und MICHELIN-Sterne-Restaurants befinden, in Şirince, das im vergangenen Jahr von der UN-Tourismusorganisation zum „Besten Tourismusdorf“ gekürt wurde, und in Bodrum, dem beliebtesten Urlaubsort Türkiyes, können viele international bekannte türkische Weine probiert werden. Urla bietet lokale Rebsorten wie Bornova Misketi sowie köstliche Weine aus Foça Karası- und Gaydura-Trauben an, die durch Vermehrung vor dem Aussterben bewahrt wurden, und Bozcaada Rotweine aus den endemischen Rebsorten Kuntra und Karalahna sowie Weißweine aus Çavuş und Vasilaki. 

Fine Dining 
In den letzten Jahren haben innovative Köche in der Ägäisregion gehobene Restaurants eröffnet, die die ökologische und kulturelle Nachhaltigkeit der lokalen Küche mit den Produkten und Traditionen der fruchtbaren Region in Szene setzen. Vor allem im Stadtteil Urla in İzmir können lokale Gerichte probiert werden, die nach dem Farm-to-Table-Konzept und dem Zero-Waste-Ansatz arbeiten. Neben Urla umfasst der MICHELIN-Führer auch Bodrum in Muğla, ein weiteres bekanntes Reiseziel.

Download der Bilder: https://docs.tga.gov.tr/0oto84q2 

Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter https://www.goturkiye.com/ abrufbar.
Hinweise für Redaktionen
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
X: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: https://www.instagram.com/goturkiye 

 
 

03.06.2024

Korean Air AirlineRatings

03.06.2024

Korean Air AirlineRatings

Seoul, 3. Juni 2024 – Korean Air hat sich bei den „AirlineRatings' 2024 Airline Excellence Awards“ den zweiten Platz unter den 25 besten Fluggesellschaften weltweit gesichert und wurde zur besten Langstreckenfluggesellschaft in Nordasien gekürt.

AirlineRatings.com, ein in Australien ansässiges Luftfahrtmedium, bewertet mehr als 440 Fluggesellschaften. Zu den Kriterien, die hier einfließen, zählen Sicherheits- und Produktbewertungen, Passagierbewertungen, Flottenalter und Umweltengagement. Korean Air wurde in den Jahren 2022 und 2023 als „Frachtfluggesellschaft des Jahres“ und 2023 als „Beste Fluggesellschaft in Nordasien“ ausgezeichnet.

Korean Air hat die Modernisierung ihrer Flotte forciert und in Flugzeuge der nächsten Generation investiert, um den Passagieren mehr Komfort zu bieten und die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Im März hat die Fluggesellschaft einen Vertrag mit Airbus über den Kauf von 33 A350 unterzeichnet. Neben der Flottenmodernisierung hat Korean Air fortschrittliche Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, darunter strenge Wartungsprotokolle, Schulungsprogramme für die Crew sowie modernste Technologien zur Überwachung und Steuerung des Flugbetriebs.

Die Fluggesellschaft hat zudem ihren Bordservice weiter verbessert. So hat Korean Air neue Bordmenüs eingeführt, darunter auch ein koreanisches veganes Gericht, und in Zusammenarbeit mit dem weltweit renommierten Sommelier Marc Almert für alle Klassen ein neues Weinangebot zusammengestellt.

„Die Passagiere bewerten Korean Air immer besser. Die Fluggesellschaft ist führend, was Innovation anbelangt, und hat in eine junge, hochmoderne Flotte investiert, die aus Boeing 787 und Airbus A321neos besteht", so Geoffrey Thomas, Chefredakteur von AirlineRatings. „Die Platzierungen spiegeln das Engagement von Management und Mitarbeitern wider, die sich   in allen Bereichen der Fluggesellschaft für hervorragende Leistungen einsetzen."

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

29.05.2024

Korean Air erhält Freundschaftsmedaille der Mongolei

29.05.2024

Korean Air erhält Freundschaftsmedaille der Mongolei

Seoul, 29. Mai 2024 – Korean Air wurde von der mongolischen Regierung mit der Freundschaftsmedaille ausgezeichnet, um das soziale Engagement der Fluggesellschaft in der Mongolei zu würdigen. Die vom Präsidenten der Mongolei verliehene Freundschaftsmedaille ist eine der höchsten Auszeichnungen, die die mongolische Regierung an ausländische Personen und Organisationen vergibt, die starke bilaterale Beziehungen aufgebaut und gepflegt haben.

Die Verleihungszeremonie fand am 29. Mai im Regierungspalast in Ulaanbaatar statt. Zu den Teilnehmern gehörten Yohan Park (Vice President und Head of China Regional Headquarters bei Korean Air), Ho Young Seo (Vice President und Head of Human Resources Strategy bei Korean Air), Odbayar Erdenetsogt (außenpolitischer Berater des Präsidenten der Mongolei) und Batkhuu Nyam-Osor (Berater für Umwelt und nachhaltige Entwicklung des Präsidenten der Mongolei).

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat Korean Air ihr Engagement bei einem Aufforstungsprojekt im Baganuur-Distrikt eingebracht und den Korean Air Forest geschaffen. Der Wald dient nun als Barriere, um Staub aus den nahe gelegenen Kohleminen abzuhalten und die Wüstenbildung zu bekämpfen. Darüber hinaus hat Korean Air die Computerräume von sieben örtlichen Schulen ausgestattet und den Gemeinden in Zusammenarbeit mit dem Inha University Hospital medizinische Dienste zur Verfügung gestellt.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 161 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

28.05.2024

Pflanzprojekt Korean Air Forest 20 Jahre

28.05.2024

Pflanzprojekt Korean Air Forest 20 Jahre

Seoul, 28. Mai 2024 – Vor 20 Jahren hat Korean Air in Baganuur in der Mongolei ihre Initiative „Korean Air Forest“ gestartet. Nach einer vierjährigen Pandemie-bedingten Pause wurde sie nun wieder fortgesetzt. Das Ziel des Aufforstungsprojekts ist es, der Wüstenbildung entgegenzuwirken.

 

Am heutigen 28. Mai fand in Baganuur, Ulaanbaatar, eine Zeremonie zur Feier des Jahrestages statt. „Wir haben hier vor 20 Jahren mit der Anpflanzung von Bäumen begonnen, und Korea und die Mongolei haben den ‚Korean Air Forest‘ kontinuierlich gemeinsam gepflegt“, so Sumiya Davaasüren, der Gouverneur des Bezirks Baganuur. „Ich möchte dem Team von Korean Air und allen Projektbeteiligten im Namen von Baganuur dafür danken, dass sie einen Wald geschaffen haben, um die Wüstenbildung und die Ausbreitung von gelbem Sand zu verhindern.“ Davaasüren überreichte Korean Air außerdem eine Dankesplakette und machte Fotos mit Anwohnern und Mitarbeitern, die an der diesjährigen Pflanzaktion teilgenommen hatten.

Seit 2004 beteiligt sich jedes Jahr eine Gruppe von 100 bis 200 Mitarbeitern der Fluggesellschaft an der Aufforstungsaktion des „Korean Air Forest“. Im Jahr 2020 wurde das Projekt aufgrund von Pandemieeinschränkungen vorübergehend ausgesetzt. In dieser Zeit kümmerten sich lokale Forstexperten und Anwohner um die Pflege des Waldes. 

In diesem Jahr haben 112 Freiwillige der Fluggesellschaft, darunter auch neue Mitarbeiter, die Aufforstungsarbeiten wieder aufgenommen. Seit dem 20. Mai sind sie vor Ort zwei Wochen lang aktiv.

Korean Air Forest schützt Dörfer vor Staub durch Kohleabbau 

Der Bezirk Baganuur liegt 130 km von Ulaanbaatar entfernt. Das rund 31 Quadratkilometer große Kohleabbaugebiet deckt etwa 60 Prozent des mongolischen Kohlebedarfs. Vor der Aufforstung waren die Dörfer in der Umgebung durch den Staub aus dem Tagebau belastet. Korean Air hatte die Notwendigkeit einer Aufforstung erkannt und begann mit der Anpflanzung von Bäumen, die nun eine Fläche von 44 Hektar, etwa 82 Fußballfelder, bedecken. 

Derzeit wachsen im „Korean Air Forest“ über 125.300 Bäume. Angebaut wurden 12 Arten, darunter Pappeln, sibirische Ulmen, Sanddorn und Weiden, die auch in rauen Umgebungen gedeihen können. Im Jahr 2019 wurde ein automatisches Bewässerungssystem installiert, um den Bäumen stabile Wachstumsbedingungen zu bieten. Infolgedessen liegt die Wachstumsrate der Bäume bei 95 Prozent, wobei der höchste Baum 12 Meter hoch ist.

Der Wald, der sich über eine Länge von zwei Kilometern und eine Breite von 222 Metern erstreckt, dient als Barriere gegen Staub und Ablagerungen aus den nahegelegenen Kohleminen. Zudem baut sich das Ökosystem wieder auf: Verschiedene Insekten, Feldlerchen, Kaninchen und Füchse machen den Wald von Korean Air zu ihrem Zuhause. Ferner dient er Schülern als Ort für Picknicke und Exkursionen.

Engagement für die Gemeinde in der Mongolei
Korean Air engagiert sich aktiv für die mongolische Gemeinde. Die Fluggesellschaft hat sieben Schulen in der Region bei der Ausstattung von Computerräumen unterstützt und in Zusammenarbeit mit dem Inha Universitätskrankenhaus medizinische Leistungen für die Gemeinde erbracht.

Im Jahr 2006 wurde der Bezirk Baganuur von der mongolischen Regierung als Modellstadt für die Schaffung von Grünflächen anerkannt und der „Korean Air Forest“ als beispielhaftes umweltfreundliches Freiwilligenprojekt hervorgehoben. Im Jahr 2009 erhielt Korean Air die Medal of Excellence vom mongolischen Ministerium für Umwelt und Tourismus.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 161 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

22.05.2024

Korean Air AI Contact Center

22.05.2024

Korean Air AI Contact Center

Seoul, 22. Mai 2024 – Korean Air arbeitet künftig mit Amazon Web Services (AWS) zusammen, um eine AI-Contact-Center-Plattform (AICC) zu entwickeln, die innovative Technologien künstlicher Intelligenz (KI) zur Verbesserung des Kundencenter-Services einsetzt. AWS ist ein weltweit führender Anbieter von Cloud-Technologien. 

Die Kick-off-Veranstaltung für die geplante AICC von Korean Air fand am 20. Mai am Hauptsitz der Fluggesellschaft in Seoul statt. Anwesend waren Keehong Woo (Präsident von Korean Air), Kenneth Chang (Executive Vice President und Chief Marketing Officer von Korean Air) sowie Francessca Vasquez (Vice President, Professional Services und GenAI Innovation Center von AWS), Pasquale DeMaio (Vice President, Amazon Connect von AWS), Kee Ho Ham (CEO von AWS Korea) und Ben Cabanas (Director von AWS).

Die AICC ist eine Cloud-basierte intelligente Kundenservice-Plattform, die KI für Voice Bots und Chatbots zur Beantwortung von Kundenanfragen nutzt. Durch den Einsatz einer AICC können Unternehmen mithilfe innovativer KI- und Cloud-Technologien einen individuelleren und effizienteren, weit über einfache Call-Center-Dienste hinausgehenden Kundensupport anbieten.

Mit der neuen KI-Plattform wird Korean Air die direkte Kundeninteraktion ergänzen und die Analyse von aufgezeichneten Kundengesprächen zur Verbesserung der Servicequalität nutzen. Darüber hinaus will die Fluggesellschaft die betriebliche Effizienz durch die Integration von KI-Funktionen steigern, durch ein zentrales Management die Kosten senken, neue Features einbinden und die Servicekanäle ausweiten.

Bis September dieses Jahres wird Korean Air den Call-Center-Betrieb optimieren und die aktuelle Infrastruktur in einer einzigen AWS-Cloud-Plattform zusammenführen. Außerdem will die Fluggesellschaft ihre Services bis Februar nächsten Jahres durch die Integration von maschinellem Lernen und generativer KI weiter verbessern.

„Die Bereitstellung personalisierter Angebote und eine schnelle Problemlösung sind der Schlüssel zum Aufbau und zur Stärkung des Kundenvertrauens“, sagt Kenneth Chang, Chief Marketing Officer von Korean Air. „Durch unsere Partnerschaft mit AWS werden wir fortschrittliche KI-Technologien nutzen, um die Interaktion mit unseren Kunden zu erleichtern und die Kundenzufriedenheit weiter zu verbessern.“

Um die Kundenzufriedenheit zu maximieren, treibt die Airline aktiv ihre Kompetenzen im Bereich der digitalen Transformation voran. 2021 war die Fluggesellschaft die erste große globale Airline, die ihre IT-Systeme vollständig in die Cloud migriert hat, um proaktiv und flexibel auf sich schnell ändernde Marktbedingungen reagieren zu können. Im vergangenen Jahr hat Korean Air außerdem die cloudbasierte Software-as-a-Service (SaaS) „Workday“ für das Finanz- und Personalmanagement eingeführt, um die Prozesse zu verschlanken.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 161 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

21.05.2024

Woche der türkischen Küche 2024: Aromen der Ägäis

21.05.2024

Woche der türkischen Küche 2024: Aromen der Ägäis

Frankfurt, der 21.05.2024 – Vom 21. bis zum 27. Mai 2024 wird die reiche gastronomische Kultur Anatoliens weltweit während der Woche der türkischen Küche zelebriert, die die Aromen und uralten Traditionen einer fruchtbaren Geografie in den Fokus nimmt. Die jährlich und nun schon im dritten Jahr stattfindende Woche der türkischen Küche wird von den Vertretern der Republik Türkiye im Ausland und im Land selbst mit Veranstaltungen und Kampagnen in den Sozialen Medien begleitet. Mit verschiedenen Aktivitäten werden die köstlichen, gesunden und nachhaltigen Rezepte der traditionellen türkischen Küche hervorgehoben; die internationalen Veranstaltungen präsentieren die Menüs der türkischen Gastronomie im ägäischen Stil, die die Verschmelzung von Geschichte, Kultur und Natur des Landes zeigen. 

Geschichte, Kultur und Natur in einem: Aromen der Ägäis
Die Regionen an der Küste des Mittelmeers sind berühmt für Gemüse wie Artischocken, Zucchiniblüten, einheimische Kräuter und reichhaltige Meeresfrüchte; im Jahr 2010 hat die UNESCO die dort praktizierte, sogenannte Mittelmeerdiät als immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt. Auch die türkische Ägäisregion zieht mit ihrer gesunden Esskultur, aber auch mit ihrer herrlichen Landschaft und tief verwurzelten Geschichte, die Aufmerksamkeit auf sich. Ebenfalls bekannt ist sie für ihre jahrhundertealten Olivenbäume und ihr gesundes Olivenöl bekannt, das Geheimnis eines langen Lebens. Olivengärten erstrecken sich wie eine Straße von Çanakkale nach Muğla und zeugen vom kulturellen Erbe der Region. Hier sind İzmir und Milas die beiden Stationen der vom Europarat registrierten „Routen des Olivenbaums“. Die Funde im antiken Klazomenai in Urla, wo sich die älteste Olivenölmanufaktur Anatoliens befindet, zeugen von der 2.600 Jahre alten Geschichte der noch heute angewandten Olivenverarbeitungsmethoden. In den letzten Jahren wurden in der Region Restaurants eröffnet, in denen innovative Köche kulinarische Wunder vollbringen, indem sie die auf den umliegenden Feldern angebaute Produkte mit nachhaltigen Produktionsmethoden direkt auf den Tisch bringen.

Das ägäische Menü, das bei internationalen Veranstaltungen im Rahmen der Woche der türkischen Küche vorgestellt wird, besteht aus Rezepten, die den Reichtum der Region symbolisieren, in der seit langem eine gesunde, nachhaltige und mediterrane Ernährung im Vordergrund steht. Oliven und Käse, Tarhana-Suppe, Favabohnenpüree, Mücver (Zucchini-Pfannkuchen), grüne Bohnen mit Olivenöl, gefüllte Paprika mit Olivenöl, Gözleme und anderes Gebäck mit Kräutern, Krabbenauflauf, Fleischbällchen nach İzmir-Art, Incir Uyutması (Pudding aus Milch und getrockneten Feigen), Somata (Bittermandel-Sorbet) sowie Sübye (Melonenkern-Sorbet) gehören zu den Optionen auf der Speisekarte.

Türkische Küche mit geografischen Angaben
Die Grundlage für das nachhaltige Erbe von Türkiye, eine köstliche Kombination einzigartiger regionaler und provinzieller Produkte und Gerichte, sind die geografisch gekennzeichneten, lokalen und qualifizierten Lebensmittel aus 81 Provinzen. In diesem Zusammenhang werden im Rahmen der Woche der türkischen Küche auch bei inländischen Veranstaltungen Menüs angeboten, die Produkte mit geografischen Angaben aus den Regionen und Provinzen von Türkiye enthalten. Diese veranschaulichen die ökologisch nachhaltige Geschmackstradition durch natürliche Produktionsmethoden und Qualität.

Insgesamt 2218 Produkte sind vom türkischen Patentinstitut registriert, davon 1637 mit Herkunftsbezeichnung, 565 mit geografischer Angabe und 16 als garantiert traditionelle Spezialität. Außerdem sind 21 Produkte bei der Europäischen Union (EU) registriert, darunter Gaziantep Baklava, Aydın kestanesi (Kastanie) und Aydın inciri (Feige), Bayramiç beyazı (eine Nektarinenart), Malatya kayısısı (Aprikose), Milas zeytinyağı (Olivenöl), Taşköprü sarımsağı (Knoblauch), Giresun tombul fındığı (fette Haselnuss), Antakya künefesi, Suruç narı (Granatapfel), Çağlayancerit cevizi (Walnuss), Gemlik zeytini (Olive), Edremit zeytinyağı (Olivenöl) und Edremit Körfezi yeşil çizik zeytini (Edremit gekratzte Olive), Milas zeytinyağı (Olivenöl), Ayaş domatesi (Tomate), Maraş tarhanası (Tarhana), Ezine peyniri (Käse), Safranbolu safranı (Safran), Aydın Memecik zeytinyağı (Olivenöl) sowie Araban sarımsağı (Knoblauch).

Übrigens: Die türkische Küche, eine wunderbare, hochwertige und natürliche Zutaten mit verschiedenen Lagerungs- und Kochtechniken umfassende gastronomische Tradition, bietet auch zahlreiche Möglichkeiten für eine vegetarische und vegane Ernährung.

Weitere Informationen: https://turkishcuisineweek.com/homepage 
Download der Bilder: https://docs.tga.gov.tr/psvk7y2a 

Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter https://www.goturkiye.com/ abrufbar.

Hinweise für Redaktionen
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
X: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: https://www.instagram.com/goturkiye 

 
 

15.05.2024

Korean Air Auszeichnung Global Traveler Awards

15.05.2024

Korean Air Auszeichnung Global Traveler Awards

Seoul, 15. Mai 2024 – Korean Air hat bei den „2024 Leisure and Lifestyle Travel Awards“ des Magazins Global Traveler für ihren Speisen- und Getränkeservice die höchste Auszeichnung erhalten.

Die Fluggesellschaft erhielt den Preis für das beste Airline-Bordmenü in der First Class und kann damit einen weiteren Sieg für ihr Catering-Programm verbuchen. Bereits im vergangenen Jahr hat Korean Air unter anderem den Preis für die beste Airline-Cuisine bei den „Global Traveler's 2023 Tested Reader Survey Awards“ gewonnen.

Je nach Route und Saison bietet Korean Air eine breit gefächerte Menüauswahl wie gebratenen chilenischen Seebarsch mit Wermutsauce, würzigen Rindereintopf, scharfe Buchweizennudeln und traditionelles koreanisches Bibimbap an.

Global Traveler ist ein monatlich erscheinendes US-amerikanisches Luxusreisemagazin, das jährlich unter seinen Abonnenten Umfragen zu den besten Unternehmen in verschiedenen Reisekategorien durchführt. In diesem Jahr nahm das Magazin seine Befragung zum Thema Urlaubsreisen bereits zum zwölften Mal vor.

Die konstante Anerkennung von Korean Airs Leistungen basiert auf den kontinuierlichen Investitionen und dem Fokus auf die Weiterentwicklung im Service. So hat die Fluggesellschaft im vergangenen Jahr vegane - an die traditionelle koreanische Tempelküche angelehnte - Menüoptionen eingeführt. Außerdem gibt es eine vielfältige Auswahl an vorbestellbaren Menüs, darunter vegetarische und glukosefreie Varianten sowie Kindermenüs.

Unter der Leitung des international renommierten deutschen Sommeliers Marc Almert hat die Fluggesellschaft darüber hinaus ihr Weinprogramm aufgewertet und mehr als 50 neue Weine in ihre preisgekrönte Auswahl aufgenommen.

Korean Air wird auf der ganzen Welt für ihr Engagement zur Verbesserung des Kundenservices anerkannt. Im vergangenen Jahr wurde die Airline zum zweiten Mal in Folge mit dem Skytrax 5-Sterne-Rating und zum siebten Mal in Folge mit dem APEX 5-Sterne-Rating für Fluggesellschaften weltweit ausgezeichnet. Im Rahmen der „USA Today 10 Best Readers' Choice Awards“ wurde Korean Air zur „Best Business and First Class Airline“ gekürt.


Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 161 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

08.05.2024

Korean Air Finanzergebnisse 1. Quartal

08.05.2024

Korean Air Finanzergebnisse 1. Quartal

Seoul, 8. Mai 2024 – Korean Air hat im ersten Quartal einen Umsatz von 3,8225 Billionen KRW (2,8382 Mrd. USD) verzeichnet, ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zurückzuführen ist dies auf die starke Erholung im Passagierverkehr und eine solide Frachtnachfrage. Der Betriebsgewinn stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent auf 436,1 Mrd. KRW (323,8 Mio. USD), trotz höherer Treibstoff- und Arbeitskosten sowie Flughafen- und Anlagennutzungsgebühren.

Die Einnahmen aus dem Passagiergeschäft sind im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent auf 2,3421 Billionen KRW gestiegen. Die Netzwerkkapazität der Fluggesellschaft hat – mit Ausnahme von China – fast das Niveau vor der Pandemie 2019 erreicht. Auf den Routen nach Südostasien und Japan hat sich die Rentabilität aufgrund der Kapazitätserweiterung, mit der Korean Air der starken touristischen Nachfrage entgegengekommen war, verbessert.

Der Umsatz im Frachtgeschäft ging im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 996,6 Mrd. KRW zurück, da sich der globale Luftfrachtmarkt weiterhin stabilisiert hat.

Im zweiten Quartal 2024 wird Korean Air im Passagiergeschäft angesichts der weltweiten Kapazitätserweiterung und des sich verschärfenden Wettbewerbs die Rentabilität der Strecken in den Vordergrund stellen. Im Frachtgeschäft wird die Airline die wachsende E-Commerce-Nachfrage aus China nutzen, hier Partnerschaften mit Kunden ausbauen und Kapazitäten auf wichtigen Strecken bereitstellen.

[Finanzergebnisse Q1 2024 (nicht konsolidiert)] 

*Einheit: Milliarde KRW (Million USD)

KRW/USD Wechselkurs: 1.346,8

 

Q1 2024

Q1 2023

Anmerkungen

Einnahmen

3.822,5
(2.838,2)

3.195,9
(2.373)

+20% YoY

Betriebsgewinn

436,1
(323,8)

415
(308,1)

+5% YoY

Nettoergebnis

345,2
(256,3)

355.4
(263,9)

-3% YoY

 

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 161 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

30.04.2024

İstanbul erkunden: besondere Erlebnisse für Alleinreisende

30.04.2024

İstanbul erkunden: besondere Erlebnisse für Alleinreisende

Frankfurt, der 30.04.2024 – Als eines der besten Reiseziele für Alleinreisende in Europa bietet İstanbul eine breite Palette an Aktivitäten und Erlebnissen für Einzelreisende. Dank der großen Vielfalt und der einladenden Atmosphäre der Metropole finden Alleinreisende in İstanbul ein unterhaltsames, lebhaftes und leicht erreichbares Ziel, das von vielen weltbekannten Reisepublikationen für 2024 empfohlen wird. Museen, Denkmäler, Ausstellungen, malerische Straßen, Luxushotels, Sternerestaurants und gehobene Einkaufsmöglichkeiten laden Besucher dazu ein, die kosmopolitische Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Zwei Kontinente – eine Stadt 
Der erste Besuch in İstanbul – der einzigen Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten gebaut wurde – beginnt am besten auf der historischen Halbinsel. In diesem Gebiet befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, darunter die Hagia Sophia (Ayasofya) und die Zisternenbasilika (Yerebatan Sarnıcı) sowie der Topkapı-Palast (Topkapı Sarayı) und die Blaue Moschee (Sultanahmet Camii). Das im Garten des Topkapı-Palastes gelegene İstanbuler Archäologiemuseum (İstanbul Arkeoloji Müzesi) ist ein Muss für alle, die sich für das archäologische Erbe von Türkiye interessieren. Natürlich ist keine Reise nach İstanbul ohne einen Besuch des jahrhundertealten Großen Basars (Kapalıçarşı) vollständig; auch der Gewürzbasar (Mısır Çarşısı) in Eminönü bietet ein einzigartiges Einkaufserlebnis in historischer Umgebung. Nachdem Besucher verschiedene Gewürze, Kräutertees, getrocknete Früchte oder andere Köstlichkeiten probiert und womöglich gekauft haben, können sie am nahegelegenen Fährterminal ein Boot besteigen und eine Rundfahrt über den Bosporus machen, bei der sie vom Jungfernturm (Kız Kulesi) begrüßt werden, der ersten von vielen prächtigen Sehenswürdigkeiten entlang des Flusses.

Einzigartige Stadterlebnisse
Als erstes geht es nach Karaköy, einem beliebten Touristenziel, das für seine Museen, den modernen Kreuzfahrthafen Galataport İstanbul und das Einkaufszentrum unter freiem Himmel bekannt ist. Hier kann unter anderem das İstanbuler Museum für moderne Kunst (İstanbul Modern Sanat Müzesi) besucht werden. Das vom Stararchitekten Renzo Piano entworfene İstanbul Modern war das erste Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Türkiye. Nach der Erkundung der Sammlung des Museums führt ein kurzer Spaziergang zum İstanbuler Museum für Malerei und Bildhauerei (İstanbul Resim ve Heykel Müzesi), dem erstem und umfassendstem Museum für plastische Kunst in Türkiye. Als nächstes lädt das für seine schicken Designerboutiquen bekannte Galata-Viertel ein. Der dort gelegene Galata-Turm (Galata Kulesi) bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt. Der Weg führt weiter zur İstiklal, der berühmtesten Straße İstanbuls. Hier können Besucher in die ikonische rote Straßenbahn einsteigen oder entlang der belebten Straße mit ihren historischen Gasthäusern, Kirchen und anderen eleganten Gebäuden schlendern und in einem der berühmten Cafés einen türkischen Kaffee trinken. Darüber hinaus sind die traditionellen türkischen Bäder (Hamam) in Karaköy, Sultanahmet, Cağaloğlu, Beyoğlu und Beşiktaş perfekte Orte, um zu entspannen und ein unvergessliches Erlebnis zu genießen.

Solo-Abenteuer voller Geschmack 
Mit seiner lebendigen und gastfreundlichen Gastronomieszene ist İstanbul ein ideales Reiseziel für Alleinreisende. Die Stadt bietet vielfältige kulinarische Erlebnisse, von Street Food über traditionelle Tavernen bis hin zu Michelin-Sterne-Restaurants. Viele der Fine-Dining-Restaurants der Stadt werden von talentierten weiblichen Chefköchen geleitet, die klassische und innovative Interpretationen internationaler Gerichte und jahrtausendealter anatolischer Rezepte anbieten. Auf der europäischen Seite des Bosporus ist es möglich, in den exklusiven Fischrestaurants an der Kuruçeşme-, Arnavutköy-, Bebek- und Sarıyer-Linie zu speisen und dabei Meeresfrüchte und regionale Vorspeisen zu genießen. Wer auf der Suche nach typischen Street-Food-Gerichten ist, findet auf der europäischen Seite in Taksim und Beşiktaş sowie auf der anatolischen Seite auf dem Marktplatz von Kadıköy eine breite Palette an Gerichten, die von Kokoreç, Döner und gebackenen Kartoffeln (Kumpir) bis zu gebratenen oder gefüllten Muscheln reichen.  

Download der Bilder: https://docs.tga.gov.tr/2u23tv34 

Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter https://www.goturkiye.com/ abrufbar.
Hinweise für Redaktionen
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
X: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: https://www.instagram.com/goturkiye 

 
 

29.04.2024

Korean Air launcht neue Route nach Macau

29.04.2024

Korean Air launcht neue Route nach Macau

Seoul, 29. April 2024 – Korean Air nimmt ab dem 1. Juli eine neue tägliche Verbindung zwischen Seoul/Incheon und Macau auf. Die Flüge starten am Incheon International Airport um 21:15 Uhr und erreichen den Macau International Airport um 23:55 Uhr. Zurück geht es am nächsten Tag um 1:10 Uhr am Macau International Airport mit Ankunft um 6:00 Uhr am Incheon International Airport. Die Flugzeit beträgt etwa 3 Stunden und 40 Minuten.

Macau, eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China, bietet eine einzigartige Mischung aus chinesischer und portugiesischer Kultur. Mit seinen milden Wintern ist sie das ganze Jahr über ein ideales Reiseziel. Besucher kommen in den Genuss exotischer Straßenzüge, historischer Gebäude und einer beeindruckenden Skyline sowie zahlreicher Angebote wie nächtlicher Bustouren und spektakulärer Wasserspiele.

Die Nähe Macaus zu Hongkong, das innerhalb einer Stunde mit der Fähre oder mit dem Bus erreichbar ist, bietet einen zusätzliche Reiseanreiz. Korean Air hat ebenfalls vier tägliche Flüge zwischen Seoul/Incheon und Hongkong auf dem Flugplan.

Als Reaktion auf die steigende Nachfrage nimmt Korean Air viele Flüge wieder auf und erschließt neue Märkte, um das Streckennetz nach China zu stärken. So hat die Airline am 23. bzw. 24. April ebenfalls drei wöchentliche Flüge zwischen Seoul/Incheon und Zhangjiajie sowie vier wöchentliche Flüge zwischen Seoul/Incheon und Zhengzhou wieder aufgenommen.

Flugplan für die Route Seoul/Incheon - Macau

Flug

Flugnummer

Abflug

Ankunft

Flugtage

Seoul/Incheon - Macau

KE169

21:15

23:55

 

 täglich

Macau - Seoul/Incheon

KE170

1:10

6:00

 * Alle Zeiten sind Ortszeiten.


Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

25.04.2024

For Family Reisen: Besondere Reiseideen für Weihnachtsferien mit Kindern

25.04.2024

For Family Reisen: Besondere Reiseideen für Weihnachtsferien mit Kindern

Köln/Frankfurt, 25.04.2024 – Auch Familien mit Kindern müssen den Jahreswechsel nicht zuhause mit den üblichen Silvesterritualen verbringen. Statt Böllern, Wachsgießen und Dinner for One bietet der Kölner Familienveranstalter For Family Reisen außergewöhnliche Erlebnisreisen für alle an, die Lust auf Familienabenteuer abseits des Mainstreams haben. Mit Estland und Finnland hat der Spezialist zwei neue Familienziele im Schnee in sein Reiseprogramm für den Jahreswechsel aufgenommen. Zudem sind über 33 Gruppenreisen-Termine zu Reisezielen mit sommerlich warmen Temperaturen buchbar, darunter Sri Lanka, Vietnam und Thailand, Südafrika, Uganda und Namibia, Costa Rica, Kuba und Mexiko sowie Oman und Ägypten. 

Winterzauber im hohen Norden

Bei der neuen Finnland for family Winter-Gruppenreise erleben Familien eine Woche voller Outdooraktivitäten im Schnee. Das autofreie Dorf Ruka dient als Basis, um Finnisch-Lappland kennenzulernen, beispielsweise bei einer Schneeschuhwanderung oder beim traditionellen Eisfischen. Zum Höhepunkt erwartet die Familien an Silvester ein ganz besonderes Erlebnis: ein Saunabesuch gefolgt von einem 3-Gänge-Menü im Wildnis-Restaurant. Zusätzlich besteht vor Ort die Möglichkeit, optional eine Nordlichterjagd zu buchen, um die faszinierenden Aurora Borealis zu bestaunen.

Die Estland for family Winterreise führt Familien in die hanseatische Landeshauptstadt Tallinn. In der Weihnachtszeit liegt der Duft von Glühwein in der Luft und ein Besuch des traditionsreichen Tallinner Weihnachtsmarktes ist fester Bestandteil der Familienreise. Aktiv geht es in der wilden Natur bei einer Schneeschuhwanderung und beim Kicksledding zu.

Afrika-Feeling pur auf Familiensafari an Silvester

Statt Raclette und Fondue können Familien im Südafrika- oder Namibia-Familienurlaub ein typisches afrikanisches Braai erleben, ein beliebtes Barbecue, das Einheimische zu besonderen Anlässen mit ihren Liebsten genießen. Im Vordergrund der Familienreisen stehen hier unvergessliche Pirschfahrten in den Nationalparks Etosha und Krüger oder im Addo Elephant Park an der malariafreien Garden Route.

Während der Uganda-Reise mit Teenagern erleben Familien Safaris der Extraklasse. Die Big Five und Primaten leben unweit voneinander entfernt im Regenwald und in den geschützten Nationalparks, sodass ganz besondere Tierbeobachtungen möglich sind. Bootssafaris, eine Fußpirsch sowie Trackings zu Schimpansen und den vom Aussterben bedrohten Berggorillas machen diese Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis. 

Mit einer Kombination aus Safari und Badeurlaub am Indischen Ozean lockt die Familienreise Kenia for family. Die ausgewählte Reiseroute mit Safari-Erlebnissen in den verschiedenen Nationalparks sowie Aufenthalten in exklusiven Strandresorts am Diani Bach zu Beginn und auf Chale Island am Ende der Reise ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet.

Den Jahreswechsel spirituell erleben

Reiseziele für Familien in Asien sind perfekt, um das neue Jahr bei warmen Temperaturen willkommen zu heißen. Ob bei einer City-Tour durch Bangkok, Tempelbesuchen in Nordthailand oder Entspannung am Palmenstrand von Koh Samui oder Phuket – während einer Thailand-Familienreise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die vielen Facetten des Landes zu entdecken. 

Bei der Vietnam-Gruppenreise gibt es viele kreative Programmpunkte, bei denen die Kinder selbst mitwirken können. So stellen die Familien zum Beispiel gemeinsam traditionelle Laternen her und lassen einen selbstgebastelten Drachen steigen. Die Kombi-Reise Vietnam & Kambodscha für Familien mit Jugendlichen beinhaltet außerdem Angkor Wat, das größte religiöse Bauwerk der Welt. 

In Malaysia & Borneo erwartet Familien mit Jugendlichen ein kontrastreiches Programm: der kulturelle Schmelztiegel Kuala Lumpur mit imposanten Skyscrapern, eine Nachtwanderung im Taman Negara Nationalpark, dem ältesten Dschungel der Welt, britisches Flair in den Teeplantagen von Cameron Highlands, seltene Nasenaffen und Orang-Utans auf Borneo sowie zu guter Letzt Badespaß auf Langkawi.

Safaris zu Elefanten, der Besuch einer Teefabrik und der Aufstieg zum berühmten Sigiriya-Monolithen zeichnen das Familienabenteuer in Sri Lanka aus. Mit dem Zug geht es durchs Hochland, wo Familien gemeinsam bei Einheimischen übernachten und ihre Fähigkeiten im Cricket spielen üben können.

Vamos a la playa

Mittelamerika gilt als Top-Reiseziel an Weihnachten – und das nicht nur, weil hier im Dezember noch sommerliche Temperaturen herrschen. Im Mexiko-Familienurlaub können Familien die wunderschöne Lagune der sieben Farben in Bacalar entdecken, die Sisalherstellung authentisch auf einer Hacienda kennenlernen, bekannte sowie verstecke Mayastätten besichtigen und eine Bootstour zu Flamingos und Krokodilen im Naturschutzgebiet Río Lagartos unternehmen. 

Auf Kuba locken Traumstrände Familien mit Kids und Teenagern. Außerdem stehen der Besuch eines Tabakbauers, die legendäre Tanzshow Havana Queens, ein Reitausflug im Viñales-Tal sowie eine actionreiche Canopy-Tour auf dem Programm.

Costa Rica besticht mit einer vielfältigen Tierwelt, einer faszinierenden Geräuschkulisse bei einer Dschungelübernachtung, langen Hängebrücken im Nebelwald Monteverde sowie herrlichen Stränden am Pazifik und Atlantik. 

Auf den Spuren von Sindbad und den Pharaonen

Mit Oman und Ägypten bietet For Family Reisen zudem zwei orientalischen Reiseziele über Weihnachten. Ob Nachtwanderung zu Schildkröten, Übernachtung im Beduinenzelt in der endlosen Wüste, Trekkingtour in der beeindruckenden Bergwelt oder Bootsfahrten zu Delfinen vor der Küste – Oman bietet eine Fülle an Aktivitäten mit Jugendlichen und Kindern, die Familien auch individuell im Mietwagen erkunden können. Als Teil der Ägypten-Familienreise begeben sich geschichtsinteressierte Familien auf die Spuren des Alten Ägypten. Die Sphinx, das Tal der Könige und die zahlreichen Exponate im Ägyptischen Museum faszinieren Klein und Groß, bevor Schnorcheln und Relaxen im Familien-Strandresort am Roten Meer angesagt sind.

Alle Reisetermine für den Weihnachtsurlaub mit Kindern gibt es hier im Überblick.

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Fotocredit: For Family Reisen.

Über For Family Reisen

For Family Reisen ist ein deutscher Reiseveranstalter für weltweite Erlebnisreisen mit Kindern. Die sorgfältig ausgearbeiteten Reisen führen die Entdeckerfamilien nach Amerika, Asien, Afrika, in den Orient und nach Europa. Das umfangreiche Programm umfasst Gruppenreisen für Familien je nach Alter mit Kindern oder Jugendlichen sowie individuelle, maßgeschneiderte Familienreisen im Mietwagen oder mit privatem Guide. Großen Wert legt der Experte für außergewöhnliche, authentische Reiseerlebnisse auf eine gelungene Balance zwischen Abenteuer und Action sowie Spaß und Erholung. Interaktive und sportliche Ausflüge, die für Spannung sorgen, intensive Natur und Tierbeobachtung mit dem Fokus auf die Sensibilisierung für Natur- und Artenschutz sowie Begegnungen mit den Einheimischen und ihrer Kultur stehen im Vordergrund. Die Familien übernachten in sorgfältig ausgewählten Unterkünften und die Betreuung vor Ort erfolgt durch erfahrene, einheimische Reiseleiter. Das nachhaltige Reisekonzept von For Family Reisen beinhaltet auch die Förderung lokaler Umweltschutzprojekte und sozialer Initiativen.

Beratung und Buchung:

For Family Reisen GmbH

Familienreisen weltweit

Richard-Wagner-Str. 1-3  

50859 Köln  

Tel: +49 221 177309-00

E-Mail: info@forfamilyreisen.de 

Web: www.familien-reisen.com

Pressekontakt:

BZ.COMM GmbH

Marvin Korndörfer

Hanauer Landstraße 136 

60314 Frankfurt am Main 

Tel: +49 69 256 28 88 - 28

E-Mail: forfamilyreisen@bz-comm.de

Web: www.bz-comm.de

 
 

25.04.2024

Pressemitteilung Türkiye: Türkische Plattform für Digitale-Nomaden-Visa online

25.04.2024

Pressemitteilung Türkiye: Türkische Plattform für Digitale-Nomaden-Visa online

Frankfurt, der 25.04.2024 – Mit seinen lebendigen Städten und atemberaubenden Küsten ist Türkiye eines der beliebtesten Reiseziele der Welt – und nun auf dem Weg, auch ein Paradies für Digitale Nomaden zu werden. Um ein entsprechendes Visum für Türkiye zu erhalten, können diese ihren Bewerbungsprozess ganz einfach über die Plattform Digital Nomad GoTürkiye starten. Nachdem sie die Anforderungen auf dieser Plattform erfüllt haben, erhalten Digitale Nomaden ein „Digital Nomad Identification Certificate“. Mit dem Zertifikat wird der Prozess dann bei den türkischen Konsulaten und/oder Visazentren fortgesetzt.

Wer kann Digitaler Nomade in Türkiye werden?
Bürger aus Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Irland, Dänemark, Griechenland, Kroatien, Spanien, Portugal, Österreich, Finnland, Schweden, der Tschechischen Republik, Ungarn, Polen, Slowenien, der Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Bulgarien, Rumänien, Norwegen, Island, Liechtenstein, dem Vereinigten Königreich, der Schweiz, den USA, Kanada, der Russischen Föderation, der Ukraine und Weißrussland im Alter von 21 bis 55 Jahren können ein Visum für Digitale Nomaden in Türkiye beantragen. Dazu müssen sie nach der Anmeldung auf der Plattform folgende Dokumente hochladen:
•    Ausweisdokument mit einer Gültigkeit von mindestens sechs Monaten ab dem Datum der Ankunft in Türkiye
•    Hochschuldiplom oder Diplomersatzdokument
o    Nachweis für die Arbeit als Digitaler Nomade: Auftrag, wenn er für ein Unternehmen arbeitet (außer Unternehmen in Türkiye) oder Geschäftsvertrag zwischen dem Antragsteller und dem Unternehmen, wenn er selbständig ist (außer Unternehmen in Türkiye)
•    Biometrisches Foto
•    Nachweis über ein monatliches Einkommen von 3.000 USD oder ein jährliches Einkommen von 36.000 USD

Türkiye bietet Digitalen Nomaden alles, was sie brauchen und mehr
Mit ihrer technologischen Infrastruktur, ihrer günstigen Lage und ihren hochentwickelten digitalen Bank- und Zahlungssystemen ist Türkiye in den letzten Jahren zu einem beliebten Ziel für Digitale Nomaden geworden. Mit einem entsprechenden Visum können Besucher ihren Aufenthalt im Land verlängern und dessen Schönheit genießen, während sie in den großen Städten von Hochgeschwindigkeits-Internet und -Mobilfunkverbindungen profitieren.  


Energetische Metropole: İstanbul
İstanbul ist nicht nur ein historischer Ort und Treffpunkt an dem sich Jahrtausende alte Zivilisationen begegnen, sondern auch ein Geschäftszentrum mit großen Unternehmen und kleinen Start-ups. Mit der Verkehrsinfrastruktur, den verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten und den modernen Arbeitsbereichen bietet die lebendige Stadt, die mit Direktflügen aus fast allen Teilen der Welt leicht erreichbar ist, Fernarbeitnehmern ein ideales Umfeld. In İstanbul können diese während der Arbeit in Cafés und Parks, die kostenlose drahtlose Internetverbindungen (Wi-Fi) anbieten, oder in Co-Working-Spaces die spektakuläre Aussicht genießen – und außerhalb der Arbeitszeit die historischen Gebäude, die multikulturellen Geschichte, die ganzjährig aktiven Kultur- und Kunstszene, das milde Klima sowie die köstliche Küche der Bosporus-Metropole. 

Einzigartige Mischung aus Geschichte und Modernität: İzmir
İzmir ist eine der Empfehlungen des Reiseführers Lonely Planet für das Jahr 2024 und eine komfortable Stadt, die auf die Bedürfnisse Digitaler Nomaden eingeht. Eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten, die hervorragende Lage am Meer, die ägäische Küche und die Struktur der Stadt, die Geschichte und zeitgenössische Kultur miteinander verbindet, gehören zu ihren herausragenden Merkmalen. Mit ihrer modernen Infrastruktur sind viele der beliebten Küstenorte der Stadt auch für Digitale Nomaden geeignet: Wann immer sie eine Pause benötigen, können diese in einem Café weiterarbeiten und das tiefblaue Wasser der Ägäis bestaunen. 

Ein von Natur und Meer geprägtes Arbeitsumfeld: Muğla 
Muğla bietet seinen Besuchern nicht nur ein friedliches Arbeitsumfeld mit seiner natürlichen Schönheit und robusten Infrastruktur, sondern macht auch die Freizeit mit Aktivitäten, die von der Erkundung der antiken Stadt über Bootstouren bis hin zur köstlichen ägäischen Küche reichen, noch attraktiver. Zudem sorgen die mit der Blauen Flagge ausgezeichneten goldenen Stränden und die von kristallklarem Wasser, ruhigen Buchten und atemberaubenden Aussichten umgebenen Küste für ein Arbeitsumfeld, das sich wie Urlaub anfühlt. 

Traumhafte Erlebnisse unter der Mittelmeersonne: Antalya
Ein mildes Klima mit über 300 Sonnentagen im Jahr zeichnet das Herz der Türkischen Riviera aus – und macht Antalya zu einem Highlight für Digitale Nomaden. Mit ihren luxuriösen Unterkünften ist die Stadt ein einzigartiges Reiseziel, an dem Besucher wunderschöne Aussichten, antike Städte wie Patara, Aspendos, Perge, Phaselis und Olympos, Lykien und St. Paul, historische Museen, mediterrane Köstlichkeiten sowie mit der Blauen Flagge ausgezeichnete, lange Strände genießen können.

Download der Bilder: https://docs.tga.gov.tr/wih3bpkp 

Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter https://www.goturkiye.com/ abrufbar.

Hinweise für Redaktionen
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
X: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: https://www.instagram.com/goturkiye 

 
 

25.04.2024

Korean Air und WestJet erweitern Codeshare-Abkommen

25.04.2024

Korean Air und WestJet erweitern Codeshare-Abkommen

Seoul, 25. April 2024 – Korean Air und WestJet haben am 22. April ihre Codeshare-Partnerschaft erweitert, um ihren Passagieren mehr transpazifische Ziele anbieten zu können. Korean Air beginnt ab sofort mit dem Verkauf von Flügen auf der neuen WestJet-Verbindung zwischen Seoul Incheon und Calgary, die die kanadische Airline ab dem 17. Mai aufnimmt. Durchgeführt werden die drei wöchentlichen Flüge mit Boeing 787 Dreamlinern. 

WestJet-Kunden erhalten über das Korean Air-Drehkreuz am Incheon International Airport mit von Korean Air durchgeführten Flügen Zugang zu sechs neuen Zielen: Bangkok, Da Nang, Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, Hongkong und Singapur.  

„Wir freuen uns, ein erweitertes Codeshare mit unserem langjährigen Partner WestJet ankündigen zu können, das unseren Passagieren die Anbindung an eine breite Palette von transpazifischen Zielen bietet“, sagt Tae Joon Kim, Korean Air Senior Vice President und Head of International Affairs & Alliance. „Die Aufnahme der WestJet-Route Calgary–Seoul Incheon wird die Verbindungen zwischen Korea und Kanada verbessern. Dank der verstärkten Partnerschaft erhalten unsere Kunden über unsere Drehkreuze in Incheon und Calgary nahtlose Anschlussmöglichkeiten in weitere asiatische und kanadische Städte.“

„Im Zuge der Vorbereitungen auf die neue WestJet-Verbindung zwischen Calgary und Incheon, ist der Zeitpunkt dieser Codeshare-Erweiterung ideal. Unsere Fluggäste und WestJet Rewards-Mitglieder profitieren von der Anbindung an weitere Ziele in Asien von einer der verkehrsreichsten Städte der Welt und dem globalen Drehkreuz von Korean Air aus“, so Jeff Hagen, WestJet Vice-President of Commercial Development and Strategic Partnerships. „Unsere langjährige gegenseitige Partnerschaft mit Korean Air eröffnet Urlaubs- und Geschäftsreisenden hervorragende Möglichkeiten zu mehr Orten auf dem asiatischen Kontinent und bietet gleichzeitig neuen Fluggästen aus Asien über unser Drehkreuz in Calgary Zugang zu ganz Kanada.“

Seit der Aufnahme der Codeshare-Partnerschaft zwischen Korean Air und WestJet im Juni 2012 wurde diese kontinuierlich erweitert und umfasst nun die Flüge von Korean Air von Seoul Incheon nach Vancouver und Toronto, die Inlandsflüge von WestJet innerhalb Kanadas sowie die Flüge in die USA über Vancouver und Toronto. Mit der neuen Codeshare-Erweiterung steigt das Codeshare-Netz der beiden Fluggesellschaften auf 36 Strecken.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

24.04.2024

Pressemitteilung Türkiye: Verborgene Schätze Ankaras

24.04.2024

Pressemitteilung Türkiye: Verborgene Schätze Ankaras

Frankfurt, der 24.04.2024 – Umgeben von den fruchtbaren Böden Anatoliens ist Ankara die Hauptstadt der modernen Türkiye. Im Laufe der Jahrhunderte hat sie viele Zivilisationen beherbergt, darunter die Hethiter – eine Supermacht der Antike – sowie die Phryger, Galater und Römer. Die 100 Jahre alte Hauptstadt bietet Besuchern viele verborgene Schätze: Von Überresten aus der Antike bis hin zu modernen architektonischen Wundern – hinter jeder Ecke warten faszinierende Geschichten. 

Welterbe Gordion 
Im vergangenen Jahr wurde das 20. Kulturgut von Türkiye, die antike Stadt Gordion im Bezirk Polatli in Ankara, in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Das seit etwa 4.500 Jahren ununterbrochen bewohnte Gebiet der politischen und kulturellen Hauptstadt Phrygiens war Heimat des legendären Königs Midas, der der Mythologie zufolge mit der „goldenen Hand“ behaftet war. Sein Tumulus (Grabhügel) gilt als der weltweit drittgrößte.

Im Angesicht Atatürks
Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Ankara ist Anıtkabir, die letzte Ruhestätte von Mustafa Kemal Atatürk, dem Gründer der Republik Türkiye. Dieser imposante Mausoleumskomplex befindet sich in Anıttepe im Herzen von Ankara und erstreckt sich über 750.000 Quadratmeter. Anıtkabir besteht aus drei Hauptabschnitten, der Löwenstraße, dem Zeremonienplatz und dem Atatürk-Mausoleum; er beherbergt auch das Atatürk- und Unabhängigkeitskriegsmuseum, in dem die Entwicklung einer modernen Nation nachverfolgt werden kann. 

Ein Heiligtum als Wahrzeichen 
Die Ahi Şerefeddin-Moschee ist eine von fünf türkischen Moscheen, die unter dem Titel „Mittelalterliche hölzerne Säulen- und Balkenmoscheen in Anatolien“ in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurden. Beim Betreten der Moschee fallen 24 majestätische Holzpfeiler mit Säulenkapitellen aus Spolienmarmor ins Auge, die die Harmonie des gesamten Bauwerks widerspiegeln.

Erkundung der Altstadt
Die Burg von Ankara, die ursprünglich als Garnison erbaut wurde, ist ein beliebtes Touristenziel: Hier können Besucher nicht nur die Stadt überblicken, sondern auch das Museum für anatolische Zivilisationen, die alten Häuser von Ankara, Moscheen und andere historische Wahrzeichen besichtigen. Auch das Viertel Kaleiçi mit seinen zwei- bis dreistöckigen Holz-, Lehm- und Ziegelhäusern im Ankara-Stil, die enge Straßen säumen, ist einen Besuch wert. Die meisten dieser altehrwürdigen Gebäude wurden in Hotels oder Souvenirläden umgewandelt oder beherbergen Cafés und Restaurants, in denen man den unverwechselbaren Geschmack der Stadt genießen kann.

Auf den Spuren der Vergangenheit
Viele Bauwerke haben die Skyline Ankaras geprägt, vor allem jene, die während des Baubooms der Republik errichtet wurden. Die ikonischen republikanischen Gebäude beherbergen heute u. a. das Ethnografische Museum und das Malerei- und Skulpturenmuseum. Besonders empfehlenswert ist das in zwei renovierten historischen osmanischen Gebäuden untergebrachte Museum der anatolischen Zivilisationen: Die beeindruckende Sammlung des Museums umfasst einzigartige Artefakte aus der anatolischen Region, die chronologisch, beginnend mit der Altsteinzeit, ausgestellt werden. Das Museum gilt als eines der weltweit führenden und ist ein hervorragender Ort, um die reiche Kulturgeschichte Anatoliens zu entdecken.

Ruhmreiches römisches Erbe
In Ankara gibt es auch zahlreiche Stätten aus der Römerzeit, darunter die Julianussäule, die vermutlich zu Ehren des Besuchs des römischen Kaisers Julianus (361-363 n. Chr.) errichtet wurde. Außerdem können Besucher die Römischen Bäder, die im 3. Jahrhundert vom römischen Kaiser Caracalla, dem Sohn des Septimius Severus, im Namen des Gesundheitsgottes Asklepios erbaut wurden sowie den Augustustempel, der nach dem römischen Kaiser benannt ist, besichtigen.   

Kulturelle Oase 
Als kulturelles Zentrum beherbergt Ankara auch bedeutende Gebäude wie das Opernhaus von Ankara, das Präsidentensinfonieorchester (CSO Ada) und CerModern. Im CSO Ada-Gebäude im Herzen der Stadt, zwischen der Ankara-Burg und Anıtkabir, können Besucher Konzerten lauschen, während sie im CerModern im Süden das moderne Gesicht der Stadt kennenlernen.  

Download der Bilder: https://docs.tga.gov.tr/duao0s9i 

Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter https://www.goturkiye.com/ abrufbar.

Hinweise für Redaktionen
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
X: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: https://www.instagram.com/goturkiye 

 
 

18.04.2024

Korean Air E-Learning

18.04.2024

Korean Air E-Learning

Frankfurt, 18. April 2024 – Gemeinsam mit der Koreanischen Zentrale für Tourismus bietet Korean Air am 22. und 23. Mai drei einstündige „Korea E-Learnings“ an. Das Angebot richtet sich an Mitarbeitende der Reisebranche, die an nützlichen Insider-Tipps zu Korean Air und der Destination Korea interessiert sind. Im Anschluss an die Online-Veranstaltung findet ein Quiz statt, bei dem es hochwertige Sachpreise zu gewinnen gibt.

Interessierte Agenten haben die Wahl zwischen drei Terminen: Mittwoch, 22. Mai, 14 bis 15 Uhr, Donnerstag, 23. Mai, 11 bis 12 Uhr oder 14 bis 15 Uhr. Bei den E-Learnings wird es aktuelle Informationen zum Streckennetz von Korean Air, zur Economy, Prestige und First Class sowie zu KALMATE – der Website von Korean Air für Reisebüros – geben. Ferner informiert die Koreanische Zentrale für Tourismus über die Destination. 

Während der Korea E-Learnings erhalten die Teilnehmenden Quiz-Fragen und können die Antworten direkt nach den Veranstaltungen zurücksenden. Unter den Einsendungen mit den richtigen Antworten verlost Korean Air eine Reihe hochwertiger Preise, darunter Tablets, Smartwatches und Galaxy Buds von Samsung. Die Verlosungen finden nach jedem der Termine statt; eine Teilnahme ist nur an jeweils einem Termin möglich.

Interessierte können sich entweder direkt unter diesem Link anmelden oder für eine Teilnahme per E-Mail an germanysales@koreanair.com wenden.   

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

16.04.2024

Korean Air Charter Taichung

16.04.2024

Korean Air Charter Taichung

Seoul, 16. April 2024 – Korean Air bietet vom 2. Mai bis zum 29. Juni saisonale Charterflüge von Seoul Incheon nach Taichung, Taiwans zweitgrößte Stadt, an.

Die Airline bedient die Strecke Seoul Incheon-Taichung in diesem Zeitraum dreimal wöchentlich: dienstags, donnerstags und samstags. Die Flüge starten in Seoul Incheon jeweils um 15.30 Uhr und kommen in Taichung um 17.15 Uhr an. Zurück geht es ab Taichung um 18:50 Uhr mit Landung in Seoul Incheon um 22:40 Uhr (alle Zeiten Ortszeit). Eingesetzt wird eine Boeing 737-8 mit 146 Sitzplätzen, davon acht in der Prestige Class und 138 in der Economy Class. Buchungen sind über die Website von Korean Air, die mobile App oder über Reisebüros möglich.

Taichung ist vor allem für das bei Naturliebhabern beliebte Gaomei-Feuchtgebiet bekannt. Die Stadt ist zudem Ausgangspunkt für Ausflüge zum Sonne-Mond-See, der als einer der acht landschaftlich reizvollsten Orte Taiwans gilt. Ein Publikumsmagnet ist zudem der Fengjia Nachtmarkt mit einem großen Angebot an kulinarischen Spezialitäten.

Mit dem neuen Dienst wird Korean Air insgesamt 24 Verbindungen pro Woche von Seoul Incheon nach Taiwan anbieten: 14 von Seoul Incheon nach Taipeh, sieben von Busan nach Taipeh und drei von Seoul Incheon nach Taichung. Korean Air plant, die Flugpläne für Taiwan-Reisende noch komfortabler und vielfältiger zu gestalten.

Flug

Flugnummer

Abflug

Ankunft

Tage

Seoul Incheon - Taichung

KE189

15:30 Uhr

17:15 Uhr

Dienstag
Donnerstag
Samstag

Taichung - Seoul Incheon

KE190

18:50 Uhr

22:40 Uhr

   


Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 

11.04.2024

Top-Fernreiseziele für Familien in den Sommerferien 2024

11.04.2024

Top-Fernreiseziele für Familien in den Sommerferien 2024

Köln/Frankfurt, 11.04.2024 – Mit der Planung des Sommerurlaubs steigt für zahlreiche Familien die Vorfreude auf gemeinsame Zeit mit spannenden Aktivitäten und erholsamen Momenten abseits des Alltagsstresses. Dabei locken auch in den Sommerferien viele faszinierende Fernreiseziele mit einer perfekten Mischung aus angenehmem Wetter, aufregenden Abenteuern und unvergesslichen Begegnungen. Für For Family Reisen, dem Spezialreiseveranstalter für weltweite Erlebnisreisen mit Kindern, sind für die Sommersaison 2024 verschiedene Länder in Afrika, Asien, Fernost sowie Nord- und Lateinamerika ganz vorne mit dabei. 

Afrika: Safari-Abenteuer in Namibia, Tansania und Südafrika 

Auf der Südhalbkugel herrscht während der deutschen Sommerferien Trockenzeit: die beste Voraussetzung für Safari-Pirschfahrten mit hoher Sichtungswahrscheinlichkeit. Die For-Family-Familienreisen nach Namibia gehören zu den besten Reisen für spektakuläre Tierbeobachtungen und versprechen nicht nur denkwürdige Safari-Momente, sondern auch eine Fülle von Erlebnissen, die für Familien mit Kindern und Jugendlichen geeignet sind. Eine For-Family-Fernreise nach Tansania bietet darüber hinaus die ideale Gelegenheit, die atemberaubende Tiermigration hautnah zu erleben – und anschließend vielleicht noch einen entspannten Badeurlaub am Strand des Indischen Ozeans zu verbringen. Mit den For-Family-Südafrika-Reisen geht es wiederum entweder entlang der vielleicht schönsten Küstenstraße der Welt, der Garden Route, oder in den Krüger Nationalpark.  

Asien und Fernost: Kultur- und Badeurlaub in Sri Lanka, Vietnam, Japan und Bali 

An der Ostküste von Sri Lanka können sich Familien auf eine angenehme Abkühlung im ruhigen Meer freuen – perfekt für Schnorcheln und Surfen oder die Beobachtung von Meerestieren. Weil Nebensaison ist, können kulturelle Schätze im Rahmen einer For-Family-Sri-Lanka-Reise außerdem ganz in Ruhe erforscht werden. Die For-Family-Reise nach Vietnam führt nach Nord- und Zentralvietnam und verbindet dort Kultur- und Badeurlaub; die For-Family-Japan-Familienreise führt zu einigen der aufregendsten Destinationen Japans und bietet zahlreiche familienfreundliche Höhepunkte, die einen einzigartigen Einblick in die faszinierende Kultur und Geschichte des Landes bieten. Auf Bali locken trockenes Wetter und viele Sonnenstunden, was ideale Voraussetzungen für Outdoor-Aktivitäten, entspannte Strandaufenthalte und faszinierende kulturelle Erkundungen im Rahmen von For-Family-Bali-Familienreisen schafft.

Nord- und Lateinamerika: Familienaktivitäten in Costa Rica, Kuba und den USA  

In Costa Rica geht die Regenzeit offiziell bis Ende Oktober, doch es regnet nicht immer und nicht überall gleich viel, was bei der Planung einer For-Family-Rundreise nach Costa Rica beachtet wird. Gleichzeitig bedeutet Regenzeit, dass die Landschaft in grünen Farben erblüht; viele Zugvögel kommen aus südlicheren Gefilden ins Land und auch die Chance auf Tierbeobachtungen in den Nationalparks ist höher. Mit den For-Family-Familienreisen nach Kuba lassen sich paradiesische Strände und faszinierende Sehenswürdigkeiten in vollen Zügen genießen – genau das Richtige für Familien, die nach einem perfekten Mix aus Strandurlaub und kinderfreundlichen Aktivitäten bei vergleichsweise günstigeren Preisen suchen. Ein weiteres attraktives Ziel ist die Westküste der USA. Dabei erwarten Familien auf der For-Family-Rundreise durch den Südwesten der USA vielfältige Landschaften und Aktivitäten bei angenehmen Temperaturen. 

For Familiy Reisen: auf Wachstumskurs  

Auch im Jahr 2024 bleibt der Trend zu nachhaltigen, außergewöhnlichen Familienreisen bestehen: Gefragt sind bei dem Veranstalter aus Köln einzigartige Reisen mit authentischen Reiseerlebnissen und unvergesslichen Momenten für Familien. Genau das bietet For Family Reisen seit über zehn Jahren. Und das Konzept wird belohnt: Für 2024 kann der Veranstalter ein Umsatzwachstum von über 18 Prozent aufweisen – und den erfolgreichen Kurs als Spezialist für Familien mit persönlicher Beratung so fortsetzen. Übrigens: Viele Termine der For-Family-Gruppenreisen für das laufende Jahr sind bereits garantiert und können derzeit mit einem besonderen Last-Minute Rabatt gebucht werden. 

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Fotocredit: For Family Reisen.

Über For Family Reisen

For Family Reisen ist ein deutscher Reiseveranstalter für weltweite Erlebnisreisen mit Kindern. Die sorgfältig ausgearbeiteten Reisen führen die Entdeckerfamilien nach Amerika, Asien, Afrika, in den Orient und nach Europa. Das umfangreiche Programm umfasst Gruppenreisen für Familien je nach Alter mit Kindern oder Jugendlichen sowie individuelle, maßgeschneiderte Familienreisen im Mietwagen oder mit privatem Guide. Großen Wert legt der Experte für außergewöhnliche, authentische Reiseerlebnisse auf eine gelungene Balance zwischen Abenteuer und Action sowie Spaß und Erholung. Interaktive und sportliche Ausflüge, die für Spannung sorgen, intensive Natur und Tierbeobachtung mit dem Fokus auf die Sensibilisierung für Natur- und Artenschutz sowie Begegnungen mit den Einheimischen und ihrer Kultur stehen im Vordergrund. Die Familien übernachten in sorgfältig ausgewählten Unterkünften und die Betreuung vor Ort erfolgt durch erfahrene, einheimische Reiseleiter. Das nachhaltige Reisekonzept von For Family Reisen beinhaltet auch die Förderung lokaler Umweltschutzprojekte und sozialer Initiativen.

Beratung und Buchung:

For Family Reisen GmbH

Familienreisen weltweit

Richard-Wagner-Str. 1-3  

50859 Köln  

Tel: +49 221 177309-00

E-Mail: info@forfamilyreisen.de 

Web: www.familien-reisen.com

Pressekontakt:

BZ.COMM GmbH

Marvin Korndörfer

Hanauer Landstraße 136 

60314 Frankfurt am Main 

Tel: +49 69 256 28 88 - 28

E-Mail: forfamilyreisen@bz-comm.de

Web: www.bz-comm.de

 
 

03.04.2024

Korean Air Neue Uniformen Fracht Wartung Aerospace

03.04.2024

Korean Air Neue Uniformen Fracht Wartung Aerospace

Seoul, 3. April 2024 – Korean Air hat neue nachhaltige Uniformen für ihre Mitarbeiter:innen in den Bereichen Wartung, Fracht, Bodenabfertigung und Aerospace eingeführt. Sicherheit und Funktionalität standen bei der Entwicklung der neuen Uniformen im Vordergrund. 

Spezielle Stoffe verringern beispielweise das Risiko von Stromunfällen. Darüber hinaus ermöglicht das neue Design das Einsetzen von Knieschonern, die bei Bedarf zusätzlichen Schutz bieten. Die Sommeruniformen sind mit Mesh-Einsätzen in den Kniekehlen ausgestattet, um die Atmungsaktivität zu erhöhen; reflektierende Streifen verbessern die Sichtbarkeit in dunkler Umgebung. Ferner wurden funktionale Elemente wie Taschen für verschiedene Ausrüstungsgegenstände hinzugefügt. Die Uniformen, die von T-Shirts, Westen, Windjacken bis hin zu schweren Arbeitsjacken reichen, wurden unter Berücksichtigung der verschiedenen Aufgaben und Jahreszeiten entwickelt, sodass die Mitarbeiter:innen die für sie ideale Kleidung wählen können.

Im Einklang mit den Nachhaltigkeitsbestrebungen von Korean Air sind die Materialien umweltzertifiziert. Die Winterjacke besteht aus Sympatex, das für seine wärmeisolierenden, wasser- und winddichten Eigenschaften bekannt ist. Das Material ist sowohl nach Bluesign- als auch nach OEKO-TEX-Standard 100 zertifiziert, zwei der führenden europäischen Umweltzertifikate für Textilien. Der umweltfreundliche Stoff kann recycelt oder auf natürliche Weise abgebaut werden, ohne dass giftige Substanzen in den Boden gelangen. 

Die Entwicklung der neuen Uniformen folgte der erfolgreichen Einführung neuer Sicherheitsschuhe für das Personal an den Flughäfen, Hangars und Frachtterminals im Mai 2023. 

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 110 Städte in 39 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

26.03.2024

Korean Air DHL Global Forwarding

26.03.2024

Korean Air DHL Global Forwarding

Seoul, 26. März 2024 – Korean Air hat ihr Frachtbuchungssystem mit DHL Global Forwarding verbunden. Dies ist das erste Mal, dass die Fluggesellschaft ihr Buchungssystem direkt mit einem Spediteur verbindet. Die Integration ermöglicht es DHL Global Forwarding, Fracht für Korean Air-Flüge direkt über das eigene System zu buchen.

Das API-System ermöglicht es den Kunden, Reservierungen direkt von ihrem eigenen System aus vorzunehmen, ohne dass sie auf die Plattform der Fluggesellschaft zugreifen müssen. Diese Integration steigert die Effizienz der Arbeitsabläufe, indem sie den Echtzeit-Datenaustausch zwischen Fluggesellschaften und Kunden ermöglicht sowie den Zugang zu Flugplänen und Luftfrachttarifen erleichtert.

Analog zur fortschreitenden digitalen Transformation der Branche ist Korean Air bestrebt, die Effizienz zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern. Die Bemühungen der Fluggesellschaft, technologische Fortschritte zu identifizieren und umzusetzen, unterstreichen ihr Engagement, maßgeschneiderte Dienstleistungen für die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse anzubieten.

„Durch den Aufbau einer direkten Verbindung mit einem renommierten Kunden wie DHL Global Forwarding sind wir in der Lage, fortschrittliche Dienstleistungen anzubieten“, so Jaedong Eum, Senior Vice President und Head of Cargo Business Division bei Korean Air. „Wir werden auch in Zukunft innovative Kanäle erkunden, um unsere Systemverbindungen zu erweitern und unser Serviceangebot für einen noch größeren Kundenkreis zu verbessern.“

„Wir freuen uns, die direkte Buchungsverbindung mit unserem langjährigen Partner Korean Air Cargo über CargoWise ankündigen zu können“, sagt Max Sauberschwarz, Global Head of Air Freight bei DHL Global Forwarding. „Dies vereinfacht unsere internen Prozesse und steigert die Effizienz für unsere Kunden. Es ein weiterer Schritt auf unserem digitalen Weg und zeigt unser kontinuierliches Engagement, unseren Kunden einen Mehrwert in der Luftfracht zu bieten.“


Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 111 Städte in 40 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

21.03.2024

Korean Air Airbus

21.03.2024

Korean Air Airbus

Seoul, 21. März 2024 – Korean Air wird mit Airbus einen Vertrag über die Lieferung von 33 modernen Flugzeugen der A350-Familie unterzeichnen. Der Auftrag umfasst 27 A350-1000 und sechs A350-900 im Wert von 13,7 Milliarden US-Dollar.

Der Auftrag ergänzt die langfristige Flottenplanung der Airline, die ihre älteren Flugzeuge schrittweise aus dem Verkehr zieht. Der Kauf der umweltfreundlichen A350 der nächsten Generation steht nicht nur im Einklang mit den Nachhaltigkeitsbestrebungen der Airline, sondern gilt auch als Vorbereitung auf die Integration von Asiana Airlines.

Der A350-1000 ist das größte Flugzeug der A350-Familie und bietet in einer Standardkonfiguration mit drei Klassen 350 bis 410 Passagieren Platz. Das Flugzeug besteht aus fortschrittlichen Verbundwerkstoffen, die den Treibstoffverbrauch und den Kohlendioxidausstoß im Vergleich zu ähnlich großen Flugzeugen der vorherigen Generation um bis zu 25 Prozent senken.

Der A350-1000 verfügt über die größte Reichweite aller heutigen Passagierflugzeuge und kann mit voller Nutzlast bis zu 16.000 km weit fliegen.

Die Variante A350-900 ist rund sieben Meter kürzer als der A350-1000, hat eine Reichweite von 15.370 km und bietet in der Regel 300 bis 350 Passagieren in drei Klassen Platz. Die Airline kann das Flugzeug auf ihren Langstreckenrouten wie Seoul Incheon-New York einsetzen, die sie derzeit zweimal täglich bedient.

Zusätzlich zu der Vereinbarung über den Kauf von 33 A350 plant Korean Air die Einführung von 50 Airbus A321neo, 10 Boeing 787-9, 20 Boeing 787-10 und 30 Boeing 737-8. Die Fluggesellschaft wird auch weiterhin der Modernisierung ihrer Flotte und der Reduzierung der Kohlendioxidemissionen durch den Einsatz neuer Flugzeuge und anderer Nachhaltigkeitsmaßnahmen Priorität einräumen.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 111 Städte in 40 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

19.03.2024

Korean Air Internationale Strecken Sommer 24

19.03.2024

Korean Air Internationale Strecken Sommer 24

Seoul, 19. März 2024 – Korean Air wird ab dem 31. März den internationalen Flugverkehr für die Sommersaison 2024 ausbauen. Die Airline wird vier Städte in China, Europa und Südostasien wieder anfliegen und die Flugfrequenzen auf wichtigen Strecken erhöhen.

Mit der Erweiterung wird die internationale Kapazität der Fluggesellschaft, gemessen an den verfügbaren Sitzkilometern (ASK), etwa 96 Prozent des Niveaus vor der Pandemie erreichen.

Wiederaufnahme von Strecken nach Europa, China und Südostasien
Am 2. April nimmt die Fluggesellschaft drei wöchentliche Flüge zwischen Seoul Incheon und Zürich wieder auf, und kommt damit der hohen Nachfrage in die für Koreaner und Asiaten beliebte Sommerdestination nach. 

Ab dem 23. April ergänzt Korean Air das Streckennetz nach China um drei wöchentliche Verbindungen von Seoul Incheon nach Zhangjiajie. Der für seine bizarren Felsen, tiefen Schluchten und dichten Wälder bekannte Zhangjiajie-Nationalpark zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe und diente der fiktiven Welt von Pandora aus dem Film „Avatar“ als Inspiration. 

Darüber hinaus verbindet Korean Air ab dem 24. April erneut Seoul Incheon und Zhengzhou und bietet vier Flüge pro Woche an. Zhengzhou ist mit dem Taihangshan, der oft als „Grand Canyon von China“ bezeichnet wird, ein beliebtes Urlaubsziel. Weitere touristische Highlights sind der Songshan, einer der „fünf hohen Berge Chinas“, und der Shaolin-Tempel, der als Geburtsstätte des Kung Fu gilt.

Die Fluggesellschaft wird außerdem am 25. April die täglichen Flüge auf der Strecke Busan-Bangkok wieder aufnehmen, die aufgrund der Pandemie fast vier Jahre lang ausgesetzt waren.

Erhöhung der Flugfrequenzen auf wichtigen Strecken
Als Reaktion auf die steigende Nachfrage wird Korean Air ferner die Flugfrequenzen auf beliebten Strecken nach Europa, Südostasien und Nordamerika erhöhen. So bietet Korean Air auf der Strecke Seoul Incheon-Budapest künftig vier wöchentliche Flüge an (statt bisher drei). 

Die Strecke Seoul Incheon-Bangkok wird ebenfalls von drei auf vier tägliche Flüge aufgestockt, und die Strecke Seoul Incheon-Manila wird von zwei auf drei tägliche Flüge erhöht. Seit Januar hat die Fluggesellschaft außerdem zwei zusätzliche Frequenzen auf der Strecke Seoul Incheon-Bali eingerichtet und bietet damit elf wöchentliche Flüge an, die den Reisenden mehr Flexibilität und Auswahl bieten.

In Nordamerika wird Korean Air das Angebot auf der Strecke Seoul Incheon-Dallas von vier Flügen pro Woche auf eine tägliche Verbindung erhöhen. Die texanische Stadt gilt als Gateway in den mittleren Süden der Vereinigten Staaten, mit den täglichen Flügen bietet Korean Air ihren Passagieren bessere Anbindungsmöglichkeiten und mehr Flexibilität.

Korean Air wird die saisonalen Faktoren, die sich auf die Nachfrage in ihrem ausgedehnten weltweiten Streckennetz auswirken, weiterhin beobachten, um optimale Flugpläne zu erstellen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 111 Städte in 40 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

15.03.2024

Korean Air Grundsteinlegung Triebswerkswartungszentrum

15.03.2024

Korean Air Grundsteinlegung Triebswerkswartungszentrum

Seoul, 15. März 2024 – Korean Air hat mit dem Bau eines Wartungszentrums für Triebwerke in Unbuk in der Nähe des Incheon International Airports begonnen. Die Eröffnung des Komplexes, der der größte in Asien sein wird, ist für 2027 geplant. Mit dem neuen Zentrum für Triebwerksinstandhaltung baut Korean Air ihre Wartungskapazitäten aus und stärkt ihr MRO-Geschäft (Maintenance, Repair and Overhaul).

Die feierliche Grundsteinlegung hat am 14. März im Beisein zahlreicher Ehrengäste stattgefunden, darunter Walter Cho (Chairman und CEO von Korean Air), Sung-kyu Maeng (Mitglied des Ausschusses für Land, Infrastruktur und Verkehr der Nationalversammlung), June-young Bae (Kongressabgeordneter des Bezirks Jung-gu in Incheon), Jeong-bok Yoo (Bürgermeister der Stadt Incheon), Won-sok Yun (Beauftragter der Freien Wirtschaftszone Incheon) und Jong-il Kim (CEO der Kolon Global Corporation).

„Das Triebwerk ist wie das Herz eines Flugzeugs“, sagte Walter Cho bei der Grundsteinlegung. „Korean Air verpflichtet sich, die höchsten Sicherheitsstandards einzuhalten und den Wettbewerbsvorsprung Koreas in einem hochspezialisierten Bereich der Luftfahrt auszubauen.“

Das neue Triebwerkswartungswerk erstreckt sich über sieben Etagen auf einer Fläche von mehr als 140.000 Quadratmetern. Der Bau der 578 Milliarden Won teuren Anlage wird von Kolon Global durchgeführt. Errichtet wird sie neben der bestehenden Triebwerkstestzelle (ETC), die die Fluggesellschaft seit 2016 betreibt.

Korean Air hat die Triebwerkswartung bisher in ihrem Werk in Bucheon durchgeführt und die abschließenden Leistungstests im Triebwerksprüfstand in Unbuk. Mit dem neuen Zentrum werden alle Phasen der Triebwerkswartung an einem einzigen, zentralen Standort zusammengefasst, was den Prozess optimiert und die betriebliche Effizienz steigert.  

Mit dem neuen Zentrum baut Korean Air ihre Kapazitäten für die Instandhaltung von Flugzeugtriebwerken von 100 auf 360 Triebwerke pro Jahr aus und kann zudem ein breiteres Spektrum von Triebwerkstypen abdecken. Derzeit wartet die Airline sechs Triebwerkmodelle, darunter das PW4000 und das GTF von Pratt & Whitney, das CFM56 von CFM International sowie das GE90-115B von General Electric. Die Erweiterung umfasst die Aufnahme von drei weiteren Triebwerksmodellen in das Portfolio, darunter das GEnx von GE und das LEAP-1B von CFMI. Die Fluggesellschaft prüft zudem die Möglichkeit, die Triebwerke von Asiana Airlines zu warten, darunter das Rolls-Royce Trent XWB, das im Airbus A350 eingesetzt wird.

Das neue Wartungszentrum wird voraussichtlich über 1.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Es stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen MRO-Industrie und verringert die Abhängigkeit von internationalen Wartungsdiensten.

Korean Air ist der einzige Betreiber von spezialisierten Wartungsanlagen für zivile Flugzeugtriebwerke in Korea. Die Fluggesellschaft hat 1976 mit der Wartung von Boeing 707-Flugzeugtriebwerken begonnen. Seitdem hat sie fast 5.000 Triebwerke überarbeitet sowie Triebwerke an andere Fluggesellschaften, darunter ihre Tochtergesellschaft Jin Air, sowie an internationale Fluggesellschaften wie Delta Air Lines und China Southern Airlines geliefert.

Die Wartungsqualität der Fluggesellschaft wurde bereits von zahlreichen renommierten Stellen anerkannt. So verfügt Korean Air über Lufttüchtigkeitszeugnisse von 13 in- und ausländischen Behörden, darunter die koreanische Bundesluftfahrtbehörde (FAA), die US-amerikanische Federal Aviation Administration (FAA), die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) und die chinesische Zivilluftfahrtbehörde (CAAC).

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 160 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 111 Städte in 40 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

21.02.2024

Korean Air Cargo Partnerschaft Flughafen Wien

21.02.2024

Korean Air Cargo Partnerschaft Flughafen Wien

Seoul, 21. Februar 2024 – Korean Air hat heute eine Vereinbarung zur Stärkung der Luftfrachtpartnerschaft mit dem Flughafen Wien unterzeichnet. 

Ziel der Partnerschaft ist es, die wachsende Nachfrage nach Luftfracht zwischen Korea und Österreich zu bedienen und den Flughafen Wien als wichtige Drehscheibe zu etablieren. Geplant sind gemeinsame Marketinginitiativen, die sich an Spediteure und Kunden richten, um mehr Luftfrachtaufkommen zu generieren. Korean Air wird dazu Markt- und Branchenkenntnisse mit dem Flughafen Wien teilen, um den Kunden entsprechende Dienstleistungen anbieten zu können.

Österreich, das im Herzen Europas liegt und seit jeher eine Brücke zwischen Ost- und Westeuropa bildet, ist für Korea ein wichtiges Tor zu umliegenden Ländern wie Polen, Ungarn und der Tschechischen Republik. Angesichts der anhaltenden Investitionen der koreanischen Industrie in der Region rechnet die Fluggesellschaft in den kommenden Jahren mit einer steigenden Nachfrage nach Luftfracht.

„Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit dem Flughafen Wien bekannt zu geben. Korean Air ist mit dieser Vereinbarung bestrebt, die Luftfrachtdienste zwischen Korea und Wien zu verbessern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen“, sagte Jaedong Eum, Senior Vice President und Head of Cargo Business Division bei Korean Air.

„Die Nachbarländer Österreichs und Asien sind seit vielen Jahren Wirtschaftsräume, die durch den internationalen Luftfrachtverkehr eng miteinander verbunden sind. Vor allem in der Automobil- und Elektronikbranche sind asiatische Unternehmen auf die Produktionskapazitäten im osteuropäischen Raum angewiesen. Korean Air ist seit 20 Jahren ein wichtiger Luftfrachtpartner und ich freue mich, dass wir unsere langjährige Partnerschaft im Frachtbereich mit dieser Vereinbarung nun weiter ausbauen können“, so Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Über Korean Air Cargo
Korean Air gehört zu den fünf größten Frachtunternehmen der Welt und ist, gemessen an der Kapazität, das größte transpazifische Luftfrachtunternehmen.
Das globale Streckennetz von Korean Air umfasst 111 Städte in 40 Ländern, ergänzt durch ein Cargo-Netzwerk, das 47 Städte in 28 Ländern abdeckt. Die Fluggesellschaft verfügt über eine Flotte von 159 Flugzeugen, darunter 23 reine Frachtflugzeuge. Die Frachtflotte umfasst Boeing 777F- und 747-8F-Frachter der nächsten Generation, die sich durch eine höhere Treibstoffeffizienz und geringere CO2-Emissionen auszeichnen. 

Korean Air Cargo besitzt und betreibt ein hochmodernes Frachtterminal mit einer Fläche von 100.000 Quadratmetern an seinem Hauptdrehkreuz am Incheon International Airport (ICN) und verfügt über eigene Frachtterminals in New York, Los Angeles, Narita und Osaka. Korean Air Cargo betreibt außerdem das Cool Cargo Center in Incheon, in dem über 150 Tonnen Frischfracht gelagert und verarbeitet werden können – wichtig für Lieferketten von Kühltransporten.

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung und Fachwissen bietet Korean Air Cargo Luftfrachttransportdienste für eine breite Palette von Waren an. Von allgemeiner Fracht wie Halbleitern und Autoteilen bis hin zu Spezialfracht wie großen oder schweren Gütern, wertvollen oder hochempfindlichen Gegenständen, lebenden Tieren, verderblichen Waren und Arzneimitteln wird jede Sendung mit beispielloser Präzision und Sorgfalt abgewickelt.

Die Frachtdienste von Korean Air sind in fünf verschiedene Kategorien unterteilt, die auf die spezifischen Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind: Express, Express Heavy, Customized, Specialized und General.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

13.02.2024

240213 Korean Air Genehmigung Europäische Kommission

13.02.2024

240213 Korean Air Genehmigung Europäische Kommission

Seoul, 13. Februar 2024 – Die Europäische Kommission hat heute ihre Zustimmung zum Zusammenschluss von Korean Air und Asiana Airlines bekannt gegeben. Die Genehmigung erfolgt in Form einer bedingten Einwilligung, die an die Einhaltung bestimmter Verpflichtungen gebunden ist, die die Fluggesellschaft mit der Europäischen Kommission vereinbart hat. Damit hat Korean Air von 13 der 14 Aufsichtsbehörden die Genehmigung zum Zusammenschluss erhalten oder das Prüfverfahren abgeschlossen.

Korean Air hatte im Januar 2021 ein Vorkonsultationsverfahren mit der Europäischen Kommission eingeleitet und im Januar 2023 eine formelle Anmeldung für den Zusammenschluss eingereicht. Die Europäische Kommission hatte daraufhin im Februar die zweite Phase der Prüfung des Zusammenschlusses eröffnet und im Mai ein Statement übermittelt, in dem sie wettbewerbsrechtliche Bedenken hinsichtlich des Zusammenschlusses sowohl auf dem Passagier- als auch auf dem Frachtmarkt äußerte.

Um die festgestellten Wettbewerbsbedenken auszuräumen, wurden Abhilfemaßnahmen angeboten, die im Wesentlichen aus zwei Elementen bestehen: Zum einen aus der Veräußerung des Frachtfluggeschäfts von Asiana Airlines und zum anderen aus der Unterstützung für den Markteintritt einer neuen Fluggesellschaft auf den vier sich überschneidenden Passagierstrecken zwischen Korea und der Europäischen Union. Mit diesen Maßnahmen soll ein wettbewerbsfähiges Umfeld auf den betreffenden Märkten aufrechterhalten werden.

Für die Umsetzung der Maßnahmen im Frachtbereich müssen Korean Air und Asiana Airlines mehrere Schritte unternehmen, darunter die Ernennung einer Beratergesellschaft, die die Veräußerung des Frachtfluggeschäfts von Asiana Airlines beaufsichtigt, sowie die Einleitung des Bieterverfahrens und die Auswahl eines Käufers für das Frachtgeschäft. Die Genehmigung des ausgewählten Käufers durch die Europäische Kommission ist Voraussetzung für die Finalisierung des Zusammenschlusses der beiden Fluggesellschaften. Sobald Korean Air die Übernahme von Asiana Airlines abgeschlossen hat, wird der Veräußerungsprozess des Frachtgeschäfts stattfinden. 

Im Passagebereich wurde T'way Air zum sogenannten „Remedy Taker“ auf den vorgesehenen europäischen Passagierstrecken ernannt. So wird T'way Air ab der zweiten Jahreshälfte sukzessive den Flugbetrieb auf den vier Strecken aufnehmen: Seoul Incheon-Paris, Seoul Incheon-Rom, Seoul Incheon-Barcelona und Seoul Incheon-Frankfurt. Korean Air wird T'way Air dabei umfassend unterstützen. 

Mit Vorlage der Genehmigung der Europäischen Kommission konzentriert sich Korean Air nun auf die Gespräche mit der US-Wettbewerbsbehörde, um das Merger-Genehmigungsverfahren baldmöglichst abzuschließen.

Seit Januar 2021 hat Korean Air bei insgesamt 14 Wettbewerbsbehörden einen Antrag über den Unternehmenszusammenschluss eingereicht. Insgesamt 13 Behörden, darunter die Europäische Kommission, haben den Zusammenschluss entweder genehmigt oder die Prüfung mit der Begründung abgeschlossen, dass der Zusammenschluss keiner Prüfung oder Meldung bedürfe. 

Status der Genehmigungsverfahren für den Zusammenschluss von Korean Air und Asiana Airlines

○ Genehmigung erteilt (13 Aufsichtsbehörden)
Türkiye (Feb 2021), Taiwan (Mai 2021), Thailand (Mai 2021)*, Philippinen (Mai 2021)*, Malaysia (Sep 2021), Vietnam (Nov 2021), Korea (Feb 2022), Singapur (Feb 2022), Australien (Sep 2022), China (Dez 2022), Vereinigtes Königreich (Mar 2023), Japan (Jan 2024), Europäische Union (Feb 2024)    

* Einreichung von Unterlagen nicht erforderlich
○ Genehmigung offen (1 Aufsichtsbehörde): USA

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 111 Städte in 40 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

01.02.2024

240201 Korean Air Genehmigung von Japan

01.02.2024

240201 Korean Air Genehmigung von Japan

Seoul, 1. Februar 2024 – Die Japan Fair Trade Commission (JFTC) hat den Zusammenschluss von Korean Air und Asiana Airlines genehmigt – ein wichtiger Meilenstein im Merger-Prozess der beiden Fluggesellschaften. Bislang hat Korean Air die Genehmigungen von 12 der 14 Wettbewerbsbehörden erhalten.

Im Januar 2021 hatte Korean Air den Antrag bei der JFTC eingereicht, im August dann legte sie einen umfassenden ersten Bericht mit einer Markt- und Wirtschaftsanalyse vor. Korean Air hat proaktiv den Dialog mit allen relevanten Parteien aufgenommen, um verschiedene von der JFTC vorgebrachte Bedenken auszuräumen.

Die JFTC hat Korean Air aufgefordert, Abhilfemaßnahmen für ausgewählte Strecken zwischen Korea und Japan vorzulegen, auf denen der gemeinsame Marktanteil von Korean Air, Asiana Airlines und ihren jeweiligen Tochtergesellschaften (Jin Air, Air Busan und Air Seoul) den Wettbewerb einschränken würde.

Im weiteren Verlauf des Genehmigungsverfahrens hat die JFTC beschlossen, dass fünf der zwölf sich überschneidenden Routen des Streckennetzes nicht wettbewerbsrechtlich geprüft werden müssen. Um die verbleibenden Bedenken für die sieben anderen Strecken auszuräumen, hat Korean Air angeboten, eine begrenzte Anzahl von Slots auf diesen abzutreten, falls sich Wettbewerber – sogenannte „Remedy Takers“ – entscheiden sollten, diese zu bedienen. Zu diesen Strecken gehören Seoul-Osaka, Sapporo, Nagoya, Fukuoka sowie Busan-Osaka, Sapporo und Fukuoka.

Die JFTC äußerte zudem wettbewerbsrechtliche Bedenken hinsichtlich des Cargo-Netzwerks zwischen Korea und Japan. Mit der Entscheidung, das Frachtgeschäft von Asiana zu veräußern, schränkte die JFTC jedoch ihre Forderung ein, dass die Fluggesellschaft auf ausgewählten Strecken von Japan nach Korea ein Block-Space-Agreement (BSA) abschließen solle. Die Veräußerung der Frachtsparte von Asiana ist Gegenstand der Prüfung von allen übrigen Wettbewerbsbehörden und wird erfolgen, sobald Asiana Airlines als Tochtergesellschaft von Korean Air eingetragen ist.

Seit Januar 2021 hat Korean Air bei insgesamt 14 Wettbewerbsbehörden einen Antrag über den Unternehmenszusammenschluss eingereicht. Insgesamt zwölf Behörden, darunter Japan, haben den Zusammenschluss entweder genehmigt oder die Prüfung mit der Begründung abgeschlossen, dass der Zusammenschluss keiner Prüfung oder Meldung bedürfe. Korean Air hat sich zu einem konstruktiven Dialog mit den verbleibenden Behörden – der EU und den USA – verpflichtet, um so schnell wie möglich die Genehmigungen zu erhalten.

Status der Genehmigungsverfahren für den Zusammenschluss von Korean Air und Asiana Airlines

○ Genehmigung erteilt (12 Aufsichtsbehörden)
•    Türkiye (Feb 2021), Taiwan (Mai 2021), Thailand (Mai 2021)*, Philippinen (Mai 2021)*, Malaysia (Sep 2021), Vietnam (Nov 2021), Korea (Feb 2022), Singapur (Feb 2022), Australien (Sep 2022), China (Dez 2022), Vereinigtes Königreich (Mar 2023), Japan (Jan 2024)    

* Einreichung von Unterlagen nicht erforderlich
○ Genehmigung offen (2 Aufsichtsbehörden): EU, USA


Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 111 Städte in 40 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

22.01.2024

Türkiye: Berühmte türkische Desserts auf der „Top 100 Desserts in the World”-Liste des Taste Atlas

22.01.2024

Türkiye: Berühmte türkische Desserts auf der „Top 100 Desserts in the World”-Liste des Taste Atlas

Frankfurt, der 22.01.2024 – Die türkische Küche, die sich durch ein tiefes kulturelles Erbe und eine jahrhundertealte Tradition auszeichnet, genießt weltweites Ansehen – und dieser Ruhm schließt natürlich auch ihre Desserts ein. Manche halten die türkischen Desserts für ebenso faszinierend wie die archäologischen und kulturellen Reichtümer des Landes, und für viele Reiseführer zählen sie zu den Weltbesten. Die süßen Leckereien, die in Geschmack und Zartheit fast jeden Gaumen ansprechen, sind bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt. Angesichts dieser Beliebtheit hat der Taste Atlas mehrere berühmte türkische Desserts in seine „Top 100 Desserts in the World“-Liste aufgenommen.

Weltweit beliebt: türkisches Baklava
Baklava, die wohl bekannteste türkische Süßspeise, ist ein köstliches Gebäck aus hauchdünnem Yufka-Teig, der mit fein gehackten Nüssen gefüllt und in süßem Sirup getränkt wird. Baklava und speziell das ikonische Baklava aus Gaziantep, das aufgrund seiner gastronomischen Tradition in das UNESCO Creative Cities Network aufgenommen wurde, sind im Taste Atlas-Führer als separate Desserts aufgeführt. Baklava aus Gaziantep, das von der EU-Kommission als einzigartiger Geschmack der türkischen Küche registriert wurde, ist eines der wichtigsten Gerichte in Türkiye. Obwohl Baklava der allgemeine Begriff für das Gebäck ist, hat die Süßspeise je nach Zubereitung verschiedene Namen. So bezeichnet beispielsweise fıstık sarma (Pistazienwickel), ebenfalls im Geschmacksatlas aufgeführt, eine Art von Baklava mit Pistazien, der bevorzugten Baklava-Füllung. Die aus einem einzigen Yufka-Blatt gerollte fıstık sarma wird mit einer dichten Pistazienpaste hergestellt, die manchmal auch als „Pistazienbutter“ bezeichnet wird. Als elementarer Ausdruck des reichen kulturellen Erbes von Türkiye ist Baklava in jeder Form und Art ein Genuss.

Eine weitere traditionelle, im Taste Atals aufgeführte türkische Nachspeise ist Künefe. Sie wird heiß serviert und besteht aus geschmolzenem, ungesalzenem Käse, der zwischen zwei Schichten aus geschreddertem Yufka- oder Grießteig geschichtet, anschließend mit süßem Sirup übergossen und abschließend mit zerkleinerten Pistazien garniert wird. Die leckersten Künefe findet man in den südostanatolischen Provinzen, und „Antakya Künefe“, das weltberühmte Dessert aus Hatay, wurde von der EU als „Geschützte Geografische Angabe“ eingetragen.

Ein traditionelles Erbe: Milchdesserts
Die Milchdesserts Türkiyes sind ebenso beliebt wie die anderen kulinarischen Köstlichkeiten des Landes. Fırın sütlaç (gebackener Milchreis) ist ein beliebtes traditionelles türkisches Dessert, das aus einer Mischung aus Milch, Reis und Zucker hergestellt wird. Der Pudding wird gebacken und seine verbrannte Oberfläche mit Zimt oder Haselnüssen garniert. Diese klassische Nachspeise gibt es zwar im ganzen Land, aber viele Liebhaber sagen, dass der beste fırın sütlaç in Gebieten serviert wird, die für Milchwirtschaft bekannt sind.

Kazandibi (karamellisierter Milchpudding) stammt aus der osmanischen Zeit. Der Name der Süßspeise bezieht sich auf den Boden des Kessels, in dem sie zubereitet wird. Der authentische kazandibi wird durch Anbrennen der untersten Schicht des tavuk göğsü (Hühnerbrustpudding) hergestellt, einem Dessert, das aus zerkleinerter Hühnerbrust besteht. Die meisten Kazandibi werden jedoch mit Butter, Milch, Reismehl, Zucker und Stärke serviert, wobei der karamellisierte Teil obenauf liegt und die Hühnerbrust nicht zerkleinert wird. Dieses traditionelle Gericht wird mit türkischem Kaffee oder Tee serviert, wie zahlreiche andere köstliche türkische Desserts.

Ebenfalls im Taste Atlas enthalten ist das Maraş Dondurma (Maraş-Eis). Mit seiner dichten Konsistenz und seinem unverwechselbaren Geschmack ist Maraş Dondurma ein beliebtes Dessert in ganz Türkiye. Das Geheimnis dieser bemerkenswerten Süßspeise liegt in ihren Zutaten: Das Eis wird aus der Milch von Ziegen hergestellt, die mit natürlichen Gräsern in Kahramanmaraş gefüttert werden, und das besondere Aroma aus dem Gewürz „Salep“, das aus den Wurzeln der violetten Orchideen gewonnen wird, die in der Region wachsen. 

İrmik helvası, eine weitere türkische Nachspeise im Taste Atlas, ist ein unverzichtbarer Bestandteil der anatolischen Esskultur. Das Gericht wird in fast allen Provinzen mit leichten Variationen zubereitet und besteht aus Grieß, Butter, Zucker, Milch und Pinienkernen. Es wird oft heiß zusammen mit einer Kugel eiskaltem Maraş-Eis serviert.

Download der Bilder: https://docs.tga.gov.tr/iukgchlp


Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter https://www.goturkiye.com/ abrufbar.

Hinweise für Redaktionen
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
X: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: https://www.instagram.com/goturkiye 

 
 
0

09.01.2024

Korean Air veröffentlicht neues Sicherheitsvideo mit virtuellen Menschen

09.01.2024

Korean Air veröffentlicht neues Sicherheitsvideo mit virtuellen Menschen

Seoul, 9. Januar 2024 – Korean Air veröffentlicht als erste Fluggesellschaft ein Sicherheitsvideo mit virtuellen Menschen. Das Sicherheitsvideo zeigt eine virtuelle Protagonistin, die eine Flugbegleiter-Uniform von Korean Air trägt und in einer virtuellen Kulisse Sicherheitsanweisungen gibt. 

Mit der Einführung des neuen Konzepts der virtuellen Menschen in ihrem Sicherheitsvideo möchte die Fluggesellschaft ihren vielfältigen Kundenstamm mit allen Altersgruppen und kulturellen Hintergründen ansprechen. Die elegante visuelle Präsentation soll das Interesse der Passagiere wecken und die Aufmerksamkeit erhöhen. 

Zu sehen sind in dem Video der virtuelle Mensch Rina und die vierköpfige virtuelle Girlgroup MAVE, beides Kreationen von Metaverse Entertainment der Firma Netmarble F&C.

Schauplatz des neuen Sicherheitsvideos ist die „Korean Air Safety Lounge“, in deren Design Flugzeugmotive integriert sind. Der virtuelle Raum wurde geschaffen, um die Sicherheitsvorschriften an Bord leichter erklären und verstehen zu können. Rina, die in der Uniform einer Flugbegleiterin Sicherheitsanweisungen gibt, ist ein virtueller Mensch, der ein Sicherheitstraining im Cabin Crew Training Center von Korean Air absolviert hat und zur ehrenamtlichen Flugbegleiterin ernannt wurde. Die MAVE-Mitglieder spielen die Rolle von Passagieren, die den Sicherheitsanweisungen folgen.

Korean Air spielt das neue Sicherheitsvideo seit Anfang Januar 2024 auf allen Flügen ab, veröffentlicht wurde es auch auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Fluggesellschaft (@koreanair). (Safety Video)

Das neue Sicherheitsvideo ist die jüngste Bestrebung der Fluggesellschaft, ihre Fluggäste an die Bedeutung der Sicherheitskonzepte an Bord zu erinnern und ihnen ein neues Kundenerlebnis zu bieten. Das Video behandelt sicherheitsrelevante Themen wie die Verstauung von Handgepäck, das Anlegen des Sicherheitsgurtes, verbotene Gegenstände während des Fluges, Vorschriften für das Rauchen in der Kabine, Verfahren bei Druckabweichungen in der Kabine, die Lage der Notausgänge und das Anlegen einer Rettungsweste.

„Das Video ist ein großartiges Beispiel für die Synergie zwischen der Luftfahrtindustrie und digitaler Technologie. Wir beabsichtigen, mit diesen neuen Ideen die Wahrnehmung von Sicherheitsvideos an Bord zu erhöhen und sie für Passagiere anschaulicher und ansprechender zu gestalten", sagt ein Vertreter von Korean Air.

Erläuterungen zu den virtuellen Protagonisten:

○ Rina ist ein virtueller Mensch, der von Netmarble FNC's Metaverse Entertainment geschaffen wurde und im Januar 2022 sein Debüt feierte. Mit modernster 4D-Technologie werden Gesichtsausdrücke und -bewegungen durch die Extraktion von subtilen Gesichtsbewegungsdaten realisiert. Rina tritt als virtuelle Influencerin und digital Creator der Generation Z auf, gewinnt über soziale Medien und kurze Plattforminhalte immer mehr an Popularität. Darüber hinaus erscheint sie in der Werbung bekannter Marken.

○ MAVE ist eine vierköpfige virtuelle Girlgroup, die im Januar 2023 mit ihrer ersten Single „PANDORA's BOX“ debütierte. Der Debütsong „PANDORA“ verzeichnet bereits 45 Millionen Streams auf Spotify und 30 Millionen Aufrufe des Musikvideos. Die Mitglieder sind die Bandchefin und Lead-Sängerin Siu, die Lead-Sängerin Zena, die Lead-Rapperin und Tänzerin Tyra und die Tänzerin und Rapperin Marty.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 111 Städte in 40 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice hat Korean Air bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter eine 5-Sterne-Bewertung von Skytrax sowie den „Airline of the Year“- und „Cargo Operator of the Year“-Award von Air Transport World.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

19.12.2023

Korean Air erhält Auszeichnung „Best Airline Cuisine“ bei den Global Traveler‘s Awards

19.12.2023

Korean Air erhält Auszeichnung „Best Airline Cuisine“ bei den Global Traveler‘s Awards

Seoul, 19. Dezember 2023 – Korean Airs kreative Küche an Bord wird belohnt: Die Fluggesellschaft wurde im Rahmen des „Global Traveler's 2023 Tested Reader Survey“ als Gewinner in der Kategorie „Best Airline Cuisine“ gekürt. Darüber hinaus ist Korean Air in den Kategorien „Best Business-Class Seat Design“ und „Best Frequent-Flyer Award Redemption“ auf dem Siegertreppchen jeweils ganz oben gelandet. 

Auf den zweiten Rang kam die Airline in den Kategorien „Best Airline for International First Class“ sowie „Best First-Class Seat Design“. Den dritten Platz erreichte sie bei der Frage nach „Best Airline for Flight Attendants“ und „Best Airport Staff/Gate Agents“. In folgenden Kategorien wählten die Global Traveler-Leser:innen die koreanische Fluggesellschaft auf den 5. Platz: „Best Airline for Onboard Service“, „Best Airline for Flight Attendant Uniforms“, „Best Airline Cabin Cleanliness“, „Best Frequent-Flyer Elite-Level Program“, „Best Corporate Program for Business Travelers“, „Best Airline in North Asia“ und „Best Trans-Pacific Airline“. 

Global Traveler ist ein monatlich erscheinendes Luxusreisemagazin mit Sitz in den USA. Jedes Jahr führt es eine Umfrage durch, in der seine Online- und Offline-Abonnenten die besten Unternehmen in verschiedenen reisebezogenen Kategorien wählen.
 
Die Auszeichnung von Korean Air im Rahmen der Global Traveler’s Awards ist auf die kontinuierlichen Investitionen der Fluggesellschaft und ihren Fokus auf stete Verbesserungen im Service zurückzuführen. Anfang dieses Jahres hatte die Fluggesellschaft vegane Korean-Style Menüs eingeführt, die auf der traditionellen koreanischen Tempelküche basieren. Zudem gibt es eine vielfältige Auswahl an vorbestellbaren Mahlzeiten, darunter vegetarische und glukosefreie Gerichte sowie Kindermenüs.

Ferner hatte Korean Air ihr Weinangebot unter der Leitung des renommierten internationalen Sommeliers Marc Almert überarbeitet und mehr als 50 neue Weine der Auswahl hinzugefügt. Darüber hinaus hat die Fluggesellschaft ihr Bordunterhaltungssystem mit einer umfangreichen Video- und Audio-Auswahl aufgewertet.
 
Ferner sind die gestaffelt angeordneten Business-Class-Sitze leicht zugänglich und vermitteln das Gefühl einer großzügigen und komfortablen Privatsuite. 

Der hervorragende Service von Korean Air findet weltweit Anerkennung: In diesem Jahr wurde die Fluggesellschaft zum zweiten Mal in Folge von Skytrax mit 5 Sternen ausgezeichnet, erhielt zum siebten Mal in Folge das APEX 5-Sterne-Rating für globale Fluggesellschaften und wurde bei den USA Today 10Best Readers' Choice Awards zur besten Business- und First Class-Airline gekürt.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice hat Korean Air bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter eine 5-Sterne-Bewertung von Skytrax sowie den „Airline of the Year“- und „Cargo Operator of the Year“-Award von Air Transport World.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

22.11.2023

Korean Air kooperiert mit LX Pantos zur Nutzung von nachhaltigem Flugkraftstoff auf Frachtflügen

22.11.2023

Korean Air kooperiert mit LX Pantos zur Nutzung von nachhaltigem Flugkraftstoff auf Frachtflügen

Seoul, 22. November 2023 – Korean Air kooperiert mit dem globalen Logistikunternehmen LX Pantos, um die Nutzung von Sustainable Aviation Fuel (SAF) im Frachtbetrieb auszuweiten. Das Ziel ist es, Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Korean Air und LX Pantos haben dazu am 20. November am Hauptsitz von Korean Air eine Absichtserklärung unterzeichnet. Als Vertreter der beiden Unternehmen waren Jaedong Eum, Korean Air Senior Vice President und Head of Cargo Business Division, sowie Keun Taek Oh, LX Pantos Vice President und Head of Air Freight Business Unit, vor Ort.  

Im September dieses Jahres hatte Korean Air ein Cargo-SAF-Programm für Luftfrachtkunden und Spediteure ins Leben gerufen, um gemeinsam mit ihnen den CO2-Fußabdruck zu verringern und einen Beitrag zu den Netto-Null-Emissionszielen der globalen Luftfahrtindustrie zu leisten. LX Pantos hat sich nun dem Programm angeschlossen. 

Beide Unternehmen haben vereinbart, die Treibhausgasemissionen in der Frachtindustrie zu reduzieren und das Bewusstsein für die Verwendung von SAF in Korea zu fördern. So wird LX Pantos SAF für Korean-Air-Frachtflüge erwerben und Korean Air die Menge der reduzierten Kohlenstoffemissionen entsprechend teilen.

„Wir freuen uns, LX Pantos als unseren ersten Partner in der gemeinsamen Initiative für die zukünftige Nutzung von nachhaltigem Flugkraftstoff begrüßen zu dürfen. Wir hoffen auf eine enge Zusammenarbeit, um die Kommerzialisierung von Sustainable Aviation Fuel, die ein gemeinsames Ziel der Luftfahrtindustrie darstellt, voranzutreiben und das Bewusstsein für die Nutzung auf dem koreanischen Markt zu stärken“, so Jaedong Eum.

„Die Dekarbonisierung der Luftlogistikbranche ist für die Zukunft ein entscheidender Überlebensfaktor“, erläutert Keun Taek Oh. „LX Pantos wird seine ESG-Aktivitäten verstärken und durch die Zusammenarbeit mit Korean Air bei SAF eine führende Rolle bei der Schaffung nachhaltiger Logistik übernehmen.“
  

Korean Air befasst sich aktuell damit, die Infrastruktur für die Nutzung von SAF im heimischen Luftfahrtsektor zu schaffen. Im September 2022 unterzeichnete die Fluggesellschaft eine Vereinbarung mit Shell über den Kauf von SAF auf großen Flughäfen im asiatisch-pazifischen Raum und im Nahen Osten von 2026 bis 2031. Korean Air führt außerdem von September bis November dieses Jahres sechs Testflüge mit SAF durch. Die Ergebnisse stellt die Airline der koreanischen Regierung zur Verfügung, die beabsichtigt, auf deren Grundlage SAF-Mischungsverhältnisse und Qualitätsstandards festzulegen.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen und über 20.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice hat Korean Air bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter eine 5-Sterne-Bewertung von Skytrax sowie den „Airline of the Year“- und „Cargo Operator of the Year“-Award von Air Transport World.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

15.11.2023

Korean Air: Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2023 (nicht konsolidiert)

15.11.2023

Korean Air: Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2023 (nicht konsolidiert)

Seoul, 15. November 2023 – Korean Air hat im dritten Quartal einen Umsatz von 3,8638 Billionen KRW (2,873 Mrd. USD) erzielt, was einem Anstieg von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht und auf die Erholung der Reisenachfrage zurückzuführen ist. Beim Betriebsgewinn hat die Airline jedoch im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang auf 520,3 Mrd. KRW (387 Mio. USD) verzeichnet, der aus den hohen Treibstoffpreisen sowie den höheren Betriebskosten aufgrund des erweiterten Flugbetriebs resultiert.  

Korean Airs Einnahmen aus dem Passagiergeschäft sind im 3. Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 76 Prozent auf 2,5584 Billionen KRW gestiegen. Die starke Passagiernachfrage während der Hochsaison, insbesondere in der ersten Sommersaison nach der Pandemie und im Rahmen des Chuseok-Festes, hat zu einer Erhöhung der Passagierzahlen und Einnahmen auf allen Strecken geführt. 
Die Einnahmen aus dem Frachtgeschäft sanken im Vergleich zum Vorjahr um 51 Prozent auf 915,3 Mrd. KRW. Das Geschäft wurde durch die geringe Nachfrage in der Nebensaison beeinträchtigt. Im Vergleich zum dritten Quartal 2019 vor der Pandemie stiegen die Einnahmen jedoch um 43 Prozent.
Für das vierte Quartal prognostiziert Korean Air einen weiteren Anstieg der Passagiernachfrage und hat sich zum Ziel gesetzt, Sitzplatzkapazitäten wie vor COVID wieder herzustellen. Die Fluggesellschaft arbeitet daran, ihre Gewinne zu maximieren, indem sie neue Nachfrage sichert und zusätzliche Sonderflüge durchführt.
Für das vierte Quartal erwartet die Fluggesellschaft trotz wachsender weltwirtschaftlicher Unsicherheiten, die durch Faktoren wie die anhaltende geldpolitische Straffung der US-Notenbank verursacht werden, eine erhöhte Luftfrachtnachfrage am Jahresende. Um die Einnahmen zu maximieren, plant Korean Air, weiterhin E-Commerce anzuziehen und die saisonale Nachfrage zu bedienen.
Gute Finanzergebnisse, positives Cash-Management und Schuldenabbau haben dazu geführt, dass Korean Air nach acht Jahren kontinuierlicher Bemühungen zur Verbesserung der finanziellen Stabilität wieder ein Kreditrating von A erhalten hat.
Finanzergebnisse 2023, 3. Quartal (nicht konsolidiert)
* Einheit: Milliarde KRW (Million USD) 
KRW/USD Wechselkurs: 1.344,8   
Q3 2023 Q3 2022 Anmerkungen
Einnahmen 3.863,8
(2.873) 3.668,4
(2.728) +5% im Jahresvergleich
Betriebsgewinn 520,3
(387) 839,2
(624) -38% im Jahresvergleich
Nettoergebnis 424,5
(316) 431,4
(321) -2% im Jahresvergleich
Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 
Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.
Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

30.10.2023

Korean Air bestellt weitere 20 A321neo

30.10.2023

Korean Air bestellt weitere 20 A321neo

Seoul, 30. Oktober 2023 – Die Fluggesellschaft Korean Air hat im Rahmen ihrer Pläne zur Flottenmodernisierung 20 weitere Airbus A321neo bestellt.

Der A321neo ist ein Schmalrumpfflugzeug mit einem Mittelgang und bietet auf zwei Klassen verteilt insgesamt 182 Sitze – acht in der Prestige Class und 174 in der Economy. Passagiere der Prestige Class kommen dabei in den Genuss vollständig zurückklappbarer Liegesitze. Zudem ist das Flugzeug mit einer modernen Airbus-Airspace-Kabine ausgestattet, die den Passagierkomfort und das Kabinenambiente auf ein neues Level hebt. Ferner haben die Fluggäste Wi-Fi-Zugang. 

Die Auslieferung von acht der ursprünglich 30 georderten Maschinen erfolgte bereits im Dezember 2022. Die Flotte der nächsten Generation wird auf Kurz- und Mittelstrecken nach Südostasien, China und Japan eingesetzt. 

„Der A321neo steht im Zeichen des Engagements von Korean Air, den CO2-Fußabdruck zu reduzieren und gleichzeitig außergewöhnlichen Service zu bieten. Sein modernes Design, die fortschrittliche Technologie und der großzügige Passagierraum definieren das Reiseerlebnis neu“, erklärt Jong Seok (Jason) Yoo, Executive Vice President und Chief Safety & Operating Officer von Korean Air.

Korean Air hat sich der Flottenmodernisierung verschrieben, um die Betriebssicherheit und Nachhaltigkeit zu erhöhen und den Passagieren höchsten Flugkomfort zu bieten. Die Airline wird in den kommenden Jahren 110 neue Flugzeuge der nächsten Generation in Betrieb nehmen, darunter 20 zusätzliche A321neos, 10 Boeing 787-9, 20 Boeing 787-10 und 30 Boeing 737-8. Außerdem wird die Airline nach und nach ihre A330-300 und Boeing 777-200ER ausmustern.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

30.10.2023

Korean Air erhält APEX 5-Sterne-Bewertung für das siebte Jahr in Folge

30.10.2023

Korean Air erhält APEX 5-Sterne-Bewertung für das siebte Jahr in Folge


Seoul, 30. Oktober 2023 – Korean Air hat im Rahmen der APEX Official Airline Ratings eine 5-Sterne-Bewertung erhalten und ist damit eine der wenigen Fluggesellschaften, die zum siebten Mal in Folge die höchste Bewertung erzielen konnte.

 

Die 1979 gegründete APEX (Airline Passenger Experience Association) mit Hauptsitz in New York ist eine gemeinnützige Vereinigung, der 482 Mitglieder aus der Luftfahrtbranche angehören, darunter Fluggesellschaften und Flugzeughersteller. Seit 2018 erstellt APEX ein Airline-Bewertungsprogramm, das auf dem Feedback von Passagieren über die mobile Anwendung "TripIt" basiert.

APEX sammelt das Feedback der Passagiere von mehr als einer Million Flügen mit 600 Fluggesellschaften aus der ganzen Welt in Bereichen wie Sitzkomfort, Kabinenservice, Mahlzeiten an Bord und Unterhaltung an Bord. Auf der Grundlage der Rückmeldungen werden die APEX Official Airline Ratings erstellt und von einem professionellen externen Prüfungsunternehmen zertifiziert.

Die 5-Sterne-Bewertung spiegelt die hervorragenden Servicequalitäten von Korean Air wider. Die Bewertung der Fluggesellschaft basiert auf den intuitiven Funktionen und dem Komfort der Kosmo Suites 2.0 in der ersten Klasse und dem Bordunterhaltungssystem, das eine große Auswahl an Inhalten bereitstellt. Außerdem bietet die Fluggesellschaft an Bord Mahlzeiten mit saisonalen Zutaten und eine hochwertige Weinauswahl.

Korean Air hat kürzlich eine neue vegane Mahlzeit entwickelt und eingeführt, die von der traditionellen koreanischen Küche inspiriert ist und eine Vielzahl von frischem Gemüse und saisonalen Zutaten verwendet, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Aufgrund des Engagements für die Verbesserung der Kundenerlebnisse und des Services wurde Korean Air zum zweiten Mal in Folge von Skytrax mit 5 Sternen ausgezeichnet und erhielt außerdem bei den USA Today's 10Best Readers' Choice Awards 2023 drei Auszeichnungen, darunter die beste Business- und First Class.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

23.10.2023

Korean Air: Premium-Class-Service ist die Nr. 1 bei den 10Best Readers' Choice Awards von USA Today

23.10.2023

Korean Air: Premium-Class-Service ist die Nr. 1 bei den 10Best Readers' Choice Awards von USA Today

Seoul, 23. Oktober 2023 – Der Premium-Class-Service – die First Class und Prestige Class – von Korean Air wurde bei den „USA Today 10Best Readers' Choice Awards 2023“ auf Platz 1 gewählt. Die Fluggesellschaft belegte außerdem den zweiten Platz für die beste Bordverpflegung und den sechsten Platz für das beste Kabinenpersonal. 

Die „10Best Readers' Choice Awards“ zeichnen die besten Unternehmen und Produkte in verschiedenen Kategorien aus. Ein Expertengremium stellt die Nominierten zusammen, aus denen die Leser von USA Today dann ihre Favoriten wählen dürfen.

Die First Class und Prestige Class von Korean Air werden von Kritikern und Passagieren gleichermaßen geschätzt. In USA Today heißt es: „Die First Class von Korean Air steht für private Räume, flache Schlafsitze und große Bildschirme. Die Passagiere erhalten ein Amenity Kit von Atelier Cologne und eine hervorragende Auswahl an Speisen und Weinen.“

Mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Beste Bordverpflegung“ wurden das saisonale Angebot, die breite Palette an traditioneller koreanischer Küche und die speziellen Snack-Services auf Langstreckenflügen gewürdigt. Im März dieses Jahres hat Korean Air vegane, von der traditionellen Tempelküche inspirierte Menüs eingeführt und 52 neue, in Zusammenarbeit mit dem weltbekannten Sommelier Marc Almert sorgfältig ausgewählte Weine präsentiert.

Der herausragende Service von Korean Air wurde bereits mehrfach anerkannt: So wurde die Fluggesellschaft im Mai zum zweiten Mal von Skytrax mit fünf Sternen ausgezeichnet und belegte im Jahr 2023 zum 19. Mal in Folge den ersten Platz im Global Customer Satisfaction Index. 

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

09.10.2023

Korean Air baut in der Wintersaison ihr Streckennetz weiter auf und aus

09.10.2023

Korean Air baut in der Wintersaison ihr Streckennetz weiter auf und aus

Seoul, 9. Oktober 2023 – Korean Air baut ihren Flugbetrieb in der Wintersaison aus und kommt damit der wiederauflebenden Reisenachfrage nach. Mit der Wiederaufnahme von Verbindungen und Frequenzerhöhungen auf den Strecken nach China, Japan, Südostasien, Nordamerika und Ozeanien erweitert sie ihr Flugangebot in diese Destinationen. Außerdem führt die Fluggesellschaft am 26. November einen neuen Linienflug nach Phu Quoc in Vietnam ein.

Die Wintersaison der IATA (International Air Transport Association) beginnt jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober und endet am letzten Samstag im März. In dieser Saison dauert sie vom 29. Oktober 2023 bis zum 30. März 2024.

Die Sitzplatzkapazität von Korean Air (gemessen an den verfügbaren Sitzplatzkilometern oder ASK) hat im September bei etwa 85 Prozent des Niveaus vor der Pandemie gelegen und wird mit Beginn des Winterflugplans voraussichtlich über 90 Prozent betragen.

Neue tägliche Verbindung nach Phu Quoc, Vietnam

Korean Air nimmt am 26. November eine neue tägliche Verbindung nach Phu Quoc auf. Der tägliche Flug auf Vietnams größte Insel startet jeweils um 15:45 Uhr in Seoul Incheon und landet um 19:50 Uhr in Phu Quoc. Der Rückflug verlässt Phu Quoc um 21:20 Uhr und kommt am nächsten Tag um 4:50 Uhr in Seoul Incheon an.

Phu Quoc liegt im westlichsten Teil Südvietnams und ist ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat mit unberührten weißen Stränden und immergrünen Wäldern. Die sogenannte Perleninsel ist das ganze Jahr über ein ideales Reiseziel für Sonnenanbeter. Der November gilt als die beste Reisezeit für Phu Quoc, da dann die Trockenzeit beginnt.

Wiederaufnahme von Strecken nach China und Japan  

Nach einer Unterbrechung von drei Jahren und sieben Monaten wird Korean Air in China und Japan jeweils drei weitere Städte wieder anfliegen. Während der Wiederaufbau des Streckennetzes in China und Japan im Vergleich zu anderen Regionen relativ langsam lief, ermöglicht nun die Wiederaufnahme der Airline, ihr ausgedehntes globales Streckennetz wiederherzustellen.

Auf den China-Strecken werden Busan-Shanghai und Seoul Incheon-Xiamen täglich sowie Seoul Incheon-Kunming viermal wöchentlich bedient. Mit dem Ausbau der Kapazitäten nach China begegnet Korean Air der wachsenden Zahl chinesischer Besucher, insbesondere nachdem China seit August wieder Gruppenreisen in 78 Länder, darunter Korea, Japan und die USA, ermöglicht.

Ab Ende Oktober wird die Fluggesellschaft zudem wieder die Verbindungen in die japanischen Städte Kagoshima, Niigata und Okayama aufnehmen, mit jeweils drei Flügen pro Woche. 

Mehr Frequenzen auf Verbindungen nach China, Japan, Südostasien, Ozeanien und Nordamerika

Mit Frequenzerhöhungen auf mehreren Strecken baut Korean Air die Kapazität ihres China-Streckennetzes zudem aus. So stockt sie die Frequenz auf diesen Verbindungen wie folgt auf: Seoul Incheon-Peking von täglich auf 18-mal pro Woche, Jeju-Peking von drei- auf viermal pro Woche, Seoul Incheon-Shenzhen und Seoul Incheon-Xian von viermal pro Woche auf täglich, Seoul Incheon-Wuhan von drei- auf viermal pro Woche und Seoul Incheon-Hongkong von zwei- auf viermal täglich.

Darüber hinaus erhöht Korean Air die Frequenzen auf den Strecken Seoul Incheon-Osaka und Seoul Incheon-Fukuoka von drei auf vier tägliche Flüge und auf der Strecke Seoul Incheon-Tokio Narita von zwei auf vier tägliche Flüge. Außerdem wird die Fluggesellschaft bis zum 27. Dezember den Flugbetrieb auf der Verbindung Seoul Incheon-Nagoya von zweimal täglich auf 17-mal pro Woche anheben.

Im südostasiatischen Raum wird die Fluggesellschaft die Flugfrequenzen auf der Strecke Incheon-Bangkok von drei- auf fünfmal täglich, auf der Strecke Incheon-Manila von zwei- auf dreimal täglich und auf den Strecken Seoul-Incheon-Delhi und Seoul-Incheon-Kathmandu von drei- auf viermal wöchentlich erhöhen. Die Frequenz der Strecke Incheon-Chiang Mai wird bis zum 2. März nächsten Jahres von einem täglichen auf zwei tägliche Flüge aufgestockt.

Die Frequenzen auf den Strecken Seoul Incheon-Auckland und Seoul Incheon-Brisbane werden vom 10. November bis zum 18. März nächsten Jahres von fünfmal pro Woche auf täglich erhöht. Von Seoul Incheon nach Las Vegas fliegt Korean Air zukünftig fünf- statt viermal pro Woche. 

Frequenzerhöhungen/Wiederaufnahme Strecken Winter 2023/24

Kategorie    Langstrecke    Kurz- und Langstrecke
Frequenz-erhöhung    
○ Nordamerika
Seoul Incheon-Las Vegas: 4/W→5/W

○ Ozeanien (10. Nov bis 18. Mar 2024)

Seoul Incheon-Auckland: 5/W→7/W

Seoul Incheon-Brisbane: 5/W→7/W
                       
○ China
Seoul Incheon-Beijing: täglich→18/W 

Seoul Incheon-Shenzhen: 4/W→ 7/W

Seoul Incheon-Xian: 4/W→7/W

Seoul Incheon-Wuhan: 3/W→4/W

Seoul Incheon-Hong Kong: 
2/täglich→4/täglich

Jeju-Beijing: 3/W→4/W

○ Japan
Seoul Incheon-Fukuoka: 3/täglich→4/täglich

Seoul Incheon-Osaka: 
3/täglich→4/täglich

Seoul Incheon-Narita: 2/täglich→4/täglich

Seoul Incheon-Nagoya: 14/W→17/W 
                                  (bis Dez 27)

○ Südostasien
Seoul Incheon-Bangkok: 3/täglich→5/täglich

Seoul Incheon-Manila: 2/täglich→3/täglich

Seoul Incheon-Delhi: 3/W→4/W

Seoul Incheon-Kathmandu: 3/W→4/W

Seoul Incheon-Chiang Mai: Täglich→2/täglich
                           (bis 2. März 2024)
 
Wieder-aufgenommene 
Routen        
○ China
 Busan-Shanghai: Täglich
 Seoul Incheon-Xiamen: Täglich
 Seoul Incheon-Kunming: 4/W

○ Japan 
 Seoul Incheon-Kagoshima: 3/W 
 Seoul Incheon-Okayama: 3/W 
 Seoul Incheon-Niigata: 3/W 

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

04.10.2023

PERSONALIE: NEUES KULINARIK-DUO IM RESTAURANT SCHÖNEMANN HOLGER HERFURTH STARTET ALS F&B DIRECTOR UND JENNIFER SCHMIDT KEHRT ALS RESTAURANT MANAGERIN ZURÜCK

04.10.2023

PERSONALIE: NEUES KULINARIK-DUO IM RESTAURANT SCHÖNEMANN HOLGER HERFURTH STARTET ALS F&B DIRECTOR UND JENNIFER SCHMIDT KEHRT ALS RESTAURANT MANAGERIN ZURÜCK

Frankfurt, 04. Oktober 2023 – Im September starteten Holger Herfurth und Jennifer Schmidt in ihren neuen Positionen im Restaurant Schönemann. Herfurth übernimmt das Amt des F&B Directors, Schmidt kehrt nach einjähriger Pause als Restaurant Managerin in das hauseigene Restaurant des Sofitel Frankfurt Opera zurück. 

 

Der neue F&B Director Holger Herfurth bringt viel Erfahrung in den verschiedensten Bereichen von Luxusreisen mit sich. So arbeitete er zuvor unter anderem sowohl in der Vier- und Fünf-Sterne-Superior Hotellerie als auch auf Fünf-Sterne-Superior Kreuzfahrtschiffen wie „das erste Traumschiff“, der MS Astor. Nebenberuflich studierte der 51-jährige BWL und Eventmanagement. Zudem kann er als zertifizierter IHK-Ausbilder zukünftige Hotel- & Restaurantfachleute im Sofitel Frankfurt Opera schulen. Der gebürtige Recklinghäuser und „Herzens-Kölner“ hat sich dem Dienstleistungssektor im Luxussegment verschrieben und bringt im Sofitel Frankfurt Opera auch seine Expertise in der Event- und Prozessorganisation sowie als Team- & Bereichsleiter ein. Herfurth freut sich auf seine neue Aufgabe im Sofitel Frankfurt Opera: „Die Hotellerie erlaubt es mir viele meiner Leidenschaften und Steckenpferde in meinem beruflichen Alltag zu integrieren. Als F&B Director kann ich im Restaurant Schönemann meine Kreativität und Begeisterung für Service auf höchstem Niveau perfekt einbringen als auch meine Begeisterung für moderne & effiziente Prozesse in den mir zugehörigen Abteilungen ausleben. Ich freue mich sehr in meiner neuen Position im Herzen Frankfurts zu starten.“

Neben Holger Herfurth startet Jennifer Schmidt als neue Restaurant Managerin im Restaurant Schönemann. Schmidt ist dabei eine alte Bekannte im Sofitel Frankfurt Opera, sie arbeitete bereits als Supervisor für Breakfast & Lunch. Erfahrungen im Service in der Fünf-Sterne-Hotellerie sammelte Schmidt unter anderem in der Villa Kennedy in Frankfurt, zudem war sie als Chef de Rang in dem Michelin-Stern-Restaurant Silk tätig. Die gebürtige Friedbergerin freut sich über ihren Wiedereinstieg im Restaurant Schönemann: „Dass ich nun wieder im Sofitel Frankfurt Opera in einer Führungsposition einsteigen konnte, freut mich sehr – ich kehre voller Elan als Restaurantmanagerin im Schönemann zurück und freue mich wieder mit alten und neuen Kollegen zusammenarbeiten zu können.“ 

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter https://bit.ly/SFO_BilderAllgzur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).

* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal. www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski     Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 12    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 
0

29.09.2023

Israel: Neues Gebäude der Nationalbibliothek Israels eröffnet im Oktober in Jerusalem

29.09.2023

Israel: Neues Gebäude der Nationalbibliothek Israels eröffnet im Oktober in Jerusalem

Jerusalem, 29. September 2023. Am 17. Oktober weiht die Nationalbibliothek Israels (NLI), 131 Jahre nach ihrer Gründung, ihr neues Gebäude in Jerusalem mit ständigen und wechselnden Ausstellungen, einem Bildungszentrum, Roboterregalen mit Millionen von Büchern und einem interaktiven ‚Soundwalk‘ ein. Neben einem umfassenden Katalog mit über vier Millionen Büchern und anderen historischen Dokumenten, können Besucher der NLI eine Dauerausstellung, in der die wichtigsten seltenen Schätze der Bibliothek ausgestellt werden, besichtigen. Zu den Exponaten dieser gehören einzigartige literarische und historische Werke und Artefakte wie Stefan Zweigs Abschiedsbrief, die Damaskus-Krone, eine Erstausgabe des babylonischen Talmuds, ein fast 1.000 Jahre alter Koran oder die Rothschild-Haggada. 

 


Auch künstlerisch bietet die Nationalbibliothek ihren Besuchern einiges, unter anderem: Zwei neu gestiftete Werke von Marc Chagall sowie zwei Werke des britischen Künstlers Edmund de Waal. Vor dem Gebäude steht die Letters of Light-Steinskulptur von Israel-Preisträger Micha Ullmann, die auf dem alten kabbalistischen Text Sefer Yetzira basiert.  Die Skulptur steht mit Ullmanns Installation The Empty Library auf dem Berliner Bebelplatz in Dialog. Entworfen hat das Gebäude das Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron, die sich unter anderem für das Design der Elbphilharmonie in Hamburg verantwortlich zeichnen.


Das neue Gebäude befindet sich im Jerusalemer Regierungsviertel, gegenüber der Knesset und neben dem Israel Museum. Auf einer Fläche von circa 46.000 Quadratmetern, die sich über elf Stockwerke verteilen, sechs oberirdischen und fünf unterirdischen, finden die literarischen Schätze der israelischen Sammlung ihr neues Zuhause. 


Darüber hinaus werden in der Dauerausstellung Gegenstände gezeigt, die an geschichtsträchtige Momente erinnern, wie der erste Entwurf von dem Lied Jerusalem aus Gold von Naomi Shemer, Briefe, wie der, der bei der Dichterin und Widerstandskämpferin Hannah Szenes am Tag ihrer Hinrichtung durch ein Nazi-Erschießungskommando gefunden wurde, ein Brief, den der erste israelische Astronaut Ilan Ramon als junger Mann an Prof. Yeshayahu Leibovitz schickte sowie dessen Antwort darauf oder der Abschiedsbrief des Schriftstellers Stefan Zweig sind ebenfalls Teil der Ausstellung. 


Diese Exponate werden zusammen mit Schriften großer jüdischer und israelischer Schriftsteller, Schöpfer und Denker ausgestellt. Darunter S.Y. Agnon, Prof. Yeshayahu Leibovitz, Prof. Nechama Leibovitz, die Dichterin Rachel, Leah Goldberg, Uri Zvi Greenberg, David Grossman sowie Manuskripte verschiedener bedeutender Rabbiner wie Rabbi Kook.


Die Gärten der Bibliothek wurden ebenso sorgfältig geplant wie die öffentlichen Außenbereiche. Das Gebäude ist von speziell ausgewählten Pflanzen und Bäumen umgeben, die die reiche, vielfältige Vegetation Israels und die natürliche Terrassierung von Jerusalem widerspiegelt.


Die geräumigen Lesesäle im Bibliothekszentrum bieten täglich Hunderten von Menschen in verschiedenen Räumen Platz zum Schmökern und Lernen – alles zum Nutzen der Öffentlichkeit und kostenlos. Die Bibliothek umfasst auch ein Auditorium mit 480 Plätzen, in dem das ganze Jahr über Konzerte, Vorträge und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Zu dem neuen Gebäude zählt zudem ein Besucherzentrum, das die Bibliothek durch einen interaktiven ‚Soundwalk‘ mit Bildern auf einem 20 Meter langen LED-Bildschirm präsentiert, ein großes Bildungszentrum, das Aktivitäten für Schulklassen und Familien anbietet sowie ein Restaurant, Café und Buchladen. 


Das neue Gebäude der Nationalbibliothek Israels wurde vom weltberühmten Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfen. Die Architekten sind für ihre Werke in der ganzen Welt bekannt, darunter die Tate Modern in London, die Elbphilharmonie in Hamburg oder das Nationalstadion in Peking. Der ausführende Architekt war Mann Shinar. Die Baukosten beliefen sich auf 845 Millionen Shekel, umgerechnet etwa 208 Millionen Euro, wovon 85 Prozent der gesamten Baukosten von Spendern finanziert wurden.


Die neue Bibliothek wurde mit dem LEED-Zertifikat (Leadership in Energy and Environmental Design) in Platin ausgezeichnet, der höchsten Stufe. Es verfügt über Sonnenkollektoren, eine energie- und wartungsarme Beleuchtung und Israels ersten unterirdischen ‚Rockstore‘: Einen Mechanismus zur Speicherung von Wärmeenergie, der den Energiebedarf für die Kühlung des Gebäudes erheblich senkt und somit eine Reduzierung der jährlichen Betriebskosten ermöglicht.


Die neue israelische Nationalbibliothek soll sowohl ein Ort der Forschung und des Lernens als auch ein Ort der Begegnung sein, wo die verschiedenen religiösen Sektoren und unterschiedlichen Gemeinschaften, die die israelische Gesellschaft ausmachen, zusammengebracht werden. Die Nationalbibliothek bietet einen Raum für lebendiges kulturelles Schaffen auf der Grundlage der Schätze der Bibliothek. Ziel ist es, allen Teilen der israelischen Gesellschaft das Erbe des jüdischen Volkes und des Staates Israel näherzubringen. Das neue Gebäude wurde in Zusammenarbeit mit Yad Hanadiv, der Rothschild Foundation und der Familie Gottesman aus New York errichtet.


Sallai Meridor, Vorsitzender der israelischen Nationalbibliothek, sagt über den Umzug in das neue Gebäude: „Die Nationalbibliothek ist ein nationales Gut für den Staat Israel und das jüdische Volk, das die Vergangenheit bewahrt und die Gegenwart für die Zukunft dokumentiert. Mit dem Umzug an ihren neuen Standort wird die Bibliothek zu einem kulturellen und intellektuellen Zentrum, zu dem jedes Jahr Hunderttausende von Lernenden und Besuchern erwartet werden, darunter Studenten, Forscher und Besucher aus Israel und dem Ausland. Mit ihrer Erneuerung im digitalen Raum wird die Bibliothek auch Millionen von Menschen in Israel und auf der ganzen Welt unser nationales Erbe nahebringen und zu den führenden Nationalbibliotheken der Welt gehören.“


Hannah Rothschild, Vorsitzende von Yad Hanadiv, erklärt: „Seit mehr als 140 Jahren fördert die Stiftung unserer Familie, Yad Hanadiv, Bildung, Gesundheit und soziale Gerechtigkeit durch ihre Programme und Gebäude, zu denen die Knesset, der Oberste Gerichtshof und nun die neue Nationalbibliothek gehören. Dieses Geschenk kam allen Bürgern Israels zugute, und wir sind sehr stolz auf diese ikonische Ergänzung der Skyline Jerusalems.“


Ruth Gottesman freut sich über die Fertigstellung des Gebäudes: „Von den Beiträgen unserer Familie zur Stadt Jerusalem und zum Staat Israel hat keiner meinen verstorbenen Mann David ‚Sandy‘ Gottesman mehr begeistert als das neue Gebäude der Nationalbibliothek von Israel. Er liebte Bibliotheken und glaubte, dass die Erneuerung der NLI Gemeinschaften aus Israel, der Region und der ganzen Welt zusammenbringen würde, um eine gemeinsame Basis zu schaffen, auf der Gespräche geführt werden und das Lernen gedeihen kann.“

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Alexander Antonakis 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12 / - 26
Mail: israel@bz-comm.de    
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/ 

 
 
0

28.09.2023

Israel: Tourismusministerium startet innovative Kampagne für den Wintertourismus

28.09.2023

Israel: Tourismusministerium startet innovative Kampagne für den Wintertourismus

Ziel: 70 Millionen Zuschauer sollen erreicht werden


Jerusalem, 28. September 2023. Mit dem Slogan „Bring mich irgendwo hin – in Israel erlebt man alles an einem Ort“ hat Israels Tourismusministerium eine neue und innovative Kampagne gestartet, um weltweit Touristen für einen verlängerten Sommerurlaub im Heiligen Land in den kalten Wintermonaten in Deutschland zu begeistern. So möchte das Ministerium verstärkt die Vielfalt Israels zeigen, dank der Urlauber vor Ort alles finden, was das Herz begehrt. Dabei folgte das Büro dem Trend der spontanen Urlaubssuche und nutzte Google als Basis für seine Untersuchungen. Die Recherche ergab, dass es 2023 einen prozentualen Anstieg bei der Suche nach Flügen ohne bestimmtes Ziel zu erkennen war. So gab es im ersten Halbjahr 2023 im Vergleich zu 2022 etwa einen weltweiten Anstieg von etwa 400 Prozent bei der Suche nach „Google Flights to Anywhere“. Dadurch entstand auch der Slogan, der für die diesjährige Kampagne gewählt wurde.

 

Die zweimonatige Kampagne kostet 11 Millionen Schekel, umgerechnet etwa 2,7 Millionen Euro.  Sie startet heute in den Ländern Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien sowie in den USA durch gezielte Werbung auf YouTube und Smart-TVs. Diesmal handelt es sich um eine vollständig digitale Aktion, also ohne Werbetafeln oder Werbung für öffentliche Verkehrsmittel und dergleichen – wie es in den Vorjahren der Fall war. 


Das Ministerium rechnet damit, weltweit ca. 70 Millionen Zuschauer mit der Kampagne zu erreichen. Angesprochen werden sollen vor allem Touristen, die auf Destinationssuche zwischen November und Dezember sind und ihren Urlaub womöglich auch über die Feiertage und den Jahreswechsel im Ausland verbringen möchten. 


Die Kampagne soll beim Betrachter FOMO-Gefühle erzeugen


„Die neu gestartete Kampagne ist außergewöhnlich, da sie die Sprache der Touristen spricht und soll die Anziehungskraft Israels als touristisches Ziel veranschaulicht. Wir möchten mit der weltweiten Werbeaktion bei den Zuschauern ein Gefühl von ‚FOMO‘ (die Angst, etwas zu verpassen) erzeugen“, sagt Tourismusminister, Haim Katz. Und erklärt weiter: „Mit der diesjährigen Kampagne soll Urlaubssuchenden verdeutlicht werden, dass Israel mit all seinen Orten und Sehenswürdigkeiten ein Reiseziel ist, dass es nicht zu verpassen gilt.“ 


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Alexander Antonakis 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12 / - 26
Mail: israel@bz-comm.de    
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/ 

 
 
0

27.09.2023

Israel: Tourismusminister Haim Katz reist als erster israelischer Minister für den World Tourism Day nach Riad

27.09.2023

Israel: Tourismusminister Haim Katz reist als erster israelischer Minister für den World Tourism Day nach Riad

Historischer Moment: Erste offizielle israelische Delegation in Saudi-Arabien gelandet

Jerusalem, 26. September 2023. Für den Word Tourism Day der Tourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) am 27. September reist Tourismusminister Haim Katz als erster israelischer Minister mit seiner offiziellen Delegation in Saudi-Arabien ein. Katz nimmt mit seiner Entourage an den über zwei Tage verteilten Veranstaltungen, Fachgesprächen und Feierlichkeiten im Rahmen des World Tourism Day 2023 in Riad teil.


 


Tourismusminister Haim Katz sagte über seinen Besuch: „Der Tourismus ist eine Brücke zwischen den Völkern. Partnerschaften im Tourismus haben das Potenzial, Herzen zusammenzubringen und wirtschaftlich zu florieren. Ich werde daran arbeiten, Kooperationen zu schaffen, um den Tourismus und die Außenbeziehungen Israels zu fördern.“ Während seinem Besuch möchte sich Katz vor allem mit seinen Amtskollegen aus dem Nahen Osten treffen. 


Zu dem diesjährigen World Tourism Day begrüßt die UNWTO Vertreter aus mehr als 100 ihrer Mitgliedsstaaten, darunter mehr als 50 Tourismusminister. Hinzu kommen hochrangige Vertreter des privaten Tourismussektors aus der ganzen Welt. 


In Riad stellt die UNWTO ihren globalen Tourismusinvestitionsrahmen vor und hält eine Reihe Podiumsdiskussionen ab, die sich mit den Herausforderungen und Chancen im Zusammenhang mit Investitionen im Tourismus befassen. Vor allem Investitionen für eine nachhaltige Zukunft stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Welttourismustages. Im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten werden auch die Gewinner des ersten UNWTO-Wettbewerbs Women in Tech Startup Competition for the Middle East bekannt gegeben.


Als Gründungsmitglied, das 1975 beitrat, hat Israel eine aktive Rolle in der Arbeit der UNWTO gespielt und ist weiterhin in mehreren wichtigen Ausschüssen und Gremien vertreten. Israel ist ein gewähltes Mitglied der Task Force zur Neugestaltung des Tourismus für die Zukunft. Zusammen mit Spanien wurde Israel ausgewählt, um die Region Europa in diesem UNWTO-Untergremium zu vertreten. Israel ist zudem Mitglied des UNWTO-Ausschusses für Tourismus und Wettbewerbsfähigkeit für den Zeitraum 2019-2023.


Der erste internationale Tag des Tourismus wurde 1980 begangen. Das Datum des 27. September markiert den Tag, an dem die Statuten der Organisation, aus der die UNWTO hervorging, unterzeichnet wurden. Die globalen Regionen der UNWTO richten abwechselnd die offiziellen Feierlichkeiten aus, die sich immer um ein aktuelles und relevantes Thema drehen.  

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Ein Foto von Minister Katz steht hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/  zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Alexander Antonakis 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12 / - 26
Mail: israel@bz-comm.de    
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

25.09.2023

Israel: Neuer Pilger-Service im Sussita-Nationalpark

25.09.2023

Israel: Neuer Pilger-Service im Sussita-Nationalpark

Jerusalem, 25. September 2023. Der erst im April dieses Jahres eröffnete Sussita-Nationalpark in der Nähe des See Genezareth bietet einen neuen Service für Pilger an: Diese können nun Gottesdienste und Gebetszeremonien im Park über das Franziskanisches Pilgerbüro (FPO) im Heiligen Land buchen. Die antike Stadt Sussita wurde etwa 250 v. Chr. gegründet und hat sowohl historisch als auch biblisch eine große Bedeutung. Sie gilt als eine der zehn bedeutendsten Städte für christliche Pilger, da sie als „Stadt auf dem Hügel“ aus der Predigt Jesu auf dem Berg der Seligpreisungen vermutet wird.


 


Vor der Pandemie empfing Israel jährlich etwa 500.000 Pilger, die sich auf circa 15.000 Gruppen verteilten. Das zeigen Daten des Christlichen Informationszentrums. Zum diesjährigen jüdischen Sukkot-Fest vom 29. bis zum 6. Oktober begrüßt die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem (ICEJ) zudem 3.000 christliche Pilger aus mehr als 80 Nationen. Besonders zu den hohen Feiertagen des Christentums erwartet das israelische Tourismusministerium jährlich viele Einreisen in das Heilige Land. Dieses Jahr zu Ostern erlebten 60.000 die Feierlichkeiten in Jerusalem, zu Weihnachten 2022 besuchten 120.000 Menschen Nazareth, Jerusalem und Bethlehem. Die große Mehrheit dieser Gruppen ist katholisch und hält während ihres Aufenthalts im Land täglich eine Messe ab. Hierfür können sie über ein Online-Reservierungssystem, das allen Agenturen für Incoming-Tourismus zur Verfügung steht, Kirchen und heilige Stätten im ganzen Land als Veranstaltungsorte buchen. 


Aufgrund der hohen Pilgerzahlen arbeiten die Franziskanische Kustodie und die Israelische Natur- und Parkbehörde seit den letzten Jahren für die Buchung der Messefeiern zusammen. Die Franziskanische Kustodie ist im Namen des Vatikans für die christlichen Aktivitäten in Israel und den Nachbarländern zuständig und beaufsichtigt auch Pilgerfahrten. Im Rahmen dieser Partnerschaft sind bereits mehrere Nationalparks als Orte für Messfeiern ausgewiesen worden, die von Pilgergruppen im Voraus gebucht  werden können. Zu diesen Orten gehören die Nationalparks Caesarea Philippi, Kursi, Korazim und Avdat und seit neustem der Sussita-Nationalpark.

 
Sussita verfügt über zwei Bereiche, die für Gebete und Gottesdienste vorgesehen sind: Der eine bietet einen wunderbaren Blick über den See Genezareth und das sogenannte ‚Evangelische Dreieck‘, bestehend aus Kapernaum, dem Berg der Seligpreisungen und Tabgha. Alle drei sind von großer Bedeutung für christliche Gläubige. Der zweite Gebetsbereich bietet einen Panoramablick auf das Jordantal sowie auf den Berg Tabor, einen Ort, der in der christlichen Tradition für das Ereignis der Verklärung steht.

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Alexander Antonakis 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12 / - 26
Mail: israel@bz-comm.de    
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/ 

 
 
0

20.09.2023

Israel: Zum ersten Mal in der modernen Welt – Antike Rebsorten in der Negev-Wüste wiederbelebt

20.09.2023

Israel: Zum ersten Mal in der modernen Welt – Antike Rebsorten in der Negev-Wüste wiederbelebt

Weinberg im Advat-Nationalpark mit endemischen Rebsorten bepflanzt


Jerusalem, 20. September 2023. Im Advat-Nationalpark haben Forscher zwei antike Rebsorten gepflanzt. Bei dem Weinberg in der israelischen Negev-Wüste, in den die Pflanzen gesetzt wurden, handelt es sich um denselben Berg, auf dem die Trauben bereits vor 1.500 Jahren angebaut wurden. Die Reben haben die Forscher aus Samen gewonnen, die sie bei archäologischen Ausgrabungen in Avdat gefunden haben. Zwei lokale Rebsorten, Sariki und Beer, wurden bei anschließenden genetischen Untersuchungen der gefundenen Traubenkerne identifiziert. Beide sind in der Negev endemisch. Die Anpflanzung des historischen Weinbergs entlang des Kelterpfads des Parks umfasst die Wiederherstellung von drei Weinbergsparzellen in der Nähe der fünf antiken Weinpressen, die an der Ausgrabungsstätte freigelegt wurden. Negev-Wein wurde im ersten Jahrtausend n. Chr. im gesamten Mittelmeerraum und darüber hinaus bekannt.

 


Den historischen Weinberg legten die Forscher nach der traditionellen Struktur von Weinbergen an, wie es unter den Bauern während der Mischna- und Talmudzeit vom ersten bis zum siebten Jahrhundert n. Chr. üblich war. Der Weinberg wurde als Modell eines historisch-landwirtschaftlichen Systems auf der Grundlage von Studien angepasst, die von israelischen Agronomen und Archäologen im Laufe von Generationen bahnbrechender Forschungen in der Negev durchgeführt wurden. Der Weinberg veranschaulicht die Grundsätze der Nachhaltigkeit, die einen Wüstenweinberg kennzeichnen, vermittelt die historische Geschichte der Negev-Weine und verbindet eine uralte Weinbautradition mit der modernen Weinindustrie. Das Projekt unter der Leitung von Prof. Guy Bar-Oz von der Universität Haifa ist in Zusammenarbeit mit Dr. Meriv Meiri von der Universität Tel Aviv sowie Forschern der israelischen Altertumsbehörde (IAA) realisiert worden.


Der Avdat-Nationalpark, einer der zentralen Stationen an der Negev-Weinstraße, gehört dank seiner Lage an der nabatäischen Weihrauchstraße zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sein Weinerbe ist ebenso beeindruckend. Die Stadt Avdat war in der Antike ein wichtiges Zentrum der Weinproduktion und -ausfuhr. Zwischen dem vierten und siebten Jahrhundert n. Chr. war die Region im gesamten byzantinischen Reich als Quelle für Qualitätswein bekannt, zu einer Zeit, als das Christentum zur offiziellen Religion des Reiches wurde. Wein aus dem Heiligen Land war sehr begehrt, was dazu führte, dass der Wein aus der Negev bis ins heutige England exportiert wurde.


Dieses Projekt ist eine wichtige Bereicherung für die Weinregion, die sich in den letzten Jahren unter anderem dank der Gründung des Negev-Weinkonsortiums durch die Merage Israel Foundation, mit über 40 Weingütern als Mitgliedern, stark entwickelt hat. Das Konsortium ist eine Plattform für Kooperation, Zusammenarbeit und Entwicklung zwischen den Weinkellereien und Weingütern und arbeitet daran, die Negev als einzigartiges Wein- und Tourismusziel zu fördern. Die Stiftung arbeitet derzeit mit dem Justizministerium zusammen, um die Negev als Weinregion als Appellation mit geografischer Herkunftsbezeichnung zu klassifizieren. Es wird erwartet, dass auch die kulturelle Weinstraße international anerkannt wird, die die Geschichte der historischen Weinstraße mit der modernen verbindet und das Erbe des Negev-Weins mit der heutigen Weinindustrie vereint. 


Der Minister für Umweltschutz, Idit Silman, zeigt sich begeistert über den Einsatz der Reben und deren Bedeutung für die Zukunft des Weinanbaus in der Wüste: „Die Tatsache, dass vor 1.500 Jahren eine Million Liter Wein pro Jahr in der Wüste produziert und auf den europäischen Kontinent exportiert wurden, ist sowohl aufregend als auch inspirierend. Heute sind wir technologisch in der Lage, uralte Reben mit alten und modernen Methoden in der Wüste anzupflanzen. Dies ist in Zeiten des Klimawandels von großer Bedeutung. Dank des israelischen Wissens, der Erfahrung und der Innovation können wir heute ein Beispiel für viele Länder sein, die vor klimatischen Herausforderungen stehen. Aus diesem Grund leitet das Ministerium für Umweltschutz zusammen mit der Merage Foundation und dem Israel Institute for Innovation die DeserTech-Innovationsgemeinschaft, die Israel in den Mittelpunkt globaler nachhaltiger Lösungen, Möglichkeiten und wirtschaftlicher Entwicklung stellt.“


Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen der israelischen Natur- und Parkbehörde, der Universität Haifa, der israelischen Altertumsbehörde, der Merage Israel Foundation und dem Regionalrat von Ramat HaNegev.

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Alexander Antonakis 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12 / - 26
Mail: israel@bz-comm.de    
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

14.09.2023

Korean Air stellt vollständig auf elektronischen Luftfrachtbrief um

14.09.2023

Korean Air stellt vollständig auf elektronischen Luftfrachtbrief um

Seoul, 14. September 2023 – Korean Air beginnt mit der umfassenden digitalen Umstellung auf den elektronischen Luftfrachtbrief (e-AWB), der die herkömmlichen Luftfrachttransportdokumente im Papierformat ersetzen soll. Zunächst gilt die Neuerung für Dokumente für Stückgut, das von Korea aus nach Nordamerika, Europa, Japan und in andere ausgewählte Märkte transportiert wird.

e-AWB ist ein digitaler Ersatz für herkömmliche Papier-Luftfrachtbriefe. Während Papierdokumente persönliche Besuche für die Dokumentation, den Druck und die Einreichung erfordern, wird die Digitalisierung den gesamten Prozess von der Reservierung bis zur endgültigen Zustellung optimieren.

Zudem verbessert die Digitalisierung die Datenqualität und -genauigkeit und ermöglicht es Korean Air, wichtige Informationen transparenter weiterzugeben. Die Vereinfachung von Prozessen und die Einsparung von Kosten wird darüber hinaus die Effizienz in diesem Bereich erhöhen. Außerdem geht der Umstieg auf papierlose elektronische Luftfrachtbriefe einher mit den ESG-Initiativen der Fluggesellschaft für mehr Nachhaltigkeit.

Um Störungen im Betriebsablauf zu minimieren, hat sich Korean Air mit allen Partnern, Frachtkunden und Spediteuren beraten und einen Testlauf durchgeführt. Die Fluggesellschaft wird ab Januar 2024 e-AWB für von Korea ausgehende Fracht einführen und plant, die digitale Umstellung zu gegebener Zeit auf das gesamte Korean Air Cargo-Netzwerk auszuweiten, mit Abflügen von allen Stationen weltweit.

„Dieser digitale Schritt nach vorn stellt ein innovatives Paradigma für die Logistik dar. Wir unterstützen die Bemühungen der IATA, e-AWB für die digitale Transformation der Luftfracht einzuführen“, so ein Vertreter von Korean Air. „Wir glauben, dass das Engagement von Korean Air für internationale Brancheninitiativen dazu beitragen wird, die Wettbewerbsfähigkeit der koreanischen Luftfrachtindustrie zu steigern.“

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 157 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

07.09.2023

Israel: Sensationsfund in der Judäischen Wüste – Vier 1.900 Jahre alte Schwerter aus der Römerzeit entdeckt

07.09.2023

Israel: Sensationsfund in der Judäischen Wüste – Vier 1.900 Jahre alte Schwerter aus der Römerzeit entdeckt

Antiker Waffenfund in Höhle im Naturreservat En Gedi am Toten Meer


Jerusalem, 7. September 2023. In einer Höhlenspalte im Naturreservat En Gedi am Westufer des Toten Meeres fanden Forscher ein Versteck mit vier 1.900 Jahre alten, hervorragend erhaltenen römischen Schwertern und einer Stielwaffe (Pilum). Die Archäologen der Israelischen Altertumsbehörde (IAA) vermuten, dass die Waffen von judäischen Rebellen vor circa 1.900 Jahren versteckt wurden, nachdem sie diese von der römischen Armee erbeutet hatten. Die Forscher untersuchen einen Zusammenhang des Fundes mit dem Bar-Kochba-Aufstand gegen das Römische Reich.

 


Die erste Untersuchung des Fundstücks bestätigte, dass es sich um Standardschwerter handelt, die von den in Judäa stationierten römischen Soldaten in der Römerzeit verwendet wurden. Die Schwerter sind außergewöhnlich gut erhalten, drei von ihnen befanden sich in hölzernen Scheiden. In der Felsspalte wurden auch Lederstreifen sowie Holz- und Metallteile gefunden, die zu den Waffen gehörten. Die Schwerter hatten wohlgeformte Griffe aus Holz oder Metall. Drei der Schwerter hatten eine Klingenlänge von 60 bis 65 Zentimeter, die sie als römische Spatha-Schwerter ausweist. Das vierte Schwert war kürzer mit einer Klingenlänge von circa 45 Zentimetern, typisch für Ringknaufschwerter. „Es ist selten, ein einzelnes Schwert zu finden - aber vier? Das ist ein Traum! Wir haben uns die Augen gerieben, um es zu glauben", so die Forscher.


„Das Verstecken der Schwerter und des Pilums in tiefen Rissen in der abgelegenen Höhle nördlich von En Gedi deutet darauf hin, dass die Waffen als Beute von römischen Soldaten oder vom Schlachtfeld genommen und von den judäischen Rebellen absichtlich versteckt wurden, um sie wieder zu verwenden“, erklärt Dr. Eitan Klein, einer der Leiter des Judean Desert Survey Project. „Wir beginnen gerade mit der Untersuchung der Höhle und des darin entdeckten Waffenlagers, um herauszufinden, wem die Schwerter gehörten und wo, wann und von wem sie hergestellt wurden. Wir werden versuchen, das historische Ereignis zu bestimmen, das zum Verstecken dieser Waffen in der Höhle geführt hat, und herauszufinden, ob es zur Zeit des Bar Kochba-Aufstandes in den Jahren 132 bis 135 n. Chr. stattfand.“ Am Eingang der Höhle fanden die Archäologen zudem eine Bar-Kochba-Bronzemünze aus der Zeit des Aufstands, die möglicherweise auf die Zeit hinweist, in der die Höhle als Waffenversteck diente. Der jüdische Aufstand unter Rebellenführer Bar Kochba gegen das Römische Reich brach 132 n. Chr. aus und wurde 136 n. Chr. niedergeschlagen.


Eli Escusido, Direktor der IAA, erklärte: „Dies ist eine dramatische und aufregende Entdeckung. Die trockenen klimatischen Bedingungen in der Judäischen Wüste ermöglichen den Erhalt von Artefakten, die in anderen Teilen des Landes nicht überleben würden. Es handelt sich um eine einzigartige Zeitkapsel, in der Fragmente von Schriftrollen, Münzen aus der Zeit des jüdischen Aufstands, Ledersandalen und jetzt sogar Schwerter in ihren Scheiden so scharf aussehen, als wären sie erst heute versteckt worden. Die Judean Desert Survey, die von der Israelischen Altertumsbehörde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kulturerbe und dem Archäologischen Amt für die Militärverwaltung von Judäa und Samaria durchgeführt wird, schreibt eine neue Seite in den Geschichtsbüchern, und ich bin stolz darauf, den ersten Band der Reihe vorstellen zu können."
Escusido stellte in diesem Zusammenhang das Buch New Studies in the Archaeology of the Judean Desert: Collected Papers vor, das den neuen archäologischen Funden gewidmet ist, die im Rahmen des Judean Desert Survey Project entdeckt wurden. Den Schwertern ist ebenfalls ein Artikel gewidmet. 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Alexander Antonakis 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12 / - 26
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

06.09.2023

Korean Air lanciert SAF-Programm im Frachtbereich

06.09.2023

Korean Air lanciert SAF-Programm im Frachtbereich

Frankfurt, 6. September 2023 – Korean Air lanciert im Frachtbereich ein Programm zur Nutzung von Sustainable Aviation Fuel (SAF) in Zusammenarbeit mit Luftfrachtkunden und Spediteuren. 

 

Im Rahmen des neuen SAF-Programms von Korean Air Cargo haben Kunden die Möglichkeit, sich mit individuellen Beiträgen zu beteiligen und so ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Korean Air verwendet die Beiträge zum Kauf von zusätzlichem SAF und teilt mit dem Kunden die Menge der durch die SAF-Nutzung reduzierten CO2-Emissionen.

Die Initiative der Fluggesellschaft ist Teil ihres aktuellen Bestrebens, die CO2-Emissionen zu reduzieren und das Bewusstsein im Luftfrachtsektor zu schärfen, um bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen.

SAF ist ein umweltfreundlicher Flugzeugtreibstoff, der aus alternativen Rohstoffen gewonnen wird und mit herkömmlichem Kerosin gemischt werden kann. Von der Herstellung bis zum Verbrauch kann nachhaltig produziertes SAF den ökologischen Fußabdruck im Vergleich zu bestehendem, aus fossilen Rohstoffen gewonnenem Flugkraftstoff um bis zu 80 Prozent reduzieren. Die IATA geht davon aus, dass SAF 65 Prozent der Reduktionsmaßnahmen ausmachen wird, die erforderlich sind, um die CO2-Neutralität der Branche bis 2050 zu erreichen.

Korean Air hat als eines der ersten Unternehmen in der koreanischen Luftfahrtindustrie den Grundstein für die Verwendung von SAF gelegt. Die Fluggesellschaft beteiligt sich seit Oktober letzten Jahres aktiv an der von der koreanischen Regierung ins Leben gerufenen „Allianz zur Aktivierung umweltfreundlicher Biokraftstoffe“, um neue Biokraftstoffe in Korea einzuführen und zu fördern. Die Fluggesellschaft arbeitet mit Interessenvertretern aus der Regierung, privaten Institutionen und Raffinerien zusammen, um verschiedene inländische und internationale Biokraftstoffe zu prüfen und sowohl die SAF-Produktion als auch die Anwendung zu steigern.
   
„Wir freuen uns, mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten und mittels des SAF-Programms die CO2-Emissionen im Frachtverkehr zu reduzieren“, so Jaedong Eum, Senior Vice President und Leiter der Cargo Business Division von Korean Air. „Mit Blick auf unsere nächste Generation engagiert sich Korean Air für eine nachhaltige Entwicklung.“

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 157 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

06.09.2023

Israel: 2.800 Jahre altes Kanalsystem in Jerusalem entdeckt

06.09.2023

Israel: 2.800 Jahre altes Kanalsystem in Jerusalem entdeckt

Antike Gräben in Felsen geben Forschern noch Rätsel auf 


Jerusalem, 6. September 2023. In Jerusalem entdeckten Archäologen im Boden einer Klippe ein etwa 2.800 Jahre altes Kanalsystem – das erste seiner Art in Israel. Die in Felsen gehauenen Gräben befinden sich im Davidstadt-Nationalpark außerhalb der Jerusalemer Altstadt. Die Lage der Kanäle deutet auf einen Zusammenhang mit dem Ersten Tempel oder einem Königspalast hin. Eines der Bauwerke liefert laut Experten Informationen über die Zeit Ende des neunten Jahrhunderts v. Chr., etwa während der Regierungszeit von König Joasch und König Amazja. Über den genauen Nutzen der Anlage können die Forscher bislang aber nur spekulieren.

 


Bei den Ausgrabungen auf dem Givati-Parkplatz wurden bisher zwei unterschiedliche Anlagen freigelegt. Die erste, am nordöstlichen Ende, umfasst eine Reihe von mindestens neun Kanälen auf Bodenhöhe sowie sieben Entwässerungsrohre von der Spitze des Felsens. Die zweite Struktur, 20 Meter weiter südlich, ist ähnlich angeordnet und verfügt über insgesamt fünf Kanäle. Die Experten gehen davon aus, dass die Entdeckung Teil einer noch viel größeren Anlage ist.


Prof. Yuval Gadot von der Abteilung für Archäologie und altorientalische Zivilisationen der Universität Tel Aviv, sagt: „Als wir die Anlage sahen, erkannten wir sofort, dass wir auf etwas Einzigartiges gestoßen waren. Da wir eine solche Struktur in Israel bisher noch nie gesehen hatten, gab uns der Fund natürlich Rätsel auf.“


Die Forscher der Israelischen Altertumsbehörde (IAA) und der Universität Tel Aviv sind über den Fund entsprechend verblüfft und nehmen an, dass die alten Gräben offenbar als Tränke dienten. Dies lässt sich daran ableiten, dass die Kanäle in verschiedene Richtungen fließen und über keine Abflussbecken verfügen. Ihre Vermutung ist, dass die Wasser-Anlage für die Herstellung von Leinen oder den Dattelhonig Silan verwendet wurde. 


„Die zentrale Lage der Kanäle in der Nähe der wichtigsten Bereiche der Stadt deutet darauf hin, dass die darin hergestellten Produkte mit dem wirtschaftlichen Leben des Tempels oder des Palastes zusammenhingen. Die Herstellung von Leinen zum Beispiel erfordert ein langes Einweichen des Flachses, um ihn weich zu machen. Eine andere Möglichkeit ist, dass in den Kanälen Datteln von der Sonne erhitzt wurden, um Silan zu produzieren. Die Gräben erinnern an ähnlich geformte Anlagen, die an weit entfernten Orten wie Oman, Bahrain und Iran entdeckt wurden.", erklärt Gadot weiter.


Selbst eine extra hinzugezogene forensische Einheit der Polizei, die nach Pollen, organischen Überresten und Blutspuren suchte, lieferte keine konkreteren Hinweise. Als Nächstes sollen weitere Bodenproben entnommen werden, in der Hoffnung, dass die Analyse mehr Licht in das Geheimnis bringt.


Die Ausgrabungen werden von der Elad-Stiftung finanziert, die den City of David National Park verwaltet. Die Öffentlichkeit wird sie nächste Woche während der 24. Konferenz über die Davidstadt und das alte Jerusalem besichtigen können.


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/  zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Alexander Antonakis 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12 / - 26
Mail: israel@bz-comm.de    
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

31.08.2023

Israel: Zedekias Höhle öffnet nach drei Jahren wieder

31.08.2023

Israel: Zedekias Höhle öffnet nach drei Jahren wieder

Neue audiovisuelle Tour durch die Höhle unter Jerusalems Altstadt 


Jerusalem, 31. August 2023. Nach drei Jahren Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten ist Zedekias Höhle unter Jerusalems Altstadt nun wieder geöffnet. Neu ist die audiovisuelle Tour Geheimnisse unter den Mauern, die die Geschichte der mesopotamischen Welt zur Zeit des Ersten Tempels sowie die Legenden und Mythen aus der Zeit des Zweiten Tempels mit Hilfe von Lichtbildprojektionen erzählt. Besucher können nun wieder unterhalb der Stadt sprichwörtlich in Jerusalems Geschichte abtauchen. 

Die Renovierung und Modernisierung wurde vom Ministerium für Jerusalem und Israelische Tradition finanziert und von der East Jerusalem Development Company durchgeführt. Besichtigungen von Zedekias Höhle sind von Sonntag bis Donnerstag zwischen 9 Uhr und 17 Uhr möglich, freitags ist die Stätte geschlossen. Tickets, mit oder ohne audiovisuelle Führung, müssen vor dem Besuch erworben werden. 


Ihren Namen erhielt die Höhle durch die Legende über die Flucht Zedekias, dem letzten König von Juda, der während der babylonischen Belagerung Jerusalems durch diese Höhle nach Jericho entkam. Die Quelle, die aus der Tiefe der Höhle entspringt, wird als Quelle der Tränen Zedekias bezeichnet. Zur Zeit des Ersten Tempels wurde sie als Steinbruch genutzt – unter anderem für den Bau des Tempels durch König Salomo. Bekannt ist sie daher auch unter dem Namen Salomons Steinbruch. Die Höhle wurde in der Antike von Hand ausgegraben und erstreckt sich über eine Länge von etwa 250 Metern. 


Die Höhle ist nicht nur eine historische Attraktion, sondern wird auch als Veranstaltungsort genutzt, unter anderem für Konzerte, bei denen die besondere Akustik und geheimnisvolle Atmosphäre ein unkonventionelles musikalisches Erlebnis verspricht. 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht.goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de Web: www.bz-comm.de  
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/ 

 
 
0

28.08.2023

Korean Air wieder mit einem Stadtbüro in Frankfurt

28.08.2023

Korean Air wieder mit einem Stadtbüro in Frankfurt

Frankfurt, 28. August 2023 – Mit dem Anstieg der internationalen Passagiernachfrage und der Rückkehr zum täglichen Flugangebot zwischen den Metropolen Seoul/Incheon und Frankfurt Anfang Juli hat Korean Air nun auch wieder ihr Vertriebsteam ausgebaut und ein Stadtbüro am Opernplatz im Herzen Frankfurts eröffnet. Federführend dabei war Kiyong Kwak, Regional Manager Germany and Switzerland von Korean Air. Der 49-jährige Airliner ist seit dem Frühjahr in Frankfurt ansässig, um das hiesige Passagiergeschäft wieder auf- und auszubauen.  

„Wir freuen uns darauf, in Deutschland wieder durchzustarten“, so Kiyong Kwak, Regional Manager Germany and Switzerland von Korean Air. „Aufgrund der Pandemie hatten wir 2021 das europäische Niederlassungsnetz im Passagebereich verkleinern und umstrukturieren müssen, darunter auch Frankfurt. Umso mehr freuen wir uns, dass unser Vertriebsteam nun wieder wächst und wir bei Reisebüros, Veranstaltern und Firmenkunden mehr Präsenz zeigen können.“ 

Kiyong Kwak ist seit fast 20 Jahren bei Korean Air tätig und bringt umfassende internationale Erfahrung mit: Nach verschiedenen Positionen im Passenger Sales war er unter anderem im Regional Office in Mailand tätig und arbeitete über mehrere Jahre für das International Affairs Department der Airline in Seoul. In den letzten zwei Jahren war er bei Korean Air für den nordeuropäischen Markt mit Sitz in Amsterdam tätig, wo er neben anderen Destinationen bereits für Deutschland verantwortlich zeichnete. In seiner neuen Position konzentriert er sich ganz auf die Märkte Deutschland und Schweiz. 
   
Täglich von Seoul nach Frankfurt
Korean Air bietet seit dem 1. Juli dieses Jahres wieder täglich Flüge von Incheon/Seoul nach Frankfurt an. Damit hat die Airline den Flugbetrieb zwischen den beiden Metropolen wieder auf das Vor-Pandemie-Niveau gebracht und die Reisemöglichkeiten nach Ozeanien sowie in andere asiatische Destinationen optimiert, u.a. nach Sydney, Auckland, Bali, Phuket oder Cebu. 

Die Flüge starten jeweils um 11:25 Uhr am Incheon International Airport und landen um 17:40 Uhr in Frankfurt. Zurück geht es jeweils um 19:40 Uhr ab Frankfurt mit Ankunft am Folgetag um 14:10 Uhr in Incheon. Auf der Verbindung setzt Korean Air eine Boeing 777-300ER mit 277 Plätzen in einer Drei-Klassen-Konfiguration und neuester Ausstattung ein.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 157 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

23.08.2023

Israel: Neue Attraktion – Eilats erster Wasserpark eröffnet

23.08.2023

Israel: Neue Attraktion – Eilats erster Wasserpark eröffnet

Jerusalem, 23. August 2023. Nach vier Jahren Bauzeit und Investitionen in Höhe von 110 Millionen Schekel, umgerechnet etwa 26,8 Millionen Euro, ist der Waterland-Park nun für Besucher geöffnet. Das Gelände erstreckt sich über mehr als fünf Hektar. Waterland bietet seinen Gästen einige innovative Wasserattraktionen sowie den höchsten Wasserturm im Nahen Osten. 

 


Der Park umfasst einen Wasserrutschen-Komplex für Erwachsene, einen Komplex für Kinder, ein computergesteuertes Wellenbad, ein Amphitheater, einen Konferenzsaal und einen großzügigen Umkleidebereich sowie zahlreiche Gastronomiebetriebe. Der Rutschen-Komplex umfasst drei Wassertürme, von denen sich der Höchste 24 Meter in die Luft erstreckt. Tickets für den Park können für einen Tagesausflug von 10 Uhr bis 18 Uhr erworben werden oder für die Nacht von 20 Uhr bis 24 Uhr. 


Das milde Klima macht Eilat zu einer Ganzjahresdestination für Familien, Aktiv- und Badeurlauber. Die südlichste Stadt Israels ist besonders in den grauen Wintermonaten attraktiv für einen Abstecher in die Sonne. Wasserliebhaber können in Eilat nicht nur im Waterland planschen, sondern auch das Meer genießen. Das Rote Meer fasziniert mit kristallklarem Wasser und dem berühmten Dolphin Reef mit freilebenden Delfinen. Wer etwas Abwechslung sucht findet diese in der nahegelegenen Wüste. Eilat gilt als Tor zur Negev und ist ideal als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Wüste.

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/  zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de  Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

21.08.2023

Israel: 3.800 Jahre altes Kraggewölbe in Tel Shimron entdeckt

21.08.2023

Israel: 3.800 Jahre altes Kraggewölbe in Tel Shimron entdeckt

Erster Fund eines Gebäudes dieser Bauweise in der südlichen Levante 


Jerusalem, 21. August 2023. Im Norden Israels entdeckten Archäologen ein circa 3.800 Jahre altes Monument, deren mutmaßliche Nutzung ihnen momentan noch ein Rätsel ist. Die Größe des Lehmziegelbauwerks ist mit der eines olympischen Schwimmbeckens, circa 1.200 Quadratmeter, vergleichbar. Das Gebäude ist das einzige Beispiel eines Durchgangs aus Lehmziegeln mit einem intakten Kragsteingewölbe, das in der südlichen Levante bisher entdeckt wurde. Die Überreste des Gebäudes befinden sich auf dem Tel Shimron, ein 70 Meter hoher Berg im Norden Israels, von dem man das Jezreel-Tal überblicken kann. Die Forscher vermuten, dass das Lehm-Monument vor Jahrtausenden fast die gesamte Spitze des Tel Shimron einnahm und circa fünf Meter in die Höhe ragte. 

 


Der Komplex besteht aus mehr als 9.000 ungebrannten Lehmziegeln, die zu einem Turm und einem gewölbten Durchgang gestapelt wurden, der in die Stadt hinunterführt. Der zwei Meter lange Durchgang ist in Kragstein-Bauweise errichtet, einer architektonischen Technik, bei der geschichtete Ziegel schrittweise nach innen gestapelt werden, um ein sich allmählich verengendes Dach zu schaffen. Dies ist das früheste dokumentierte Beispiel für Kragsteinarchitektur in Israel, obwohl diese Technik in Mesopotamien zu dieser Zeit weit verbreitet war. Aufgrund des felsigen Geländes im Heiligen Land konnten die Bewohner nicht nur Ziegel, sondern auch Steine verwenden, so dass ihre Maurertechnik weniger fortschrittlich war. In Tel Shimron fügten die Erbauer ein künstlerisches Flair hinzu: eine Schicht weißer Kreide zwischen den Ziegeln. Die Archäologen vermuten, dass die weiße Schicht nur aus ästhetischen Gründen angebracht wurde und nicht als Mörtel diente.


Über die Nutzung des Gebäudes müssen die Forscher momentan noch spekulieren. Bisher konnten sie feststellen, dass es kaum benutzt wurde: Der Boden und die Treppen der Gänge waren ebenfalls aus Lehmziegeln gebaut und weisen kaum Abnutzungserscheinungen auf. Demnach vermuten die Archäologen, dass das Monument nach dem Bau nur von sehr wenigen Menschen betreten wurde. Einige vermuten, dass das Monument eine religiöse Bedeutung haben könnte. Am Eingang zum Hauptgang entdeckten die Archäologen ein Gefäß mit sieben Tüllen. Diese Art von Gefäß wird als Nahariya-Schale bezeichnet und fand häufig Verwendung in religiösen Ritualen. Der Fund der Schale half den Forschern zudem dabei, die Erbauung des Gebäudes in der mittleren Bronzezeit zu verordnen. 


Prof. Mario A. S. Martin von der Universität Innsbruk und Archäologen der Universität Tel Aviv leiten in Zusammenarbeit mit der israelischen Altertumsbehörde (IAA) und der Natur- und Parkbehörde (INPA) die aktuellen Ausgrabungen. Er erläutert die Bedeutung des Fundes. „Kragsteine wurden an verschiedenen Orten der mittleren Bronzezeit sowohl in Kanaan als auch im ägyptischen Delta für kleine Grabzysten verwendet. Ein vollständig erhaltener, aus Lehmziegeln gemauerter Gang mit dieser Art von Kragsteingewölbe ist jedoch ohne Parallele. Solche Strukturen aus ungebranntem Lehmziegel überleben fast nie.“ 


Der Durchgang von Tel Shimron wurde in der Antike kurz nach seiner Errichtung absichtlich zugeschüttet. Durch die antike Aufschüttung blieben das Gewölbe und die Lehmziegeltreppe des Ganges in nahezu perfektem Zustand erhalten. Der gesamte gewölbte Durchgang ist intakt, aber jenseits der Kante des Ziegelturms ist der Weg durch große Steine versperrt. Mit dem Ende der Sommergrabungssaison 2023 in Tel Shimron wurde der Gang verfüllt, um den empfindlichen Lehmziegel vor Umweltschäden zu schützen. Für künftige Grabungssaisonen planen die Archäologen, den Gang von der anderen Seite freizulegen, um zu sehen, wohin er letztlich führt. Es wird einige Jahre dauern, bis die Archäologen das Monument vollständig ausgegraben haben. Bislang haben sie etwa 500 Quadratmeter ausgegraben, es fehlen noch etwa 700 Quadratmeter.

 
Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 

Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/  zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/ 

 
 
0

16.08.2023

Korean Air wertet „Cash and Miles“-Programm für mehr Flexibilität auf

16.08.2023

Korean Air wertet „Cash and Miles“-Programm für mehr Flexibilität auf

Seoul, 16. August 2023 – Korean Air hat ihr „Cash and Miles“-Programm aufgewertet: Passagiere haben ab sofort die Möglichkeit, bei der Flugbuchung mehr Meilen einzulösen. Die Airline hat die maximale Anzahl der einlösbaren Meilen für ein Cash and Miles-Ticket von 20 Prozent auf 30 Prozent erhöht.

Cash and Miles ermöglicht SKYPASS-Mitgliedern, Tickets mit einer Kombination aus Geld und Prämienmeilen zu bezahlen. Die Zahlungsoption ist für alle Abflugdaten und Buchungsklassen verfügbar. Korean Air hat das Cash and Miles-Programm 2021 eingeführt, um Vielfliegern mehr Möglichkeiten zum Einlösen ihrer Meilen zu bieten.

Kunden können bis zu 30 Prozent des Flugpreises (Steuern und Treibstoffzuschläge ausgenommen) mit Meilen bezahlen, wenn sie Tickets über die Website oder die mobile App der Fluggesellschaft kaufen. Die restlichen 70 Prozent können mit koreanischen Won oder US-Dollar abgegolten werden. Einlösungs-Beschränkungen können für Flugtickets mit mehreren Teilstrecken und Codeshare-Flüge gelten, die Einlösungsraten variieren saisonbedingt nach Angebot und Nachfrage.

Korean Air bietet zudem spezielle ermäßigte Tarife für Prämientickets auf ausgewählten internationalen Strecken an, wenn diese über die Website oder die mobile App der Fluggesellschaft erworben werden. Die Strecken und Abflugdaten für diese Sondertarife werden vierteljährlich ausgewählt und sind ab Oktober dieses Jahres auf der Website und der mobilen App der Fluggesellschaft in englischer Sprache verfügbar.

Darüber hinaus stellt Korean Air mehr Prämiensitze zur Verfügung. So hat die Anzahl der in der ersten Hälfte dieses Jahres ausgestellten Prämientickets bereits jetzt die Gesamtzahl der Prämientickets für das Jahr 2022 überschritten. Zum weiteren Vergleich: Die Anzahl der für Prämientickets eingelösten Meilen war in der ersten Jahreshälfte eineinhalb Mal so hoch wie im gleichen Zeitraum des Jahres 2019. 

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.
Produkte

 
 
0

16.08.2023

Israel: Hafen von Haifa für Seatrade Cruise Award nominiert

16.08.2023

Israel: Hafen von Haifa für Seatrade Cruise Award nominiert

•    Chancen auf prestigeträchtige Auszeichnung in der Kategorie Destination of the Year
•    Neues Terminal für Kreuzfahrtschiffe in Planung


Jerusalem, 16. August 2023. Zum ersten Mal in seiner Seefahrtsgeschichte hat der Hafen von Haifa die Chance einen renommierten Seatrade Cruise Award zu gewinnen. Nominiert ist der israelische Hafen in der Kategorie Destination of the Year. Der Hafen von Haifa ist der größte von den insgesamt drei internationalen Häfen Israels. Der Hafen wird von insgesamt 30 Kreuzfahrtmarken angesteuert, darunter unter anderem Seabourn, Viking sowie Celebrity Cruises. 

 


Nach der Prüfung von Hunderten von Bewerbungen wählte eine Jury den Hafen von Haifa als einen von drei Nominierten für das weltweit beste Reiseziel für Kreuzfahrten aus. Die Gewinner werden auf der jährlichen Preisverleihungsgala bekannt gegeben, die nächsten Monat in Hamburg stattfindet. Zu den vielen Faktoren, die den Hafen von Haifa zu einem herausragenden Reiseziel machten, gehörte der rasante Anstieg der Passagierzahlen nach der Pandemie im Jahr 2022 mit einem Zustrom von mehr als 360.000 Passagieren. Für 2023 wird ein deutlicher Anstieg prognostiziert, mit schätzungsweise 622.000 Passagieren, die entweder von Haifa aus an Bord gehen oder den Hafen anlaufen – ein Anstieg von 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Hafen von Haifa wird zudem in Kürze durch den Bau des ersten speziell für Kreuzfahrten gebauten Terminals in Israel erweitert. Dadurch wird er sich zu einem wichtigen Drehkreuz für Kreuzfahrten im Mittelmeerraum entwickeln. Das Design des Neubaus soll dabei eine Hommage an die Geschichte und Kultur Israels sein. Der neue Terminal ermöglicht auch das gleichzeitige Anlegen von zwei Abfertigungsschiffen. 600 neue Stellplätze sind bereits fertiggestellt und stehen zukünftigen Besuchern zur Verfügung. Das Hafengebiet des neuen Terminals umfasst 80 Hektar mit Restaurants, Bars und Freizeitangeboten. Haifa selbst bietet ein umfassendes touristisches Angebot, besonders beliebt bei Ausflüglern ist beispielsweise das UNESCO-Weltkulturerbe der Bahá'-Gärten.

Aktuell bieten viele verschiedene Reedereien Kreuzfahrten nach Israel an, wie Royal Carribean, MSC, Norwegian Cruise Line, Seabourn, SilverSea oder Oceania. Oftmals legen die Schiffe dabei sogar zweimal im Heiligen Land an, in Haifa und Ashdod. Israels Größe, die ungefähr vergleichbar ist mit der des Bundeslandes Hessen, ist ideal für Tagesausflüge ab den Häfen. So können Landgänger beispielsweise dank der kurzen Entfernungen nicht nur die jeweiligen Städte erkunden, sondern auch Abstecher zum Toten Meer, Massada oder Jerusalem unternehmen.

 
„Jetzt, da Haifa als eines der drei besten Kreuzfahrtziele der Welt anerkannt wurde, bin ich zuversichtlich, dass die israelischen Interessenvertreter sich für die Branche einsetzen werden, während wir in diesem Tourismussektor weitere Fortschritte machen“, sagte Zohar Rom, Leiter der Abteilung Tourismus und Kreuzfahrten bei der Haifa Port Company. „Da wir in der Kreuzfahrtbranche weiterwachsen und expandieren, möchte ich unseren Kreuzfahrtpartnern danken, die in diesem Jahr Zehntausende von Passagieren an Bord von Hunderten von Schiffen befördert und damit die Schönheit von Haifa und seiner Umgebung ins Rampenlicht gerückt haben.“

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht.goisrael.com 

Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de Web: www.bz-comm.de    
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

09.08.2023

Israel: Perseiden-Schauer im August erhellen Nachthimmel der Negev

09.08.2023

Israel: Perseiden-Schauer im August erhellen Nachthimmel der Negev

Jährliche Sternschnuppen-Häufung erreicht am 12. und 13. August ihren Höhepunkt


Jerusalem, 9. August 2023. In Israels Wüste lassen sich die Sterne dank geringer Luftverschmutzung oder ablenkender Geräuschkulisse nachts besonders gut beobachten. In der Negev kommen Astrologie-Fans den Sternen zum Greifen nah. Die jährlich wiederkehrenden Perseiden-Schauer sind dieses Jahr besonders gut am 12. und 13. August zu beobachten. Im Ramon-Krater, dem ersten Dark-Sky-Resort des Nahen Osten, können Besucher nächtliche Touren unternehmen und den Zauber der nächtlichen Wüste erleben. 

 


Das alljährliche Festival Summer of Stars findet in der kleinen Stadt Mitzpe Ramon und in der Region Ramat Negev an jedem Wochenende im August statt, zeitgleich mit dem jährlichen Meteorstrom der Perseiden. Diese Häufung von Sternschnuppen entsteht, wenn die Erde jedes Jahr im August auf ihrer Umlaufbahn die Bahn des Kometen Swift-Tuttle kreuzt. Die dadurch entstehenden Perseiden sind für etwa drei bis vier Wochen mit bloßem Auge zu erkennen, Mitte August erreichen sie ihren Höhepunkt. 


2017 wurde der Ramon-Krater zum International Dark Sky Park ernannt, dem ersten im Nahen Osten. Mit diesem internationalen Titel werden Orte ausgezeichnet, an denen der Nachthimmel aus ökologischen, astronomischen und kulturellen Gründen in seinem natürlichen Zustand erhalten bleibt und das einzigartige Erscheinungsbild des nächtlichen Sternenhimmels in seiner ganzen Pracht bewahrt wird.


Mehrere Unternehmen bieten Sternbeobachtungstouren für Gruppen an, die auf Wunsch auch auf Englisch, Französisch, Deutsch, geführt werden. Die meisten Touren nutzen Astronomielaser, um die Teilnehmer mit den Sternen und Planeten vertraut zu machen.  Auch besteht bei den Touren die Möglichkeit, den Sternen mit Hilfe von Teleskopen noch näher zu kommen. Einer der Touranbieter ist Hobby-Astronom Ira Machefsky, selbst ernannter Starman of Mitzpe Ramon™. Fast jede Nacht führt er seine englischsprachigen Touren durch den nächtlichen Ramon-Krater. 


Neben speziellen Astronomie-Touren können Besucher den klaren Nachthimmel auch nutzen, um einen nächtlichen Spaziergang zu unternehmen.  Besonders empfiehlt sich hierfür ein Besuch im Skulpturengarten des Ramon-Observatoriums. Dort sind Dutzende Phosphorit-Steine auf dem Boden verstreut, die tagsüber das Sonnenlicht absorbieren und nachts ein warmes Licht ausstrahlen, ohne dabei den Nachthimmel mit Lichtverschmutzung zu stören. Die Steine erleuchten nachts einen Weg, der mit einem über den Ramon-Krater schwebenden Balkon endet. Von hier aus können Besucher den Blick über die vom Sternenhimmel und den kleinen Steinen erleuchtete nächtliche Wüstenlandschaft schweifen lassen. 


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung, bitte beachten Sie das hinterlegte Copyright. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/  zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de Web: www.bz-comm.de    
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

07.08.2023

Korean Air: Vorläufige Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2023 (nicht konsolidiert)

07.08.2023

Korean Air: Vorläufige Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2023 (nicht konsolidiert)

Seoul, 7. August 2023 - Korean Air hat infolge der guten Erholung der Reisenachfrage im zweiten Geschäftsquartal 2023 einen Umsatz von 3,5354 Billionen KRW (2,693 Mrd. USD) erzielt, was einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Airline verzeichnete angesichts steigender Betriebskosten und Flughafengebühren im Vergleich zum Vorjahr einen moderaten Betriebsgewinn von 468 Mrd. KRW (356,5 Mio. USD). 

Die Einnahmen aus dem Passagiergeschäft stiegen im 2. Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 154 Prozent auf 2,221 Billionen KRW. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Fluggesellschaft ihre Passagierkapazitäten gegenüber dem vorherigen Quartal um 20 Prozent erhöht hat, um der starken Reisenachfrage nachzukommen.
Der Umsatz im Frachtgeschäft sank im zweiten Quartal um 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 963,8 Mrd. KRW. Auf das Geschäft ausgewirkt haben sich die sinkende Nachfrage aufgrund zunehmender Bauchladekapazitäten von Passagierflügen sowie der Rückgang der Frachtraten. 
Korean Air geht davon aus, dass sich die Passagiernachfrage im dritten Quartal dank der hohen Reisenachfrage während der Sommerferien und dem koreanischen Erntedankfest im Herbst, dem "Chuseok", weiter erholen wird. Die Fluggesellschaft erwartet eine Umsatzsteigerung durch die Ausweitung des Flugbetriebs zu beliebten Urlaubszielen und wird flexibel mit Kapazitätserhöhungen auf stark nachgefragten Strecken reagieren.
Für das dritte Quartal 2023 erwartet Korean Air im Frachtbereich einen stärkeren Wettbewerb und einen Rückgang der Frachtraten. Grund dafür ist  eine geringere Nachfrage infolge der weltweiten Konjunkturabschwächung und der zunehmenden Bauchladekapazität. Die Airline wird proaktiv daran arbeiten, neue Frachtnachfrage zu generieren und Betriebsabläufe zu optimieren, um den Umsatz zu steigern.
Finanzergebnisse 2023, 2. Quartal (nicht konsolidiert)
* Einheit: Milliarde KRW (Million USD) 
* KRW/USD Wechselkurs: 1.312,8 
Q2 2023 Q2 2022 Anmerkungen
Einnahmen 3.535,4 (2.693) 3.332,4 (2.538,4) +6% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
Betriebsgewinn 468
(356,5) 735,9
(560,6) -36% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
Nettoergebnis 371,5
(283) 450,4
(343,1) -18% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards "2021 Airline of the Year" und "2022 Cargo Operator of the Year" sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 
Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet "Excellence in Flight".
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.
Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

07.08.2023

PERSONALIE: NEUES KULINARIK-DUO IM RESTAURANT SCHÖNEMANN HAUSEIGENE MODEBERATERIN CARINE LANDAU BERÄT IN EXKLUSIVEN WORKSHOPS

07.08.2023

PERSONALIE: NEUES KULINARIK-DUO IM RESTAURANT SCHÖNEMANN HAUSEIGENE MODEBERATERIN CARINE LANDAU BERÄT IN EXKLUSIVEN WORKSHOPS

Frankfurt, 7. August 2023 Französische Eleganz mit Frankfurter Herzlichkeit verbinden – dem hat sich das Sofitel Frankfurt Opera verschrieben und hierfür einen neuen Service mit seiner hauseigenen Stylistin Carine Landau ins Leben gerufen. Gemeinsam veranstalten das Sofitel Frankfurt Opera und die Pariser Stilberaterin und Neu-Frankfurterin vierteljährliche Workshops, in denen Landau die Teilnehmer in die Stilgeheimnisse und die ‚Art de Vivre‘ der Pariser einweiht. So berät Landau Gäste des Hauses sowie Einheimische in den Style Ateliers sowohl in Image- und Stilfragen als auch für einen sicheren Auftritt in puncto Körpersprache. Besonderes Augenmerk legt sie darauf, Eleganz und Zweck miteinander zu verbinden, sodass Teilnehmer der Style Ateliers neu gewonnene Erkenntnisse einfach in ihren Alltag integrieren können. 

 

Aus modischer Perspektive wird die Verbindung zwischen Mainhattan und dem Heimatland der Haute Couture immer dichter. Frankfurts Kreative geben sich größte Mühe die Mainmetropole zu einer Modestadt zu machen und das Sofitel Frankfurt Opera unterstützt sie dabei nach Kräften. Wie Rolf Krämer vom hessischen Wirtschaftsministerium bei der fünften Frankfurt Fashion Lounge (FFL) Anfang Juli auf dem Laufsteg in dem Fünf-Sterne-Superior-Haus verkündete, hat die hessische Kreativbranche im vergangenen Jahr 15,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Sogar während der Pandemie konnte sie ein Wachstum verzeichnen und erreichte im vergangenen Jahr den bisher höchsten Umsatz. Frankfurt ist zudem noch im Rennen um den Titel World Design Capital, die Entscheidung der World Design Organization hierzu fällt im September 2023.

Mit der Teilnahme an der ersten Frankfurt Fashion Week im Juli 2021 wurde das Sofitel Frankfurt Opera erstmals selbst zur Schaubühne für Modepräsentationen. Die Terrasse des Restaurants Schönemann auf dem Opernplatz verwandelte sich als Teil der Frankfurt Fashion Lounge in den größten Open-Air-Runway des Modeevents und bot insgesamt neun jungen Designern die Möglichkeit, ihre Kollektionen auf einem einzigartigen Laufsteg zu präsentieren. Die Fashion Week ist mittlerweile weitergezogen, FFL-Initiatorin Sevinc Yerli machte weiter mit ihrer eigenen Modewoche, die am 30. Juni und 1. Juli fünfjähriges Jubiläum im Sofitel Frankfurt Opera feierte. Yerli liegt insbesondere die Förderung des Designnachwuchses am Herzen und bietet diesem eine Bühne auf dem Laufsteg im Fünf-Sterne-Haus am Opernplatz. Prominente Unterstützung hierfür sicherte sie sich mit Germany´s Next Topmodel Gewinnerin Kim Hnizdo, die nicht nur moderierte, sondern seit diesem Sommer auch Botschafterin der FFL ist. 

Frankfurter und Gäste müssen bis zu der Entscheidung, ob es eine sechste Frankfurt Fashion Lounge geben wird, keineswegs eine modische Durststrecke fürchten. Carine Landau ist die Verbündete modeaffiner Gäste und zukünftigen Fashionistas in Stilfragen im Sofitel Frankfurt Opera. Als international erfahrene Imageberaterin mit Professionalität und Einfühlungsvermögen bringt die gebürtige Pariserin ihr französisches Flair und Fachwissen in die Garderobe der Gäste ein, indem sie ihnen hilft, ihre Persönlichkeit durch ihr Erscheinungsbild zu unterstreichen. In vierteljährlichen Style-Ateliers steht sie Teilnehmern in intimer Runde mit Rat und Tat zur Seite und weiht diese in die Stilgeheimnisse der Pariserinnen und Pariser ein. Das nächste Style-Atelier findet am 14. September statt, in welchem es vor allem um das berühmte ‚je ne sais qoui‘ der Pariserinnen geht und wie sich dies durch gezieltes Einsetzen von Mode und Körpersprache erreichen lässt. Landau setzt sich hier vor allem mit der Frage auseinander: Was will ich mit meinem Outfit sagen? Teilnehmer erfahren hier alles über die die Key Pieces, die jede Pariserin in ihrem Schrank hat und in welchen Situationen diese am besten getragen werden. Am 26. Oktober findet ein Termin ausschließlich für Herren statt, die dort erfahren, was den Pariser in der Mode begeistert und wie sie mit ihrer Körperhaltung und Charisma überzeugen können. Ende des Jahres folgt ein vorweihnachtliches Style Atelier am 14. Dezember, bei dem eines der wichtigsten Kleidungsstücke im Mittelpunkt steht: der Schuh. Sie sind essenziell dafür, wie wir uns bewegen und häufig auch fühlen, wenn beispielsweise ganz sprichwörtlich der Schuh drückt. Welches Schuhwerk zu welcher Lebenssituation passt, thematisiert die bekennende High-Heel-Liebhaberin ebenfalls im Dezember-Atelier. Die modischen Workshops beginnen um 18:30 Uhr und dauern circa zwei Stunden. Termine können über die Website von Carine Landau gebucht werden und kosten 99 Euro pro Person. 

Landau freut sich dabei auf gesellige Abende, in denen sie den Teilnehmern dabei hilft, ihr gewisses Etwas zu entdecken: „Die Gäste sind das Herzstück der Abende. Was zählt, ist ihre Einzigartigkeit, dieses immense Potenzial, das darauf wartet, enthüllt zu werden!“ Sie betont: „Mit den Style Ateliers möchte ich den Teilnehmern helfen, das Beste aus sich herauszuholen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass hierfür die entspannte Atmosphäre in einer exklusiven Gruppe enorm förderlich ist. Denn manchmal sieht ein Außenstehender etwas in jemanden, was man selbst nicht so direkt wahrnimmt.“

A ‚Passion for fashion‘ – Das Sofitel Frankfurt Opera und die Mode

Im Sofitel Frankfurt Opera lebt man den French Chic und die Liebe zur Mode – sie ist im Fünf-Sterne-Superior-Hotel am Frankfurter Opernplatz stets präsent. Die Inneneinrichtung und Gestaltung des Luxushotels tragen die Handschrift des französischen Innenarchitekten Nicolas Adnet und dessen Pariser Studio MHNA. Adnet begann seine berufliche Laufbahn in der Luxusmodebranche, eines seiner großen Vorbilder war Yves Saint Laurent. Seine Arbeit orientiert sich stark an der französischen Tradition, deren Merkmale Klassizismus, Eleganz und eine besondere Art von Freiheit und Poesie sind. Sein Stil ist zeitgemäß, lässt aber nie vergessen, wo er seine Wurzeln hat. Diskrete Bezüge zur Welt der Mode finden sich in allen Bereichen des Hotels.

Eindeutige Bezüge zur Modemetropole Paris finden sich auch im Schönemann: So zieren großformatige Schwarzweiß-Fotografien in Sankt Petersburger Hängung die Wände des Restaurants. Sie stammen vom Hanauer Modefotografen mit deutsch-italienischen Wurzeln Holger Sà. In der internationalen Fashion-Fotografie etabliert, war Sà regelmäßiger Gast der Pariser Fashion Week und brachte von dort Bilder der Modenschauen mit. Besonders eindrucksvoll sind seine Impressionen aus dem Backstage-Bereich, denen die Balance zwischen Nähe zum Portraitierten einerseits und künstlerischer Distanz andererseits gelingt. Mit viel Gespür für Menschen und Momente konnte der offizielle Backstage-Fotograf Einblicke in eine Welt festhalten, die für den Zuschauer normalerweise verborgen bleibt. Dem weitgereisten Künstler, der unter anderem Station in Rio de Janeiro machte, gelingt es, die besondere Atmosphäre hinter den Kulissen einzufangen, während alles auf das Finale zusteuert, die Präsentation der neuen Kollektion. Diese Momente auf dem Laufsteg fängt Sà gern aus einem besonderen Blickwinkel ein: von oben, aus einer leichten Vogelperspektive, und nicht wie die meisten seiner Kollegen vom Ende des Catwalks her, zu Füßen der Models. Wer im Schönemann genauer hinsieht, entdeckt neben außergewöhnlichen Laufstegaufnahmen auch den einen oder anderen Designer-Liebling im Portrait. Supermodel und Verlobte von Eintracht Frankfurt Torwart Kevin Trapp, Izabel Goulart, lichtete Sà aus einer leichten Untersicht ab, welche die gebürtige Brasilianerin gekonnt in Szene setzt. Auch das portugiesische Model Sara Sampaio blickt neckisch schmollend über die Schulter in Sàs Linse. Sà lässt die Grenzen zwischen Mode- und Portraitfotografie verschwimmen und stellt den Menschen in den Vordergrund – ganz wie das Sofitel Frankfurt Opera, das den Gast in den Mittelpunkt rückt. Die Fotografien des Hanauer Künstlers reihen sich in die außergewöhnliche Fülle an Kunstwerken in dem Fünf-Sterne-Superior-Haus ein, mit denen es seine Gäste zu einer inspirierenden Entdeckungsreise einlädt und betonen die ‚Passion for Fashion‘ des ersten Hauses am Opernplatz.

Auch in seinen halbjährlichen Ausstellungen legt das Sofitel Frankfurt Opera Wert darauf einen modischen Bezug herzustellen. Ab dem 1. August zeigt Mode-Künstler Stéphane Koerwyn seine bezeichnenden Prêt-Art-Porter-Kunstwerke: 3-D-Skulpturen seiner bemalten Aluminium-Kleider. Die Vorliebe für Aluminium kommt nicht von irgendwo, der Franzose arbeitete vor seinem Karrierewechsel 20 Jahre unter anderem als Marketing Director für Coca-Cola. In seinen kontrastreichen Werken schafft es Koerwyn durch Materialauswahl und Farbgebung geschickt seine Vergangenheit und Gegenwart miteinander zu verbinden. Das Sofitel Frankfurt Opera weiß mit dieser Ausstellung einmal mehr Frankfurt und Frankreich miteinander zu verbinden sowie seiner Affinität für Mode Ausdruck zu verleihen.


Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter https://bit.ly/SFO_BilderAllg zur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).

* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal. www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski     Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 12    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 
0

02.08.2023

Die beliebtesten Caravan-Routen in Türkiye

02.08.2023

Die beliebtesten Caravan-Routen in Türkiye

Frankfurt am Main, 01.08.2023. Der Urlaub mit dem Wohnwagen wird immer beliebter und bietet Reisenden, die in aller Ruhe neue Routen erkunden wollen, einzigartige Erlebnisse. Türkiye bietet Caravan-Reisenden zahlreiche Möglichkeiten und inspirierende Ziele. Die malerischen grünen Landschaften mit türkisblauem Wasser, die antiken Städte und schönen Dörfer sowie die köstliche Küche machen Türkiye zu einem idealen Ziel für Reisen auf Rädern.

Von der Ägäis zur Mittelmeersonne 
Von Çanakkale aus schlängelt sich diese schöne Route durch das historische Herz der nördlichen Ägäis bis nach Antalya, der beliebtesten Hafenstadt der türkischen Riviera.  Çanakkale bietet unzählige Möglichkeiten, vor allem für Geschichtsinteressierte. Sie können die antike Stadt Troja erkunden, dem Ursprung von Homers Epen Ilias und Odyssee nachforschen und das Troja-Museum besuchen, das mit dem Sonderpreis der Europäischen Museumsakademie ausgezeichnet wurde. In Ayvacık können Sie die antike Stadt Assos erkunden. Außerdem gibt es in Ayvacık, am Fuße des Berges Ida, mehrere Camping- und Glampingplätze, auf denen Sie Ihren Wohnwagen abstellen können.


Auf der Route nach İzmir treffen Sie auf malerische Orte, an denen Sie Meer-Sand-Sonne genießen können, darunter die historische Seefahrerstadt Foça, Urla, die für ihre Artischocken berühmt ist und Seferihisar, die erste "langsame Stadt" (Cittaslow) Türkiyes. Şirince, berühmt für seine historischen Häuser und köstlichen Weine, und die beliebten Urlaubsregionen Çeşme und Alaçatı liegen ebenfalls auf dieser Strecke. In der Provinz İzmir können Sie mehrere bedeutende historische Städte der Antike wie Ephesus, Pergamon und Klozamenai entdecken. Die reichhaltige ägäische Küche, die eine Vielzahl von Meeresfrüchten und Kräutern enthält und ein ägäisches Frühstück zu Beginn des Tages werden Ihre Reise bereichern.


In der Provinz Muğla, das am Zusammenfluss von Mittelmeer und Ägäis liegt und die Route fortsetzt, erwarten Sie zahlreiche Küstenstädte wie Bodrum, Fethiye, Marmaris, Datça und Köyceğiz, von denen jede für sich ein touristisches Paradies ist. Auf dieser wunderschönen Route, auf der Blau und Grün ineinander übergehen, können Sie mehr Zeit in Bodrum verbringen. Dieses glitzernde Urlaubszentrum bietet ein lebhaftes Unterhaltungsprogramm sowie das berühmte Unterwassermuseum von Bodrum und das Mausoleum von Halikarnassos. Um die Spuren tief verwurzelter Zivilisationen zu entdecken, können Sie die antiken Städte Lagina, Herakleia, Stratonikeia und Knidos erkunden. Nach einem Spaziergang durch die prächtige antike Stadt Knidos, die an der Spitze der Halbinsel Datça liegt, können Sie den Ort Datça besuchen, welcher durch seine einzigartige Ruhe besticht.


Ebenfalls auf dieser Route liegen Ölüdeniz und der Strand des Schmetterlingstals am Fuße des Babadağ, der zu den schönsten Stränden der Welt zählt. Die Region verfügt über zahlreiche Einrichtungen und Plätze, an denen Sie Ihren Wohnwagen im Schatten von Pinienbäumen abstellen können. Wenn Sie hier sind, können Sie am Rande von Babadağ die berühmteste Gleitschirmflugstrecke Türkiyes erleben.


Die Provinz Antalya - die Region mit den meisten blauen Flaggen der Welt 
Zurück auf der Route führt Sie der Weg nach Antalya, dem Herzen der türkischen Riviera. Die Provinz Antalya besitzt die meisten mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strände der Welt und besticht durch ihre Meeresküste sowie ihre außergewöhnliche Natur: Diese Eigenschaften haben dafür gesorgt, dass die Region seit Tausenden von Jahren ein Zentrum der Besiedlung ist. Zu diesem historischen Reichtum gehören die antike Stadt Xanthos und ihre Kultstätte Letoon, Side, Perge, Aspendos, Myra und Patara. Einige der atemberaubendsten Wanderwege der Welt liegen in der Provinz Antalya, wie z. B. der Lykische Weg, der Weg des Pisidischen Kulturerbes und der St. Pauls Weg. Kaş, ein wichtiges Zentrum des Tauchtourismus in Türkiye und weltweit, liegt ebenfalls innerhalb der Provinzgrenzen. Wenn Sie in Kaş ankommen, sollten Sie den Kaputaş-Strand besuchen, einen der schönsten Strände der Welt.


Eine Route der Wälder: Die Schwarzmeerküste 
Die Schwarzmeerregion im Norden Türkiyes besticht durch eine Küstenlinie, an der das Meer und bewaldete Berghänge aufeinandertreffen. Die Region ist auch eine der beliebtesten Caravan-Routen Türkiyes. Wenn Sie mit dem Wohnwagen von İstanbul zum Schwarzen Meer aufbrechen, ist Ihr erster Halt Bolu, das mit üppigen Wäldern bedeckt ist und frische, saubere Luft und alle Schattierungen von Grün bietet. Von Bolu geht es weiter nach Safranbolu mit seinen malerischen türkischen Holzhäusern mit charmanten Erkerfenstern. Von dort aus können Sie sich auf den Weg ins schöne Kastamonu machen.


Samsun, eine historische Hafenstadt, die ihre Besucher mit ihrer natürlichen Schönheit verzaubert, ist ein weiteres Juwel auf der Route. Hier können Sie das Vogelschutzgebiet im Kızılırmak Delta besuchen. Nach Samsun führt die Straße nach Ordu, das für seine Naturschönheiten berühmt ist. In Ordu sind die Hochebenen von Perşembe und Çambaşı, die Wasserfälle von Çiseli und Uzundere, die Geçilmez-Schlucht und das Dorf Yeşilce, das modernes Leben mit Einfachheit verbindet, nur einige der Orte, die Sie sehen sollten. In Trabzon, der nächsten Station, erwartet Sie ein wahrer kultureller Schatz. Das Sümela-Kloster gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmälern Türkiyes und der Provinz Trabzons. Dieses prächtige Kloster, das zur Zeit des Oströmischen Reiches in den steilen Felsen gebaut wurde, steht seit dem Jahr 2000 auf der Vorschlagsliste der UNESCO für das Weltkulturerbe. In Rize und Artvin, weiteren atemberaubenden Routen am Schwarzen Meer, werden Sie auf hügelige Täler, smaragdgrüne Hochebenen, sprudelnde Bäche und historische Burgen treffen. In diesen grünen Städten werden Sie auch die einzigartige saisonale türkische Küche kennenlernen, in der Tausende von Kräutern und Fischen, vor allem Sardellen, einen Platz auf den Tischen haben.

Über Türkiye
Türkiye, ein einzigartiges Reiseziel, liegt an vier Meeren und verbindet mit dem Bosporus die Kontinente Asien und Europa. Das Land, das seit jeher ein Knotenpunkt kultureller Interaktion und Heimat unterschiedlicher Klimazonen ist, inspiriert die Besucher heute mit seiner Geschichte, Natur und Gastronomie, die die Vielfalt der Zivilisationen seit Jahrhunderten widerspiegelt. Mit dem Kulturreichtum hat Türkiye ein ausgeprägtes Verständnis für Kunst & Mode als Symbiose von Tradition und Moderne. Auch das äußerst dynamische Einkaufs- & Unterhaltungsleben zieht Besucher aus aller Welt an. 
Mehr Informationen über Türkiye sind unter www.goturkiye.com abrufbar.


Hinweise für Redaktionen
Links: 
GoTürkiye: www.goturkiye.com
Youtube: www.youtube.com/channel/UCtxMrki2fnCPG3GOX4kyINg 
Twitter: @GoTurkiye
Facebook: https://de-de.facebook.com/tuerkeifasziniert/
Instagram: goturkiye

 
 
0

02.08.2023

Längste Hängebrücke Israels in Jerusalem eröffnet

02.08.2023

Längste Hängebrücke Israels in Jerusalem eröffnet

202 Meter lange Brücke verbindet Ben-Hinnom-Tal mit Berg Zion


Jerusalem, 2. August 2023. Jerusalem ist um eine Touristenattraktion reicher: Eine neue Hängebrücke verbindet das Ben-Hinnom Tal mit dem Berg Zion. Die Brücke ist mit ihren 202 Metern die längste Hängebrücke Israels und ist ab sofort passierbar. Fußgänger können diese täglich von 6 Uhr bis 22 Uhr kostenfrei nutzen. Kinder bis 14 Jahre müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. Von der Brücke aus können Besucher die Natur des Tals, das die Altstadt Jerusalems umgibt, von Süden aus betrachten und einen neuen Weg zur Erkundung der heiligen Stätten einschlagen.

 

Das südliche Ende der Brücke befindet sich in der Nähe des Bauernhofs in Gai Ben Hinnom, der für seine alten lokalen Produkte wie Oliven, Wein und Honig bekannt ist. Zu den nahe gelegenen Touristenattraktionen gehören der City of David National Park, der Sultan's Pool und der First Station Einkaufs- und Restaurantkomplex. Zu den Touristenattraktionen auf der Seite des Berges Zion gehören unter anderem das Grab König Davids, der Raum des letzten Abendmahls oder das Dormitio-Kloster. Fußgänger können durch das Zionstor weiter in die Altstadt gelangen.

In den letzten 20 Jahren wurde das Ben-Hinnom-Tal, das zuvor unter anderem als Müllhalde genutzt wurde, durch Aufräumarbeiten und das Anlegen von Wanderwegen systematisch aufgewertet. Das Tal bietet Wanderern eine üppige natürliche Vegetation und dank der neuen Hängebrücke zudem einen Fußweg zu Jerusalems Altstadt.

Das 20 Millionen Schekel, umgerechnet etwa fünf Millionen Euro, teure Projekt wurde vom Ministerium für Jerusalem und israelische Tradition, dem Tourismusministerium und der Stadtverwaltung von Jerusalem in Zusammenarbeit mit der Jerusalemer Entwicklungsbehörde und der Moriah Company umgesetzt. Die neue Hängebrücke der Hauptstadt ist mit ihren 202 Metern die längste des Landes. Neben der Jerusalemer Brücke gibt es in Nahal HaBesor eine 80 Meter lange Hängebrücke sowie in Nesher eine 70 Meter lange.

Tourismusminister Haim Katz freut sich über die Eröffnung der Hängebrücke: „Wir haben diese Brücke mit ihrer spektakulären Aussicht gebaut, um das touristische Angebot in diesem Gebiet zu verbessern. Die jetzigen Sommerferien sind eine großartige Gelegenheit für Einheimische und Besucher diesen einzigartigen Ort kennenzulernen. Wir werden weiterhin in die Förderung Jerusalems als Reiseziel investieren.“

„Die Hängebrücke ist eine Bereicherung für den Tourismus in der Stadt“, erklärt Jerusalems Bürgermeister Moshe Leon. „Jerusalem ist die führende Stadt in Israel, die regelmäßig ihre touristischen Sehenswürdigkeiten aufwertet und Millionen in die Entwicklung des internen und externen Tourismus in der Stadt investiert. Ich lade alle ein, Jerusalem zu besuchen.“

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de Web: www.bz-comm.de  
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

01.08.2023

Israel: Historische Parfümstraße wird für Touristen erlebbar

01.08.2023

Israel: Historische Parfümstraße wird für Touristen erlebbar

Jerusalem, 1. August 2023. Zur touristischen Erschließung der historischen Parfümroute in Israel plant die israelische Landbehörde in Zusammenarbeit mit dem Regionalrat der Mittleren Arava den Bau des ersten Feriendorfes in der Region. Dieses soll ein Hotel, ein Konferenzzentrum und touristische Attraktionen, wie ein Besucherzentrum und einen Garten für Gewürz- und Parfümpflanzen der Antike, umfassen. Besucher können so mehr über die Bedeutung der historischen Parfümstraße erfahren. Insgesamt stehen hierfür 19,2 Hektar zur Verfügung. Das Hotel wird über 150 Gästezimmer verfügen. Das Kongresszentrum soll neben klassischen Meetings auch der benachbarten Sheda-Schule zur Verfügung stehen.

 


Die Herstellung von und der Handel mit Parfüm war bereits im 13. Jahrhundert v. Chr. eine enorme Quelle des Reichtums. Der Parfümhandel konzentrierte sich hauptsächlich auf Weihrauch und Myrrhe. Die Parfümstraße wird daher auch häufig als Weihrauchstraße bezeichnet. Die beiden Pflanzen wurden in Südarabien und im Norden von Somalia angebaut. In Israel wurde eine der berühmtesten Parfümpflanzen angebaut, in Ein Gedi am Ufer des Toten Meeres: Die antike Persimone – nicht zu verwechseln mit der modernen Kakifrucht. Das Verfahren zum Anbau der Pflanze und zur Herstellung des Parfüms wurde über Generationen hinweg geheim gehalten. Im Jahr 1988 wurde in den Höhlen von Qumran am Toten Meer in Israel ein Gefäß mit Öl entdeckt, von dem man annimmt, dass es sich um einen seltenen Fund des duftenden Persimonenöls handelt.


Eine der wichtigsten Handelsrouten für Parfüm, die später als Weihrauch- oder Parfümstraße bekannt wurde, startete im südlichen Teil der arabischen Halbinsel. Sie führte nach Norden, parallel zum Roten Meer, umfasste etwa 65 Raststationen und führte auch durch Israel.


Der touristische Ausbau der Region ist Teil der Negev 2030-Tourismusstrategie, die in weniger als zehn Jahren die Wüste Negev zu der Tourismusdestination der Zukunft innerhalb Israels machen soll. Die Region der Wüstenkrater und der Weihrauchstraße ist eine der sechs Regionen die die Negev 2030 berücksichtigt. Das Gebiet rund um den Erosionskrater Ramon ist buchstäblich einzigartig auf der Welt. Die Landschaft bizarrer Felsformationen und Berge soll behutsam touristisch erschlossen werden.

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/  zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de     
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

27.07.2023

Israel: Neue Direktverbindung – Eurowings verbindet Düsseldorf und Tel Aviv

27.07.2023

Israel: Neue Direktverbindung – Eurowings verbindet Düsseldorf und Tel Aviv

Ab 2. Dezember drei Mal die Woche Non-Stop ins Heilige Land


Jerusalem, 27. Juli 2023. Ab dem 2. Dezember ist Israel von Düsseldorf aus per Direktflug mit einer weiteren Airline erreichbar: Eurowings nimmt die Verbindung Düsseldorf – Tel Aviv auf und steuert die Mittelmeermetropole dreimal wöchentlich an. Die Flüge starten jeweils dienstags, donnerstags und samstags.

  


Ella Zack-Solomon, Direktorin des Staatlichen Israelischen Verkehrsbüros in Berlin, begrüßt die Aufnahme einer weiteren Flugverbindung nach Israel durch Eurowings sehr: „Ich freue mich sehr, dass mit der weiteren Non-Stop-Verbindung ab Düsseldorf noch mehr Menschen aus Deutschland den Weg nach Israel finden und dort einen einzigartigen Urlaub verbringen können. Die neuen Direktflüge tragen der Nachfrage nach schnellen und unkomplizierten Flugverbindungen Rechnung. Und sie unterstreichen einmal mehr, dass Israel ein stark gefragtes Reiseziel ist. Nun können noch mehr Urlauber die Vielfalt unseres Landes entdecken.“

Jens Bischof, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eurowings, betont: „Schon heute ist der Düsseldorfer Flughafen mit mehr als 115 Direktverbindungen unsere größte Basis. Weitere Trend-Destinationen wie Tel Aviv machen Eurowings für Reisende mehr denn je zur ersten Wahl in NRW – im Sommer wie im Winter. Urlauber, Geschäftsreisende sowie alle, die ihre Familien oder Freunde besuchen wollen, haben nun mit Eurowings eine schnelle Direktverbindung in die israelische Metropole.“

„Wir freuen uns sehr, dass unser Partner Eurowings das Band zwischen unserem Bundesland und Israel mit dieser Strecke noch enger knüpft“, erklärt Lars Redeligx, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Airports. „Nordrhein-Westfalen und Israel verbindet eine langjährige Freundschaft. Zahlreiche Städtepartnerschaften und reger Austausch in Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sind Ausdruck der besonderen Beziehungen. Über 100 israelische Unternehmen sind in unserem Bundesland angesiedelt. Die neue Direktverbindung wird nicht nur den kulturellen und touristischen Austausch mit Israel fördern, sondern auch die wirtschaftlichen Beziehungen stärken.“

Mit der neuen Flugverbindung mit Eurowings baut Israel sein internationales Netz an Flugverbindungen weiter aus. Von Deutschland aus ist das Land zwischen Mittelmeer, Rotem Meer und Totem Meer momentan über 70 wöchentliche Nonstop-Verbindungen von Frankfurt am Main, Berlin, München, Düsseldorf, Memmingen und Karlsruhe erreichbar. Ab Dezember erhöht sich mit der Aufnahme der Strecke Düsseldorf – Tel Aviv durch Eurowings die Anzahl der wöchentlichen Direktflüge auf 73 Verbindungen. Die Verbindung kann bereits gebucht werden. Neben Eurowings fliegt TUS Airways seit März 2022 von Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt nach Tel Aviv. 

Allgemeine Informationen über das Reiseland Israel finden sich unter https://goisrael.com


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888 -12
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

27.07.2023

Korean Air führt ein eigenes Bier ein: „KAL's Lager“ ab sofort in ausgewählten Korean-Air-Lounges erhältlich und ab September auch an Bord

27.07.2023

Korean Air führt ein eigenes Bier ein: „KAL's Lager“ ab sofort in ausgewählten Korean-Air-Lounges erhältlich und ab September auch an Bord

Seoul, 27. Juli 2023 – In Zusammenarbeit mit der renommierten koreanischen Brauerei „Playground Brewery“ führt Korean Air mit „KAL's Lager“ ein eigenes Bier ein.

Das Bier verbindet die Aromen von tropischen Früchten mit einem erfrischenden Geschmack und sorgt für ein angenehmes Trinkerlebnis. Es wird in einer Dose angeboten, deren Design das Thema Reisen aufgreift: Es zeigt ein Korean-Air-Flugzeug, das in den blauen Himmel aufsteigt. 

„KAL's Lager“ ist ab heute in den Lounges von Korean Air an den internationalen Flughäfen Seoul/Incheon und Gimpo erhältlich. Ab September können die Passagiere der Fluggesellschaft das Spezialbier auch an Bord genießen.

In Korea wird „KAL's Lager“ darüber hinaus exklusiv in Emart24-Supermärkten und über deren Online-Portal erhältlich sein.

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

26.07.2023

Israel: Rituelles Tor zur Unterwelt in Teomim-Höhlen bei Beit Shemesh entdeckt

26.07.2023

Israel: Rituelles Tor zur Unterwelt in Teomim-Höhlen bei Beit Shemesh entdeckt

1.700 Jahre alte Funde menschlicher Schädel und Öllampen 


Jerusalem, 26. Juli 2023. In der Nähe von Beit Shemesh, in den Teomim-Höhlen, entdeckten Archäologen in den inneren Kammern der Höhle antike Gegenstände, die eine nekromantische Nutzung der Höhle vor etwa 1.700 Jahren vermuten lassen. Die Forscher Eitan Klein und Boaz Zissu erörtern in ihrem Artikel für die Harvard Theological Review, dass die Höhle als eine Art Tor zur Unterwelt angesehen und dort rituelle Magie zur Kommunikation mit Toten praktiziert wurde. Besonders der Fund von menschlichen Schädeln und Öllampen legen dies nahe. Die vielen gefundenen Öllampen in der Höhle weisen zudem auf die Durchführung von Lychnomantie oder Lampadomantie hin, bei der die von der Öllampe erzeugte Flamme für Weissagungen herangezogen wurde. Laut Klein und Zissu weist die Höhle in den Jerusalemer Bergen alle kultischen und physischen Elemente für die Nutzung als rituelles Tor zur Unterwelt auf.

 
Britische Forscher kartierten die Teomim-Höhle, eine große Karsthöhle in den Hügeln Jerusalems, erstmals im Jahr 1873. Andere Abenteurer wagten sich in den 1920er und 1970er Jahren in die Tiefe, aber erst 2009 wurde die Höhle von einem Team aus Forschern des Martin (Szusz) Department of Land of Israel Studies and Archeology der Bar-Ilan-Universität, des Israel Cave Research Center, der Hebräischen Universität Jerusalem, der israelischen Altertumsbehörde (IAA) und der Natur- und Parkbehörde (INPA) unter der Leitung von Prof. Boaz Zissu und Prof. Amos Frumkin erneut untersucht und vermessen.


Als Zissu und sein Team begannen einige der inneren Kammern der Höhle zu erforschen, fanden sie zunächst Horte von Silber- und Goldmünzen, die von Flüchtlingen auf der Flucht vor dem Bar Kokhba-Aufstand zurückgelassen worden waren und zu den größten Entdeckungen von Münzhortfunden durch Wissenschaftler gehören. Sie veröffentlichten ihre Erkenntnisse über die Münzschätze vor einigen Jahren. Als die Archäologen und Höhlenexperten begannen, die inneren Kammern der Höhle weiter zu erforschen, entdeckten sie eine Reihe von Gegenständen, die auf eine nekromantische Nutzung der Höhle hinweisen. Unter Nekromantie versteht man die Kommunikation mit den Toten. Zu den Funden zählen Teile von drei menschlichen Schädeln, 120 Öllampen, antike Töpferwaren und Waffen aus der Bronzezeit, die etwa 2.000 Jahre vor den Öllampen datiert wurden. Die Antiquitäten waren sorgfältig angeordnet und tief in den Felsspalten versteckt. Die Datierung auf den gut erhaltenen Öllampen aus der spätrömischen und frühbyzantinischen Zeit (spätes zweites bis viertes Jahrhundert n. Chr.) legt eine Verwendung dieser vor 1.700 Jahren nahe.


Hinweise für praktizierte Nekromantie sind neben den besagten Fundstücken auch die lokalen Gegebenheiten der Höhle. Heiligtümer oder Orakel für die Toten befanden sich in der Regel in Höhlen, die eine Reihe von besonderen Merkmalen aufwiesen, wie eine natürliche Wasserquelle im Inneren der Höhle und einen tiefen Schacht. Für die Gläubigen führte dieser Schacht in die Unterwelt, von wo die Toten an die Oberfläche steigen und kommunizieren konnten. Einigen Quellen zufolge gab es in fast jeder Stadt der griechisch-römischen Welt ein lokales Orakel. In der Teomim-Höhle gibt es eine Quelle, deren Wasser in einem in den Felsen gehauenen Becken gesammelt wurde.


„Die archäologischen Aufzeichnungen aus dem Römischen Reich über menschliche Schädel, die in möglichen Portalen zur Unterwelt wie Höhlen, Schächten oder Wasserquellen deponiert wurden, sind nicht umfangreich“, stellen die Autoren fest. Vor allem die Entdeckung der Schädel führte zu einem grundlegenden Umdenken in Richtung der Nekromantie. In herangezogenen Texten aus dieser Zeit wird die Verwendung menschlicher Schädel als Teil der Rituale erwähnt. Die beiden Forscher weisen darauf hin, dass die Teomim-Höhle in den Hügeln von Jerusalem alle kultischen und physischen Elemente aufweist, die für ein mögliches Portal zur Unterwelt erforderlich sind. Sie gehen davon aus, dass in dieser Höhle während der spätrömischen Zeit um 300 n. Chr. Nekromantie praktiziert wurde. Dennoch, so Zissu, werden sie es nie mit Sicherheit wissen: „Es ist nur eine Idee, eine Vermutung. Wir haben keinen endgültigen Beweis dafür, dass dies der Fall ist.“


Teile der Teomim-Höhle sind von Pessach im April bis Sukkot im Herbst für die Öffentlichkeit zugänglich und die kühle Höhle ist eine willkommene Abkühlung für Sommerwanderer. Die Bereiche der Höhle, in denen die Schädel und Öllampen von Zissu und seinem Team entdeckt wurden erfordern fortgeschrittene Höhlenforschungstechniken und sind daher für Besucher nicht erreichbar.  

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de    
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/   

 
 
0

25.07.2023

MICHELIN-Guide in Türkiye um Izmir und Bodrum erweitert

25.07.2023

MICHELIN-Guide in Türkiye um Izmir und Bodrum erweitert

Frankfurt am Main, 24.07.2023. Michelin erweitert seinen MICHELIN-Guide in Türkiye auf Izmir und Bodrum. Damit nehmen die Inspektoren des MICHELIN-Führers fortan neben Istanbul auch Izmir und Bodrum unter die Lupe. Die Erweiterung des Guides bestätigt Türkiye als reichhaltiges und vielfältiges Gourmetziel für Feinschmecker aus aller Welt. Die ersten Restaurantauswahlen des MICHELIN-Guide für Izmir und Bodrum werden zusammen mit der zweiten Auswahl des Guides für Istanbul im Rahmen einer Veranstaltung am 9. November 2023 in Istanbul bekannt gegeben.


Izmir – kulinarische Tradition der türkischen Ägäis und des Mittelmeers
Izmir und seine Umgebung sind stark in den kulinarischen Traditionen der türkischen Ägäis und des Mittelmeers verwurzelt und bieten zahlreiche gastronomische Möglichkeiten. Von trendigen Restaurants über moderne Kaffeehäuser bis hin zu traditionellen und beliebten Lokalen - Izmir glänzt durch die Vielfalt seines kulinarischen Angebots. Zahlreiche Restaurants, die oft von jungen einheimischen Köchen geführt 
werden, die ihr Erbe auf moderne Weise aufwerten wollen, bieten ägäische Aromen, fangfrischen Fisch und reichhaltige Mezze (traditionelle Vorspeise) an. 


Kreative kulinarische Erlebnisse in Bodrum 
Bodrum ist eines der bekanntesten türkischen Reiseziele für den gehobenen Tourismus in der Region Muğla. Hier bilden türkische Restaurants, die den authentischen Geschmack des Meeres preisen und Restaurants, die lokale mit internationaler Küche fusionieren (vor allem asiatische und italienische) eine besonders interessante Gastronomieszene. In Bodrum konzentrieren sich die Luxusresorts auf die feinsten und kreativsten kulinarischen Erlebnisse.

"Nach einem ersten Halt in Istanbul im vergangenen Jahr freuen sich unsere Inspektoren, nun auch in Izmir und Bodrum auf ihre Roadmap zu setzen. Die beiden Orte sind nicht nur großartige Orte für unvergessliche kulturelle und touristische Erlebnisse, sondern bieten auch eine kulinarische Szene. die es verdient, entdekc tzu werden", kommentiert Gwendel Poullennec, Internationaler Direktor des MICHELIN-Guides. "Mit der Aufnahme von Izmir und Bodrum in den MICHELIN-Guide hoffen wir, die Botschaft in die Welt zu tragen, dass Türkiye ein gastronomisches Reiseziel ist, das man nicht verpassen sollte", fügt Mehmet Nuri Ersoy, Minister für Kultur und Tourismus der Republik Türkiye hinzu. "Wir freuen uns über diese beiden Neuzugänge, die das wachsende Potenzial der kulinarischen Szene in Türkiye zeigen und sind überzeugt, dass in den kommenden Jahren noch viele weitere türkische Städte hinzukommen werden", so Mehmet Nuri Ersoy abschließend.

MICHELIN-Guide Istanbul 

Der MICHELIN-Guide Istanbul erschien zum ersten Mal im Jahr 2022. Er zeigt das gastronomische Potenzial und die kulinarische Vielfalt der türkischen Stadt und empfiehlt 53 Restaurants. Darunter befinden sich fünf Restaurants mit MICHELIN-Sternen (eins mit zwei und vier mit einem Stern), ein Restaurant mit einem grünen Stern und zehn Restaurants mit einem Bib Gourmand (Auszeichnung für die besten Preis-Leistungs-Verhältnisse). Der MICHELIN-Guide Istanbul hebt eine Vielzahl von saisonalen Gerichten und Spezialitäten hervor und beleuchtet verschiedene Arten von Restaurants - von gastronomischen Bistros über Luxusrestaurants bis hin zu traditionellen Restaurants. 

Die vollständige Restaurantauswahl des MICHELIN-Guide Istanbul, Izmir und Bodrum 2024 wird am 9. November 2023 anlässlich der MICHELIN-Guide Zeremonie in Istanbul vorgestellt. Die Auswahl wird auf der Webseite des MICHELIN-Guide sowie in der kostenlosen mobilen App für iOS und Android verfügbar sein. 

 
 
0

20.07.2023

Korean Air nimmt weitere Routen nach China und Japan wieder auf

20.07.2023

Korean Air nimmt weitere Routen nach China und Japan wieder auf

Seoul, 20. Juli 2023 – Korean Air nimmt nach einer Unterbrechung von rund dreieinhalb Jahren mehrere Strecken nach China und Japan wieder auf, darunter Changsha, Wuhan, Weihai, Fukuoka und Nagoya.

 

Die Airline bedient die Strecke Seoul/Incheon-Changsha seit dem 19. Juli wieder fünfmal wöchentlich. Ab dem 24. bzw. 27. September fliegt sie ebenfalls wieder von Seoul/Incheon nach Wuhan und nach Weihai.

Korean Air unterstützt Bewerbung für die Expo 2030 in Busan

Auch die Verbindungen Busan-Fukuoka und Busan-Nagoya wird Korean Air ab dem 27. September wieder in den Flugplan aufnehmen. Von Busan aus geht es zweimal täglich nach Fukuoka und einmal pro Tag nach Nagoya. Diese Strecken bedient die Airline mit der Boeing 737-900ER, die bis zu 173 Passagieren Platz bietet. 

Mit der Wiederaufnahme dieser Strecken ab Busan will Korean Air die Bewerbung der koreanischen Regierung für die World Expo 2030 in Busan nochmals unterstützen. 

Passagierkapazität auf internationalen Strecken erreicht 82 Prozent des Vor-Pandemie-Niveaus 

Korean Air weitet zudem den internationalen Flugbetrieb aus, um der steigenden Nachfrage nach internationalen Reisen nachzukommen. Seit Anfang Juli hat die Fluggesellschaft die Flugfrequenzen erhöht und Flüge in ihrem umfangreichen weltweiten Netz wieder aufgenommen. Im Juli 2023 erreichte die verfügbare Sitzkilometerkapazität (ASK) der Fluggesellschaft etwa 82 Prozent des Niveaus vor der Pandemie im Jahr 2019.

So hat Korean Air im Juli die Flugfrequenzen auf vielen Strecken aufgestockt. In die USA hat sich die Anzahl der wöchentlichen Flüge ab Incheon/Seoul nach Chicago von fünf auf sieben, nach Dallas von vier auf fünf und nach San Francisco von sieben auf neun Flüge erhöht. Nach Europa weitete Korean Air das Angebot nach Frankfurt und Mailand aus. In die deutsche Finanzmetropole geht es wöchentlich wieder – wie vor der Pandemie – sieben Mal (vorher fünf), in die italienische Mode- und Designstadt vier Mal pro Woche (statt drei). 

Auch die Zahl der wöchentlichen Flüge nach Ulaanbaatar, Sapporo und Bali wurde erhöht. Die Strecke Seoul/Incheon-Ulaanbaatar wird seit Juli statt sieben nun acht Mal bedient und im August nochmals auf zehn wöchentliche Flüge erhöht. Ebenso hat die Fluggesellschaft im Juli die Frequenzen zwischen Seoul/Incheon und Sapporo von sieben auf elf Mal pro Woche ausgeweitet und wird darüber hinaus die Verbindung zwischen Seoul/Incheon und Bali bis Ende August von neun auf elf Mal pro Woche aufstocken. Hinzu kommen dann zusätzliche Flüge am Freitag und Samstag.  

Korean Air wird auch weiterhin Streckennetz und Kapazitäten ausbauen, um der internationalen Passagiernachfrage gerecht zu werden.

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.

Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 

 

 
 
0

20.07.2023

Neues Speiseerlebnis in Island: Wikingerfestmahl in den Höhlen von Hella

20.07.2023

Neues Speiseerlebnis in Island: Wikingerfestmahl in den Höhlen von Hella

Neue Kooperation zwischen dem Hotel Rangá und den Höhlen von Hella in Südisland


Neues Speiseerlebnis in Island: Wikingerfestmahl in den Höhlen von 
Hella

Reykjavík/Frankfurt, 20. Juli 2023. Das Hotel Rangá an Islands Südküste bietet ab diesem Sommer ein Speiseerlebnis in einer besonderen Atmosphäre – einer isländischen Höhle. Nicht nur Gäste des Hotels sind dazu eingeladen, die Gourmetgerichte der Köche des Hotels in Form eines Dreigänge-Menüs in den geheimnisvollen Höhlen von Hella zu genießen. In den ältesten noch erhaltenen archäologischen Überresten des Landes, nur wenige Minuten vom Hotel entfernt, kann Jedermann schlemmen wie die Wikinger. 


Die Höhlen von Hella sind ein faszinierendes Rätsel, über die noch nicht viel bekannt ist. Sicher ist jedoch, dass die Höhlen von Menschen geschaffen wurden. Anzeichen deuten darauf hin, dass die Höhlen bereits existierten, als die Wikinger 850 n. Chr. nach Island kamen. Die unterirdischen Räume wurden höchstwahrscheinlich als Wohnstätte genutzt. Über deren Bewohner können jedoch nur Vermutungen angestellt werden. Geht man durch die kühlen, unterirdischen Räume, fühlt man sich leicht mit der Vergangenheit verbunden. Es sind nur wenige Anzeichen menschlicher Existenz zu sehen - einige Wandschnitzereien unbekannten Alters, ein kleiner Altar und andere Relikte aus einer unbekannten Zeit. Der Raum strahlt eine besondere Atmosphäre aus, die es leicht macht, sich vorzustellen, wie es in alten Zeiten gewesen sein mag.


Gourmet-Menü und Live-Musik
Für diejenigen Island-Besucher, die etwas wirklich Einzigartiges erleben möchten, bietet das Hotel Ragná ein Wikingerfestmahl in einer der Höhlen von Hella an. Die Köche des Hotels Rangá bereiten ein köstliches Drei-Gänge-Menü mit Gourmet-Gravlax oder geräuchertem Saibling, einer dekadenten Lammhaxe serviert mit Kartoffelpüree und einem speziellen Skyr-Dessert zu. Während sie bei Kerzenlicht speisen, lauschen die Gäste Live-Musik, genießen einheimische Biere, handverlesene Weine und lassen sich in die Vergangenheit zurückkatapultieren.

Da die Höhlen unterirdisch sind, ist es dort angenehm kühl. Warme Kleidung wird daher dringend empfohlen – ein isländischer Lopapeysa (Islandpullover) und eine Wollmütze sind die perfekte Wahl. Auch Kinder sind beim Höhlendinner willkommen und zahlen nur den halben Preis. Ein isländisches Höhlenfest kann mit einer Woche Vorlaufzeit direkt bei der Rezeption des Hotels gebucht werden. Der Startpreis für ein privates Höhlenerlebnis beträgt 1.990 Euro und beinhaltet unter anderem die Miete der 
Höhle, Servicegebühren und Gage der Musiker. Zusätzlich fallen 134 Euro pro Person für ein dreigängiges Wikingerfestmahl und Getränke an. Das Angebot kann für mindestens zwei bis maximal 26 Personen gebucht werden. Weitere Informationen zum Wikingerfestmahl in den Höhlen von Hella finden sie hier.

 
 
0

18.07.2023

Israel: AR macht Klagemauer von vor 2.000 Jahren erlebbar

18.07.2023

Israel: AR macht Klagemauer von vor 2.000 Jahren erlebbar

Jerusalem, 18. Juli 2023. Die Geschichte Israels an der heiligsten Stätte des Judentums ist nun noch intensiver erlebbar. Besucher der Klagemauer können mit Hilfe einer Augmented-Reality-App (AR-App) entdecken, was sie vor 2.000 Jahren an der gleichen Stelle gesehen hätten. So ist es möglich den Tempel mit den berühmten Kupfersäulen Boas und Jachin zu sehen sowie den Gesang der Leviten zu erleben. Dank der virtuellen Erweiterung der Realität können App-Nutzer zu den wichtigsten Zeitabschnitten und Sehenswürdigkeiten der Stätte aus der Zeit des Zweiten Tempels reisen. 

 


Die Applikation mit dem Namen Kotel AR wurde von der Western Wall Heritage Foundation in Zusammenarbeit mit dem Büro des Premierministers eingeführt. Sie enthält eine innovative AR-Technologie, die erkennt, was durch die Kamera des Mobilgeräts betrachtet wird, indem sie den Platz an der Klagemauer scannt und dann die virtuellen Elemente einblendet. Auf diese Weise sehen die Nutzer der Anwendung die physische Realität der Stätte zusammen mit der virtuellen auf einen Blick. Der neue Dienst ist kostenlos auf Englisch und hebräisch für Android- sowie Apple-Geräten zum Download verfügbar. 


Die neue Augmented-Reality-Anwendung bietet den Millionen Besuchern die Möglichkeit noch tiefer in die Geschichte Jerusalems und der Klagemauer einzutauchen und diese auf innovative Art und Weise zu erleben. Die Western Wall Heritage Foundation bietet zudem eine Vielzahl von Führungen und Bildungsprogrammen für die ganze Familie an. 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/  zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

18.07.2023

Die schönsten Tauchrouten in Türkiye

18.07.2023

Die schönsten Tauchrouten in Türkiye

Frankfurt am Main, 18.07.2023. Türkiye bietet Tauchbegeisterten das ganze Jahr über die Möglichkeit, die Spuren der Vergangenheit unter Wasser mit ihren verschiedenen versunkenen Orten und einer reichen Unterwasserflora und -fauna zu entdecken. Entlang der 8.500 Quadratkilometer langen Küstenlinie erleben Unterwasserfans facettenreiche Orte.


Çanakkale: Eine epische Unterwasser-Reise

Der historische Unterwasserpark von Gallipoli ist eines der wichtigsten Tauchzentren der Welt, in dem die Spuren der epischen Çanakkale-Kriege unter Wasser zu sehen sind. In dem 150 Quadratkilometer  großen Unterwasserpark kann man an 14 verschiedenen Punkten in unterschiedlichen Tiefen tauchen. In der Region, welches die damaligen Ereignisse nahbar macht, kann man zu den Schiffswracks von Layter, Arıburnu, Helles, Bone, HMS Louis, Lundy, HMS Majestic, Massena, Saghalien und HMS-Triumph aus mehr als ein Jahrhundert Geschichte reisen. Die bekanntesten dieser Wracks sind das Frachtschiff Lundy und das gepanzerte Kriegsschiff HMS Majestic. Ebenfalls sehenswert ist die Saros-Bucht, wo getaucht werden kann. Es ist bekannt, dass mehr als 200 Meerestiere in der Bucht leben, die zu den unberührtesten Flecken der Ägäis gehört und sich durch die starken Strömungen selbst reinigt.
Weitere kulturelle Highlights sind die antike Stadt Troja, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht, und das dazugehörige Museum, welches die renommiertesten Auszeichnungen im Bereich der 
Museologie in Europa erhalten hat. Inselhopper kommen auch auf ihre Kosten. Bozcaada und Gökçeada, sind zwei Inseln vor Çanakkale, wo man ebenfalls lokale Produkte wie das Olivenöl oder Wein verkosten 
kann. 


Kaş: Einer der Top-Zehn-Tauchspots der Welt

Fünfzehn Tauchplätze in der Region von Antalya zeichnen sich durch ihre farbenfrohe Unterwasserfauna aus. Mit den Unterwasserriffen, Felsen und Schiffswracks bietet Kaş Tauchern einzigartige Möglichkeiten zur Beobachtung endemischer Arten.Kaş gehört zu den zehn besten Tauchplätzen weltweit. Die berühmte Tauchregion von Kaş wird auch Canyon genannt, welcher weit in die Tiefe geht. Eine Besonderheit des Canyons ist das Dimitri-Wrack, welches von 25 bis 40 Metern in die Tiefe reicht. Der „Fliegende Fisch“, ein weiterer Kaş-Klassiker, ist das Wrack eines italienischen Bombers vom Typ Savoia-Marchetti SM79, der im Zweiten Weltkrieg abgeschossen wurde. Nach dem Tauchen in den Gewässern von Antalya kann man über Wasser 
zahlreiche antike Städte der karischen und lykischen Zivilisationen besichtigen und die berühmten Trekkingrouten entdecken. Außerdem gibt es auch immer wieder die Möglichkeit Mittelmeerrobben und Caretta Caretta-Schildkröten zu beobachten. Nicht nur in Kaş, sondern auch in Kalkan, Kemer und Alanya kann man mit ausgestatteten Tauchbooten die Unterwasserwelt kennenlernen.


Bodrum: Ein Erlebnis im Herzen der Ägäis

Bodrum ist eine weitere abwechslungsreiche Route mit mehreren Tauchspots an der Ägäis. Die Halbinsel beherbergt in ihren kristallklaren Gewässern zahlreiche Lebewesen, darunter Fische, Oktopusse, Algen, 
Seegras und Seeschwämme. In der Region gibt es außerdem 20 Tauchplätze, an denen Schiffswracks und Felswände aus der Antike zu sehen sind. Die beliebtesten Tauchplätze in Bodrum sind das Große 
und das Kleine Riff, wo man zu jeder Jahreszeit im warmen Wasser tauchen kann. Diese Riffe, die nur 200 Meter voneinander entfernt sind, sind beeindruckend und mit einer reichen Unterwasserwelt bewachsen.
Weitere hervorragende Tauchplätze in Bodrum sind die Insel Orak und die Delikli-Höhle. Der Besuch des Unterwassermuseums von Bodrum, in dem Unterwasserfunde Türkiyes ausgestellt werden, lohnt sich ebenfalls. In Bodrum kann man auch viele archäologische Entdeckungen machen, denn dort befinden sich die Überreste des Grabmals von Maussolos, das als eines der „Sieben Weltwunder der Antike“ gilt.

Fethiye: Ein wahres Unterwasserparadies

Fethiye, das mit ihren schönen Buchten, preisgekrönten Stränden und atemberaubenden Aussichten zu den beliebtesten Sommerurlaubsorten gehört, beherbergt mit der Aquarium-Bucht einen der besten Tauchplätze des Landes. Die nach der Klarheit des Wassers benannte Bucht ist ein geeigneter Tauchplatz für erfahrene Taucher als auch Anfänger. Da die Bucht in den letzten Jahren zum Schutzgebiet erklärt wurde, ist sie auch ideal für Nachttauchgänge. In der Aquarium-Bucht kann man die Lebewesen bewundern, die in den blauen Tiefen beheimatet sind.
Eine weiterer beliebter Tauchspot in Fethiye ist Afkule mit seinen mit Weichkorallen bedeckten Bögen auf dem Meeresgrund, geheimnisvollen Tunneln und sich vertiefenden Abhängen. Afkule ist ein beliebtes Ziel für Tauchbegeisterte, da es viele unterirdische Höhlen, verschiedene Fischarten und Meerespflanzen beherbergt und auch für fortgeschrittene Taucher spannend ist. Abenteurer, die in Fethiye die 
Unterwasserwelt erkunden, können auch Ölüdeniz mit seinen schönen Stränden und das Tal der Schmetterlinge, in dem mehr als 80 Schmetterlingsarten leben, über Wasser entdecken. Die Caretta 
Caretta-Schildkröten können in dieser Region ebenfalls häufig beobachtet werden.

 
 
0

17.07.2023

Antike Restaurierung Nach 2000 Jahren fließt das Wasser im Brunnen von Kibyra in Westanatolien wieder

17.07.2023

Antike Restaurierung Nach 2000 Jahren fließt das Wasser im Brunnen von Kibyra in Westanatolien wieder

Frankfurt am Main, 17.07.2023. Nach einer neunmonatigen Restaurierung fließt wieder frisches und trinkbares Quellwasser aus dem großen Brunnen in der antiken Stadt Kibyra in Burdur.  Burdur liegt im westlichen Teil Anatoliens in Türkiye. Die Restaurierung des Brunnens erfolgte unter Leitung von Professor Şükrü Özüdoğru mit Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Tourismus und des Regierungsbezirks Burdur. Der monumentale Brunnen wurde 2016 entdeckt und im gleichen Jahr auf die UNESCO-Tentativliste gesetzt.



Der 2.000 Jahre alte Brunnen von Kibyra wurde während der Herrschaft des Römischen Reiches erbaut. Das antike Bauwerk mit zwei Becken, das sich auf der dritten Terrasse der antiken Stadt Kibyra befindet, wurde vermutlich um 23 n. Chr. errichtet, nachdem diese nach einem großen Erdbeben wiederaufgebaut wurde. Es wird angenommen, dass der Brunnen knapp 700 Jahre in Betrieb war. Mit einer Höhe von 7,5 Metern und einem Durchmesser von 15 Metern verfügt er auch über einen konischen, von Säulen getragenen Baldachin. Als erster Brunnen von Kibyra veranschaulicht das massive Bauwerk, wie die antike Stadt ihren Wasserbedarf deckte und ist ein schönes Beispiel für die architektonische Gestaltung und Ästhetik der Agora.

Kibyra oder auch „Stadt der Gladiatoren“
Kibyra liegt am Westhang des Bezirks Gölhisar in einem größeren Wohngebiet. Als eine der wichtigsten Städte der römischen Zivilisation stammen die in Kibyra gefundenen architektonischen Überreste alle aus der römischen Kaiserzeit. Ein wesentliches Merkmal der Anlage ist, dass jedes der Gebäude symmetrisch angelegt ist, so dass der Blick auf die anderen nicht versperrt ist. Am Eingang von Kibyra befindet sich das Stadion, das als eines der prächtigsten in ganz Anatolien gilt. Das Stadion der Stadt bot Platz für rund 10.000 Menschen und soll Schauplatz epischer Gladiatorenkämpfe gewesen sein, was Kibyra den Titel „Stadt der Gladiatoren“ einbrachte.

Weitere bemerkenswerte Bauwerke in Kibyra sind das Odeon, in dessen Orchesterbereich ein Mosaik der Medusa zu sehen ist, und die Agora, die um eine von Säulen gesäumte Einkaufsstraße herum gebaut wurde. Darüber hinaus sind das römische Bad und das antike Theater der Stadt erwähnenswert. Antiken Quellen zufolge gehörten zu den Wirtschaftszweigen von Kibyra Landwirtschaft, Viehzucht, Medizin, Eisen- und Keramikverarbeitung. Die Stadt soll eine kosmopolitische Struktur und vier verschiedene Sprachen besessen haben. Dementsprechend wird behauptet, dass Kibyra über eine starke Wirtschaft und ein starkes Militär verfügte.

Die zweite antike Stadt mit einem fließenden Brunnen
Der Leiter des Ausgrabungskomitees, Professor Şükrü Özüdoğru, war zusammen mit einem Expertenteam aus Archäologen, Restauratoren und Architekten an den umfangreichen Restaurierungsarbeiten beteiligt. Bei der Ausgrabung und Restaurierung des monumentalen Brunnens - mit zwei Becken und 192 architektonischen Blöcken, von denen 168 original sind - wurde festgestellt, dass der Brunnen aus drei Haupteinheiten bestand. Die Beobachtungen deuten darauf hin, dass sich in der Mitte des Brunnens ein runder Turm erhebt, der von sechs Säulen umgeben ist. Gleichzeitig befanden sich dort, wo das Wasser entspringt, sechs Skulpturen von Löwen und Panthern. Nur zwei dieser Statuen wurden bei den Ausgrabungen entdeckt. Die beiden Original-Skulpturen sind heute im Burdur-Museum zu sehen.

In Burdur gibt es zwei monumentale Brunnen aus der Antike. Der erste, der entdeckt wurde, war der 800 Jahre alte Antoninische Brunnen in der antiken Stadt Sagalassos im Stadtteil Ağlasun von Burdur.  Mit dem Abschluss der Restaurierungsarbeiten ist Kibyra die zweite Stätte, die einen funktionierenden antiken Brunnen aufweist.
In den letzten Jahren wurden zahlreiche historische Artefakte ausgegraben und in Museen in Türkiye gebracht. Im Jahr 2022 wurden bei 713 archäologischen Aktivitäten rund 10.500 Artefakte in Türkiye ausgegraben. Mit diesen Kennzahlen zählt Türkiye zu den führenden Ländern im Bereich der archäologischen Ausgrabungen.

 
 
0

12.07.2023

Türkische Schwarzmeerküste: Unentdeckte Naturschönheiten in Türkiyes Hochland

12.07.2023

Türkische Schwarzmeerküste: Unentdeckte Naturschönheiten in Türkiyes Hochland

Frankfurt am Main, 12.07.2023. Das Hochland an der türkischen Schwarzmeerküste bietet eine große Auswahl an Ausflugsmöglichkeiten für alle, die dem hektischen Stadtleben entfliehen möchten. Die Hochebenen bieten unvergleichliche Szenerien und bieten das ganze Jahr über eine perfekte Kombination aus natürlicher Landschaft, blauem Himmel und frischen Winden. Zudem bietet die Region an der Schwarzmeerküste köstliche türkische Gerichte und dort finden sich auch die Ursprünge und Plantagen des berühmten traditionellen Çays (türkischer Schwarztee).

Ordu: Eine Harmonie aus Blau und Grün
Das Ordu-Hochland bietet Besuchern verschiedene Aktivitäten, darunter Camping, Caravaning und Trekking. Çambaşı, Perşembe und Keyfalan sind die drei bekanntesten Hochebenen von Ordu. Die Perşembe-Hochebene im Aybastı-Bezirk von Ordu ist für ihre Mäander (Flussschlinge) bekannt und bietet atemberaubende Ausblicke. Bei den traditionellen Hochlandfesten im Juli werden Wettbewerbe, Folkloreaufführungen, Konzerte, soziale und kulturelle Veranstaltungen, Ringkämpfe und Pferderennen veranstaltet. Die Çambaşı-Hochebene ist ein beliebtes Ziel für Reisende, die sich für Outdoor-Aktivitäten interessieren. Die Keyfalan-Hochebene, die sich am südöstlichen Ende des Bezirks Mesudiye befindet, besticht durch saubere Luft, klares Wasser und die traditionellen Häuser der Hochebene.

Die Hochebenen von Giresun bieten „ein Stück vom Himmel“
Giresun, eine typische Schwarzmeerstadt mit ihrer Kultur, Geschichte und wunderschönen Landschaft, beherbergt viele Naturschätze, die das ganze Jahr über genossen werden können. Ohne Zweifel sind die Hochebenen von Giresun die beliebtesten von allen. Auf der Kümbet-Hochebene, auf der jedes Jahr am zweiten Sonntag im Juli ein Festival stattfindet, gibt es zahlreiche gastronomische Einrichtungen und atemberaubende Landschaften, die durch die wechselnde Vegetation entstehen. Die Bektaş-Hochebene, die an der Kreuzung der Bezirke Dereli und Bulancak liegt, lockt die Besucher mit ihren natürlichen und kulturellen Schätzen. Auf der Hochebene des Sis-Gebirges im Bezirk Görele gibt es Routen, die sich für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten eignen, insbesondere für Bergsteigen. Die Mineralwasserquelle der Region, das so genannte „Bitterwasser“, ist einzigartig auf dieser Hochebene und zeichnet sich durch eine neblige Atmosphäre aus.

Das Hochland von Trabzon
Trabzon, eine der beliebtesten Städte am Schwarzen Meer, besticht durch ihre atemberaubende natürliche Schönheit und ihre reiche Geschichte. Dazu zählt auch die Maçka-Şolma-Hochebene. Umgeben von Wäldern mit üppigem Grün und fließendem Wasser, ruhiger Natur und verschiedenen Einrichtungen bietet sie den Besuchern eine Umgebung, in der sie sich geistig und körperlich entspannen können. Die Erikbeli-Hochebene, 24 Kilometer südlich von Tonja gelegen, bietet den Besuchern eine malerische Landschaft und eine einzigartige Tierwelt. Die Lustra- und Karester-Hochebenen, 20 Kilometer von Çaykara entfernt und hochgelegen über Uzungöl, einem der berühmtesten Touristenorte am Schwarzen Meer, sind für ihr üppiges Grasland und ihre herrlichen Ausblicke bekannt.

Das Hochland von Rize am Fuße des Kaçkar-Gebirges
Rize, die Stadt der Region, die für ihre steilen Täler, rauschenden Bäche, historischen Burgen und köstlichen Tees bekannt ist, ist ein wahres Hochlandparadies. Ayder, eine der berühmtesten Hochebenen Türkiyes, liegt 19 Kilometer von Çamlıhemşin entfernt, lehnt sich an das Kaçkar-Gebirge an und ändert ihre Schönheit im Laufe der Jahreszeiten inmitten von Fichten-, Kastanien-, Buchen- und Tannenwäldern. Auf der Hochebene sind lange Naturwanderungen möglich, und die Wasserfälle Gürgendibi und Gelintülü sind zu Fuß erreichbar.

Artvin-Hochland: Die verborgenen Juwelen der Schwarzmeerregion
Kaçkar und Kafkasör sind zwei der bekanntesten Hochebenen von Artvin. Die Kaçkar-Hochebene, die sich am Südhang des Kaçkar-Gebirges und teilweise in Rize befindet, bietet hervorragende Möglichkeiten zum Bergsteigen. Sie ist von großen Wald -und Grasflächen bedeckt, zudem können auch Wildtiere beobachtet werden. Im Südwesten der Stadt, auf dem Kafkasör-Plateau, nur 10 Kilometer vom Zentrum entfernt, befinden sich weitere sehenswerte Attraktionen.

 
 
0

12.07.2023

Istanbul wird Gastgeber der SITE-Jahreskonferenz 2024

12.07.2023

Istanbul wird Gastgeber der SITE-Jahreskonferenz 2024

Frankfurt am Main, 12.07.2023. Die Society for Incentive Travel Excellence (SITE) wird ihre globale Konferenz 2024 vom 26. bis 29. Februar in Istanbul abhalten. Organisiert vom gleichnamigen Verband in Türkiye bietet die Konferenz den Teilnehmern aus aller Welt die Möglichkeit, das facettenreiche Land zu entdecken.

Im Februar 2024 wird Istanbul erstmalig Gastgeber der SITE-Jahreskonferenz sein. Diese zählt zu der wichtigsten Veranstaltung innerhalb der Vereinigung. Mehr als 500 Fachleute aus der Branche werden erwartet. Die dreitägige Veranstaltung umfasst einen Konferenz- und einen Networking-Teil und bietet den Teilnehmern viele Möglichkeiten mit Experten für Incentive-Tourismus in Kontakt zu treten, sich in verschiedenen Schulungen über die neuesten Incentive-Trends zu informieren und sich mit Kollegen aus der Branche auszutauschen. Darüber hinaus lässt sich die Metropole zeitgleich als möglichen Standort erkunden. Ein Rahmenprogramm ist in Planung. 

Fachleute der Branche werden Istanbul entdecken

Die jährliche Hauptkonferenz bringt jedes Jahr Fachleute aus dem Reise- und Incentive-Tourismus aus der ganzen Welt zusammen, um die Zukunft der Branche zu gestalten und Verbindungen sowie Lern-, Entdeckungs- und Kooperationsmöglichkeiten zu schaffen. Die Teilnehmer der Konferenz kommen in den Genuss des Networkings, dem Knüpfen wichtiger Kontakte und der Gelegenheit, sich aus erster Hand über neue Perspektiven als auch Trends zu informieren. 

Zu den Mitgliedern zählen Personen aus folgenden Ländern:

  • Ägypten Indien Portugal
  • Argentinien Irland Schottland
  • Aruba Island Schweiz
  • Australien Israel Simbabwe
  • Bahamas Italien Singapur
  • Belgien Japan Slowenien
  • Brasilien Kanada Spanien
  • Cayman-Inseln Kroatien Taiwan
  • China Lettland Thailand
  • Costa Rica Mexiko Tschechische Republik
  • Deutschland Niederlande Türkiye
  • Frankreich Österreich Ungarn
  • Grossbritannien Panama USA
  • Vereinigte Arabische Emirate

Mit mehr als 2.500 Mitgliedern in 90 Ländern und einem halben Jahrhundert Geschichte ist SITE der führende Verband für Incentive-Tourismus. Die Vereinigung hat 27 lokale und regionale Niederlassungen weltweit. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, die Wirkung des Incentive-Tourismus zu maximieren und zur Entwicklung des Sektors beizutragen, indem sie die besten Lösungen und globalen Verbindungen ihres Segments mit Mitgliedern und Fachleuten zusammenbringt und entwickelt.

 
 
0

06.07.2023

NEUE AUSSTELLUNG: PRÊT-ART-PORTER MODE-KÜNSTLER STÉPHANE KOERWYN STELLT SEINE WERKE IM SOFITEL FRANKFURT OPERA AUS MODE UND KUNST VERBINDEN FRANKFURT UND PARIS

06.07.2023

NEUE AUSSTELLUNG: PRÊT-ART-PORTER MODE-KÜNSTLER STÉPHANE KOERWYN STELLT SEINE WERKE IM SOFITEL FRANKFURT OPERA AUS MODE UND KUNST VERBINDEN FRANKFURT UND PARIS

Frankfurt, 6. Juli 2023 – Im Sofitel Frankfurt Opera können Gäste und Frankfurter ab dem 1. August bis zum 31. Januar erneut Zeuge einer Symbiose von Kunst und Mode sowie von Paris und Frankfurt in der neusten Ausstellung des Fünf-Sterne-Superior-Hauses am Opernplatz werden. Ganz im Stil des Hauses zeigt Stéphane Koerwyn seine bezeichnenden Prêt-Art-Porter-Kunstwerke: 3-D-Skulpturen seiner bemalten Aluminium-Kleider. Die Vorliebe für Aluminium kommt nicht von irgendwo, der Franzose arbeitete vor seinem Karrierewechsel 20 Jahre unter anderem als Marketing Director für Coca-Cola. In seinen kontrastreichen Werken schafft es Koerwyn durch Materialauswahl und Farbgebung geschickt seine Vergangenheit und Gegenwart miteinander zu verbinden. 
Die modische Ausstellung ist Teil der dreijährigen globalen Partnerschaft von der französischen Hotelmarke Sofitel und dem Modemagazin VOGUE, die sich das Ziel gesetzt hat Gäste des Sofitel in das Geheimnis der französischen Art de Vivre einzuweihen.  Am 12. September zeigt Koerwyn seine ursprünglichen Aluminium-Entwürfe in einer Vernissage-Modenschau im Sofitel Frankfurt Opera. 

Koerwyn entdeckte seine Leidenschaft für Malerei bei einem Kunsttherapie-Workshop. Die Idee für einen neuen Karriereweg entstand dabei durch Zufall: Nach seinem Workshop reiste Koerwyn nach New York, um seine Gedanken zu ordnen. Von Passanten wurde er im Central Park auf seine Gemälde, an denen er gerade arbeitete, angesprochen. Mit der Frage, ob er seine Bilder verkauft, begann praktisch Koerwyns zweite Karriere. Mit seiner Rückkehr nach Paris schrieb er sich an der Ecole des Beaux-Arts ein sowie an der Ecole du Louvre. Drei Monate später hielt Koerwyn seine erste Ausstellung in einer Pariser Galerie im berühmten 16. Arrondissement in der Nähe des Place du Trocadéro. 

Inspiriert wird Koerwyn von Pierre Soulages und Gerhard Richter. Der Kontrast seiner beiden Musen, vor allem in der verwendeten Farbpalette, tritt deutlich in seinen Werken hervor. Ausdrucksstarke Farben auf dunklem Grund kennzeichnen sowohl seine Skulpturen und Kleider als auch seine Leinwandarbeiten. Durch seinen starken und dynamischen Pinselstrich auf dem festen und starren Aluminium entsteht ein faszinierender Kontrast, der Beobachter in seinen Bann zieht. 

Die Idee, seine Prêt-Art-Porter-Kunstwerke aus Aluminium zu fertigen, entstand, nachdem er das Material bereits unzählige Male während Firmenmeetings in der Hand hielt. Seine Kollektionen wurden auf zahlreichen Modenschauen in Paris, London, Rom, New York, Singapur, Tokio, Dubai, Washington D.C. und San Francisco von Models präsentiert. Jedes Kleid ist ein Einzelstück, das nach den Modenschauen in kleine 3-D-Skulpturen umgewandelt wurde und so für Kunstinteressierte auf der ganzen Welt zugänglich ist. 

Mit seiner neusten Ausstellung gelingt es dem Sofitel Frankfurt Opera einmal wieder seine zwei Heimaten miteinander zur verbinden: Frankfurt und Frankreich. Gleichzeitig verbinden sich in Koerwyns Werken zwei der thematischen Pfeiler des Fünf-Sterne-Superior-Hotels, die Mode und die Kunst. Die Beziehungen des Sofitel Frankfurt Opera zur Welt der Mode sind mannigfaltig; diskrete Bezüge finden sich in allen Bereichen des Hotels. Die Inneneinrichtung und Gestaltung des Luxushotels tragen die Handschrift des französischen Innenarchitekten Nicolas Adnet und dessen Pariser Studio MHNA. Adnet begann seine berufliche Laufbahn in der Luxusmodebranche, eines seiner großen Vorbilder war Yves Saint Laurent. Als Partner der Frankfurt Fashion Lounge stellt das Sofitel Frankfurt Opera regelmäßig seine Lobby und Räume als Laufsteg für die Modenschauen aufstrebender Designtalente zur Verfügung., zuletzt für das fünfte Jubiläum der Frankfurter Modewoche am 30. Juni und 1. Juli 2023. 

General Manager Steffen Opitz freut sich sehr auf die kommenden Exponate: „Wir haben mit Stéphane Koerwyn erneut einen Künstler für unsere halbjährigen Wechselausstellungen gefunden, der die DNA unseres Hauses verkörpert. Wir freuen uns immer wieder, dass wir die Möglichkeit haben, sowohl unseren Übernachtungsgästen als auch Frankfurtern unsere Begeisterung für Mode und Kunst so näher bringen zu können. Mit der Vernissage am 12. September ist es zudem wunderbar, dass nach der Frankfurt Fashion Lounge im Sommer so bald wieder eine Modenshow bei uns im Hause stattfindet.“

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter https://bit.ly/SFO_BilderAllg zur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).

* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal. www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski     Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 12    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 
0

04.07.2023

Korean Air testet gemeinsam mit GS Caltex nachhaltigen Flugkraftstoff

04.07.2023

Korean Air testet gemeinsam mit GS Caltex nachhaltigen Flugkraftstoff

Seoul, 4. Juli 2023 – Korean Air hat sich mit GS Caltex, einem weltweit anerkannten koreanischen Energie- und Chemieunternehmen, zusammengeschlossen, um Testflüge mit nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) durchzuführen. Die Testflüge mit SAF werden analysiert und die Ergebnisse von der koreanischen Regierung genutzt, um SAF-Qualitätsstandards festzulegen und die Kommerzialisierung zu beschleunigen.  

Die beiden Unternehmen haben am 29. Juni eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit für eine Reihe von Testflügen mit SAF unterzeichnet. Die Kooperation erfolgt im Zuge einer Initiative der koreanischen Regierung zur Förderung der Versorgung mit umweltfreundlichen Biokraftstoffen. Sowohl Korean Air als auch GS Caltex werden sich proaktiv an dem Regierungsprojekt beteiligen, das vom Ministerium für Handel, Industrie und Energie (MOTIE) und dem Ministerium für Land, Infrastruktur und Verkehr (MOLIT) ins Leben gerufen wurde. Die Korea Petroleum Quality & Distribution Authority und die Incheon International Airport Corporation beteiligen sich ebenfalls.

Für das Projekt wird Korean Air auf ausgewählten internationalen Flügen ab Seoul/Incheon SAF von GS Caltex verwenden. Dieses entspricht den internationalen Qualitätsstandards, einschließlich denen der American Society for Testing and Materials (ASTM). Die Testflüge werden ab der zweiten Jahreshälfte 2023 sechs Monate lang stattfinden. Die Regierung plant, auf Grundlage der Testergebnisse Richtlinien für die Verwendung von SAF im Inland festzulegen. Die Forschungsarbeiten werden dazu beitragen, SAF-Qualitätsstandards festzulegen, bevor die Produktion im Inland in vollem Umfang aufgenommen wird.

Korean Air geht davon aus, dass SAF eine Schlüsselrolle bei der Reduzierung der Kohlenstoffemissionen im Flugbetrieb spielen wird. Im Gegensatz zu nicht erneuerbaren fossilen Brennstoffen wird SAF aus umweltfreundlichen und/oder recycelten Materialien wie tierischen und pflanzlichen Ölen, Algen und Abfällen hergestellt und kann die Kohlenstoffemissionen im Vergleich zu herkömmlichem fossilem Kraftstoff um bis zu 80 Prozent reduzieren.

Die Nutzung von SAF geht insgesamt voran. Die EU schreibt beispielsweise vor, dass Fluggesellschaften, die auf EU-Gebiet tanken, ab 2025 ein Treibstoff-Gemisch mit mindestens zwei Prozent SAF verwenden müssen. Viele Länder, darunter auch die Vereinigten Staaten, führen eine Reihe von Maßnahmen ein, um die SAF-Produktion durch Anreize wie Steuervergünstigungen zu steigern. Auch die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) hat die Staaten dazu veranlasst, das Ziel zu verfolgen, bis 2050 im internationalen Flugbetrieb keine Kohlenstoffemissionen mehr zu verursachen.

Korean Air hat SAF zum ersten Mal im November 2017 zwischen Seoul Incheon und Chicago O'Hare getestet. Seit letztem Jahr setzt sie es zudem auf der Strecke Paris-Seoul Incheon ein. Korean Air hat außerdem eine Vereinbarung mit dem globalen Energieunternehmen Shell unterzeichnet, um ab 2026 für fünf Jahre SAF von Shell an großen Flughäfen im asiatisch-pazifischen Raum und im Nahen Osten zu kaufen.

Der verstärkte Einsatz von SAF ist Teil der proaktiven Bemühungen der Fluggesellschaft, den Kohlendioxidausstoß zu reduzieren, um einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten und ihr Umwelt-, Sozial- und Governance-Management (ESG) im Sinne einer transparenten Unternehmensführung weiter zu stärken.

„SAF ist von entscheidender Bedeutung für die Verringerung der Kohlenstoffemissionen im Luftfahrtsektor. Es spielen jedoch verschiedene Faktoren wie nationale und internationale Strategien, Vorschriften sowie Angebot und Nachfrage eine Rolle hierbei“, so Seong Bae Cho, Senior Vice President of Procurement bei Korean Air. „Die Zusammenarbeit mit GS Caltex wird den koreanischen SAF-Markt beleben und einen wichtigen Schritt für das Dekarbonisierungsprogramm der koreanischen Regierung darstellen.“

Über Korean Air
Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.
 
Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.
 
Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.
 
Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 
 
0

04.07.2023

Region Antalya: Stadt Finike zur 22. Cittaslow-Stadt in Türkiye ernannt

04.07.2023

Region Antalya: Stadt Finike zur 22. Cittaslow-Stadt in Türkiye ernannt

Frankfurt am Main, 04.07.2023. Finike, eine historische Stadt in der Provinz Antalya, wurde aufgrund ihrer natürlichen Schönheit, der unverwechselbaren Küche und des gemächlichen Lebensrhythmus von der International Cittaslow Association anerkannt. Mit der Aufnahme von Finike in das Netzwerk hat Türkiye nun 22 „entschleunigte“ und besonders lebenswerte Städte, die bei dem Netzwerk registriert sind. Die charmante Stadt eignet sich ebenfalls gut als Tagesausflug, da sie nur zwei Autostunden von der Stadt Antalya entfernt ist und eine gelungene Abwechslung zum Hotelalltag bietet.

 

Nach mehrjährigen Bemühungen wurde Finike als würdig für den Titel „Slow City“ ausgewählt, da sie die Kriterien in den Bereichen Umwelt, Infrastruktur, städtische Lebensqualität, sozialer Zusammenhalt und Gastfreundschaft erfüllt. Mit ihrer Aufnahme hat sich das Cittaslow-Netzwerk auf 22 Bezirke aus 17 Provinzen Türkiyes erweitert.


Das Ferienparadies des schönen Antalya: Finike
In der Antike war der Stadtteil unter dem Namen Phoenicus (Phoinikos) bekannt und soll um 500 v. Chr. von den Phöniziern gegründet worden sein. Jahrelang war Finike ein Hafen, von dem aus Limyra, die Hauptstadt Lykiens, landwirtschaftliche Produkte exportierte. In der Region gibt es viele historische Gebäude und alte Städte, die im Laufe der Geschichte viele Zivilisationen beherbergten. Die antiken Städte Limyra und Arykanda sind die Orte, an denen man mehr über die Geschichte von Finike erfahren kann. 

Die Stadt hat alles zu bieten, was das Herz eines Naturliebhabers begehrt: Die Gökbük-Schlucht, die eine Vielzahl von Aktivitäten, insbesondere Trekking, bietet, die Suluin-Höhle, die mit ihren Stalaktiten, Travertinen und unterschiedlich großen Becken die Aufmerksamkeit auf sich zieht, und die Andrea-Doria-Bucht, in der die berühmten Mittelmeerrobben zu Hause sind. Die Gökliman-Bucht ist eine der bekanntesten Naturschönheiten von Finike und offeriert zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmungen wie Picknicks und Camping.

Die kulinarische Kultur von Finike bietet ihren Gästen außergewöhnliche Gourmeterlebnisse. In der kleinen Stadt gibt es Restaurants, in denen man frischen mediterranen Fisch nach lokalen Rezepten essen und dabei die herrliche Aussicht genießen kann. Eine der Köstlichkeiten, die man bei einem Besuch in Finike unbedingt probieren sollte, ist die Finike-Orange, die für ihr Aroma und ihren Geschmack bekannt ist.

Die Zahl der „Slow Cities“ in Türkiye nimmt zu
Cittaslow, eine Kombination aus dem italienischen Wort „citta“ und dem englischen Wort „slow“, bedeutet „langsame Stadt“ oder anders umschrieben auch „entschleunigte Stadt“. Die Cittaslow-Bewegung entstand 1999 in Italien mit der Absicht, die Slow-Food-Bewegung auf den städtischen Bereich auszuweiten. Das Netzwerk setzt sich für ein entschleunigtes Leben und eine höhere Lebensqualität ein. Deren Ansicht nach kann dies erreicht werden, wenn die ursprüngliche Struktur, die Architektur, die Traditionen und Bräuche, die lokalen Lebensmittel und die historische Identität der Stadt erhalten bleiben. Die Bewegung breitete sich schnell weltweit aus und entwickelte sich zu einer internationalen Organisation, der Gemeinden beitreten können. Die Mitglieder der Cittaslow Association müssen 72 Kriterien zu den Themen Umwelt, Infrastruktur und Slow Food erfüllen und sich an die Slow-City-Philosophie halten.
Das türkische Netzwerk startete 2009 mit der Aufnahme von Seferihisar, einem Stadtteil von Izmir. Des Weiteren gehören mittlerweile auch Ahlat, Akyaka, Arapgir, Eğirdir, Foça, Gökçeada, Gerze, Göynük, Güdül, Halfeti, Iznik, Kemaliye, Köyceğiz, Mudurnu, Perşembe, Şavşat, Seferihisar, Uzundere, Vize, Yalvaç und Yenipazar zu den „langsamen Städten“ Türkiyes. Nachdem Finike nun anerkannt wurde, sollen auch Elmalı, Demre und Ibradı, die anderen historischen Städte in Antalyas Provinz, folgen.

 
 
0

04.07.2023

Israel: Fünf innovative Projekte zur Förderung von nachhaltigem Tourismus

04.07.2023

Israel: Fünf innovative Projekte zur Förderung von nachhaltigem Tourismus

Jerusalem, 4. Juli 2023. In Israel ist der Nachhaltigkeitsgedanke weit verbreitet. Das Land setzt kontinuierlich auf die Entwicklung von umweltfreundlichen Projekten, um seinen Besuchern ein nachhaltiges Reiseerlebnis zu bieten. Im ganzen Land finden sich Möglichkeiten, sowohl in der Wüste als auch in den Städten, um Nachhaltigkeit im Tourismus zu fördern. Dazu gehören ökologische Lehrbauernhöfe, Selbstversorger-Unterkünfte, Simulationen, Einführungen in wassersparenden Gartenbau oder informative Touren und Museen.  

 

Tel Aviv, Haifa und Jerusalem sind bereits Teil des Projekts Plastic Free Israel und setzen sich für die Reduzierung von Einwegplastik ein. Ebenso zeigt sich Eilat am Roten Meer mit dem Verbot von Einwegverpackungen an Stränden umweltbewusst. Die Sauberkeit der Strände spiegelt sich auch in der diesjährigen Auszeichnung von 59 israelischen Stränden mit dem Blue Flag Award wieder. Auch in puncto nächtlicher Beleuchtung von öffentlichen Orten setzt sich Israel für eine energieeffiziente Stadtplanung ein, die gleichzeitig Freizeit- und Sicherheitsbedürfnisse der Öffentlichkeit erfüllt. Das im April 2022 installierte Pilotprojekt LumiWeave im Atidim-Park in Tel Aviv ist ein Beispiel dafür. Das innovative System, das mit einem Sonnensegel zu vergleichen ist, spendet tagsüber Schatten, nachts leuchtet es von der über den Tag gewonnenen Sonnenenergie. 


Im Jahr 2015 verabschiedete die UN-Generalversammlung die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Bis zum Jahr 2030 wurden 17 Ziele, 169 Unterziele in verschiedenen Bereichen und 244 verschiedene Indikatoren definiert, die unter der Bezeichnung SDGs - Sustainable Development Goals - bekannt sind. Der Tourismus als Wirtschaftsmotor kann direkt oder indirekt zu jedem dieser Ziele beitragen. Die Welttourismusorganisation UNWTO entwickelte die Plattform Tourism for SDG, aus der die Kriterien für nachhaltigen Tourismus abgeleitet wurden. In Israel finden sich zahlreiche Projekte, die sich den SDGs verpflichtet fühlen, wie diese fünf innovativen Maßnahmen zur Förderung von nachhaltigem Tourismus zeigen:


Das Tote Meer – The Dead Sea Revival Project
Die Region um das Tote Meer eine von Israels berühmtesten Regionen und somit auch ein sehr beliebtes Ziel für Besucher aus aller Welt. Der Tourismus in diesem Gebiet verbindet Erholung, Gesundheit und Wellness mit Wüstenerlebnissen. Das Tote Meer ist mit einer Tiefe von 430 Metern unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der Erde und einer der tiefsten Seen der Welt. Zudem ist es das viert salzigste Gewässer der Erde und enthält 26 Mineralien, von denen die Hälfte ausschließlich im Toten Meer vorkommt. Doch das Tote Meer schrumpft: Das Tote Meer verliert täglich das Äquivalent von 600 olympischen Wasserbecken (1,5 Millionen Kubikmeter), jedes Jahr sinkt der Wasserspiegel um bis zu 1,5 Meter. Damit das Tote Meer auch weiterhin einen außergewöhnlichen Erholungsort bietet, gibt es Projekte wie The Dead Sea Revival Project. Die NGO hat sich dem Ziel verschrieben, die Öffentlichkeit über das Tote Meer zu informieren. Ihre Vision ist die Wiederherstellung der historischen Wasserquellen des Toten Meeres - des Sees Genezareth und des Jordans - und die Bildung einer nahöstlichen Allianz für die Nachhaltigkeit des Wassers. Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne startet das Dead Sea Revival Project umweltpädagogische Bootsausflüge auf dem Toten Meer. Die Ankündigung erfolgte zeitgleich mit dem Weltwassertag am 22. März. Die Touren sollen das Bewusstsein für das schrumpfende Meer und die von ihm unterstützten Ökosysteme schärfen. Das Dead Sea Boat fährt von Sonntag bis Freitag. Gäste haben vollen Zugang zu allen Einrichtungen des Strandes von Neve Midbar und können dort den ganzen Tag verbringen. https://deadsearevival.org/ 

Ökologischer Lehrbauernhof: Hemdat Sadot
Der Bauernhof Hemdat Sadot, ein ökologischer Lehrbauernhof in Moshav Pri Gan, ist ein Modell für einen nachhaltigen autarken Bauernhof, der auf Heilpflanzen und Viehzucht spezialisiert ist. Die Farm ist vollständig aus recycelten Materialien gebaut. Alle Pflanzen auf der Farm wurden von einer nahe gelegenen Gärtnerei gespendet, weil sie nicht vermarktbar waren. Die Bäume wurden von den umliegenden Siedlungen gesponsort und dienen hauptsächlich als Futterbäume. Freiwillige erledigen die anfallende Farmarbeit, in der Region gilt der Bauernhof als Modell für Zusammenarbeit und gute Nachbarschaft. Neben einem Rundgang durch die Farm können Besucher sich beim Kräuterpflücken oder Fladenbrotbacken vergnügen. Die Produkte der Farm wie Seifen, Heilkräuter-Kosmetik und Marmeladen werden auch vor Ort verkauft. https://hemdatsadot.com/  


Green-Dot-Tour im Kibbutz Nir Oz
Seit über 45 Jahren gibt es im Kibbuz Nir Oz ein ökologisches Gartenprojekt, das Schönheit mit hervorragendem Wasserschutz verbindet. Das Projekt, das sich mit den rauen, trockenen Bedingungen der Negev befasst, beweist, dass es möglich ist, einen grünen und blühenden Garten mit der Hälfte der Wassermenge zu erhalten, die bei herkömmlicher Gartenarbeit verbraucht wird. Das Projekt findet in allen Zierbereichen des Kibbuz statt. Es umfasst die Erforschung und Entwicklung von Methoden zur Wassereinsparung im Gartenbau sowie die Erprobung und Akklimatisierung von Pflanzen, die für diesen Zweck geeignet sind. Das Projekt Green Dot bietet verschiedene Rundgänge und Aktivitäten an, wie Führungen durch den Garten und Besuche der Akklimatisierungsparzellen. Teilnehmer lernen hier andere Möglichkeiten kennen, eine grüne Umgebung zu schaffen. Gleichzeitig können sie durch eine blühende Landschaft inmitten der Wüste flanieren. Wer seine Kinder mit auf der Tour dabei hat, wird sich über den Streichelzoo freuen. Die Green-Dot-Tour zeigt Besuchern, wie man einen botanischen Garten im Herzen der Wüste anlegen kann, der sich für maximalen Wasserschutz und nachhaltige Landwirtschaft einsetzt und auch an künftige Generationen denkt. https://eco-garden.co.il/ 


Nachhaltige Unterkunft: Carmey Avdat Farm
Die Carmey Avdat Farm beherbergt neben einer Weinkellerei auch Unterkünfte für Übernachtungsgäste und ein Café. Für ihre Energie- und Wasserversorgung nutzt die Farm ein hochmodernes System für Wasserrecycling und erneuerbare Energien. Sie befindet sich auf den Überresten eines alten byzantinischen Bauernhofs und nutzt das Hochwasser des Winters zur Bewässerung des Weinbergs. Es ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wo eine Kombination aus alten und modernen Bewässerungssystemen für Weinberge in der Wüste verwendet wird. Die Farm arbeitet zudem mit dem Wüstenforschungsinstitut der Ben-Gurion-Universität zusammen: Gemeinsam haben sie ein experimentelles Grauwasser-Recycling-System eingerichtet, bei dem durch die biologische Filterung und Reinigung von Wasser aus Duschen und Küchen dieses anschließenden zur Bewässerung der Obstgärten wiederverwendet werden kann. Die Wohneinheiten der Farm wurden nach ökologischen Bauprinzipien mit Materialien und Elementen gebaut, die einen minimalen Energieverbrauch für Kühlung und Heizung ermöglichen. 65 Prozent des Stromverbrauchs der Farm wird durch die auf den Dächern der Weinkellerei und der Werkstätten installierten Solarzellen erzeugt. Um die Beeinträchtigung der Landschaft deutlich zu reduzieren, werden die meisten landwirtschaftlichen Arbeiten von Hand durchgeführt, ohne aggressive Bodenbearbeitung durch Traktoren. Nach jeder Maßnahme werden sorgfältige Wiederherstellungsarbeiten mit manuellen Werkzeugen durchgeführt, um die Wüstenlandschaft wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Die von der Farm entworfene Beleuchtung des Weges soll die Lichtverschmutzung in Grenzen halten, damit sie die Sternenbeobachtung nicht beeinträchtigt. Die Produkte der Farm werden im Café zusammen mit lokalen Lebensmitteln und Kunstwerken verkauft. www.carmeyavdat.com  


Strom-Simulation: Off Grid Technology Village im Kibbutz Ketura 
Bei dem Off Grid Technology Village handelt es sich um ein kleines Modelldorf, das das Leben außerhalb des Stromnetzes simuliert, ohne Stromleitungen oder fließendes Wasser. Für Milliarden von Menschen weltweit, die in abgelegenen Dörfern oder am Rande von Städten leben, ist diese Simulation Realität. Besucher des Dorfes können vor Ort verschiedene Arten von kostengünstigen und schnell aufzubauenden Strukturen kennenlernen und sich über netzunabhängige Produktlösungen für Energie, Wasser und Landwirtschaft informieren. Interessierte können auf eigene Faust das Dorf erkunden oder an einer geführten Tour teilnehmen, die ausführliche Erklärungen zur Verbesserung der Lebensqualität für netzunabhängige Gemeinschaften enthält. https://arava.org/off-grid-technology-village/  

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de   
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/   

 
 
0

03.07.2023

Israel: Wüstentourismus in Yeruham – Neue Hotels und vier ökotouristische Farmen

03.07.2023

Israel: Wüstentourismus in Yeruham – Neue Hotels und vier ökotouristische Farmen

Jerusalem, 3. Juli 2023. Mehr Übernachtungsmöglichkeiten in der Wüste: Die israelische Landbehörde hat zwei Ausschreibungen zur Förderung des Wüstentourismus in Yeruham veröffentlicht. Eine für den Bau eines Wüstenhotels in der Nähe des Yeruham Lake Park sowie eine weitere für die Errichtung von vier Wüstentourismus-Komplexen mit touristisch-landwirtschaftlicher Ausrichtung. Die ökotouristischen Farmen sollen in der Nähe der Stadt errichtet werden. Beide Projekte dienen dem Ausbau der touristischen Infrastruktur der Wüstenstadt. Schätzungsweise reisen jährlich 1,5 Millionen Besucher in die israelische Wüste, die geplanten Unterkünfte sollen dazu beitragen, dass genügend Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. 

 


Das Wüstenhotel auf dem Berg Shashash soll sich auf einer Fläche von 25.000 Quadratmeter erstrecken und Platz für den Bau von 250 Zimmern auf zwei Etagen bieten. Die vier geplanten Farmen umfassen eine Gesamtfläche von 315.000 Quadratmetern und können mit mindestens 24 Wohneinheiten pro Farm bis zu 96 Gästezimmer für Besucher bereitstellen. 


Die neuen Unterkunftsmöglichkeiten kommen zu den bereits geplanten Investitionen in Höhe von über 100 Millionen Schekel, umgerechnet um die 25 Millionen Euro, hinzu. Diese Projekte sollen den Ausbau der touristischen Infrastruktur der Wüstenstadt in weniger als einem Jahrzehnt fördern. Dazu gehören unter anderem der umfangreiche Ausbau des Yeruham-Lake-Parks, die Erschließung dessen Promenaden, das Einrichten von Picknickplätzen, Aussichtspunkten und einem Pier sowie der Bau eines Glamping-Komplexes in Kombination mit einem Parkplatz für Wohnwagen.


Neben diesen Projekten will die Stadt in Kürze im Herzen des Parks ein Amphitheater mit 1.000 Sitzplätzen und ein Besucherzentrum für insgesamt rund 25 Millionen Schekel, umgerechnet circa sechs Millionen Euro, errichten. Zudem sind zweit weitere Ausschreibungen für neue Hotels in Planung – eine für den Bau eines Stadthotels und eine weitere für ein Wüstenhotel am Rande des Berges Avnon. Ziel dieser Maßnahmen ist es, das Hotelangebot in der Region zu erhöhen, um genügend Unterkünfte für alle interessierten Wüstenurlauber bereitzustellen. Das derzeitige Angebot soll mit den weiteren geplanten Ausschreibungen von bisher 240 Zimmern auf mehr als 1.500 neue Zimmer ausgebaut werden.


Yeruham liegt in der nördlichen Negev, in der Nähe von Sde Boker und somit auch nicht weit von Mitzpe Ramon entfernt. Be´er Scheva ist ebenfalls nur circa eine halbe Stunde Autofahrt entfernt. Das israelische Tourismusministerium hat es sich zum erklärten Ziel gemacht, die Wüste innerhalb Israels zur Tourismusdestination der Zukunft zu machen. Dies soll vor allem durch umfassende Investitionen in die touristische Infrastruktur, wie in Yeruham, geschehen. 


Chely Alalof Yom Tov, Geschäftsführer der Wirtschaftsgesellschaft für die Entwicklung von Yeruham, sagte dazu: „In den letzten Jahren hat sich Yeruham zu einem attraktiven Reiseziel sowohl für israelische als auch für internationale Besucher entwickelt. Nach dem Rückgang der Touristenankünfte seit der Corona-Krise ist die Nachfrage der israelischen Öffentlichkeit und jetzt auch der zurückkehrenden Touristen gestiegen. Die beschleunigte Entwicklung der touristischen Infrastruktur hat auch zu einem Anstieg der Nachfrage von Unternehmern und Unternehmen aus dem In- und Ausland geführt, die in der Stadt investieren wollen. All dies hat Yeruham zu einem Reiseziel und den Tourismus in der Stadt zu einem bedeutenden wirtschaftlichen Anker und einem wichtigen Wachstumsmotor für die Stadt gemacht.“


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de  
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

29.06.2023

Geheimtipps und malerische Orte an der türkischen Ägäisküste

29.06.2023

Geheimtipps und malerische Orte an der türkischen Ägäisküste

Frankfurt am Main, 29.06.2023. Mit zwei internationalen Flughäfen in Bodrum-Milas und Dalaman erfreut die Region Muğla ihre Besucher mit blau und grün schimmernden Landschaften, antiken Städten, faszinierenden Artefakten, einer frischen Meeresbrise, türkisfarbenem Wasser und unberührten Buchten. Zu der Türkischen Ägäisküste zählen unter anderem die Orte Bodrum, Fethiye, Marmaris, Datça, Göcek, Ölüdeniz und Köyceğiz. 

Bodrum: Der Favorit der Türkischen Ägäis
Bodrum gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen an der Küste Türkiyes. Die goldenen Sandstrände von Bodrum, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet sind, bieten idyllische Urlaubserlebnisse und sind gleichzeitig ein idealer Ort für zahlreiche Wassersportarten, insbesondere zum Tauchen. Für Geschichtsinteressierte sind die Burg von Bodrum, die im 15. Jahrhundert von den Rittern von Rhodos erbaut wurde, und das Unterwassermuseum im Inneren der Burg ein Muss, während die Ruinen des Mausoleums von Halikarnassos, eines der Sieben Weltwunder der Antike, der Stadt ein anmutiges Gefühl verleihen. Die mit Palmen und Eukalyptusbäumen geschmückten Docks und Jachthäfen laden zum Flanieren ein. Die Gulets (traditionelles Holzboot) liegen im Hafen von Bodrum vor Anker, wo seit über dreitausend Jahren Schiffe anlegen. Der Hafen ist auch der Ausgangspunkt für Bootstouren. Diese sind als Tagesausflug als auch mehrtätige „Blaue Reise“ buchbar. 

Fethiye: Ein Reiseziel mit vielen Attraktionen
In Fethiye findet man eine angenehme Ruhe und Natürlichkeit und malerische Strände. Ölüdeniz ist bekannt für feine Buchten. Ein weiterer Hotspot heißt Kelebekler Vadisi (Tal der Schmetterlinge), da dort über 80 Schmetterlingsarten leben, zudem steht es seit 1995 unter Naturschutz. Die Kabak-Bucht, etwa eine Autostunde von Fethiye entfernt, ist ein beliebtes Ziel für Camper. Der Lykische Weg, ein beliebter Fernwanderweg, liegt ebenfalls in Fethiye, ebenso wie die Saklıkent-Schlucht. Sie ist mit ihren Klippen und dem Eşen-Bach sowie mehreren unterirdischen Höhlen ein Naturwunder zum Entdecken. Darüber hinaus ist die Stadt für ihre Tauchspots bekannt, da die Küstengewässer eine Vielzahl von Fischen und Meerespflanzen beherbergen. In Fethiye befindet sich auch der Babadağ (Berg des Vaters), ein populäres Bergplateau für Gleitschirmflieger.

Marmaris: Kultur und Erholung zugleich
Viele Touristen besuchen jedes Jahr den Ferienort, der für seine schönen Strände wie Turunç und İçmeler bekannt ist. Geschichtsinteressierte können die antike Stadt Physkos, eine der wichtigsten karischen Hafenstädte der Region, die Burg von Marmaris, in der heute das Archäologiemuseum von Marmaris untergebracht ist, und einen Bedesten (überdachter Basar) erkunden. Die Kleopatra-Insel, die auch als Sedir-Insel bekannt ist, zieht Besucher an, die im ruhigen Wasser schwimmen und historische Bauwerke besichtigen möchten. Die für ihren goldenen Sand bekannte und aufgrund ihrer historischen Bedeutung geschützte Kleopatra-Insel beherbergt auch antike Stätten wie den Apollo-Tempel, ein Theater und eine Nekropole. Selimiye und Bozburun, die beiden Strandsiedlungen von Marmaris, die auch über einen Kreuzfahrtterminal verfügen, garantieren einen ruhigen und etwas mehr zurückgezogenen Urlaub.

Köyceğiz: Eine entschleunigte Stadt
Köyceğiz, an der Route zwischen Marmaris und Fethiye gelegen, ist eine der CittaSlow-Städte Türkiyes. Gäste, die Bootstouren auf dem Köyceğiz-See unternehmen, genießen zeitgleich den Duft von Orangenblüten und Eukalyptusbäumen und haben sogar die Chance, die Caretta Caretta-Schildkröten zu sehen, die im Köyceğiz-Dalyan-Sonderschutzgebiet leben. Die antike Stadt Kaunos, eine der ältesten Siedlungen der Region und eine der spektakulärsten Städte der karischen Zivilisation, zieht die Besucher in ihren Bann, insbesondere durch die Felsengräber aus dem vierten Jahrhundert vor Christus. 
Das Sandras-Gebirge, ein Ausläufer des Taurusgebirges in der unverwechselbaren Landschaft von Köyceğiz, bietet ebenfalls schöne Wander-, Camping- und Abenteueraktivitäten. Auf dem Sandras-Gebirge gibt es auch eine fantastische Mountainbikestrecke. Mit einer ruhigen Atmosphäre und der sauberen Luft bietet Köyceğiz ein beschauliches Urlaubserlebnis und bewahrt gleichzeitig eine traditionelle Lebensweise.

Datça: Ein malerisches Reiseziel
Datça ist die ruhige Halbinsel von Muğla. Yeni Datça (Neu-Datça), die Hauptsiedlung der Stadt, beherbergt zahlreiche Restaurants, Cafés, Kneipen und den Ilıca-See, in dem es von Fischen und Enten wimmelt. Mit seinen kopfsteingepflasterten Gassen, charmanten Geschäften und freundlichen Bewohnern ist das alte Datça (Eski Datça) ein malerischer Ort, den man unbedingt gesehen haben muss. Die antike Stadt Knidos lädt zum Entdecken und Staunen ein. Die lokale Küche, die mit Kräutern und Pflanzen aus Datça, Meeresfrüchten, Thymianhonig und Mandeln zubereitet wird, bietet ebenfalls Spezialitäten, die man nicht verpassen sollte. Besonderes Highlight: auf der Halbinsel wachsen unzählige Mandelbäume!

 
 

27.06.2023

Der Leanderturm als Istanbuls Wahrzeichen ist wieder zugänglich

27.06.2023

Der Leanderturm als Istanbuls Wahrzeichen ist wieder zugänglich

Frankfurt am Main, 27.06.2023. Der legendäre Leanderturm von Istanbul wurde nach sorgfältigen Restaurierungsarbeiten als Denkmal und Museum wiedereröffnet. „Kız Kulesi“ bedeutet übersetzt Mädchenturm. Das ikonische Bauwerk an der Küste der asiatischen Seite von Istanbul hat nach Abschluss der vom Ministerium für Kultur und Tourismus im Jahr 2021 begonnenen Restaurierungsarbeiten seine Pforten wieder geöffnet. Der auf dem Bosporus gelegene Turm wird nun als Denkmalmuseum fungieren.



Der Leanderturm wurde ursprünglich im fünften Jahrhundert v. Chr. auf einer kleinen Insel etwa 20 Meter vor der heutigen Küste von Üsküdar als Zollkontrollstelle errichtet, um die Schiffe, die den Bosporus durchquerten, zu kontrollieren und Steuern zu erheben. Auf diesem winzigen Eiland ließ der oströmische Kaiser Manuel Komnenos im 12. Jahrhundert eine Verteidigungsanlage erbauen. Eine Eisenkette, die vom Turm bis zu einem anderen Turm auf der historischen Halbinsel reichte, kontrollierte die Ein- und Ausfahrt des Bosporus.


Nach der Eroberung Istanbuls im Jahr 1453 durch Sultan Mehmed II. wurde dort ein Holzturm errichtet, der in den folgenden Jahrhunderten als Wachturm, Leuchtturm und Quarantänestation diente. In der Zeit der Republik wurde der Turm, nachdem er lange Zeit von der Hafenbehörde der Stadt genutzt worden war, 1964 an das türkische Verteidigungsministerium und 1983 an die Maritimen Unternehmen Türkiyes übergeben. Während dieser Zeit diente er als Radarstation und Lagerhaus, später wurde er eine Zeit lang als Restaurant genutzt, das nur mit Booten vom Ufer Üsküdars aus erreichbar ist.

Eine Vielzahl an Legenden
Der Leanderturm, der in der Mitte des Bosporus liegt, hat auch einige Legenden, die zu seinem Ruhm beitragen. Die erste erzählt die Geschichte von einem König und seiner Prinzessinnentochter. Nachdem ein Wahrsager vorausgesagt hatte, dass die Prinzessin an einem Schlangenbiss sterben würde, baute der König den Leanderturm auf den Felsen vor Salacak, um seine Tochter zu schützen. Die Prinzessin konnte ihrem Schicksal jedoch nicht entgehen und wurde von einer Schlange gebissen, die in einem Korb mit Früchten in das Schloss gelangte. Einer anderen Legende zufolge verliebte sich Leandros in Hero, eine Nonne der Aphrodite, die in einem Turm lebte. Leandros schwamm jede Nacht, um Hero zu sehen, indem er dem Licht des Turms folgte. Doch eines Nachts wurde das Licht des Turms durch einen Sturm ausgelöscht. Leandros verlor seinen Weg und ertrank im Bosporus. Von Trauer und Verlust überwältigt, folgte Hero ihm. Diese Legende, die sich in Çanakkale abspielte, wurde im 18. Jahrhundert von europäischen Reisenden auf den Leanderturm in Istanbul umgemünzt. Aus diesem Grund ist dieser auch als Tour de Leandre oder eben Leanderturm bekannt.

Restaurierungsprojekt für Wiedereröffnung
Er gilt als eines der Wahrzeichen der Skyline von Istanbul und muss aufgrund seiner Lage mitten im Meer und der Wetterbedingungen ständig gewartet werden. Vor diesem Hintergrund initiierte das türkische Ministerium für Kultur und Tourismus im Jahr 2021 das Restaurierungsprojekt. Dieses wurde unter der Aufsicht des Ministeriums und unter Beratung von Fachleuten aus den Bereichen der Wissenschaft und Architektur, darunter Professor Zeynep Ahunbay und Han Tümertekin, durchgeführt. Im Rahmen der jüngsten Restaurierung wurden alle Betonergänzungen an der Hauptstruktur des Turms entfernt, die in den historischen Dokumenten nicht enthalten waren. Außerdem wurden der Turm und die Insel, auf der er steht, mit Pfählen und seismischen Isolatoren gestützt. Das Dach über dem Innenhof des Turms wurde entfernt und durch ein hölzernes Dach ersetzt, das entsprechend der ursprünglichen Form vorbereitet wurde. Der Innenhof und die Außenböden wurden ebenfalls in dem in den historischen Aufzeichnungen festgestellten Originalzustand wiederhergestellt.
Einheimische und Besucher Istanbuls haben dieses elegante Bauwerk schon immer von mehreren Standorten in der Stadt aus beobachtet. Jetzt, wo er als Museum wiedereröffnet wurde, können die Besucher die schöne Metropole direkt vom Leanderturm aus betrachten.

Weitere Informationen finden Sie unter https://kizkulesi.gov.tr/en

 
 
0

27.06.2023

Korean Air liefert ersten Rumpf für Boeing AH-6-Helikopter-Serie

27.06.2023

Korean Air liefert ersten Rumpf für Boeing AH-6-Helikopter-Serie

Seoul, 27. Juni 2023 – Korean Air hat kürzlich den ersten von acht AH-6-Helikopterrümpfen an Boeing Defense, Space & Security (BDS) zur Endmontage ausgeliefert. Den Vertrag für die Rümpfe hatte die Airline mit Boeing im Dezember 2021 geschlossen. 

 

Korean Air greift für die Fertigung der Helikopterrümpfe auf eine umfassende Erfahrung und Kompetenz im Bau von Hubschraubern zurück. Korean Air war der erste Hersteller des 500MD-Helikopters in Korea, produzierte und verkaufte von 1977 bis 1988 309 500MD-Hubschrauber an das Militär, öffentliche Einrichtungen und private Unternehmen. Die Fluggesellschaft hat außerdem 516 500MD-Rümpfe hergestellt und exportiert. Zudem hat sie vor kurzem ein unbemanntes 500MD-Projekt erfolgreich durchgeführt.

Die Herstellung von Hubschrauberrümpfen erfordert fortschrittliche und spezielle Technologien, insbesondere für Teile wie die Kabinenhaube und das Fahrwerk. Korean Air arbeitet für das Boeing AH-6-Projekt eng mit ihrem Partner Kencoa Aerospace zusammen. 

Korean Air plant nach erfolgreichem Abschluss dieses Projekts, weiter mit Boeing zusammenzuarbeiten, um den internationalen Vertrieb sowie die Entwicklung und Herstellung neuer Flugzeuge in Zukunft auszubauen.

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.

Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 

 

 
 
0

23.06.2023

EuroVelo & Cycling Tourism Conference 2023_Die europäische Radsportgemeinschaft wird sich im Oktober in Izmir treffen

23.06.2023

EuroVelo & Cycling Tourism Conference 2023_Die europäische Radsportgemeinschaft wird sich im Oktober in Izmir treffen

Frankfurt am Main, 23.06.2023. Die EuroVelo & Cycling Tourism Conference, die zur Förderung des europäischen Radwegenetz EuroVelo organisiert wird, findet vom 11. bis 13. Oktober 2023 in Izmir statt. Die Veranstaltung wird alle Akteure der europäischen Radtourismusbranche zusammenbringen. Die teilnehmenden Fachleute werden in Izmir untergebracht. Der Clou ist die Übernachtung in „Bike Friendly"-zertifizierten Hotels. Diese Stadt zeichnet sich durch antike Stätten, außergewöhnliche Naturlandschaften, schöne Küsten und zahlreiche Radwege aus.


Die EuroVelo & Cycling Tourism Conference, die seit 2012 alle zwei Jahre in einem anderen Land stattfindet, wird in diesem Jahr aufgrund des wachsenden Interesses und der steigenden Teilnehmerzahlen als jährliche Veranstaltung eingeführt. Die Konferenz wird 2023 in Izmir stattfinden, der ersten Stadt in Türkiye, die für die Veranstaltung ausgewählt wurde und an der EuroVelo 8 - Mittelmeerroute liegt. Die Konferenz wird unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Kultur und Tourismus Türkiyes, der Türkischen Agentur für Tourismusförderung und Entwicklung (TGA) und des Europäischen Radfahrerverbands (ECF) in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung von Izmir und lokalen Akteuren organisiert. Die EuroVelo 8, die in der spanischen Region Andalusien beginnt, verbindet die Mittelmeerküste Frankreichs, Italiens und die Balkanhalbinsel mit Türkiye über eine Route, die Dikili, Bergama, Aliağa, Foça, Izmir, Balıklıova, Alaçatı, Çeşme Sığacık und Selçuk umfasst. Auf dem Izmir-Abschnitt der EuroVelo 8 befinden sich zwei ikonische UNESCO-Kulturerbestätten (Ephesus und Pergamon).


Das Kulturerbe und die Interaktion mit dem Radfahren werden im Mittelpunkt stehen
Die EuroVelo & Cycling Tourism Conference ist das wichtigste internationale Treffen für den Radtourismus. Als ideale Plattform für den Austausch von Informationen über Radverkehrsnetze und das radtouristische Umfeld bietet die Konferenz den Teilnehmern auch die Möglichkeit, die neusten Infrastrukturentwicklungen in der Radverkehrsbranche zu verfolgen und durch den Austausch von Ideen neue Verbindungen zu knüpfen. 


Die Konferenz konzentriert sich auf die Entwicklung und die Zukunft des nachhaltigen Radtourismus und bringt alle Akteure dieser Branche zusammen, darunter Radtourismusexperten, Vertreter internationaler Radfahrverbände, Radreiseveranstalter, Vertreter von Universitäten und Hochschulen, Tourismus- und Behördenvertreter sowie Repräsentanten von Beherbergungs- und öffentlichen Verkehrsbetrieben.


Türkiye rückt mit Fahrradtourimus Nachhaltigkeit ins Zentrum
Die Konferenz, die unter dem Motto „Radfahren: Eine neue Perspektive für das Kulturerbe“ (Original: Cycling: A New Perspective on Heritage) steht, wird den Teilnehmern ein interessantes Programm bieten. In verschiedenen Sessions geht es um den Informationsaustausch über die Zukunft des Radtourismus und über Möglichkeiten, das Kulturerbe auf zwei Rädern zu erleben, zu erhalten und zu fördern. Die Konferenz besteht aus Sitzungen, Workshops und interaktiven Veranstaltungen, die einen Einblick in Radwegenetze geben und bewährte Verfahren im Radtourismus fördern. Die Versammlung, die die Fahrradkultur und den Fahrradtourismus in Türkiye präsentieren und ins Bewusstsein rücken soll, steht in direktem Zusammenhang mit der Ausrichtung Türkiyes auf nachhaltigen Tourismus. Während der Konferenz werden technische Besichtigungen organisiert - die Teilnehmer werden einige der Routen der EuroVelo 8 - Mittelmeerroute kennenlernen, während sie die historischen und gastronomischen Werte beim Radeln durch Izmir entdecken.


Ein einzigartiges Raderlebnis auf einer Route, die Geschichte und Natur miteinander verbindet 
EuroVelo ist ein internationales Radwegenetz, das den europäischen Kontinent verbindet und 17 charakteristische Radfernwege umfasst. Dieses von der ECF verwaltete Netz besteht aus Routen, die die Kriterien des ökologischen und nachhaltigen Lebensstils unterstützen, die von Touristen und Einheimischen, die mit dem Fahrrad reisen, häufig bevorzugt werden. EuroVelo fördert den Fahrradtourismus in den Städten entlang der Routen und trägt zur Fahrradinfrastruktur, zum Fahrradtransport und zur Fahrradkultur bei.


Die Fahrradrouten Türkiyes sind nicht auf Izmir beschränkt. Das Land bietet ein einzigartiges Potenzial für den Radtourismus aufgrund seiner besonderen geografischen Lage und seiner Historie. In Türkiye gibt es unzählige Routen, die speziell für Besucher geschaffen wurden, die das kulturelle Erbe, die unberührte Natur und die geheimen Hotspots auf dem Fahrrad erkunden möchten.
Die European Side Forests Route, die für Rennradfahrer in Istanbul geschaffen wurde; die Köyceğiz - Ortaca - Dalaman Routen, die für Mountainbike, Gravel und E-Bikes in Muğla konzipiert wurden; die Lykische Weg - Maden Beach Route in Kemer/Antalya und die Güvercinlik-Tal - Freilichtmuseum Göreme Fahrt, die die atemberaubenden Naturschönheiten Kappadokiens mit einem der wichtigsten historischen Zentren der Region verbindet, gehören zu den exotischen Alternativen, die Türkiye den Besuchern bietet. 


Über den Europäischen Radsportverband (ECF)
Die 1983 gegründete European Cyclists' Federation (ECF) ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verband mit Sitz in Brüssel, der sich für mehr und besseres Radfahren für alle in Europa einsetzt und der einzige europäische Dachverband für das Radfahren in Verkehr und Freizeit ist. Mit mehr als 60 Mitgliedsorganisationen in über 40 Ländern vereint sie die europäischen Radfahrerbewegungen als einzige zivilgesellschaftliche Stimme auf gesamteuropäischer Ebene und als weltweit größte und bekannteste Interessenvertretung für Radfahrer.  Weitere Informationen finden Sie unter ecf.com.
EuroVelo, das europäische Radroutennetz, ist eine Initiative des Europäischen Radfahrerverbandes (ECF) in Zusammenarbeit mit nationalen und regionalen Partnern. EuroVelo fasst bestehende und geplante nationale und regionale Radrouten zu einem einzigen europäischen Netz zusammen. Es handelt sich um ein Netz von 17 Radfernwegen, die den europäischen Kontinent verbinden und zusammenführen. Die Routen können sowohl von Radtouristen als auch von Einheimischen für ihre täglichen Fahrten genutzt werden. Weitere Informationen über EuroVelo finden Sie unter https://de.eurovelo.com/, und mehr über die Umsetzung des Projekts erfahren Sie unter pro.eurovelo.com.

 
 
0

21.06.2023

Israel: 20 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe Weiße Stadt Tel Aviv initiiert neue Kampagne für die White Night

21.06.2023

Israel: 20 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe Weiße Stadt Tel Aviv initiiert neue Kampagne für die White Night

Jerusalem, 21. Juni 2023. Mit ihrer neuen White-Night-Kampagne feiert Tel Aviv den 20. Jahrestag der UNESCO-Weltkulturerbe-Ernennung der Weißen Stadt. Die jährliche White Night gehört zu den größten kulturellen Veranstaltungen der Mittelmeermetropole. Die nächtlichen Feierlichkeiten umfassen unter anderem diverse Aufführungen, Konzerte, nächtliche Museumsbesuche oder Yoga bei Sonnenaufgang. Die White Night beginnt dieses Jahr am 29. Juni mit der Abenddämmerung und dauert bis zum Morgengrauen.

 


Die neue Kampagne für das kulturelle Highlight hat sich dem unverwechselbaren Filmstil von Wes Anderson verschrieben. Anderson, der für seine einzigartige Exzentrik, visuelle Finesse und seinen Erzählstil bekannt ist, dient als kreativer Einfluss für die Kampagne. Ziel ist es Kunst- und Kulturliebhaber in die Stadt und zur White Night zu locken. Die Protagonistin des Films flaniert durch die Weiße Stadt, die dank ihrer Bauhaus-Architektur, mit ihrer typischen Symmetrie und der charakteristischen Farbpalette, geradezu prädestiniert für einen Film des Hollywood-Regisseurs scheint. 


Die Tradition der White Night entstand im Juli 2003, als die UNESCO Tel Avivs Weiße Stadt als Weltkulturerbe anerkannte. In dem städtischen Kleinod vereint sich historische Bedeutung mit architektonischer Einzigartigkeit. Das Stadtzentrum von Tel Aviv beherbergt die weltweit größte Sammlung von Bauhaus-Gebäuden und hat damit einen hohen Stellenwert im Bereich der modernen Architektur. Die Auszeichnung als Weltkulturerbe in Verbindung mit dem Ruf Tel Avivs als Non-Stop-City hat die Idee zu den nächtlichen Feierlichkeiten der White Night initiiert. Eine Übersicht zu den Events des Abends steht  hier zur Verfügung. 


Ron Huldai, Bürgermeister von Tel Aviv-Jaffa, freut sich auf den traditionsreichen Abend: „Die White Night hat eine langjährige Tradition. Die Veranstaltung ist Ausdruck unseres Engagements für den Erhalt und die Förderung der kreativen Kultur in der Stadt. Dieses Engagement zeigt sich das ganze Jahr über durch Investitionen in kreative Ressourcen und Infrastrukturen, die Präsentation einer Vielzahl zugänglicher kultureller Veranstaltungen, die bewusste Pflege der künstlerischen Gemeinschaft und die sorgfältige Wahrung und Erleichterung der vollständigen künstlerischen Freiheit in unserer Stadt. Lassen Sie sich diese Veranstaltung nicht entgehen und nutzen Sie die Vielfalt der angebotenen Shows und Erlebnisse! Ich wünsche Ihnen viel Spaß!"


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Das Video zur Kampagne steht hier zur Verfügung, © Tel Aviv Global & Tourism / Ministry of Tourism, ein Bildausschnitt hier. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/
 zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de     
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

20.06.2023

Korean Air schickt Sonderflug mit spezieller „World Expo 2030 Busan“-Bemalung nach Paris

20.06.2023

Korean Air schickt Sonderflug mit spezieller „World Expo 2030 Busan“-Bemalung nach Paris

Seoul, 20. Juni 2023 – Zur Unterstützung der koreanischen Bewerbung um die Austragung der World Expo 2030 in Busan hat Korean Air einen Sonderflug mit BLACKPINK-Lackierung nach Paris durchgeführt. In der französischen Hauptstadt findet heute und morgen die Generalversammlung des Bureau International des Expositions (BIE) statt.

 

Der Sonderflug ist am 18. Juni um 9:00 Uhr vom Flughafen Seoul Incheon gestartet und um 15:30 Uhr Ortszeit auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle angekommen. Mitgereist sind etwa 200 Personen, darunter Mitglieder des koreanischen Bewerbungskomitees und weitere Vertreter von Unternehmen. 

Die Boeing 777-300ER mit der speziellen BLACKPINK-Lackierung startete ihre generelle Promotiontour am 4. Mai mit dem Flug KE901 nach Paris und reist seitdem auf dem ausgedehnten globalen Streckennetz von Korean Air um die Welt, um die Kandidatur von Busan zu unterstützen und zu fördern.

Die Generalversammlung des BIE findet am 20. und 21. Juni in Paris statt, wo die vier Kandidatenländer – Italien, die Republik Korea, Saudi-Arabien und die Ukraine – zur vierten Präsentationsrunde antreten. Die Stadt, die die World Expo 2030 ausrichten wird, wird nach der letzten Präsentation im November dieses Jahres nominiert.

Als eine der weltweit führenden Fluggesellschaften setzt sich Korean Air für eine erfolgreiche Bewerbung Busans für die World Expo 2030 ein.

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.

Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 

 

 
 
0

19.06.2023

Israel: Tourismusministerium will bezahlbaren Urlaub

19.06.2023

Israel: Tourismusministerium will bezahlbaren Urlaub

Jerusalem, 19. Juni 2023. Die israelische Regierung hat einen Ministerausschuss zu der Verringerung von Lebenshaltungskosten einberufen. Zu den beteiligten Ministerien gehört neben dem Wirtschafts- und Finanzministerium auch das Tourismusministerium. Minister Haim Katz will im Zuge dessen Urlaub in Israel sowohl für Besucher als auch für Einheimische erschwinglich machen und gleichzeitig eine hohe Qualität beibehalten. Möglich soll dies unter anderem durch eine Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit, beispielsweise durch den Abbau von Bürokratie beim Hotelbau, werden. 

 


Die Tourismusindustrie macht in Israel etwa 2,6 Prozent des Bruttoinlandproduktes aus. Eines der Hauptziele des Ministeriums ist es, das Preis-Leistungs-Verhältnis für Urlauber zu verbessern, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. „Die Einbindung des Tourismusministeriums in das Ministerkomitee zur Bekämpfung der Lebenshaltungskosten wird unsere Bemühungen für bezahlbaren Urlaub verstärken.“, erklärte Katz. 


Das erklärte Ziel des Tourismusministerium ist es in naher Zukunft den Besucherrekord aus 2019 zu brechen. Die zukünftigen Maßnahmen für einen bezahlbaren Urlaub sollen zu diesem Ziel beitragen. Statistisch gesehen kann Israel fast an die Besucherzahlen aus 2019 anknüpfen. Im Mai dieses Jahres reisten insgesamt 22.200 Besucher aus Deutschland ein, 2019 waren es 24.800. Somit erreichen die Mai-Besucherzahlen 90 Prozent des Rekordjahr-Niveaus. Aus Österreich reisten 3.100 Urlauber im Mai 2023 ein, aus der Schweiz 4.500. 2019 waren es im selben Monat 4.600 österreichische Besucher und 6.500 schweizerische. Global gesehen lagen die touristischen Einreisen aus dem deutschsprachigen Markt auf Platz zwei der Quellmärkte, lediglich die USA liegen davor.


Ein Erholungstrend für Reisen nach Israel zeichnete sich bereits in der Jahresstatistik von 2022 ab, die bisherigen Zahlen aus diesem Jahr lassen darauf hoffen, ein Reisevolumen wie vor der Pandemie bald zu erreichen. Tourismusminister Haim Katz zeigte sich bereits zu Beginn des Jahres 2023 zuversichtlich, den Tourismusrekord von 2019 in naher Zukunft brechen zu können. 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de     
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

14.06.2023

Israel: Davidsturm Museum öffnet nach High-Tech-Makeover wieder

14.06.2023

Israel: Davidsturm Museum öffnet nach High-Tech-Makeover wieder

46 Millionen Euro starkes Konservierungs- und Erneuerungsprogramm macht antikes Jerusalem neu erfahrbar

 


Jerusalem, 14. Juni 2023. Nach einem dreijährigen Konservierungs- und Erneuerungsprogramm öffnet das Davidsturm Museum in Jerusalem wieder seine Türen für Besucher. Im Rahmen der Erneuerung wurden zahlreiche technologische Neuheiten installiert, die das antike Jerusalem mit Hilfe neuster Technik interaktiv erlebbar machen. Dazu gehören zehn völlig neue thematische Galerien zur Geschichte Jerusalems, eine 12 Meter hohe Multimedia-Wand, digitale 3-D-Modelle und eine 360-Grad-Videoinstallation. Auch in puncto Erreichbarkeit hat sich in den drei Jahren einiges getan: Über den neuen mehrstöckigen Eingangspavillon am Jaffa-Tor können Besucher das Museum nun auch über die Altstadt betreten. Zudem ist die Zitatdelle dank neuen Aufzügen, Sesselliften und Rampen nun barrierefrei. Insgesamt konnten dank der Renovierungsarbeiten, unter anderem durch die Konservierung der alten Zitadellenmauern und des Minaretts, die Museumsfläche auf über 20.000 Quadratmeter verdoppelt werden. 


Der Davidsturm liegt zwischen der alten und der neuen Stadt und ist als Wahrzeichen Jerusalems geradezu prädestiniert dazu die Geschichte der Stadt zu erzählen. Mit seiner neuen Besucherführung - vom versunkenen Eingangspavillon am Jaffa-Tor über die Galerien und den Aussichtspunkt des Phasael-Turms bis hin zum Ausgang in die Altstadt - wird das Museum zum Tor zur Erkundung Jerusalems.


Die 4.000-jährige Geschichte Jerusalems und die Bedeutung der Stadt für die drei größten monotheistischen Religionen wird durch verschiedene interaktive Methoden erzählt, die den Besucher an der Erkundung der Vergangenheit der Stadt teilhaben lassen. Die zehn völlig neuen thematischen Galerien sind in den alten Wachräumen des Gebäudes versteckt, die den offenen Innenhof umgeben, der mit archäologischen Funden aus 2.800 Jahren gefüllt ist.  Einige Galerien befinden sich in einem von den Osmanen im 17. Jahrhundert errichteten Gebäude, andere gehen auf die Zeit der Kreuzritter im 12. Jahrhundert zurück, wieder andere auf König Herodes vor etwa 2.000 Jahren.  Authentische Artefakte, von denen viele zum ersten Mal an Ort und Stelle ausgestellt werden und die auf circa 1.500 Jahre v. Chr. zurückgehen, wurden sorgfältig ausgewählt, um jeweils einen anderen Aspekt der langen und farbenfrohen Vergangenheit Jerusalems darzustellen. 


Diese originalen Artefakte und Modelle stehen Seite an Seite mit innovativen und ansprechenden Multimedia-Displays. Das Ergebnis ist eine Erfahrung mit allen Sinnen, die zur aktiven Auseinandersetzung anregt und es den Besuchern ermöglicht, die Geschichte Jerusalems auf verschiedene dynamische, anregende und unterhaltsame Weise zu erkunden.


Die 12 Meter lange interaktive Multimedia-Wand Sands of Time, die sich über die gesamte Länge der Einführungsgalerie erstreckt, ermöglicht es den Besuchern, die 4.000-jährige Geschichte Jerusalems mit nur einer kurzen Berührung selbst zu entdecken. Weitere Höhepunkte sind die Animation von Landkarten aus dem Mittelalter, ein 3-D-Modell von Jerusalem aus dem 19. Jahrhundert, die interaktive Projektion auf eine Mosaikkarte, eine Kopie der berühmten Madaba-Karte und eine interaktive Weltkugel, die mit einer Berührung die Entfernung zwischen verschiedenen Städten der Welt und Jerusalem misst.


Zu den Filmen, die für das Museum erstellt wurden, gehören eine animierte Geschichte von 4.000 Jahren Jerusalemer Geschichte in nur drei Minuten von dem mit dem Golden Globe ausgezeichneten Künstler Ari Folman. Mehrere animierte Kurzfilme zu verschiedenen Epochen, die auf archäologischen und historischen Beweisen und Forschungen beruhen, ein 360-Grad-Touch-Film über das Innere der Al-Aqsa-Moschee und ein Originalfilm über Jerusalem aus dem Jahr 1896 mit Aufnahmen der Gebrüder Lumiere. Die Circle of the Year-Installation ist eine immersive Erfahrung, bei der eine Montage von Bildern verschiedener religiöser Feste auf eine der Gewölbedecken in einem Wachraum projiziert wird. Der Soundtrack wurde von Chören der verschiedenen in Jerusalem lebenden Religionsgemeinschaften komponiert.  Das siebenminütige Erlebnis wurde von David Polonsky, einem der bekanntesten Illustratoren, die heute in Israel arbeiten, geschaffen und lässt die drei Kalender des Judentums, des Christentums und des Islams auf eine Art und Weise zusammenkommen, wie es nur in Jerusalem möglich ist. 


Eilat Lieber, Direktorin und Chefkuratorin des Davidsturm Museum erklärt: „Kein anderes Museum kann die Geschichte Jerusalems in einer so einzigartigen Umgebung erzählen, in dieser Zitadelle, die Zeuge so vieler ereignisreicher Zeiten in der Vergangenheit der Stadt war. Die ikonische Architektur, die massiven Jerusalemer Steinmauern und die wunderschön gewölbten Wächterzimmer bilden einen einzigartigen Rahmen für dieses Museum, das zum Tor zu dieser einzigartigen Stadt werden wird. Neben der physischen Erhaltung der Mauern und Türme dieser antiken Stätte haben wir eine völlig neue Dauerausstellung und ein kreatives Programm entwickelt, das Jerusalems lange, komplexe und farbenfrohe Geschichte auf respektvolle, innovative und ansprechende Weise erzählt. Ich hoffe, dass der Davidsturm sowohl Schulkindern aus Israel als auch Besuchern aus Übersee eine Grundlage für Dialog, Toleranz und Respekt bieten kann. Besucher aus nah und fern werden das Museum mit einem besseren Verständnis von Jerusalem, dieser ewigen Stadt, verlassen."


Die 50 Millionen Dollar, umgerechnet circa 46 Millionen Euro, teure Erneuerung und Konservierung des Davidsturm Museums in Jerusalem wurde von Dame Vivien Duffield über die Clore Israel Foundation mit Unterstützung der Stadtverwaltung von Jerusalem, des Ministeriums für Jerusalem und jüdische Tradition, des Ministeriums für Kulturerbe, des Ministeriums für Tourismus, der Patrick und Lina Drahi Foundation, des Keren Hayesod, der Jerusalem Foundation, der American Friends of Museums in Israel und der P. Austin Foundation durchgeführt.
 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de     
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/     

 
 
0

08.06.2023

Israel: 150.000 feiern bei der Tel Aviv Pride Parade 2023

08.06.2023

Israel: 150.000 feiern bei der Tel Aviv Pride Parade 2023

Jerusalem, 8. Juni 2023. Hunderttausende feiern in Tel Aviv zum 25. Mal die Pride Parade. Über 150.000 Einheimische und Besucher aus aller Welt zogen mit insgesamt neun Wagen entlang der Promenade der Mittelmeermetropole, sangen, feierten und schwenkten die Regenbogenflaggen bei sonnigen Temperaturen.

 


Die Parade, eröffnet von Tel Avivs Bürgermeister Ron Huldai, begann am Gordon Beach und zog sich entlang der Promenade bis zum Aviv Beach, auf der Höhe des Carmel Markts, wo sie mit einer ausschweifenden Party endete. Neun bunt dekorierte Partywagen bahnten sich mit musikalischen Acts und der Drag-Queen Erika Histerika Genderika, die die Menge zum Toben brachten, ihren Weg durch die Stadt.

Zu dem 25. Jubiläum der Tel Aviv Pride Parade veranstalten die Stadtverwaltung von Tel Aviv-Jaffa und zahlreiche Mitglieder der LGBTQI+-Community das größte Pride-Wochenende seit deren Beginn 1998. So findet nicht nur die Parade am 8. Juni statt, sondern am Folgetag die bisher große Afterpride-Party im Ganne Yehoshua Park statt, wo unter anderem Israels Star-DJ Offer Nissim oder Eurovision Song Contest Gewinnern Netta Barzilai performen. Zudem finden über die Stadt verteilt zahlreiche weitere Partys und Drag-Queen-Shows in den beliebtesten Nachtclubs statt.  Eine Übersicht steht hier zur Verfügung. 

Ron Huldai sagte bei seiner Eröffnungsrede: „Das Pride-Wochenende begann mit einer klaren Botschaft für alle: Wir sind alle gleich, wir sind alle Menschen, und wir alle verdienen es, ohne Angst zu lieben, wen immer wir wollen. Frohe Pride für alle. Habt Spaß!"“

Tel Aviv gilt mit seinen Gay-Bars, -Hotels und -Stränden als eine der aufgeschlossensten Städte der Welt und gehört entsprechend zu den Top-Reisezielen der internationalen LGBTQ-Community. Jedes Jahr begrüßt die Stadt zahlreiche Mitglieder der Gemeinschaft zum gemeinsamen Feiern der größten Pride Parade im Nahen Osten.

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht.goisrael.com


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski, Linda Dahm 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-28
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de  
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/   

 
 
0

07.06.2023

Türkiye sportlich und abenteuerlich entdecken: mit dem Fahrrad durch wilde Landschaften und malerische Orte radeln

07.06.2023

Türkiye sportlich und abenteuerlich entdecken: mit dem Fahrrad durch wilde Landschaften und malerische Orte radeln

Frankfurt am Main, 07.06.2023. Türkiye punktet nicht nur mit malerischen Buchten und erstklassigen Strandhotels, sondern bietet genauso Plätze für rustikales Camping oder Glamping, zahlreiche fahrradfreundliche Hotels, sowie Hotels und Herbergen verschiedener Größenordnungen mit nationalen und internationalen Umweltzeichen. Das Zertifikat „fahrradfreundliche Unterkunft", welches das Land zur Förderung des Fahrradtourismus und des nachhaltigen Tourismus eingeführt hat, wird an Hotels vergeben, die verschiedene Kriterien erfüllen. Dazu gehören beispielsweise sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, Personal mit Kenntnissen über die örtlichen Fahrradrouten und die Bereitstellung von Fahrradreinigungs- und Reparaturmöglichkeiten. 

Eurovelo: Verbindung von Geschichte und Natur
Türkiye ist umgeben von Routen, die speziell für diejenigen geschaffen wurden, die das Land auf Pedalen erkunden wollen. Mit den Städten Izmir, Edirne und Kırklareli nimmt Türkiye am EuroVelo (European Cycling Routes Network) teil, das den gesamten europäischen Kontinent verbindet und 17 verschiedene Radfernwege vereint. Die EuroVelo 13 (Iron Curtain Trail) oder die EuroVelo 8 (mediterrane Route) eignen sich besonders für Naturliebhaber, die gerne durch die Geschichte reisen.

Die EuroVelo 13 startet in Türkiye in Edirne und bietet den Radfahrern herrliche Aussichten zwischen Sonnenblumenfeldern. Die Etappe der EuroVelo 8 beginnt in Türkiye in Izmirs Dikili-Hafen. Sie passiert die antike Stadt Pergamon (UNESCO-Weltkulturerbe), das Vogelschutzgebiet Izmir sowie die Regionen Karşıyaka, Alsancak, Seferihisar, Sığacık, Urla und Alaçatı. Malerische Orte prägen die Etappe, enden tut sie in der antiken Stadt Ephesus, einer weiteren UNESCO-Weltkulturerbestätte.

Leben wie ein „Ägäe“ an der Ägäischen Küste
Ephesus und Pergamon, die antiken Städte der Ägäis, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen, liegen ebenso auf der Route der EuroVelo 8 wie die Städte Foça, Seferihisar und Yenipazar gespickt mit malerischen Buchten. Darüber hinaus ist diese einzigartige Geografie ein wahres gastronomisches Paradies mit vielen Oliven-, Feigen-, Kräuter- und Traubensorten, besonderen türkischen Weinen und einer außerordentlich köstlichen und gesunden Küche auf der Grundlage von Olivenöl.

Unter der Sonne der Türkischen Riviera
Auf dem Weg zur Türkischen Riviera stoßen die Radfahrer auf das majestätische Taurusgebirge und antike Städte, die sich in den Wäldern an der Mittelmeerküste verstecken. Dazu zählt auch die antike Stadt Olympos. Hinzukommt perlweißer Sand, atemberaubende Schluchten und Straßen mit herrlichem Panorama, die sich an die grüne Landschaft anlehnen. Für die Nächtigung ist bestens gesorgt, Zeltlager, Bungalowhäuser oder komfortable Hotels lassen sich entlang den Routen finden.

Eine traumhafte Reise: Zu den Feenschornsteinen
Kappadokien, das mit seinen Feenkaminen an ein magisches Land erinnert, ist eine außergewöhnliche Route, die man mit dem Fahrrad erkunden kann. Bei der Erforschung dieser einzigartigen Geografie stößt man auf alte Kirchen und außergewöhnliche Naturformationen. Als abwechslungsreiche Aktivitäten eignen sich der Besuch der unterirdischen Städte oder eine lokale Weinprobe. Die Übernachtung in einem Felsenhotel garantiert einmalige Momente. 

Weitere Informationen finden Sie unter https://cycling.goturkiye.com/ und https://cycling.goturkiye.com/bicycle-friendly-accomodation-facilities. 

 
 
0

06.06.2023

Korean Air CEO erhält „ATW's Excellence in Leadership Award

06.06.2023

Korean Air CEO erhält „ATW's Excellence in Leadership Award

Seoul, 6. Juni 2023 – Walter Cho, Chairman und CEO von Korean Air, wurde bei der Verleihung der 49. Airline Industry Achievement Awards der Air Transport World (ATW) am 2. Juni in Istanbul mit dem „Excellence in Leadership Award ausgezeichnet.

Die 1974 ins Leben gerufenen „ATW Airline Industry Achievement Awards“ zählen zu den begehrtesten Auszeichnungen, die Fluggesellschaften oder Einzelpersonen erhalten können. Die Preisträger werden nach einem strengen Bewertungsverfahren von einer internationalen Jury, der Redakteure und Analysten angehören, ausgewählt.

Walter Cho wurde für seine Rolle als einer der Key Leader in der globalen Luftfahrtindustrie, als Mitglied des Board of Governors der International Air Transport Association (IATA) sowie als Vorsitzender des SkyTeam Alliance Boards ausgezeichnet. 

Die Führungsqualitäten und das Krisenmanagement von Walter Cho haben im Verlauf der Pandemie weithin Beachtung gefunden, als er die Airline erfolgreich durch die COVID-19-Krise navigierte und die Entscheidung zur Übernahme von Asiana Airlines traf. Zudem hat er Korean Airs globale Präsenz gestärkt, indem er gemeinsam mit Delta die umfassendste transpazifische Joint-Venture-Partnerschaft ins Leben rief. 

„Ich fühle mich sehr geehrt, diese Auszeichnung entgegennehmen zu dürfen, und ich teile sie mit all meinen Mitarbeitern und Kollegen von Korean Air, mit unseren Kunden, die uns unterstützen, sowie mit unserem großartigen Partner Delta“, sagte Walter Cho bei der Preisverleihung.

Korean Air wurde in den vergangenen zwei Jahren von ATW als „Airline of the Year 2021“ und als „Cargo Operator of the Year 2022“ ausgezeichnet. Zudem ist Walter Cho mehrfach für seine herausragende Führungstätigkeit gewürdigt worden, zum Beispiel hat er von FlightGlobal den „Air Cargo Leadership Award 2022“ erhalten und wurde von Orient Aviation zur „Person des Jahres 2021“ gekürt.

 
 
0

06.06.2023

FÜNFTES JUBILÄUM: FRANKURT FASHION LOUNGE IM SOFITEL FRANKFURT OPERA RUNWAY SHOWS, MENTORING VON JUNGEN TALENTEN UND PANEL-TALKS ZU NACHHALTIGER MODE

06.06.2023

FÜNFTES JUBILÄUM: FRANKURT FASHION LOUNGE IM SOFITEL FRANKFURT OPERA RUNWAY SHOWS, MENTORING VON JUNGEN TALENTEN UND PANEL-TALKS ZU NACHHALTIGER MODE


Frankfurt, 6. Juni 2023 – Die Frankfurt Fashion Lounge steht nun zum fünften Mal in den Startlöchern und verspricht ein vielseitiges Erlebnis für Modebegeisterte im Sofitel Frankfurt Opera. Vom 30. Juni bis zum 1. Juli wird das Fünf-Sterne-Superior Hotel am Opernplatz erneut zum Hotspot für Modeliebhaber. Diese bekommen ein abwechslungsreiches Programm an Fashion-Events, die Mode und Nachhaltigkeit miteinander vereinen, geboten. Zum fünften Jubiläum konnte die Frankfurt Fashion Lounge die ehemalige Germany´s Next Topmodel Gewinnerin und gebürtige Hessin Kim Hnizdo als Botschafterin für Nachwuchsförderung und erneut als Moderatorin gewinnen. Das Wertheim Village steht der FFL zudem als ein neuer Partner zur Seite, der die erste Show des Modewochenendes am 30. Juni im Restaurant Schönemann präsentiert. 

Die Frankfurt Fashion Lounge (FFL) beginnt mit einem spektakulären Pre-Opening Event am 30. Juni um 19 Uhr im Restaurant Schönemann. Die Gäste erwartet eine Catwalk-Show, gefolgt von einem Flying Buffet und erfrischenden Getränken. Präsentiert wird die erste Show des Modewochenendes vom neuen Partner der FFL, dem Designer-Outlet Wertheim Village. Anschließend findet am 1. Juli die offizielle Eröffnung der fünften Frankfurt Fashion Lounge statt. Kim Hnizdo, neue Botschafterin für Nachwuchsförderung der FFL, moderiert die Grand-Opening-Show. Von 11 Uhr morgens bis 22 Uhr abends haben Fashion-Liebhaber die Möglichkeit, bei fünf bis sechs Runway-Shows dabei zu sein. Dabei präsentieren zahlreiche Nachwuchsdesigner wie Deepika Khatri ihre neuesten Kollektionen. Zusätzlich verwandelt das Sofitel Frankfurt Opera seinen Ballsaal Le Marais in eine Designer Boutique, in der Modeinteressierte einzigartige Stücke aus den Runway-Shows erwerben können. Darüber hinaus schafft die Frankfurt Fashion Lounge mit diesem Showroom eine Präsentations- und Kommunikationsfläche für Marken und ermöglicht einen intensiven Austausch zwischen Designern und Interessenten. 

Ein weiteres Highlight der Frankfurt Fashion Lounge sind die Talk-Panels zu nachhaltiger Mode, bei denen führende Vertreter der Modeindustrie zusammenkommen, um über die Zukunft der nachhaltigen Mode zu diskutieren. Bei einem Get-Together für Modeinteressierte, Influencer und Journalisten bietet die FFL Mitgliedern von Frankfurts Modeindustrie Vernetzungs- und Austauschmöglichkeiten. 

Der Frankfurt Fashion Lounge liegt seit ihrer Gründung die Nachwuchsförderung besonders am Herzen. Auch in diesem Jahr findet das Mentoring-Programm für Hessen Designer statt. Im Rahmen dieses Programms ruft die FFL gemeinsam mit der Frankfurt School of Fashion, der Wirtschaftsförderung Frankfurt und der Maßschneiderinnung 13 junge Talente dazu auf, von dem verstorbenen Star-Designer Paco Rabanne inspirierte Werke aus recycelten Materialien zu kreieren, welche renommierte Designer anschließend bewerten. Der Gewinner des Wettbewerbs erhält ein Preisgeld von Tausend Euro und die Möglichkeit, seine Kollektion auf der Fashion Lounge zu präsentieren. Zudem kann er gemeinsam mit dem zweiten und dritten Platz an einem dreimonatigen Mentoring-Programm teilnehmen, bei dem erfahrene Designer die Nachwuchstalente unterstützen und fördern. 21 Schüler der Schule für Mode und Bekleidung aus Frankfurt präsentieren im Anschluss an den Wettbewerb unter dem Thema Clourboration eine weitere Modenschau. 

Ein Showplan steht hier  zur Verfügung. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter https://bit.ly/SFO_BilderAllg zur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).

* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal. www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski / Christiane Jochum    Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 12 / – 26    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 
0

02.06.2023

AirlineRatings.com kürt Korean Air zum zweiten Mal in Folge als Frachtfluggesellschaft des Jahres

02.06.2023

AirlineRatings.com kürt Korean Air zum zweiten Mal in Folge als Frachtfluggesellschaft des Jahres

Seoul, 2. Juni 2023 – Korean Air wurde von AirlineRatings.com zum zweiten Mal in Folge zur Frachtfluggesellschaft des Jahres gekürt. Darüber hinaus wurde sie zur besten Fluggesellschaft Nordasiens ernannt und belegt den vierten Platz unter den 25 besten Fluggesellschaften des Jahres 2023.

 

AirlineRatings.com ist ein in Australien ansässiges Online-Portal, das sich auf Sicherheits- und Produktbewertungen von Fluggesellschaften spezialisiert hat. Jedes Jahr gibt es nach einer umfassenden Bewertung die besten Fluggesellschaften der Welt bekannt. Zu den Kriterien, die hier einfließen, zählen Sicherheits- und Produktbewertungen, Passagierbewertungen, Flottenalter, Rentabilität und Umweltengagement.

Korean Air wurde für ihren schnellen, zuverlässigen und maßgeschneiderten Service sowie für die hervorragende Leistung in der schwersten Krise der Branche ausgezeichnet. Auf der Grundlage ihrer umfassenden Erfahrung im Frachtverkehr und ihres globalen Netzwerks hat die Fluggesellschaft ihren Frachtbetrieb maximiert und technologische Fortschritte genutzt, um ihre betriebliche Effizienz zu steigern. 

„Korean Air war während der Pandemie bei der Bewältigung der weltweiten Frachtkapazitätsengpässe führend“, so Geoffrey Thomas, Chefredakteur von AirlineRatings. „Die Fluggesellschaft ist zudem maßgebend, was Innovation anbelangt, und hat in eine junge, hochmoderne Flugzeugflotte investiert, die sich aus den Boeing 787 und 777 für Langstreckenflüge und den Airbus A330, A320 und A220 für Kurzstrecken zusammensetzt.“

Neben dem Spitzenplatz bei den Frachtfluggesellschaften nimmt Korean Air ferner den 4. Platz in der Liste der 25 besten Fluggesellschaften von AirlineRatings.com ein. Die Airline hatte in den Passagier-Bewertungen und hinsichtlich der Zufriedenheit hervorragend abgeschnitten.

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen und über 19.000 Mitarbeitern bedient Korean Air 120 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.

Für die herausragende Leistung und das Engagement für ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenservice während der Pandemie erhielt Korean Air zahlreiche Auszeichnungen, darunter von Air Transport World die Awards „2021 Airline of the Year“ und „2022 Cargo Operator of the Year“ sowie eine 5-Sterne-COVID-Sicherheits-Bewertung von Skytrax.

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam und hat sich durch das Joint-Venture mit Delta zu einer der größten transpazifischen Airlines entwickelt. 

Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

 Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

 

 

 
 
0

02.06.2023

STEFFEN OPITZ GEHÖRT ZU DEN TOP 50 HOTELIERS 2023 GENERALMANAGER DES SOFITEL FRANKFURT OPERA ERHÄLT AUSZEICHNUNG DER SCHLUMMERATLAS-REDAKTION

02.06.2023

STEFFEN OPITZ GEHÖRT ZU DEN TOP 50 HOTELIERS 2023 GENERALMANAGER DES SOFITEL FRANKFURT OPERA ERHÄLT AUSZEICHNUNG DER SCHLUMMERATLAS-REDAKTION

Frankfurt, 02. Juni 2023 – Steffen Opitz, Generalmanager des Sofitel Frankfurt Opera, gehört nun offiziell zu den TOP 50 Hoteliers 2023 in Deutschland. Ende Mai 2023 wurde ihm die Auszeichnung im Rahmen der Veranstaltung Schlummer Atlas TOP50 Hoteliers in der Kategorie „Markenhotellerie“ verliehen.

 

Seit Mitte Juni 2020 führt Steffen Opitz nach Stationen in der internationalen Luxushotellerie das Sofitel Frankfurt Opera als General Manager. Der 41-Jährige begann seine Karriere in der Luxushotellerie vor mehr als 20 Jahren bei Kempinski und bekleidete dort Führungspositionen in Hotels in Europa, dem Nahen Osten und Asien. Zuletzt führte er das Kempinski Hotel Barbaros Bay in Bodrum als General Manager. In dieser Position kehrte der Kosmopolit nach 16 Jahren erstmals wieder nach Deutschland zurück. Frühere Stationen seiner Laufbahn führten den gebürtigen Berliner in Luxushotels nach London und Dubai, wo er als Hotel Manager verantwortlich für alle operativen Abteilungen war. In seiner Zeit in China, Singapur und Thailand profilierte er sich zudem als Director of Food & Beverage wie im legendären Ciragan Palace in Istanbul, wo er Events für Staatschefs und gekrönte Häupter ausrichtete. In dieser Zeit baute er das gastronomische Renommee der Häuser und deren Umsatz im F&B-Bereich aus und trug mit seinem Team zur Auszeichnung von vier Hotelrestaurants mit Michelin-Sternen bei.

„Ich bin sehr stolz, zu den Preisträgern des Schlummer Atlas TOP50 Hoteliers zu gehören“, sagt Steffen Opitz und ergänzt: „Diese Auszeichnung bedeutet mir vor allem deshalb so viel, weil sie unsere gemeinsame Anstrengung als Team würdigt, unseren Gästen ein Gastgeber auf höchstem Niveau zu sein“.

Der Award Schlummer Atlas TOP50 Hoteliers wird in vier Kategorien verliehen und legt in der Bewertung die Aspekte Vorbildcharakter, Team- und Innovationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie regionale Bedeutung zugrunde. Er ist eine persönliche Auszeichnung und nicht als Ranking zu verstehen. Mit der Schlummer-Atlas-Redaktion ist das Verlagshaus Busche seit Jahrzehnten als Kommunikator und Netzwerker aktiv. Aus dem Bestreben heraus, den führenden Akteuren der Branche eine Bühne zu geben und die Möglichkeit zum Networking zu bieten, entstand das Veranstaltungsformat Schlummer Atlas TOP50 Hoteliers, welches seit 2009 regelmäßig stattfindet.

Ein Bild zur Pressemitteilung steht unter https://bit.ly/3qkpGx8 zur Verfügung. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter https://bit.ly/SFO_BilderAllg zur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).

* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal. www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski / Christiane Jochum    Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 26 / – 12    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 

31.05.2023

Malta: Christina Aguilera als Hauptact des EuroPride Valletta 2023 Konzerts

31.05.2023

Malta: Christina Aguilera als Hauptact des EuroPride Valletta 2023 Konzerts

Die Malta EuroPride findet zwischen dem 7. und 17. September 2023 statt
Valletta / Frankfurt am Main, 31. Mai 2023. Zur EuroPride 2023 wird ein absoluter Superstar auf Malta erwartet: Christina Aguilera wird als Hauptact beim Konzert am 16. September 2023 auftreten, das im Anschluss an den Pride March in Maltas Hauptstadt Valletta stattfindet.

Mit ihrem bemerkenswerten Talent und ihrer unerschütterlichen Unterstützung für die LGBTQI+-Gemeinschaft ist Christina Aguilera die perfekte Wahl für das EuroPride Valletta 2023 Konzert, das Vielfalt, Gleichheit und Inklusivität feiern und Menschen aus ganz Europa und darüber hinaus in einer Show der Solidarität zusammenbringen soll. Die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Sängerin, die für ihren kraftvollen Gesang und ihre fesselnden Auftritte bekannt ist, wird auf der Bühne des „The Granaries“ in Floriana auftreten und Besuchern ein unvergessliches Erlebnis bescheren. 

Maria Azzopardi, Präsidentin von Allied Rainbow Communities (Organisator der EuroPride Valletta 2023), ist begeistert: „Das offizielle EuroPride Valletta 2023 Konzert mit Christina Aguilera wird ein weiterer Höhepunkt nach dem Pride March in Valletta sein, der die LGBTQI+-Gemeinschaft zusammenbringt. Wir freuen uns, dass Christina Aguilera, eine echte Ikone und Verbündete, als Headliner des Konzerts auftreten wird." Das offizielle EuroPride Valletta 2023 Konzert verspricht ein außergewöhnliches Ereignis zu werden, das den Geist und die Werte der EuroPride widerspiegelt. Weitere Einzelheiten zu Tickets und Künstlern werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Malta: Spitzenreiter bei LGBTQI-Freundlichkeit und Gleichberechtigung
Malta zeichnet sich durch seine hohe Toleranz gegenüber queeren Lebensentwürfen aus und führt seit 2016 unangefochten die „Rainbow Europe“-Rangliste des LGBTO-Verbandes „ILGA“ an. Diese beurteilt die LGBTQ-Lebens- und Rechtssituation in 49 europäischen Ländern. Im September 2023 ist es dann so weit: Malta ist Gastgeber der EuroPride 2023. Die zehntägige Veranstaltung zwischen dem 7. und 17. September 2023 wird eine Vielzahl von Unterhaltungsaktivitäten und Events bieten, darunter eine Menschenrechtskonferenz, Pride-Märsche in Valletta und Victoria (Gozo), Konzerte sowie Themenpartys unter dem Motto #EqualityFromTheHeart.

Hinweis für Redaktionen: 
Bilder zu Malta als LGBTQI-Destination stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Malta in Druckqualität gibt es hier (Copyright bitte wie im Dateinamen hinterlegt angeben). Weiteres honorarfreies Bildmaterial unter www.viewingmalta.com

Kontakt bei Veröffentlichung: 
Fremdenverkehrsamt Malta 
Schillerstraße 30-40 
60313 Frankfurt/Main
Tel. 069 2 47 50 31 30 
E-Mail: info@urlaubmalta.com 
www.malta.reise
www.visitmalta.com
www.visitgozo.com/die-insel-fur-inspiration/
www.mein-malta-urlaub.de  
www.facebook.com/visitmaltade
www.instagram.com/visitmaltade

 
 
0

31.05.2023

Korean Air erhält IATA CEIV-Zertifizierung für Lithiumbatterien

31.05.2023

Korean Air erhält IATA CEIV-Zertifizierung für Lithiumbatterien

Seoul, 31. Mai 2023 – Korean Air hat vor kurzem das IATA-Zertifikat „Center of Excellence for Independent Validators (CEIV) Lithium Batteries“ erhalten. Aus diesem Anlass kamen am 25. Mai Vertreter der Airline, der Incheon International Airport Corporation und der IATA im Grand Hyatt Incheon zusammen. 

Die im Jahr 2021 eingeführte CEIV-Zertifizierung für Lithiumbatterien legt grundlegende Standards fest und validiert diese, um das Niveau der Kompetenz und des Qualitätsmanagements bei der Handhabung und dem Transport von Lithiumbatteriesendungen in der gesamten Lieferkette zu verbessern. Im Rahmen der Zertifizierung führen Experten eine eingehende Bewertung aller Aspekte des Transportprozesses und der Verfahren auf der Grundlage von standardisierten Prüfkriterien durch, zu denen 240 Punkte zählen. Damit wird sichergestellt, dass der jeweilige Akteur die Standards des Programms erfüllt.

Im Dezember 2022 hatte sich die Fluggesellschaft einer von der Incheon International Airport Corporation geleiteten Arbeitsgruppe mit verschiedenen Partnern wie Spediteuren und Unternehmen im inländischen Luftfrachtsektor angeschlossen, um sich auf die CEIV-Zertifizierung für Lithiumbatterien vorzubereiten. Alle beteiligten Akteure wurden in der ersten Hälfte des Jahres 2023 erfolgreich zertifiziert.

Mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung und Know-how im Luftfrachtbereich ist Korean Air ein Experte in der Erbringung von maßgeschneiderten Spezialfrachtdiensten. Beim Transport von Lithiumbatterien werden je nach Batterietyp und -kapazität spezifische Abfertigungsstandards und -verfahren angewandt. Bei Bedarf kann die Fluggesellschaft auch ihre eigenen Verfahren anwenden, die strenger sind als die internationalen Standards.

Der Transport von Lithiumbatterien macht mehr als 10 Prozent des gesamten Luftfrachtvolumens der Fluggesellschaft aus. Die Airline erwartet, dass diese Zahl mit der Verbrauchernachfrage nach Smartphones, tragbaren elektronischen Geräten und Elektrofahrzeugen noch steigen wird.

 
 

31.05.2023

KULTUR TRIFFT KULINARIK IM RESTAURANT SCHÖNEMANN NEUES MENÜ-ANGEBOT FÜR DEN THEATERBESUCH

31.05.2023

KULTUR TRIFFT KULINARIK IM RESTAURANT SCHÖNEMANN NEUES MENÜ-ANGEBOT FÜR DEN THEATERBESUCH

 
 
0

31.05.2023

KULTUR TRIFFT KULINARIK IM RESTAURANT SCHÖNEMANN NEUES MENÜ-ANGEBOT FÜR DEN THEATERBESUCH

31.05.2023

KULTUR TRIFFT KULINARIK IM RESTAURANT SCHÖNEMANN NEUES MENÜ-ANGEBOT FÜR DEN THEATERBESUCH

Frankfurt, 31. Mai 2023 – Kunst und Kultur mit allen Sinnen können Schauspiel-Fans nun mit dem passenden Abendmenü im Restaurant Schönemann genießen. Executive Chef Miguel Wagner bietet Theaterliebhabern im hauseigenen Restaurant des Sofitel Frankfurt Opera mit seinem neuen Pre-Theatre-Menü einen genussvollen Auftakt für den Opern- oder Theaterbesuch.

 

Mitten im Herzen der Stadt, in Laufnähe zu den Frankfurter Bühnen, können sich die Gäste im Restaurant Schönemann stilvoll auf ihren Kulturabend einstimmen. Zwischen 17 und 19 Uhr bietet das Schönemann, passend zur Saison, ein täglich wechselndes Zwei-Gänge-Menü zum Preis von 36,00 € pro Person an.
„Das Pre-Theatre-Menü vereint Klassiker der französischen Küche mit regionalen Frankfurter Spezialitäten und selbstverständlich verwenden wir saisonale und erstklassige Produkte“, betont Miguel Wagner. „Wir freuen uns sehr, wenn unsere Gäste ihren Kulturabend im Schönemann beginnen.“   
 
In der Geburtsstadt von Johann Wolfgang von Goethe werden dessen Stücke regelmäßig aufgeführt, in dieser Saison unter andere Die Wahlverwandtschaften im Schauspiel Frankfurt. Wer keinen großen Hunger verspürt und sich nur mit dem passenden Drink auf den Theaterabend einstimmen möchte, wird in Lili´s Bar fündig: Acht verschiedene Cocktails, die von den Werken des berühmtesten Sohnes der Stadt und seiner Liaison mit der Namensgeberin der Bar, Lili Schönemann, inspiriert sind, stehen hier zur Auswahl. Die Kreationen nehmen Bezug auf ausgewählte Werke des Dichterfürsten und deren Protagonisten, wie etwa Der Zauberlehrling oder Faust II.

Das Pre-Theatre-Menü können Fans der Frankfurter Bühnen während der laufenden Spielzeit bis zum 16. Juli 2023 buchen.


Ein Bild zur Pressemitteilung finden Sie unter https://bit.ly/431yHJP. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter https://bit.ly/SFO_BilderAllg zur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).


* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal. www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski / Christiane Jochum    Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 12 / – 26    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 
0

30.05.2023

Korean Air fliegt ab Juli wieder täglich nach Frankfurt

30.05.2023

Korean Air fliegt ab Juli wieder täglich nach Frankfurt

Seoul, 30. Mai 2023 – Ab dem 1. Juli stockt Korean Air den Flugplan nach Deutschland um zwei Passagierflüge auf und fliegt damit sieben Mal wöchentlich nonstop von Incheon/Seoul nach Frankfurt. Damit bringt die Airline den Flugbetrieb zwischen den beiden Metropolen wieder auf das Vor-Pandemie-Niveau und optimiert die Reisemöglichkeiten nach Ozeanien sowie in andere asiatische Destinationen, u.a. nach Sydney, Auckland, Bali, Phuket oder Cebu.

Die Flüge starten jeweils um 11:25 Uhr am Incheon International Airport und landen um 17:40 Uhr in Frankfurt. Zurück geht es jeweils um 19:40 Uhr ab Frankfurt mit Ankunft am Folgetag um 14:10 Uhr in Incheon. 

Auf der Verbindung nach Frankfurt setzt Korean Air eine Boeing 777-300ER mit 277 Plätzen in einer Drei-Klassen-Konfiguration und neuester Ausstattung ein. Die Economy Class verfügt über eine Kapazität von 227 New-Economy-Sitzen, die einen großzügigen Abstand von bis zu 86 cm bieten. Die Prestige Class ist mit 42 komfortablen Prestige-Sleeper-Sitzen ausgestattet, die sich um 180 Grad neigen und damit in ein flaches Bett verwandeln lassen. Zudem sind sie versetzt angeordnet, sodass die Fensterplätze einen direkten Zugang zum Gang haben. In der First Class bietet das Flugzeug acht hochmoderne Kosmo Suites 2.0, die dank einer Tür ein Maximum an Privatsphäre ermöglichen.

 
 
0

26.05.2023

SUMMER IN THE CITY: SCHÖNEMANNS SOMMERGARTEN WIEDER GEÖFFNET HAUSGEMACHTE LIMONADE MITTEN AUF DEM OPERNPLATZ GENIEßEN

26.05.2023

SUMMER IN THE CITY: SCHÖNEMANNS SOMMERGARTEN WIEDER GEÖFFNET HAUSGEMACHTE LIMONADE MITTEN AUF DEM OPERNPLATZ GENIEßEN

Frankfurt, 26. Mai 2023 – Das Sofitel Frankfurt Opera läutet offiziell die Open-Air-Saison ein: Mit der Wiedereröffnung von Schönemanns Sommergarten können Freiluftliebhaber die luftig-legere Außenstelle des Restaurant Schönemann nutzen. Im Herzen von Frankfurt können Gäste nun wieder das Flair des Opernplatzes im Sommer mit der neuen hausgemachten eisgekühlten Zitronen-Ingwer-Limonade von Executive Chef Miguel Wagner genießen. Wer im Vorfeld des Sommerurlaubes nach weiterer Entspannung sucht, wird dank des Day Spa-Angebot des Sofitel Frankfurt Opera fündig. Fans der Entschleunigung können neben ihren gebuchten Behandlungen Einrichtungen des Spas wie die Sauna oder den Eisbrunnen nutzen.

 

Gästen steht inSchönemanns Sommergarten je nach Gusto der für sie passende Sitzplatz zur Verfügung – wer die Kreationen des Schönemann bei einem entspannten Mittags- oder Abendessen kosten möchte, kann einen der klassischen Restauranttische wählen. Wer nach französischer Art de Vivre lieber nur einen Apéro in der Abendsonne genießen möchte, nimmt am besten an einem der Hochtische Platz. Neben der hausgemachten Limonade serviert das Team des Schönemann hier zudem sommerliche Aperitifs und ausgesuchten Champagner. Geöffnet ist der Sommergarten von Montag bis Samstag, jeweils von 12 bis 22 Uhr. Naschkatzen stehen zudem von Executive Chef Miguel Wagner ausgewählte Pȃtisserie und Kaffeespezialitäten zur Verfügung. Schönemanns Duo serviert das Team jeweils von 15 bis 18 Uhr.

Steffen Opitz, General Manager des Sofitel Frankfurt Opera, freut sich auf die Eröffnung der Restaurant-Terrasse und den Beginn der warmen Jahreszeit in Frankfurt: „Mit der Eröffnung von Schönemanns Sommergarten können unsere Gäste nicht nur wie gewohnt unsere Küche genießen, sondern dabei auch die Sonne. Mit der Erweiterung unserer Lokalitäten bieten wir unseren Gästen einen weiteren Wohlfühlort im Herzen des Opernplatzes.“

Die optimale Vorbereitung auf den Sommer bietet zudem das Sofitel Day Spa-Angebot. Wer Energie für den Sommer tanken möchte, findet im Spa des Sofitel Frankfurt Opera eine Oase der Ruhe inmitten der quirligen Stadt. Mit dem Day Spa können Entspannungs-Suchende neben ihrer gewählten Behandlung zusätzlich das Dampfbad, den Eisbrunnen, den Ruheraum, den 25-Meter-Pool und den Fitnessbereich sowie die Sauna nutzen. Zur Auswahl steht beispielsweise das Day Spa inklusive einer 20-minütigen Hydro-Jet-Massage bereits ab 69 Euro. Ab einer 60-minütigen Behandlung ist das Day Spa mit inbegriffen. Wer über Nacht in Frankfurt bleibt, kann weitere Entspannung mit dem umfassenden Savor-The French Way-Angebot buchen, inklusive kulinarischer Begleitung des Aufenthaltes.

Ein Bild zur Pressemitteilung steht unter https://bit.ly/3WCMAMs  zur Verfügung. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter https://bit.ly/SFO_BilderAllg zur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).


* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal.www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski / Christiane Jochum    Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 12 / – 26    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 
0

25.05.2023

Israel: Tel Aviv Pride feiert 25-jähriges Jubiläum

25.05.2023

Israel: Tel Aviv Pride feiert 25-jähriges Jubiläum

•    Größtes Pride Weekend seit Beginn der Feierlichkeiten: Parade und Party am 8. und 9. Juni
•    Zahlreiche weitere Events – Volleyball-Turnier, Drag-Shows, Familien-Picknick im Pride-Month Juni

 

Jerusalem, 25. Mai 2023. Die größte Pride-Parade im mittleren Osten feiert in diesem Jahr Jubiläum: Am 8. Juni findet die legendäre Tel Aviv Pride zum 25. Mal statt. Seit 1998 versammelt sich die internationale LGBTQI+-Community in der israelischen Mittelmeermetropole um gemeinsam zu feiern. Das israelische Tourismusministerium, die Stadtverwaltung von Tel Aviv-Jaffa und zahlreiche Mitglieder der LGBTQI+-Community nehmen dies zum Anlass um das größte Pride-Wochenende seit Bestehen zu veranstalten. Die Parade selbst entlang der Tel Aviver Strandpromenade ist am 8. Juni, die große Open-Air-Party findet zusätzlich im Ganne Yehoshua Park am 9. Juni statt. In der ganzen Stadt verteilt gibt es ab dem 1. Juni zahlreiche weitere Events.

 
Die Parade beginnt am Donnerstagnachmittag am Gordon Beach führt bis zum Aviv Beach, auf der Höhe des Carmel Markts. An der Parade nehmen neun Trucks der führenden Partyveranstalter- und locations in Tel Aviv und den Organisationen der LGBTQI+-Community teil. Am nächsten Tag, ab Freitagmittag, findet die große Pride-Party im Ganne Yehoshua Park statt. Zu Ehren des 25-jährigen Jubiläums der Parade treten führende lokale Künstler, Tänzer und DJs auf der größten Bühne auf, die jemals im Park errichtet wurde. Weitere Events sind unter anderem ein Gay Beach Volleyball-Turnier, ein Pride-Familienpicknick oder die Drag-Show Wigstock.


Ron Huldai, Bürgermeister von Tel Aviv-Jaffa hebt die Bedeutung des historischen Bestehens hervor: „Ich freue mich, die diesjährigen Pride-Veranstaltungen, angeführt von der Pride-Parade, die ihr 25-jähriges Bestehen feiert, zu würdigen. In Tel Aviv-Jaffa werden wir weiterhin ein Leuchtturm für die demokratischen Werte sein, die unsere Existenz begründen, einschließlich des fortwährenden Kampfes für die volle Gleichberechtigung aller."

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht.goisrael.com 


Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de   
Web: www.bz-comm.de  
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

24.05.2023

Israel: 1.800 Jahre alte Marmor-Artefakte auf Schiffswrack bei Netanya entdeckt

24.05.2023

Israel: 1.800 Jahre alte Marmor-Artefakte auf Schiffswrack bei Netanya entdeckt

Jerusalem, 24. Mai 2023. In den Küstengewässern von Moshav Beit Yanai, etwa sechs Kilometer 
nördlich von Netanya, entdeckte ein Taucher ein mit antiken Marmorartefakten beladenes 
Schiffswrack aus der Römerzeit. Das Handelsschiff, auf dem sich die bis zu 1.800 Jahre alte Fracht 
befand, erlitt laut den Forschern der Abteilung für Unterwasserarchäologie der israelischen 
Altertumsbehörde (IAA), die sich nach der Sichtung des Fundes diesem annahmen, vor der Küste 
Israels Schiffbruch.


Erste Untersuchungen der IAA zeigen die Bedeutung des Fundes: Es ist die älteste in diesem Gebiet 
des Mittelmeerraumes bekannte Seefracht dieser Art. Die reich verzierten, teilweise geschnitzten 
Säulen und bis zu sechs Meter langen Marmor-Architraven lassen die zufällige Entdeckung 
hervorstechen. Die Forscher der IAA vermuten, dass diese wertvollen architektonischen Elemente 
für ein prächtiges öffentliches Gebäude, wohlmöglich ein Tempel oder Theater, in einer 
nahegelegenen Hafenstadt bestimmt waren.


Koby Sharvit, Direktor der Abteilung für Unterwasserarchäologie der IAA, hat die Untersuchung der 
Marmorartefakten nach dem Hinweis des Tauchers Gideon Harris eingeleitet. „Diese prachtvollen 
Stücke sind charakteristisch für große, majestätische öffentliche Gebäude. Selbst im römischen 
Caesarea wurden solche architektonischen Elemente aus lokalem Stein gefertigt und mit weißem 
Gips überzogen, um wie Marmor zu wirken. Hier handelt es sich um echten Marmor", weiß der 
Archäologe. Vermutlich ist diese Marmorladung über die Ägäis oder das Schwarzen Meer
gekommen und stammt aus der Türkei oder Griechenland. Da sie südlich des Hafens von Caesarea 
entdeckt wurde, scheint es für die Altertumsforscher plausibel, dass sie für einen der Häfen an der 
südlichen Levanteküste – für Aschkelon, Gaza, oder möglicherweise sogar für Alexandria –
bestimmt war.


Aus der Größe der architektonischen Elemente können die Forscher auf die Dimensionen des 
Schiffes schließen – bei dem Schiffswrack handelt es sich um ein ehemaliges Handelsschiff, das
eine Ladung von mindestens 200 Tonnen transportieren konnte. 


Das Ausmaß der Schiffsladung war bisher nicht bekannt. „Wir wissen schon seit langem von der 
Existenz dieses Schiffswracks, aber wir wussten nicht genau, wo es sich befand, da es von Sand 
bedeckt war und wir es daher nicht untersuchen konnten“, erklärt Sharvit. Ein Sturm vor einigen 
Wochen legte vermutlich das gesamte Wrack auf dem Meeresgrund frei. Dank Harris wichtigem 
Bericht wurde der Standort registriert und erste archäologische Untersuchungen durchgeführt –
diese werden zu einem tiefer gehenden Forschungsprojekt führen.


Ein langjähriges Forschungsproblem wurde derweil laut Sharvit durch den Fund gelöst: 
„Archäologen haben lange darüber gestritten, ob die aus der Römerzeit importierten 
architektonischen Elemente in ihren Herkunftsländern vollständig bearbeitet wurden oder ob sie in 
teilweise bearbeiteter Form transportiert und an ihrem Bestimmungsort bearbeitet und geformt 
wurden. Der Fund dieser Ladung klärt diese Frage, da die architektonischen Elemente den 
Steinbruch als Rohmaterial oder teilweise bearbeitete Artefakte verließen und sie auf der Baustelle 
bearbeitet und fertiggestellt wurden, entweder von lokalen Künstlern und Handwerkern oder von 
Künstlern, die aus anderen Ländern an den Ort gebracht wurden.


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische 
Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen 
Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine 
große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In 
Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen
Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter 
www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt 
nennen).


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski 
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12
Mail: israel@bz-comm.de 
Web: www.bz-comm.de 
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

23.05.2023

Our Climate Future – Germany & Iceland Clean Energy Summit findet am 12. Juni in Berlin statt

23.05.2023

Our Climate Future – Germany & Iceland Clean Energy Summit findet am 12. Juni in Berlin statt

Reykjavík/Frankfurt, 23. Mai 2023. Am Montag, den 12. Juni 2023 wird in den Nordischen Botschaften in Berlin der Our Climate Future - Germany and Iceland Clean Energy Summit stattfinden. Vertreter führender isländischer Energieunternehmen werden mit Experten aus der deutschen Wirtschaft und Wissenschaft über Themen wie Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien diskutieren. Dr. Robert Habeck, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz und Gudlaugur Thór Thórdarson, Islands Minister für Umwelt, Energie und Klima haben ihre Teilnahme bereits bestätigt. 

Vor dem Hintergrund der heutigen geopolitischen Herausforderungen sind intensive Anstrengungen erforderlich, um das Energiesystem rasch zu dekarbonisieren und gleichzeitig die Energiesicherheit zu gewährleisten. Island ist der weltweit größte Produzent von grüner Energie pro Kopf und seit mehr als einem Jahrhundert führend im Bereich der erneuerbaren Energien. Im Hinblick auf die heutigen globalen Herausforderungen der Energiesicherheit und des Klimawandels profitieren alle Akteure vom Dialog und dem Erfahrungsaustausch zwischen den beiden Ländern.

Das Forum bringt Regierungsvertreter, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Gruppen aus Island und Deutschland mit dem Ziel zusammen, die internationale Zusammenarbeit zur Erreichung der Klimaziele zu verstärken. Our Climate Future baut auf den jüngsten Fortschritten im Bereich der umweltfreundlichen Energie auf und erörtert technologische und innovative Lösungen zur Beschleunigung der Energiewende.

Ehrengäste der Veranstaltung sind Dr. Robert Habeck, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz und Gudlaugur Thór Thórdarson, Islands Minister für Umwelt, Energie und Klima. Zusätzlich wird eine hochrangige isländische Wirtschaftsdelegation aus dem Bereich Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien vertreten sein.

Im Programm diskutieren Experten der führenden isländischen Energieunternehmen und -agenturen mit Experten aus der deutschen Wirtschaft und Wissenschaft. Über den Tag verteilt werden mehrere Panels unterschiedliche Themen wie Nutzung von Geothermie, CCUS und Energiesicherheit aufgreifen.

Vertreter und Sprecher folgender isländischer Unternehmen werden am Event teilnehmen:

·       Landsvirkjun - Das Nationale Energieunternehmen Islands

·       HS Orka - Energieunternehmen mit Fokus auf erneuerbarer Energie und Betreiber des Ressource Parks

·       ON Power - Strom- und Warmwasserproduzent, geleitet vom Prinzip der Nachhaltigkeit

·       Arctic Green Energy - führendes Unternehmen für erneuerbare Energien mit Schwerpunkt auf der Wärme- und Kälteerzeugung in Städten

·       Mannvit, Verkís, Efla – die drei führenden Engineering-Unternehmen Islands mit weitreichender Expertise im Bereich der erneuerbaren Energien und Aktivitäten weltweit

·       Carbfix - natürliche und dauerhafte Speicherung von CO2 durch Mineralisierung

·       Carbon Recycling International - Herstellung von erneuerbarem Methanol aus Kohlendioxid und Wasserstoff für nachhaltigere Kraftstoffe, Chemikalien und Produkte

·       ISOR (Iceland GeoSurvey) - Bereitstellung von wissenschaftlichem und technischem Fachwissen für die geothermische Industrie in Island und im Ausland

·       Die Nationale Energieagentur Islands

·       Business Iceland - Markenbildung und Marketing für Island und die isländische Exportindustrie

·       Green by Iceland - Plattform für die Zusammenarbeit in Klimafragen und grüne Lösungen

 

Weitere Informationen zum Our Climate Future - Germany and Iceland Clean Energy Summit, den einzelnen Programmpunkten und Teilnehmern finden Sie hier.

 

 

Hinweise für Redaktionen

 

Links:

Green by Iceland https://www.greenbyiceland.com/  

Twitter - @iceland

Facebook – www.facebook.com/inspiredbyiceland

Instagram – Inspiredbyiceland

 


BZ.COMM GmbH,

Pressepartner von Business Iceland für Deutschland

Alisa Silveira, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt
Tel.: +49 69 / 256 28 88-32

Fax: +49 69 / 256 28 88-88
E-Mail: island@bz-comm.de

 

 
 
0

23.05.2023

ANNE ESTOUP ERHÄLT CLEFS D´OR DREI ERSTKLASSIGE CONCIERGES FÜR DAS SOFITEL FRANKFURT OPERA

23.05.2023

ANNE ESTOUP ERHÄLT CLEFS D´OR DREI ERSTKLASSIGE CONCIERGES FÜR DAS SOFITEL FRANKFURT OPERA

Frankfurt, 23. Mai 2023 – Anne Estoup, Concierge im Sofitel Frankfurt Opera, ist nun Mitglied in dem renommierten internationalen Berufsverband der Clefs d´Or. Ihr wurden am 22. Mai offiziell die prestigeträchtigen goldenen Schlüssel verliehen. Estoup ist erst die zweite Frau in Frankfurt, die die Concierge-Auszeichnung erhält. 

 


Mit Anne Estoup sind nun drei Concierges des Fünf-Sterne-Superior-Hotels Mitglied der Clefs d’Or. Vor ihr wurden bereits Chef Concierge des Sofitel Frankfurt Opera, José Luis Lopez, sowie Philipp Schetter aufgenommen. Überreicht wird Estoup die Auszeichnung nach dem offiziellen Treffen der Frankfurter Concierges von Holger Müller, dem Sektionsvorsitzenden des Verbands Die goldenen Schlüssel von Hessen.


Anne Estoup ist bereits seit 2018 Teil der Sofitel Familie und begann ihre Karriere in der Luxus-Hotellerie im Sofitel Frankfurt Opera als Praktikantin. Zuvor studierte die gebürtige Französin Betriebswirtschaftslehre in Bayonne. Frankfurt nennt sie bereits seit acht Jahren ihre zweite Heimat. Estoup ist dem Fünf-Sterne-Superior-Hotel am Opernplatz seit ihrem Praktikum treu verbunden und ist von der Arbeit im Bereich der Guest Relations zur Concierge aufgestiegen.


Regional ist die Vereinigung der goldenen Schlüssel in sieben Bereiche, sogenannte Sektionen unterteilt. Berlin Brandenburg ist mit 35 Mitgliedern die größte Sektion Deutschlands, gefolgt von Bayern mit 24, Hamburg mit 14 und Hessen mit 12 aktiven Kollegen. In Deutschland gehören nur 102 aktive Concierges der renommierten Vereinigung an (Stand Mai 2023). Um diese hochkarätige Auszeichnung zu erhalten, müssen Aspiranten mindestens fünf Jahre in der Luxushotellerie gearbeitet haben und von diesen zwei Jahre als Concierge. Zudem ist eine Empfehlung durch zwei weitere aktive Mitglieds-Concierges verpflichtend, bis schließlich das Präsidium entscheidet. Die Vision der Hotelconcierges der Goldenen Schlüssel ist es, neue Maßstäbe zu setzen und ihren Gästen stets einen individuellen und maßgeschneiderten Service zu bieten.

 
Anne Estoup erklärt nach ihrer feierlichen Ehrung: „Ich freue mich sehr, dass mir diese Auszeichnung zuteil wird.  Es bedeutet für mich eine Wertschätzung meiner Arbeit für unsere Gäste.“ General Manager Steffen Opitz ist ebenfalls stolz: „Wir freuen uns mit Anne Estoup, denn sie hat diese Auszeichnung wohlverdient erhalten. Unser Haus steht für erstklassigen Service, der sich auch in den Mitgliedschaften unserer Mitarbeiter bei den Clefs d´Or widerspiegelt.“

Ein Bild von der Preisverleihung steht hier zur Verfügung https://bit.ly/3qa8zhl. Eine Bildauswahl zum Sofitel Frankfurt Opera in druckfähiger Auflösung steht unter 
https://bit.ly/SFO_BilderAllg zur Verfügung (Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben).


* * * * *
Über Sofitel Frankfurt Opera
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Herzen der Mainmetropole verfügt über 150 Zimmer, darunter 15 Junior-Suiten, 13 Prestige-Suiten, zwei Opera-Suiten und eine Presidential Suite mit weitläufiger Dachterrasse. Die Fassade ist eine zeitgemäß übersetzte Hommage an die Alte Oper, die umliegenden Gründerzeitbauten und die französischen Hôtels particuliers des 17. und 18. Jahrhunderts. Das Interieur trägt die Handschrift des renommierten Pariser Designbüros MHNA Studio Hertrich & Adnet. Namensgeberin für Restaurant und Bar war Johann Wolfgang von Goethes erste Liebe, Lili Schönemann. Das Restaurant Schönemann mit Eingang am Opernplatz bereichert die lokale Gastronomie um eine französisch-Frankfurter Facette. Das entspannte Ambiente von Lili‘s Bar genießen Gäste tagsüber als Lounge, abends als Bar. Platz für Premium-Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen mit bis zu 270 Personen ist in vier Boardrooms und einem 320 Quadratmeter großen Ballsaal. www.sofitel-frankfurt.com 

Pressekontakt Sofitel Frankfurt Opera    Sofitel Frankfurt Opera
c/o BZ.COMM GmbH    Stephanie Wright
Anna Jablonowski / Christiane Jochum    Director of Sales & Marketing
Hanauer Landstr. 136    Opernplatz 16
60314 Frankfurt am Main    60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 256 2888 – 12 / – 26    Tel: +49 (0)69 25 66 95 860
Mail: sofitelfrankfurtopera@bz-comm.de 
E-Mail: stephanie.wright@sofitel.com

 
 
0

22.05.2023

Israel: Neues Brown-Boutique Hotel am Rothschild Boulevard

22.05.2023

Israel: Neues Brown-Boutique Hotel am Rothschild Boulevard

Jerusalem, 22. Mai 2023. Design- und Architekturliebhaber dürfen sich über die Eröffnung der frisch 
renovierten Villa Brown Rothschild im Herzen der Mittelmeermetropole Tel Aviv freuen. Das neue 
Boutique-Hotel der Brown-Hotelkette befindet sich an der Kreuzung der Yavne Street und des 
Rothschild Boulevards inmitten der Weißen Stadt in einem denkmalgeschützen Wohnhaus aus dem 
Jahr 1932. Die Villa Brown verfügt über 19 luxuriöse Boutique-Zimmer. Das Hotel wurde nach dem 
Kauf durch Brown im Jahr 2021 im neuen Branding gestaltet.


Tel Aviv hat sich in den letzten Jahren zu einer der am schnellsten wachsenden Destinationen 
entwickelt: Die mediterran-orientalische Kulinarik, das lebhafte Nachtleben, die hohe Dichte an 
Bauhaus-Architektur und die vielen Strände für jeden Geschmack machen die Mittelmeermetropole 
zu einem gefragten Reiseziel. International renommierte Unternehmen der Hotelbranche reagierten 
auf die Nachfrage und eröffnen sukzessive individuell gestaltete Häuser in der Trendmetropole.


Die Villa Brown Rothschild ist ein elegantes Privathaus mit klassischem Flair, das genau das richtige 
Maß für einen hochwertigen Aufenthalt bietet. Das zurückhaltende Design des Hotels ist eine 
Hommage an die klassische Struktur und den Wohnstil der Bauhaus-Architektur, während es 
gleichzeitig einen Hauch von Luxus und Modernität vermittelt. Die 19 Zimmer des Hotels wurden 
von der israelischen Designerin Daphne Castiel unter Verwendung von Original-Castiel-Möbeln 
gestaltet und bieten ein urbanes, intimes und authentisches Gastfreundschaftsgefühl. Das 
Wohnzimmer fühlt sich wie ein echtes Zuhause an und bietet den ganzen Tag über Kaffee und 
Snacks.


Dank der einzigartigen Struktur des Gebäudes und der Denkmalschutzmaßnahmen zeichnen sich
die Zimmer durch hohe Decken und elegante Holzböden aus. Einige der Zimmer verfügen über 
kleine Balkone, die ihren Besuchern einen Blick auf die Stadt und ihre lebhafte Umgebung 
gewähren. Der klassische, aber moderne Stil spiegelt sich auch in den kleinen Details wider: 
gehobene dekorative Accessoires, luxuriöse Betten, hochwertige Bettwäsche, edle Toilettenartikel 
und eine Espressomaschine in jedem Zimmer.


Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische 
Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen 
Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine 
große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In 
Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com


Weitere Presseinformationen
Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright 
wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen).


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-26
Mail: israel@bz-comm.de 
Web: www.bz-comm.de 
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 

22.05.2023

Guide Michelin Malta 2023: Sechs Sterne, vier Bib Gourmands und viele Gastrotipps

22.05.2023

Guide Michelin Malta 2023: Sechs Sterne, vier Bib Gourmands und viele Gastrotipps

Valletta / Frankfurt am Main, 22. Mai 2023. Maltas Gastronomieszene hat erneut einen Grund zum Feiern – und mit ihr alle Reisenden, die eine Vorliebe für authentische Landesküche haben, denn diese ist auf Malta buchstäblich ausgezeichnet: Der jüngst erschienene Guide Michelin für Malta hebt zum vierten Mal in Folge herausragende Restaurants der Insel, die Vielfalt der Kochrichtungen und das reiche kulinarische Erbe des Inseltrios um Malta, Gozo und Comino hervor. Alle fünf Restaurants im Lande der Ritter, die im vergangenen Jahr mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurden, konnten diesen mit dem Kochlöffel verteidigen.

Die fünf Restaurants Under Grain, Noni und ION – The Harbour in der Hauptstadt Valletta, das De Mondion in Mdina sowie das Bahia in Balzan, konnten sich über die erneute Auszeichnung mit dem Michelin-Stern freuen.

Neu in der besternten Riege ist das Fernandõ Gastrotheque in Sliema, welches sich durch seine außergewöhnlichen Food & Wine-Kombinationen auszeichnet. Allen gemeinsam ist die Leidenschaft für die genuin maltesische Küche. Diese erlebt derzeit eine Renaissance. Sechs Michelin-Sterne, vier Bib Gourmands und 35 empfohlene Restaurants weisen den Mittelmeerarchipel zu einem spannenden Reiseziel für Feinschmecker und alle jene aus, die ihr Reiseziel gern über den Gaumen erkunden.

„Bibendum“ – kurz: Der Bib Gourmand 
Mit dem Bib Gourmand zeichnet der Guide Michelin Schlemmeroasen aus, die sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis hervortun. Hier dürfen sich vier Restaurants über diese Auszeichnung freuen: Das Grain Street in Valletta, das Terrone in Birgu, das Rubino in Valletta und das Commando in Mellieħa. Unabhängig vom jeweiligen Stil der Küche stehen Frische und Qualität zu fairen Preisen im Vordergrund.

Kulinarikdestination Malta – Qualitätstourismus für Genießer 
In den letzten Jahren hat sich Malta als gastronomisches Reiseziel etabliert. Das Besondere der maltesischen Küche ist die Fusion unterschiedlicher Stile und Aromen als historisches Erbe der zahlreichen Kulturen, die den Mittelmeerarchipel in 7.000 Jahren Geschichte einst besiedelten. Die Malta Tourism Authority setzt sich für eine lokale, nachhaltige Gastronomie ein, die sich im Rahmen einer modernen und lebendigen Restaurantszene an traditionellen Methoden orientiert. Der Guide Michelin für Malta würdigt dieses Engagement erneut in seiner vierten Ausgabe. 

Gwendal Poullennec, Internationaler Leiter des Guide Michelin, erläutert: „Wir sind sehr stolz darauf, in unserer vierten Ausgabe für Malta ein neues Restaurant in unserer großen Sterne-Familie begrüßen zu dürfen. Die maltesische Küche entwickelt sich gerade in eine unglaublich spannende Richtung. Mediterran inspiriert, überrascht und erfreut sie Gourmets mit überraschenden Fusionen und beweist einmal mehr ihre herausragende Position in den kulinarischen Kreuzungen der Mittelmeerregion. Malta mit seinen historischen Highlights, den UNESCO-Weltkulturerbestätten und nicht zuletzt mit seiner phantasievollen und farbenfrohen Küche bietet alles, was sich Besucher wünschen können.“

Clayton Bartolo, Minister für Tourismus und Verbraucherschutz, betont die Relevanz einer ausgezeichneten lebendigen Gastronomieszene für das touristische Produkt: „Die ständig steigende Zahl der Individualtouristen eröffnet unserer Gastronomie eine Fülle von Chancen. Dank der Ausdauer und Hingabe unseres lokalen Gastgewerbes erleben wir, wie kontinuierlich mehr Restaurants den Michelin-Stern-Status erhalten. Der gastronomische Bereich spielt eine entscheidende Rolle in der Vision der Regierung, Malta zu einem Exzellenzzentrum für Tourismus im Mittelmeerraum zu machen. Unsere Tourismusstrategie bis 2030 legt hier ganz besonderen Wert auf Nachhaltigkeit, Qualität, Authentizität und dem Bild von Malta als unverwechselbarer Destination. Daher müssen wir kreativ an einem gastronomischen Konzept arbeiten, das die kulinarischen Spitzenleistungen Maltas deutlich hervorhebt.“

Carlo Micallef, CEO der Malta Tourism Authority, ergänzt: „Heute sehen wir durch das Erscheinen des Guide Michelin die Resultate des unermüdlichen Einsatzes, den unsere Gastronomen für die weitere Stärkung der Tourismusbranche leisten. Wir von der Malta Tourism Authority arbeiten mit vielen Partnern zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: den Tourismus an der Spitze der maltesischen Wirtschaft zu halten. Im Namen der Malta Tourism Authority danke ich vor allem den Mitarbeitern in der Gastronomie, den Investoren, dem Tourismusministerium und nicht zuletzt den Mitarbeitern der MTA, die sich gemeinsam für den Erfolg des Tourismus engagieren.“

Alle Restaurants auf Malta, die der Guide Michelin 2023 empfiehlt, finden sich unter: https://guide.michelin.com/en/mt/restaurants oder auf der App (frei für IOS und Android)

Hinweis für Redaktionen: 
Bilder zu den Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants stehen hier zur Verfügung (Copyright bitte wie im Dateinamen hinterlegt angeben). Bilder zu Malta als Reiseziel gibt es hier (Copyright bitte wie im Dateinamen hinterlegt angeben). Weiteres honorarfreies Bildmaterial unter www.viewingmalta.com


Kontakt bei Veröffentlichung: 
Fremdenverkehrsamt Malta 
Schillerstraße 30-40 
60313 Frankfurt/Main
Tel. 069 2 47 50 31 30 
E-Mail: info@urlaubmalta.com 
www.malta.reise
www.visitmalta.com
www.visitgozo.com/die-insel-fur-inspiration/ 
www.mein-malta-urlaub.de  
www.facebook.com/visitmaltade
www.instagram.com/visitmaltade

DOWNLOADS

Malta

Geschichte für den Gaumen: Taste History als sinnliche Zeitreise

0.10 MB

Malta: Sportevents bis Frühjahr 2021

0.10 MB

Malta: Tipps für einen bunten Urlaub unterm Regenbogen

0.15 MB

Malta & Gozo laufen virtuell – jetzt trainieren, später vor Ort durchstarten

0.14 MB

Malta: Wiedereröffnung des Flughafens zum 1. Juli 2020

0.11 MB

Malta bereitet sich auf die Öffnung des Tourismus vor

0.13 MB

Malta im Sommer: Ferien zum 1. Juli wieder möglich

0.11 MB

Malta: Goodbye Homeschooling – hallo Sprachreisen!

0.16 MB

Maltas Unterwassererbe: Drei neue Tauchstätten und das erste virtuelle Unterwassermuseum im Mittelmeerraum

0.11 MB

Malta nach Maß: Das Inseltrio individuell entdecken

0.15 MB

EuroPride findet 2023 in Malta statt

0.10 MB

Maltas Hauptstadt Valletta zu den schönsten Städten weltweit gewählt

0.13 MB

Verstärkung für das Fremdenverkehrsamt Malta in Deutschland

0.10 MB

Air Malta führt garantierten Mindestflugplan ein

0.11 MB

Malta: Flüge zum Vorteilspreis für Expedienten

0.12 MB

Krippe mit Futterwicke, Kinderpredigt und Kastanien im Glas – Weihnachtstraditionen zum Staunen auf Malta

0.14 MB

Hollywood in Malta: Auf den Spuren der Blockbuster

0.20 MB

Klettertrip nach Malta: Ganzjährig beste Bedingungen

0.16 MB

Malta und Gozo im heimischen Wohnzimmer: ARD-Krimidrama Hartwig Seeler – Ein neues Leben im April

0.21 MB

Malta startet Tourismusoffensive ab Juni

0.17 MB

Malta macht auf: Das gilt ab Juni

0.14 MB

Neuauflage der Malta-Akademie für Expedienten Zum Malta-Experten mit kurzweiligem E-Learning

0.10 MB

Guide Michelin Malta 2021: Mit Bahia und ION zwei neue Sterne am Michelin-Himmel

0.26 MB

Malta unterstützt MICE Branche mit vier Millionen Euro Programm

0.13 MB

Guide Michelin Malta 2021: Mit Bahia und ION zwei neue Sterne am Michelin-Himmel

0.19 MB

Malta: EU-Impfprimus öffnet Geschäfte und lockert Einschränkungen

0.12 MB

Malta: Generalsekretär der Welttourismusorganisation lobt Tourismus-Erholungsplan

0.11 MB

Malta: Mit Frauenpower zum ESC in Rotterdam

0.16 MB

Malta erreicht Corona-Herdenimmunität

0.13 MB

Malta öffnet für Urlauber: Das gilt jetzt!

0.12 MB

Malta: Starkoch Alex Dilling für 100 Tage im ION – The Harbour

0.16 MB

Malta-Akademie in neuem Gewand: Weiterbildung wann und wo Sie möchten

0.10 MB

Malta fördert Long-Stay-Aufenthalte

0.10 MB

Testurteile: Maltas Badegewässer garantieren reinsten Badespaß

0.15 MB

Testurteile: Maltas Badegewässer garantieren reinsten Badespaß

0.15 MB

Malta überarbeitet seine Reisehinweise

0.44 MB

Malta: Kreuzimpfungen anerkannt – das gilt derzeit

0.15 MB

Malta: Stargast Johann Lafer begeistert Expis in Berlin

0.10 MB

Malta: Open-Air-Konzert „Sanremo 70 years of dreams” mit Star-Tenor Joseph Calleja

0.13 MB

Malta: ORF dreht beliebtes Yoga-Magazin auf Malta und Gozo

0.12 MB

Malta lockert Bestimmungen: Genesene reisen bereits mit einmaliger Impfung ohne Quarantäne ein

0.10 MB

ARTE würdigt maltesische Küche: Sieben Rezepte zum Nachkochen für zu Hause

0.14 MB

Gute Aussichten für den Tourismus in Malta

0.11 MB

10 Jahre Valletta Baroque Festival: Opulente Jubiläums-konzerte in 2022

0.14 MB

Malta: Opener für Hape Kerkeling und die 7 Zwergstaaten

0.15 MB

Malta: Weihnachtsmarkt Fairyland vor den Toren von Valletta

0.18 MB

Malta: Cirque du Soleil mit exklusiver Produktion für Malta FIERI by Cirque du Soleil

0.14 MB

Malta: Zwei Premieren internationaler Sport-Events

0.11 MB

Magie in Malta: Wieder Tempelführungen zur Tag-und-Nacht-Gleiche

0.12 MB

Malta: ECDC stuft Malta als sicherstes Reiseziel im EU-Vergleich ein

0.10 MB

Guide Michelin Malta 2022: Fünf Sterne, vier Bib Gourmands und viele Neuentdeckungen

0.23 MB

VisitMalta: Weltpremiere mit erster virtueller Bürgerin Marija

0.14 MB

Malta: Isle of MTV Malta kehrt mit Marshmello als Headliner zurück

0.10 MB

Malta: Air Malta bietet wieder Direktflüge ab Berlin und Düsseldorf

0.10 MB

Malta: Hit-Sänger Lewis Capaldi gibt erstes Konzert in Malta

0.10 MB

Malta: Quarantänepflicht für ungeimpfte und teilweise geimpfte Einreisende entfällt

0.10 MB

Malta: BigCityBeats WORLD CLUB DOME im Sommer 2022 auf Malta

0.10 MB

Malta: 25-jähriges Bühnenjubiläum von Startenor Joseph Calleja mit Open-Air-Gala

0.12 MB

SpongeBob & Co. auf Malta: Die Nickelodeon Treasure Hunt Malta ist wieder da

0.14 MB

Malta: Einreise noch einfacher – Einreiseformular entfällt ab sofort

0.13 MB

Malta auf Platz 1 der LGBTQI-freundlichsten Länder in Europa - zum siebten Mal in Folge

0.11 MB

Malta: Kinoabend für Expedienten vom Fremdenverkehrsamt Malta

0.10 MB

Malta: Visit Malta Incentives & Meetings - Maltas MICE-Abteilung mit neuem Branding

0.12 MB

Malta auf der IMEX 2022

0.13 MB

Malta: Der Juli rockt – mit VisitMalta und dem BBC Concert Orchestra

0.15 MB

Malta: Rapper French Montana rockt die Isle of MTV Malta 2022

0.10 MB

Malta: Carlo Micallef ist neuer CEO der Malta Tourism Authority

0.10 MB

Malta: Dinosaurier erobern Hauptstadt Valletta

0.11 MB

Malta: Plácido Domingo Ehrengast der Jubiläumsgala von Startenor Joseph Calleja

0.17 MB

Testurteile: Maltas Badegewässer erneut von der EU ausgezeichnet

0.11 MB

Malta: Caravaggio – The Musical mit Premiere in Malta

0.16 MB

Malta: Sportlich durchs Jahr – Events 2023 im Überblick

0.15 MB

Malta: 11. Ausgabe des Valletta Baroque Festivals in den Startlöchern

0.12 MB

Malta: Neue Direktflüge von Hamburg und Düsseldorf ans Mittelmeer

0.10 MB

Malta:Im Zeichen der Kunst –maltabiennale.art 2024

0.16 MB

Guide Michelin Malta 2023: Sechs Sterne, vier Bib Gourmands und viele Gastrotipps

0.21 MB

Malta: Christina Aguilera als Hauptact des EuroPride Valletta 2023 Konzerts

0.12 MB
 
 
 
0

17.05.2023

Israel: Neuer Wanderweg durch UNESCO-Reservat Ramot Menashe

17.05.2023

Israel: Neuer Wanderweg durch UNESCO-Reservat Ramot Menashe

Jerusalem, 17. Mai 2023. Die israelische Naturschutzorganisation hat einen neuen 70 Kilometer langen Wanderweg durch das von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat Ramot Menashe im Norden Israels eröffnet. Das in der Nähe von Nazareth gelegene Gebiet umfasst archäologische und historische Stätten, Weiden, landwirtschaftliche Flächen sowie gepflanzte und natürliche Wälder. Hier finden sich nicht nur zahlreiche seltene Pflanzen, sondern auch tierische Bewohner. Die antiken Stätten des Reservats reichen von der prähistorischen bis zur osmanischen Zeit und gehören zum Kulturerbe des Reservats und seiner Umgebung. 

Seit Juni 2011 gilt das Reservat als von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat. Im Winter und im Frühling ist das Gebiet mit einem grünen Teppich und zahlreichen Blumen bedeckt. Zudem gibt es entlang des neuen Megiddo-Trails zahlreiche Bäche und Quellen. Seitdem liegt der Fokus auf der Erhaltung der Natur und der Entwicklung von touristischen Attraktionen und historischen Stätten unter besonderer Berücksichtigung der Biosphäre. Das Reservat dient als Beispiel für nachhaltige Entwicklungspraktiken in Trockengebieten und umfasst Maßnahmen wie die Tröpfchenbewässerung mit recyceltem, gereinigtem Abwasser und die Erhaltung der lokalen Ökosysteme 

Der neue Megiddo-Wanderweg ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit des Bezirksrates von Megiddo und dem Israel Trails Committee sowie dem KKL-JNF, einer israelischen Organisation zur Unterstützung von Naturprojekten und der Wasserversorgung, sowie der israelischen Natur- und Parkbehörde. Der neue Wanderpfad ist vollständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und beginnt und endet an der Bushaltestelle Megiddo Junction.   

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland: 

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com 

 

Weitere Presseinformationen 

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen).  

 

Pressebüro: 

BZ.COMM GmbH 

Anna Jablonowski  

Hanauer Landstr. 136 

60314 Frankfurt am Main 

Fon: 069/2562888-12 

Mail: israel@bz-comm.de    

Web: www.bz-comm.de   

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/  

 
 
0

16.05.2023

Israel: Ausgezeichnetes Badevergnügen – 59 israelische Strände erhalten Blue Flag Award

16.05.2023

Israel: Ausgezeichnetes Badevergnügen – 59 israelische Strände erhalten Blue Flag Award

Israel: Ausgezeichnetes Badevergnügen – 59 israelische 
Strände erhalten Blue Flag Award 


Jerusalem, 16. Mai 2023. Pünktlich zum Beginn der Badesaison wurden 56 israelische Strände und 
drei Häfen mit dem Blue Flag Award für buchstäblich reinstes Badevergnügen ausgezeichnet. Neu 
hinzugekommen sind 2023 drei Strände: Galei Galil in Nahariya, Argaman (Nord) in Akko und Bat 
Galim (1) in Haifa. Alle bisher ausgezeichneten Strände konnten zudem ihre Sicherheits- und 
Qualitätsstandards halten und sich auch in diesem Jahr für eine Blue Flag qualifizieren. Die 
Umweltauszeichnung wird jährlich erneuert, wichtige Kriterien für den Award sind unter anderem die 
Qualität des Wassers und Sicherheitsvorkehrungen vor Ort.

Die ausgezeichneten Strände erstrecken sich unter anderem entlang der Mittelmeerküste von Akko 
im Norden bis hin nach Kiryat Yam. Auch in Haifa, Carmel, Netanya, Herzliya, Tel Aviv, Rishon 
LeZion, Ashdod, Ashkelon und in Eilat wehen blaue Flaggen an den Stränden. Bei den 56 Stränden 
handelt es sich sowohl um Badegebiete in der Stadt als auch ruhigere Plätze in 
Naturschutzgebieten. In der Mittelmeermetropole Tel Aviv wurden insgesamt 15 Promenaden, 
Buchten und Häfen ausgezeichnet, in denen Besucher sich ins kühle Nass stürzen können. Das 
Land zwischen drei Meeren verfügt über zahlreiche Strände: An der Mittelmeerküste gibt es 
schätzungsweise 100 Strände, in der Region des Toten Meeres zehn und am Roten Meer vier. 
Strandliebhabern und Wassersportbegeisterten steht eine mannigfaltige Auswahl an Stränden zur 
Verfügung – im Norden des Landes um den See Genezareth herum kommen 25 weitere hinzu. 


Um sich für einen Blue Flag Award zu qualifizieren, müssen eine Reihe von strengen Umwelt-, 
Bildungs-, Sicherheits- und Zugänglichkeitskriterien erfüllt und eingehalten werden. Dazu gehören 
unter anderem die sechs Hauptkriterien Umwelterziehung, Wasserqualität, Umweltmanagement, 
Verantwortung für die Tierwelt, Sicherheit und Dienstleistungen sowie soziale Verantwortung.

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:
Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische 
Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen 
Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine 
große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In 
Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen                                                                                                                                                                                            Eine Karte zu den ausgezeichneten Stränden steht hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter 
www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt 
nennen).


Pressebüro:
BZ.COMM GmbH
Anna Jablonowski
Hanauer Landstr. 136
60314 Frankfurt am Main
Fon: 069/2562888-12/-26
Mail: israel@bz-comm.de 
Web: www.bz-comm.de 
Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel

 
 
0

16.05.2023

Korean Air erhält zum zweiten Mal eine 5-Sterne-Bewertung von Skytrax

16.05.2023

Korean Air erhält zum zweiten Mal eine 5-Sterne-Bewertung von Skytrax

Seoul, 16. Mai 2023 – Korean Air hat zum zweiten Mal in Folge mit fünf Sternen die höchste Bewertung von Skytrax, der führenden internationalen Rating-Agentur für die Luftfahrtindustrie, erhalten. 

Skytrax wurde 1989 in London gegründet und bewertet seither jedes Jahr die Servicequalität von Fluggesellschaften auf der ganzen Welt. Die Rating-Agentur vergibt Bewertungen von 1 bis 5, wobei die höchste Stufe eine 5-Sterne-Bewertung ist. 

SkyTrax-Auditoren haben Korean Air in einem Zeitraum von zwei Wochen als Mystery Shoppers getestet. Sie haben die Service-Qualität in allen Bereichen bewertet: den Check-in am Flughafen, die Lounges, das Umsteigen, die Bordverpflegung und -unterhaltung, das Kabinenpersonal und weitere Serviceleistungen während des Fluges.

Die 5-Sterne-Bewertung spiegelt die hervorragenden Servicequalitäten von Korean Air wider, darunter Neuerungen auf der Speisekarte, bei der Auswahl an Weinen und der Bordunterhaltung. Zum positiven Ergebnis beigetragen haben darüber hinaus der Einsatz von Flugzeugen der nächsten Generation und die Optimierung des Customer Services.

Seit März dieses Jahres bietet Korean Air beispielsweise vegane Bordmenüs nach koreanischer Art an. Zudem gibt es eine neue Auswahl von 52 Weinen, die in Zusammenarbeit mit dem weltweit bekannten Sommelier Marc Almert zusammengestellt wurde. Ferner haben seit Januar Passagiere der Prestige-Klasse auf internationalen Flügen ab Korea die Möglichkeit, Menüs vorab zu bestellen, wodurch sie eine größere Auswahl haben. 

In den kürzlich eingeführten A321neo-Flugzeugen bietet Korean Air ihren Passagieren komplett flach zurückklappbare Business-Sitze, womit sie die erste koreanische Fluggesellschaft ist, die diese Funktion in einem Schmalrumpfflugzeug anbietet. Mit dem Ziel, ihren Passagieren das bestmögliche Borderlebnis zu bieten, hat Korean Air ihr Unterhaltungsangebot mit mehr als 300 Filmen aktualisiert, darunter beliebte koreanische Dramen, Unterhaltungsshows und K-Pop.

Eine Anerkennung der Servicequalität von Korean Air ist auch das Zertifikat für verbraucherorientiertes Management (CCM) der koreanischen Fair Trade Commission, das die Airline im Dezember letzten Jahres zum zweiten Mal erhalten hat. Im vergangenen Jahr wurde Korean Air zudem als beste Fluggesellschaft im Nationalen Kundenzufriedenheitsindex (NCSI) des Korea Productivity Centers ausgezeichnet.

Korean Air wird auch weiterhin ihre Dienstleistungen an die Bedürfnisse der Passagiere anpassen, um das ultimative Reiseerlebnis zu bieten.

 
 

11.05.2023

Malta:Im Zeichen der Kunst –maltabiennale.art 2024

11.05.2023

Malta:Im Zeichen der Kunst –maltabiennale.art 2024

Zwischen März und Mai 2024findetin Malta die maltabiennale.art statt


Valletta / Frankfurt am Main, 11. Mai 2023. Künstler und Kunstinteressierte sollten sich diesen Zeitraum vormerken. Wenn die Tage wieder länger werden und der Winter dem Frühling weicht, bietet Malta als Gastgeber mit der maltabiennale.art ein Forum der künstlerischen Begegnung. An zwölf verschiedenen Kulturräumen, z. B. Museen, Palästen und historischen Stätten können die interessierten Länder Pavillons mieten, je nachdem, auf welchen Schwerpunkt sie ihren künstlerischen Fokus legen.

„Baħar abjad imsaġar taż-żebbuġ –Olivenhaine am weißenMeer“


So lautet das Motto der maltabiennale.art und greift hier das Zusammenspiel zwischen dem Meer, der maltesischen Landschaft und dem mediterranen Lebensstil auf. Globale Denkweisen über Kunst und Kultur sollen überdacht werden und zur künstlerischen Auseinandersetzung in verschiedenen Ausdrucksformen einladen.


Zusammen mit Heritage Malta, dem Arts Council Malta und der Malta Tourism Authority richtet das Museum MUŻA federführend diese Kunstausstellung aus. Der Name des Museums MUŻA steht für „Muzew Nazzjonali tal-Arti“, übersetzt, „Museum für bildende Künste“, gleichzeitig bezieht er sich aber auch auf die Musen als göttliche Quelle der Inspiration. „Muza“ bedeutet im Maltesischen auch „Inspiration“.


Die maltabiennale.art richtet sich an maltesische und ausländische Kunstschaffende aus den unterschiedlichsten Bereichen wie z. B. Design, Architektur, Malerei, wendet sich aber auch an Fachleute, die in ihren Heimatländern Ausstellungen kuratieren und managen. Gleichzeitig lädt der Ausrichter interessierte Länder zur Bewerbung um die Pavillons ein, die entsprechend den künstlerischen Schwerpunkten aus den angebotenen Standorten ausgewählt werden können.


Die Bewerbungen können bis Freitag, den 25. August 2023 eingereicht werden. Nähere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: https://maltabiennale.art/


Kurze Anreise aus Deutschland
Der Mittelmeerarchipel ist von allen deutschen Flughäfen schnell und bequem in etwa drei Flugstunden zu erreichen. Daher lohnt sich auch ein Kurztrip, etwa über ein verlängertes Wochenende, zu dem alle zwei Jahre stattfindenden Kulturereignis.


Hinweis für Redaktionen: 
Allgemeines Bildmaterial zu Malta in Druckqualität gibt es hier (Copyright bitte wie im Dateinamen hinterlegt angeben). Weiteres honorarfreies Bildmaterial unter www.viewingmalta.com
Pressekontakt Fremdenverkehrsamt Malta: BZ.COMM GmbH
Hanauer Landstr.136 · D-60314 Frankfurt/Main · Tel.: +49 (0)69 256 2888 – 26 / – 31 · E-Mail: malta@bz-comm.de


Kontakt bei Veröffentlichung: 
Fremdenverkehrsamt Malta 
Schillerstraße 30-40 
60313 Frankfurt/Main
Tel. 069 2 47 50 31 30 
E-Mail: info@urlaubmalta.com
www.malta.reise
www.visitmalta.com
www.visitgozo.com/die-insel-fur-inspiration/
www.mein-malta-urlaub.de 
www.facebook.com/visitmaltade
www.instagram.com/visitmaltade

 
 
0

11.05.2023

Israel auf der IMEX 2023: Pavillon mit zehn Leistungsträgern der MICE-Industrie

11.05.2023

Israel auf der IMEX 2023: Pavillon mit zehn Leistungsträgern der MICE-Industrie

Das Land der Schöpfung präsentiert sich in Halle 8, Stand D240 

Jerusalem, 11. Mai 2023. Vom 23. bis zum 25. Mai 2023 haben internationale Besucher der IMEX in Frankfurt die Möglichkeit, sich am Stand D240 über die MICE-Destination Israel zu informieren: Aus dem israelischen Tourismusministerium informiert Sara Salansky, (Senior Director, Abroad Marketing Administration) über die Möglichkeiten für die MICE-Industrie im Land der Schöpfung. Vom Staatlichen Israelischen Verkehrsbüro begrüßen PR-Managerin Henriette Pansold und Marketing-Manager Sven Höhne interessierte Fachbesucher. Neben dem Tourismusministerium sind Vertreter von 10 israelischen Leistungsträgern vor Ort und präsentierten den IMEX-Besuchern ihr Portfolio an MICE-Leistungen, Räumlichkeiten und Eventideen.

Das Tourismusministerium bietet zudem eine weitere Informationsquelle: Die neue Website speziell für Touristiker und MICE-Veranstalter. Hier können sie Informations- und Werbematerial anfordern, Planungs-Tools nutzen oder die zuständigen Kontaktpersonen einfach finden. 

Israel erfährt großen Zuspruch als Austragungsort von Meetings, Incentives, Konferenzen und Events. Für dieses Jahr haben sich bereits die CyberWeek, Agritech oder PlaneTech sowie die Smart Mobility Konferenz dazu entschlossen ihre Veranstaltungen in der Start-Up-Nation auszutragen. 

Besucher von Stand D240 dürfen sich neben Snacks, wie Hummus, Pita und Datteln, über die passende Getränkebegleitung freuen: Israelischem Wein wird auf der diesjährigen IMEX besondere Aufmerksamkeit zu Teil – Besucher können vor Ort einige gute Tropfen aus dem Heiligen Land verkosten. Zur Auswahl stehen Weine aus den verschiedensten Regionen Israels, deren Klima und Topografie sich in dem geschmackvollen Produkt niederschlägt.  

MICE-Destination Israel: das Land der Schöpfung – buchstäblich

Israel gilt als „Start-up-Nation“: Die junge Nation hat bahnbrechende Erfindungen hervorgebracht, die weltweit Anwendung finden. High-Tech-Lösungen in IT, Agrar- und Medizintechnik sind nur einige der Disziplinen, wo das Land am östlichen Mittelmeer punktet. Das Land strahlt einen kreativen „Vibe“ aus wie kein zweites, und so erstaunt es nicht, dass es neben den USA die weltweit größte Dichte an Start-Ups hat. Dies zeugt vom Innovationsgeist des Landes – eine gute Voraussetzung für gelungene MICE-Veranstaltungen. 

Die Größe Israels entspricht ungefähr der von Hessen: ein Land der kurzen Distanzen und gut ausgebauter Verkehrswege. So können Konferenzbesucher innerhalb kurzer Zeit viel Unterschiedliches kennenlernen wie bunt-lebendige Metropolen und historische Stätten, üppige Landschaften, maritime Vielfalt und facettenreiche Wüste. Ein Schnellzug verbindet den internationalen Flughafen Ben Gurion mit Tel Aviv und Jerusalem: Vom Flughafen aus ist man in einer Viertelstunde in Tel Aviv in der einen Richtung und in 25 Minuten in Jerusalem in der anderen Richtung. Beide Metropolen sind nur rund 45 Minuten voneinander entfernt. 

Konnektivität ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die MICE-Branche. Ab Mai verbinden 70 wöchentliche Nonstop-Verbindungen ab Frankfurt am Main, Berlin, München, Düsseldorf und Karlsruhe Deutschland mit der Mittelmeerdestination. Von Deutschland aus ist Israel in nur vier Flugstunden per Direktflug zu erreichen.

Tagen in den Metropolen: die Convention Center

Als Veranstaltungsort für MICE-Events stellen sich die beiden großen Convention Bureaus aus Tel Aviv und Jerusalem mit ihrem Portfolio an Räumlichkeiten und Dienstleistungen vor. Das Jerusalem Conventions and Visitors Bureau (Jerusalem CVB) wurde 2015 von der Jerusalemer Entwicklungsbehörde als zentrale Anlaufstelle für MICE-Veranstalter in der Hauptstadt gegründet. Das Jerusalem CVB zentralisiert den Prozess der Organisation einer Konferenz, indem es sein umfangreiches Netzwerk von Kontakten und Dienstleistern nutzt und unabhängiger Beratung und Unterstützung anbietet. 

Israel hat etwas, was kein anderer Ort weltweit hat: die vierte Dimension – der spirituellen, dank seiner Geschichte. Die Hauptstadt Jerusalem ist den drei großen monotheistischen Religionen heilig, und nirgendwo auf der Welt finden sich so viele Synagogen, Kirchen und Moscheen an einem Ort neben so vielen Restaurants, Bars und Museen. Als Hauptstadt des Landes hat sich Jerusalem zudem zu einem modernen, pulsierenden Zentrum entwickelt. Die Besonderheit der Stadt liegt vor allem in der Gegenüberstellung von Alt und Neu und der raus folgenden einzigartigen Mischung aus Modernität und Geschichte, Kultur und Religion. Auch das US-Magazin TIME erkennt dies an und hat Jerusalem zu einem der World´s Greatest Places 2023 gekürt. 

Für Events hat Jerusalem einzigartige Lokalitäten zu bieten, darunter Zedekiahs Höhle. Unter dem Damaskus-Tor und den Häusern der Altstadt gelegen, wird die Höhle häufig für kulturelle und musikalische Performances genutzt. Bis zu 500 Zuschauer finden dort Platz. Es wird vermutet, dass Zedekiah, der letzte judäische König, durch die Höhle vor den einfallenden Chaldäern fliehen konnte – daher der Name. 

Beim Tel Aviv Convention Bureau unterstützen Veranstaltungsprofis bei der Suche nach Veranstaltungsorten, Hotels, Rahmenprogramm, Dienstleistungen und Transport. Das Tel Aviv Convention Bureau arbeitet eng mit Tel Aviv Global & Tourism, der Expo Tel Aviv und der Tel Aviv Hotels Association zusammen. 

Im Kontrast kann sich die "Startup City" Tel Aviv rühmen, mehr technologische Startups pro Kopf zu verzeichnen als jede andere Stadt der Welt – 1.500 zum jetzigen Zeitpunkt. Die Stadt verfügt über die höchste Dichte an Gründerzentren der Welt und ist damit ein globaler Knotenpunkt für Innovation, Technologie und wissenschaftliches Denken. Als weltweit führendes Zentrum für Technologie und Innovation werden in Tel Aviv jährlich eine Vielzahl von Veranstaltungen und Konferenzen durchgeführt. Mit einem 14 Kilometer langen Strand, einem pulsierenden Nachtleben, wunderbaren Restaurants und einer hochmodernen Kunstszene werden Ihre Konferenzteilnehmer ein urbanes Zentrum genießen, das die New York Times als "das Zentrum mediterraner Coolness" bezeichnete. In Tel Aviv gibt es eine Vielzahl von Unterkünften - von etablierten internationalen Hotelketten, die die Promenade am Mittelmeer säumen, bis hin zu modernen Boutique-Hotels, die in den beliebtesten Vierteln der Stadt verstreut sind.

International auf höchstem Niveau: israelische Hotellerie auf der IMEX

Israel-Reisenden steht eine Fülle an Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung, für jeden Geschmack und Budget findet sich die passende Unterkunft. In Israel gibt es über 600 Hotels, von Luxushotelketten in den Großstädten über Geschäftshotels bis hin zu Wellness-Resorts in Eilat, Galiläa und am Toten Meer und bei digitalen Nomaden beliebte Hostels. Die Zahl der Übernachtungsmöglichkeiten steigt dabei stetig weiter.

Mit Isrotel Hotels stellt sich auf der diesjährigen IMEX eine der führenden Hotelgruppen des Landes vor. Zur Kollektion von Isrotel gehört eine Vielzahl an Vier- und fünf-Sterne-Hotels im ganzen Land. Derzeit sind es 21 zeitgemäße Hotels in Tel Aviv, Jerusalem, Haifa, Galiläa, Herzliya und Eilat sowie am Toten Meer und der Negev Wüste. Die israelische Hotelkette ist weiter auf Expansionskurs – bis 2025 soll die Anzahl der zugehörigen Hotels auf 30 ansteigen.

Dan Hotels Israel ist Israels größte Luxushotelkette mit 18 herausragenden Hotels an den beliebtesten Locations Israels. Die Dan Hotels-Kette umfasst unter anderem zwei Vertreter in der Liste der Leading Hotels of the World: Das King David Jerusalem und das Dan Tel Aviv, das 2021 in diese prestigeträchtige Liste aufgenommen wurde.

Das luxuriöse David InterContinental in Tel Aviv positioniert sich als moderne Stadtoase, die Strandleben, Historie und zeitgemäßen Lebensstil in sich vereint. Zwischen der 14 Kilometer langen Strandpromenade und dem Trendviertel Neve Tzedek gelegen, ist es der perfekte Ausganspunkt für eine Stadtbesichtigung sowie für einen Tag am Strand. 

Aus Jerusalem stellen sich die beiden Fünf-Sterne-Hotels Mamilla und David Citadel als Gastgeber für anspruchsvolle Tagungsreisende vor. Von der Dachterrasse des Mamilla entfaltet sich das überwältigende Panorama der Jerusalemer Altstadt. Hier können Übernachtungsgäste Jahrhunderte alte Kultur in Laufnähe erleben. Das luxuriöse David Citadel ist ein Dialog zwischen Israels berühmtestem Architekten Moshe Safdie und einem der gefragtesten Innenarchitekten von heute, Piero Lissoni. Wie die Stadt selbst verbindet die Architektur des David Citadel Stile und Jahrhunderte miteinander und schafft so ein Designhotel mit „sense of place“. Seit 1998 können Gäste vor den Toren von Jerusalems Altstadt im David Citadel nächtigen. 

Starke Partner vor Ort: Destination Management Companies

Ansprechpartner führender israelischer Destination Management Companies (DMC) informieren am Israel-Stand D240 auf der IMEX über die vielfältigen Event-Möglichkeiten und ihre individuelle Unterstützung für Incentive-Reisende in Israel. 

Das in Tel Aviv stationierte DMC G2 Travel Israel ist Teil einer weltweiten Gesellschaft, auf deren Erfahrung und Verbindungen die Büroleiter aus Israel zurückgreifen können. G2 Travel Israel ist vor allem auf die Durchführung von Incentives, Partys, Firmenveranstaltungen und Kongresse spezialisiert. 

Ortra Ltd. mit Sitz in Tel Aviv, ein Event-Spezialist mit Focus auf dem eigenen Land, wirbt mit seiner Expertise in allen Varianten die die Bonbon-Tüte der MICE-Industrie zu bieten hat: Ob Konferenz, Ausstellung, Firmenfeier oder Geschäftsevent. Unternehmen profitieren von der Expertise, die der prall gefüllten Event-Kalender von Otra Ltd. mit sich bringt. Otra Ltd. hat zudem weitreichende Erfahrung im touristischen Bereich – so haben die Tel Aviver Experten 2023 bereits die Israel Where Else-Konferenz des Israelischen Tourismusministeriums oder den International Mediterranean Travel Market (I.M.T.M.) organisiert. 

Ebenso gut eingeführt ist die 1987 gegründete Incoming-Agentur Eshet Incentives & Conferences. Sie stellt ihren Innovationsgeist im Dienst der Kunden in den Vordergrund. Als einzige DMC in Israel wurde das Unternehmen mit Sitz in Tel Aviv mit zwei SITE Crystal Awards der Society of Incentive Travel Executives (SITE) ausgezeichnet. Diese wurden in den Kategorien „Hervorragendes Einzelevent“ und „Trip-Organisation von fünf Nächten oder mehr für den BC 2000 AD Award – Reise durch die Zeit im Heiligen Land“ vergeben. SITE Crystal Awards gelten als Benchmark für Programme und als höchste Auszeichnung in der Branche für Incentive-Reisen.

„LeChaim“: israelischer Wein für Besucher am Stand

In Israel gibt es sechs Weinregionen und Hunderte von Weingütern, die sich von Norden nach Süden erstrecken, vom Fuße des schneebedeckten Berges Hermon mit 1.100 Metern über dem Meeresspiegel bis zum Wüstenboden der Negev, der nur knapp über 100 Meter liegt. Die Herstellung und Vermarktung von Wein in Israel begannen vor etwa 8.000 Jahren. Viele der heutigen aktiven Winzereien befinden sich in direkter Nähe zu ihren historischen Vorgängern. In den letzten zehn Jahren hat der israelische Weinbau weltweite Anerkennung und Erfolge bei renommierten internationalen Wettbewerben erlangt. Traditionelle Methoden, bahnbrechende Landwirtschaft und Technologie sowie Kreativität machen den israelischen Weintourismus zu einem Erlebnis.

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-26/ -12

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

10.05.2023

Korean Air präsentiert Flugzeug mit Namen aller MitarbeiterInnen

10.05.2023

Korean Air präsentiert Flugzeug mit Namen aller MitarbeiterInnen

Seoul, 10. Mai 2023 – Korean Air hat sich jetzt auf eine ganz besondere Weise bei ihren MitarbeiterInnen für deren Leistung und Engagement bedankt: mit der Sonderbemalung einer Boeing 777-300ER. Auf den Seiten des klassisch lackierten Flugzeugs sind die Schriftzüge „Our Pride“ und „We are Korean Air“ zusammen mit den Namen der über 20.000 Beschäftigten der Fluggesellschaft aus aller Welt aufgemalt. 

Das Flugzeug ist eine der 25 Boeing 777-300ER aus der Korean-Air-Flotte. Es wird auf zahlreichen Langstreckenflügen eingesetzt, unter anderem nach Europa, Amerika und Australien.

Die Boeing 777-300ER mit der Sonderlackierung wurde am 29. und 30. April im Rahmen eines Familienwochenendes von Korean Air vorgestellt, bei dem fast 9.000 MitarbeiterInnen der Fluggesellschaft und ihre Familien im Hangar der Fluggesellschaft in Seoul Gimpo vor Ort waren. 

Das Flugzeug ist ein Zeichnen für Korean Airs Engagement für eine positive Arbeitsplatzkultur. Darüber hinaus sind weitere Maßnahmen geplant, die es den Beschäftigten ermöglichen, sich mit dem Unternehmen und seiner Kultur verbunden zu fühlen.     

 
 
0

10.05.2023

Israel feiert 75. Staatsjubiläum mit Gala-Event in Berlin mit 1.000 Gästen

10.05.2023

Israel feiert 75. Staatsjubiläum mit Gala-Event in Berlin mit 1.000 Gästen

  •     Gastgeber S.E. Botschafter des Staates Israel Ron Prosor
  •     Video-Botschaft des Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier
  •     Rede von Boris Pistorius, Bundesminister der Verteidigung

Jerusalem, 10. Mai 2023. Am gestrigen Abend feierten die Botschaft des Staates Israel in Deutschland und das Staatliche Israelische Verkehrsbüro gemeinsam mit tausend Gästen den 75. Unabhängigkeitstag Israels. Der Einladung von S.E. Ron Prosor, Botschafter des Staates Israel, folgten zahlreiche hochrangige Personen: Zu den Gästen zählten unter anderem Bundesminister der Verteidigung Boris Pistorius und Bundesministerin des Innern, Nancy Faeser. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier richtete sich in einer Videobotschaft an die Feiernden. Für die Verpflegung an dem Gala-Abend im J.W. Marriott Hotel am Potsdamer Platz sorgte das israelische multikulturelle Star-Koch-Trio um Shaul Ben Aderet, Hamodi Okala und Ronen Dovrat Bloch.

Die Küche der drei zeichnet sich durch eine kreative Mischung von mediterranen, arabischen, marokkanischen, deutschen und polnischen Einflüssen aus. Diese ist quintessenziell für die israelische Küche und Gesellschaft, die sich auf den Märkten, den Shuks, des Landes trifft. Auf dem Event kochten die drei an Ständen, die dem bekanntesten israelischen Markt, dem Mahane Yehuda in Jerusalem, nachempfundenen waren, für die Gäste.

Zur Begrüßung seiner Gäste sagte Gastgeber S.E. Ron Prosor: „Als Israeli bin ich sehr stolz auf das, was wir in 75 Jahren geleistet haben. Aus der Asche des Holocaust sind wir wie ein Phoenix auferstanden.“ Weiterhin betonte der Botschafter in seiner Rede die Besonderheit der deutsch-israelischen Beziehungen: „Die Stärken unserer beider Nationen ergänzen sich hervorragend. Deutsche Ingenieurskraft und Präzision zusammen mit israelischer Spontanität und Innovation. Am Yom HaAtzma'ut ist die deutsche Luftwaffe mit einem Eurofighter, mit Davidsternen auf den Flügeln, über die Knesset geflogen. Die Symbolik könnte nicht klarer sein und zeigt, wie eng wir zusammenarbeiten.“

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius sagte in seiner Rede: „Gewachsen aus dem Zivilisationsbruch und dem unermesslichen Menschheitsverbrechen der Shoa bin ich persönlich sehr dankbar für die strategische Partnerschaft und Freundschaft zwischen unseren Ländern. Gerade im Bereich der Sicherheits- und Verteidigungspolitik haben wir eine außergewöhnlich intensive Zusammenarbeit erreicht. Ich bin froh, dass gerade heute im derzeitig rauen sicherheitspolitischen Umfeld unsere engen und vertrauensvollen Beziehungen eine unverrückbare Konstante bleiben."

Ella Zack-Solomon, Direktorin des Staatlichen Israelischen Verkehrsbüro für Deutschland, Österreich und die Schweiz zeigt sich begeistert über den gelungenen Abend: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit so vielen Freunden, bei gutem Essen, unser 75-jähriges Bestehen in Berlin feiern konnten! Besonders erfreulich für uns ist es, dass sich die deutsch-israelische Freundschaft auch im Tourismus widerspiegelt. Global gesehen lagen die touristischen Einreisen aus Deutschland im März 2023 auf Platz zwei der Quellmärkte mit 24.300 Besuchern, lediglich die USA liegen davor. Das entspricht einem Plus von 143 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. An diese Zahlen möchten wir anknüpfen und noch mehr Deutschen zeigen, wie wunderschön unser Land ist.“

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-12

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

09.05.2023

Korean Air: Vorläufige Finanzergebnisse für das erste Quartal 2023 (nicht konsolidiert)

09.05.2023

Korean Air: Vorläufige Finanzergebnisse für das erste Quartal 2023 (nicht konsolidiert)

Seoul, 9. Mai 2023 – Korean Air hat im ersten Geschäftsquartal 2023 einen Umsatz von 3,1959 Billionen KRW (2,4512 Mrd. USD) erzielt, was einem Anstieg von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Nachfrage nach Flugreisen hat sich stetig erholt, das Frachtgeschäft ist weiterhin profitabel. Zeitgleich sind jedoch die Treibstoffpreise und die Betriebskosten aufgrund des erweiterten Flugbetriebs gestiegen, wodurch die Fluggesellschaft einen Betriebsgewinn von 415 Mrd. KRW (318,3 Mio. USD) verzeichnete, ein Rückgang von 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Einnahmen der Fluggesellschaft aus dem Passagiergeschäft stiegen im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 394 Prozent auf 1,7777 Billionen KRW. Dank der starken Reisenachfrage, die zu einer stetigen Erholung der Kapazitäten und Passagierzahlen geführt hat, sind die Einnahmen der Fluggesellschaft im Passagiergeschäft fast wieder auf dem Niveau vor der Pandemie im ersten Quartal 2019 angekommen und befinden sich auf dem Weg zur vollständigen Normalisierung. 

Der Umsatz im Frachtgeschäft sank im ersten Quartal um 51 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,485 Billionen KRW. Das Geschäft wurde durch die weltweite Konjunkturabschwächung und den Rückgang der Frachtraten nach der Zunahme der Bauchladekapazität von Passagierflugzeugen beeinträchtigt. 

Korean Air geht davon aus, dass sich die weltweite Passagiernachfrage im zweiten Quartal weiterhin erholen wird, insbesondere aufgrund der Lockerung der weltweiten Reisebeschränkungen. Die Fluggesellschaft wird ihr Passagiergeschäft weiter normalisieren, indem sie die Kapazität erhöht und flexibel auf die Nachfrage reagiert.

Für das zweite Quartal 2023 erwartet Korean Air eine schwächere Luftfrachtnachfrage aufgrund der weltweiten Konjunkturabkühlung und der Unsicherheiten auf dem Luftfrachtmarkt. Die Airline wird den Markt genau beobachten und sich neue Frachtnachfrage sichern, um den Umsatzbereich zu erweitern. Darüber hinaus versucht sie, ihre Absatzmöglichkeiten auszubauen, indem sie die Frachtkapazität von Passagierflugzeugen auf wiederaufgenommenen Strecken flexibel nutzt.

Finanzergebnisse 2023, 1. Quartal (nicht konsolidiert)

* Einheit: Milliarde KRW (Million USD)

* KRW/USD Wechselkurs: 1.303,8 

 

Q1 2023

Q1 2022

Anmerkungen

Einnahmen

3.195,9

(2.451,2)

2.805,2

(2.151,6)

+14% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Betriebsgewinn

415

(318,3)

788,4

(604,7)

-47% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Nettoergebnis

355,4

(272,6)

543,9

(417,2)

-35% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

 
 
0

05.05.2023

Israel: Versteckte Schätze – Touristisch (noch) unentdeckte Sehenswürdigkeiten

05.05.2023

Israel: Versteckte Schätze – Touristisch (noch) unentdeckte Sehenswürdigkeiten

Tipps für Erlebnisse abseits ausgetretener Pfade

Jerusalem, 05. Mai 2023. Israel ist nicht nur für seine berühmten historischen Gebäude, religiösen Stätten und beeindruckenden Naturwunder wie das Tote Meer oder die Negev-Wüste bekannt. Das Land bietet auch zahlreiche Orte, an denen Urlauber die Natur, Kultur oder Kulinarik auf noch wenig entdeckte Art und Weise erfahren können. Wer sich von ausgetretenen Pfaden trennen möchte, kann sich von diesen (noch) unbekannten Orten Israels beeindrucken lassen.

Neue Perspektive entdecken

Eilat am Roten Meer ist als Touristenziel für seine Tauch- und Segelmöglichkeiten bekannt. Doch es gibt auch eine etwas andere, eher unbekannte Art, die Schönheit des Roten Meeres zu erkunden. Freediving ermöglicht es, ohne Atemgerät zu tauchen und die Unterwasserwelt in ihrer natürlichsten Form zu erleben und zu fotografieren. In Eilat stehen Wassersport-Begeisterten Freedive-Experten unter anderem in den Tauchschulen Freedive Israel, Apnea Diving und Freedive Eilat zur Verfügung. Freedive Israel bietet zudem Workshops in Unterwasserfotografie, Yoga und Atemübungen an.

Eine unentdeckte Naturattraktion ist der Meshushim-Bach im Yehudiya-Naturreservat.  Das natürliche Becken ist von sechseckigen Basaltsäulen umgeben, die durch fließende Ströme geschmolzener Lava entstanden sind. Der Panoramaweg zum Becken im Inneren des Black Canyon ist je nach Jahreszeit mit Eichen und Wildblumen gesäumt. Am Becken angekommen, können Besucher den Weg des Wassers, das durch die enge Schlucht sprudelt, von der kleinen Brücke über dem Bach nachverfolgen.

Kulinarische Hidden-Places

In Kfar Tikva, dem „Dorf der Hoffnung“, befindet sich das Weingut exklusive Tulip. Die Weinkellerei ist ein wunderbares Beispiel für die Zusammenarbeit von Personen mit und ohne Behinderung: Gemeinsam produzieren sie etwa 300 Tausend Flaschen Wein im Jahr. Tulip exportiert diese weltweit. Besucher können Verkostungen, inklusive Boutique-Käse und frisch gebackenem Brot, Wein-Workshops und einen Vortrag des Gründers und Geschäftsführers Roy Itzhaki, buchen.

Ein umfassendes Agrartourismus-Erlebnis können Interessierte auf dem Öko-Bauernhof Bell Ofri Tourist Farm auf den Golanhöhen testen. Die Farm umfasst ein Milchrestaurant, eine Boutique-Weinkellerei sowie eine Olivenpresse und eine Käserei. Zudem verfügt der Biogarten über zwei Galerien und Kunsthandwerkstätten. Die Farm engagiert sich auch als Auffangstation für verletzte und ausgesetzte Tiere und bietet ihren Besuchern verschiedene Aktivitäten wie Brotbacken, Glasmalerei oder Olivenpressen.

Kulturstätten mit Hot-Spot-Potential

Neben historischen und religiösen Stätten gibt es eine Vielzahl von kulturellen Einrichtungen, die einen Besuch wert sind. So haben Interessierte die Möglichkeit, im handgewebten Zelt Desert Embroidery in Lakiya das Leben der Beduinenfrauen und die Rolle der Stickerei in ihrer Kultur kennenzulernen. Wer Lust hat, nimmt an einem der vielen Workshops teil: Zur Auswahl stehen Stickerei- oder Henna-Workshops, die Herstellung von Fladenbrot oder eine Einführung zur Heilpflanzengärtnerei. Die Einrichtung bietet auch Führungen zum nahe gelegenen Huriya-Palast, einem einzigartigen alten Lehmgebäude, an.

In seinem Atelier und Ausstellungsraum im Moshav Ein Tamar, bietet der international bekannte Bildhauer und Maler Yosef (Jojo) Ohayon einen wahren Spielplatz für Kunstbegeisterte. Besucher können ihm bei der Arbeit mit seinen selbst entwickelten Materialien und Techniken zusehen oder an praktischen Workshops teilnehmen. Ohayons Atelier ist eine etwa 20-minütige Fahrt vom Toten Meer entfernt.

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung, bitte beachten Sie das hinterlegte Copyright. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen).

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-26/ -12

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

04.05.2023

Giro d'Italia kehrt in der 13. Etappe ins Aostatal zurück

04.05.2023

Giro d'Italia kehrt in der 13. Etappe ins Aostatal zurück

Aosta / Frankfurt am Main, 04.05.2023: Ab dem 6. Mai 2023 läuft wieder eine der drei großen Grand Tours des Radsports: der Giro d’Italia. Bis zum 28. Mai 2023 legen 176 Teilnehmer insgesamt 3.489,2 Kilometer auf 21 Etappen zurück. Die 13. Etappe des Giro d‘Italia führt am 19. Mai durch das Aostatal. Italiens kleinste Region wird mit dem Cima Coppi, dem höchsten Punkt des Rennens, auf einer Höhe von 2.469 Metern ein zentraler Austragungsort des Sportevents sein.

 

13. Etappe des Giro d‘Italia

Die 13. Etappe des Radrennens wird in Borgofranco di Ivrea im Piemont starten und im Schweizer Crans-Montana enden. Dabei passieren die Sportler das Aostatal und den Großen Sankt Bernhard Pass, der in diesem Jahr der Cima Coppi, also der mit 2.469 Metern höchste Punkt des Giro d’Italia sein wird.

Die Strecke dieser Etappe mit einer Gesamtlänge von 207 Kilometern weist eine klassische alpine Konfiguration auf: eine flache Anfahrt, gefolgt von einer Reihe sehr langer Anstiege, die von kurzen flachen Abschnitten unterbrochen werden, welche für die U-förmigen Täler der Westalpen typisch sind, um den 2.469 Meter hohen Großen Sankt Bernhard zu erreichen. Insgesamt werden die Fahrradprofis in der 13. Etappe 5.100 Höhenmeter zurücklegen.

Begleitet wird die Durchfahrt des sogenannten „rosa Rennen“ im Aostatal mit einem besonders gestalteten Veranstaltungsprogramm. Der Name „rosa Rennen“ stammt von der italienischen Sporttageszeitung „Gazzetta dello Sport“. Ihr Papier ist rosa gefärbt und sie waren Erstveranstalter der Rundfahrt. Die Farbe ist bis heute charakteristisch für das jährlich stattfindende Fahrradrennen. Aus diesem Grund ist beispielsweise das Wertungstrikot des Gesamtführenden des Giro d’Italia ebenfalls rosa.   

 

Der Giro d’Italia

Die italienische Grand Tour wird seit 1909 – mit Ausnahme des ersten und zweiten Weltkriegs sowie des Jahres 2020 – jährlich ausgetragen. Der Führende der Gesamteinzelwertung trägt das Maglia Rosa, das Rosa Trikot. Das Event wird von Eurosport im Fernsehen übertragen.

 

Weitere Informationen zur 13. Etappe sowie Details zur Höhenmessung finden Sie hier. Allgemeine Informationen zum Giro d’Italia finden Sie hier.

 

Hinweis für Redaktionen:

Themenspezifische Fotos liegen hier ab.

Allgemeine Informationen über das Reiseziel Aostatal finden sich unter https://www.lovevda.it/de.

 

Bilder zum Aostatal als Reiseziel gibt es unter https://bit.ly/Aostatal_Allgemein. Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben. Weiteres Bildmaterial auf Anfrage.

 

Instagram:        https://www.instagram.com/valledaosta/

Facebook:         https://www.facebook.com/visitdaosta

YouTube:          https://www.youtube.com/user/lovevda

Twitter:            https://twitter.com/valle_daosta 

Pinterest:          https://www.pinterest.de/lovevda/

@visitdaosta @lovevda #valledaosta #lovevda

 
 
0

03.05.2023

Aostatal: Großer Sankt Bernhard Pass eröffnet im Mai

03.05.2023

Aostatal: Großer Sankt Bernhard Pass eröffnet im Mai

Aosta/Frankfurt am Main, 03.05.2023: Die Schneeräumungsarbeiten am Großen Sankt Bernhard Pass durch die italienische Infrastrukturgesellschaft ANAS haben begonnen. Bereits am 19. Mai soll der Alpenpass für die Durchfahrt des italienischen Straßenradrennen „Giro d'Italia“ befahrbar sein. Damit steht die Eröffnung in diesem Jahr ein paar Wochen früher als üblich bevor.

 

Der Große Sankt Bernhard Pass

Der Große Sankt Bernhard Pass ist einer der wichtigsten und ältesten bekannten Gebirgspässe und galt für lange Zeit als Verbindungsweg, der den Völkern südlich und nördlich der langen Kette der Alpen den Kontakt miteinander ermöglichte. In 2472 Metern Höhe liegend, wird der Hügel im Norden vom Chenalette, im Süden vom Mont Mort und im Westen vom Pain de Sucre überragt.

Der Passübergang ist aufgrund seiner Lage fast ununterbrochen heftigen Winden ausgesetzt und die Temperaturen schwanken zwischen -30°C und +19°C. Die winterliche Schneedecke erreicht und überragt manchmal sogar eine Dicke von 20 Metern.

Vom Hügel aus genießt man einen herrlichen Blick auf einen kleinen, bis in den späten Frühling vereisten See und auf die umliegenden Berge. Das Gebiet ist dank des Schnees, der sich bis Anfang Juni hält, im Winter das Ziel vieler Skitouren. Im Sommer führen viele Wanderrouten durch das Gebiet. 

 

Das älteste Hotel Italiens als idealer Zwischenstopp am Pass

1933 erbaute Batista Brunod das erste Hotel Italiens, das heutige Hotel „Italia“. Nach ein paar Jahren musste es dem ersten Standort für einen staatlichen Grenzschutzbau weichen, wurde abgebaut und 100 Meter südlich wieder aufgebaut. Mittlerweile führt die dritte Generation der Familie Brunod das Hotel. Es eignet sich ideal als Übernachtungsort mit rustikal charmanten Zimmern, einem kleinen Saunabereich und Whirlpool oder als Zwischenstopp auf der Durchreise in das Aostatal. Mit unvergleichlichen Ausblicken auf den Berg Vélan und die valdostanische Gebirgskette auf der einen Seite und dem romantischen „Gran San Bernardo“-See auf der anderen Seite bieten sich herrliche Panoramen.  

 

Geschichte des Großen Sankt Bernhard Pass

Bereits in den Zeiten des Römischen Reichs, als auf dem Pass ein Tempel errichtet wurde, der dem Jupiter Penninus geweiht war, stellte der Pass eine wichtige Verbindungsstraße über die Alpen dar. Rund um den römischen Tempel wurden Gebäude entdeckt, die auf das gleiche Zeitalter zurückgehen – die archäologische Ausgrabungsstätte, die als Plan de Jupiter bekannt ist.

Im Jahr 1045 wurde auf Wunsch des Heiligen Bernhards von Menthon oben am Gipfel ein Hospiz erbaut, welches von einer Kongregation Regularkanonikern geleitet wurde, um den zahlreichen ermüdeten Reisenden sowie den Pilgern des Via Francigena Schutz und Herberge zu gewähren. Via Francigena ist auch heute noch eine bei Wanderern beliebte Route.

Im Jahr 1892 wurde die heutige befahrbare Straße auf der schweizerischen Seite eröffnet, während die der italienischen Seite erst 1905 erschlossen wurde.

Mehr Informationen zum Großen Sankt Bernhard Pass finden Sie hier.

 

Hinweis für Redaktionen:

Themenspezifische Fotos liegen hier ab.

Allgemeine Informationen über das Reiseziel Aostatal finden sich unter https://www.lovevda.it/de.

 

Bilder zum Aostatal als Reiseziel gibt es unter https://bit.ly/Aostatal_Allgemein. Copyright bitte stets wie im Dateinamen hinterlegt angeben. Weiteres Bildmaterial auf Anfrage.

 

Instagram:        https://www.instagram.com/valledaosta/

Facebook:         https://www.facebook.com/visitdaosta

YouTube:          https://www.youtube.com/user/lovevda

Twitter:            https://twitter.com/valle_daosta 

Pinterest:          https://www.pinterest.de/lovevda/

@visitdaosta @lovevda #valledaosta #lovevda

 
 
0

03.05.2023

Glamourös Heiraten in Türkiye: von klein und fein bis Megaevent

03.05.2023

Glamourös Heiraten in Türkiye: von klein und fein bis Megaevent

Frankfurt am Main, 03.05.2023. Türkiye ist international sehr beliebt für glamouröse Hochzeitsveranstaltungen.  RSVP, ein Netzwerk der Highend-Veranstaltungsbranche für Events und erstklassige Hochzeitsvenues, hat während der diesjährigen Konferenz in Madrid Türkiye in der Kategorie „Destination“ ausgezeichnet. Bei den RSVP Global Awards, die in 20 Kategorien vergeben wurden, erhielt Türkiye die Auszeichnung „Favourite Destination". Zudem findet die nächste Frühjahrsausgabe der Konferenz vom 2. bis 5. April 2024 in Istanbul statt.

Türkiye ist aufgrund seines kulturellen Erbes, sowie aufgrund seiner vielfältigen und einzigartigen Küche und der unbegrenzten Einkaufsmöglichkeiten eine erste Wahl für Reisende. Das Land heißt Paare aus der ganzen Welt willkommen, die ihre Hochzeit an legendären Orten feiern möchten.

Neben Istanbul zählen auch die Regionen um Bodrum, Antalya, Kappadokien, Göcek, Çeşme und Fethiye zu den ausgefallenen Zielen für Luxushochzeiten.

Istanbul: Ein Hochzeitsparadies, das Tradition und Moderne verbindet

Istanbul gehört zu den beliebtesten Destinationen für Hochzeiten. Einerseits gilt die Metropole mit ihrer einzigartigen Lage als besonders reizvoll und andererseits ist sie mit ihrem Drehkreuz, dem Istanbuler Flughafen, von überall aus der Welt sehr gut und auf direktem Wege erreichbar.

Die Stadt bietet zahlreiche Möglichkeiten für Hochzeitslocations. Istanbuls glamouröse Luxushotels verfügen über großzügige Innen- und Außenbereiche, romantische Gartenanlagen und einmalige Ausblicke über den Bosporus. Sie bieten Platz für 200 bis 2.000 Hochzeitsgäste.

In traditionellen osmanischen Mansions das Ja-Wort geben

Istanbuls außergewöhnliche Hochzeitslocations sind nicht auf nur Luxushotels beschränkt. Als ehemalige Hauptstadt des Osmanischen Reiches ist die Stadt mit prächtigen Palästen und Villen geschmückt, von denen viele in ihrem ursprünglichen Aussehen restauriert und mit moderner Infrastruktur ausgestattet wurden. Die meisten dieser Bauten befinden sich am Ufer des Bosporus und bieten einen herrlichen Ausblick - ein perfekter Rahmen für die elegantesten und luxuriösesten Hochzeiten. 

Bodrum: Top-Destination für Luxus-Hochzeiten im Herzen der Türkischen Ägäis

Bodrum, eines der beliebtesten Luxusreiseziele an der Türkischen Ägäis, bietet eine wunderschöne Atmosphäre für romantische Hochzeiten. Internationale Luxushotelketten und romantische Boutiquehotels schaffen mit vielseitigen Veranstaltungsräumen im Innen- und Außenbereich eine unvergessliche Atmosphäre. Die erstklassigen Unterkünfte verfügen über mehrere Restaurants, Lounges und Musiksäle. Zwischen 150 und 1.000 Gäste können in den Ballsälen der Hotels oder in den weitläufigen Gärten, Poolbereichen und Strandbars untergebracht werden. Zudem können auch intime und kleine Hochzeiten am Strand von Bodrum arrangiert werden.

RSVP ist eine internationale Plattform mit Sitz in London, die Branchenvertreter vernetzt. Zudem organisieren die Beteiligten neben Luxus-Hochzeiten ebenfalls Symposien, Konferenzen, Preisverleihungen und Networking-Events. Die seit 2018 stattfindende RSVP-Konferenz gilt als führendes Event in der globalen Luxus-Hochzeits- und Party-Branche. Die diesjährige Ausgabe der RSVP-Konferenz fand in Spaniens Hauptstadt Madrid statt. Rund 250 Teilnehmer aus 30 Ländern waren vor Ort, und konnten sich zu den Themen nachhaltige Organisationen, Branding und Trends im Bereich Destination Wedding und Event austauschen.

 
 
0

03.05.2023

Korean Air präsentiert Flugzeug in Sonderlackierung anlässlich der Bewerbung Südkoreas für die World Expo 2030

03.05.2023

Korean Air präsentiert Flugzeug in Sonderlackierung anlässlich der Bewerbung Südkoreas für die World Expo 2030

Seoul, 3. Mai 2023 – Korean Air hat im Hangar des International Airport Incheon eine Boeing 777-300ER mit einer Sonderlackierung vorgestellt. Damit unterstützt sie die Bewerbung Südkoreas um die Ausrichtung der World Expo 2030 in Busan. 

An der Enthüllungszeremonie teilgenommen haben: Han Duck-soo (Premierminister Südkorea), Walter Cho (Chairman und CEO Korean Air), Tae-won Chey (Stv. Vorsitzender des Bewerbungskommitees World Expo 2030 Busan), Jang Sung-min (Staatssekretär des Präsidenten für Zukunftsstrategie) sowie Keehong Woo (Präsident Korean Air).

„Die Ausrichtung der Expo in Busan wäre eine großartige Gelegenheit, die Präsenz unseres Landes auf der Weltbühne weiter zu stärken. Korean Air ist stolz darauf, bei der Bewerbung für die ‚World Expo 2030 Busan‘ mit dabei zu sein“, sagte Walter Cho, Chairman und CEO von Korean Air, in seiner Begrüßungsrede. „Als eines der weltweit führenden Luftfahrtunternehmen wird Korean Air ihr umfangreiches Netzwerk nutzen, um die Bewerbung zu unterstützen.“

„Die öffentlich-private Partnerschaft spielt bei der Kampagne, die World Expo 2030 nach Busan zu holen, eine wichtige Rolle“, so Premierminister Han Duck-soo in seiner Ansprache. „Das starke Engagement des Privatsektors verschafft uns vor der vierten Präsentation im Juni einen Wettbewerbsvorteil. Nach dem Besuch der ‚Enquiry Mission‘ des Bureau International des Expositions (BIE) machen wir nun die nächsten Schritte nach vorne, um den gemeinsamen Willen und die Bestrebungen Koreas zu demonstrieren.“

Zur Unterstützung der Bewerbung enthüllte die Fluggesellschaft eine spezielle Lackierung der Boeing 777-300ER mit dem Motiv der K-Pop-Gruppe BLACKPINK, die weltweit über 1,5 Millionen Fans verzeichnet. Im März hatte Korean Air mit YG Entertainment eine Partnerschaftsvereinbarung geschlossen und ist seitdem offizieller Airline-Sponsor der aktuellen Welttournee der K-Pop-Gruppe.

Die Boeing 777-300ER mit der Sonderbemalung wird ab dem 4. Mai auf der Strecke von Seoul Incheon nach Paris Charles de Gaulle eingesetzt sowie zukünftig mehrere Ziele im weltweiten Streckennetz der 777-300ER-Flotte der Fluggesellschaft ansteuern.

Korean Air hat bereits die Reise der BIE Enquiry Mission im April unterstützt und zeigt aktuell Videoclips zur Bewerbung von Busan in ihrem Bordunterhaltungssystem und in den Lounges am Seoul Incheon International Airport. Zudem wird Busan im Bordmagazin „Morning Calm“ als potentieller Gastgeber der Weltausstellung 2030 in mehreren Artikeln vorgestellt.

 
 
0

02.05.2023

Israel: Neues virtuelles Tourismusbüro

02.05.2023

Israel: Neues virtuelles Tourismusbüro

Jerusalem, 2. Mai 2023. Israel-Reisende haben nun eine neue Möglichkeit, sich vor, während und nach ihrer Reise über die Destination zu informieren: Das Israelische Tourismusministerium hat ein virtuelles Tourismusbüro eingerichtet, bei dem Interessierte ihre Fragen auf Englisch über WhatsApp (+972-55-9726931), E-Mail oder Facebook stellen können. Die Kontaktdetails finden sich auch auf der Website des Ministeriums. Dessen Mitarbeiter stellen auf diesen drei Kanälen unter anderem ihr Wissen zu Sehenswürdigkeiten, Events, Touren, Verkehrsmitteln, Unterkünften und vielem mehr zur Verfügung. Der Service ist dabei rund um die Uhr verfügbar. 

Wie die Besucher-Statistik des Tourismusministeriums für März 2023 zeigt, reisen immer mehr deutsche Urlauber nach Israel. Global gesehen lagen die touristischen Einreisen aus Deutschland auf Platz zwei der Quellmärkte, lediglich die USA liegen davor. Insgesamt reisten 24.300 Besucher aus Deutschland in das Heilige Land. Im Vergleich zum Vorjahr mit 10.000 Einreisen entspricht dies einem Plus von 143 Prozent. Auch im Rückblick auf das Rekordjahr 2019 mit 36.500 Touristen im März errechnete das Tourismusministerium im Hinblick auf den deutschen Markt eine Differenz von nur noch 33 Prozent.

Reisende erreichen die Zentrale über: 

 

Website: The Virtual Tourism Bureau | Ministry of Tourism (www.gov.il)

E-Mail: virtual@goisrael.gov.il 

WhatsApp: +972-55-9726931 

Facebook: Israel Virtual Tourist Office Facebook page 

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-12

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

27.04.2023

Jahr der Neueröffnungen in Island: Neue Hotels und heiße Quellen 2023

27.04.2023

Jahr der Neueröffnungen in Island: Neue Hotels und heiße Quellen 2023

Reykjavík/Frankfurt, 27. April 2023. Die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten in Island wird für Urlauber in diesem Jahr größer und vielfältiger. 2023 ist für den nordischen Inselstaat das große Jahr der Hoteleröffnungen. Ein 5-Sterne Luxushotel am abgelegenen Eyjafjörður-Fjord im Norden Islands, das zweite Haus der Marke Curio Collection von Hilton Hotels in Reykjavík und das Highland Base Kerlingarfjöll in Islands Hochland eröffnen 2023 ihre Pforten für Besucher aus aller Welt. Auch Spa- und Badeliebhaber kommen auf ihre Kosten: Die neuen heißen Quellen von Hvammsvík reihen sich in die Liste der Neueröffnungen ein.

 

Höfði Lodge – Aktivitätenreiches Luxushotel im hohen Norden

In der Kleinstadt Grenivík in Nordisland ist für Ende 2023 die Eröffnung des 5-Sterne Luxushotels Höfði Lodge geplant. Auf den Klippen über dem längsten Fjord Islands, dem Eyjafjörður, gelegen, bietet die Höfði Lodge einen friedlichen Rückzugsort mit atemberaubender Aussicht.  Die abgelegene Umgebung, in der die neue Unterkunft erbaut wird, befindet sich nur 25 Minuten außerhalb Akureyri, der Hauptstadt Nordislands.

Das Hotel verfügt über einen Spa mit Innen- und Außenpools, einen Stall für 16 Pferde, zwei Hubschrauberlandeplätze für Skifahren abseits der Pisten, einen Golfsimulator, zwei Konferenzräume, eine Rooftop-Bar und einen Weinkeller. Alles in allem rund 6.000 Quadratmeter mit 40 Zimmern. Von Heliskiing und Bergsteigen bis hin zu Walbeobachtung und Reiten können die Gäste eine breite Palette von Aktivitäten und Abenteuern erleben.

 

Das neue Highland Base Kerlingarfjöll in Islands Hochland

Voraussichtlich im Juli 2023 wird im Kerlingarfjöll-Gebirge das erste ganzjährig geöffnete Bergresort in Islands innerem Hochland eröffnet. Das auf 700 Metern Höhe gelegene alpine Vulkangebiet inmitten des Landes mit seinen heißen Quellen ist seit langem ein beliebtes Ziel für Wanderungen und Skifahrten.

Die neue Anlage namens Highland Base Kerlingarfjöll umfasst 156 Einheiten, die von hochwertigen Lodges und Glamping bis hin zu stilvollen Hüttenschlafsälen reichen. „Wir heißen alle Reisenden willkommen", so Magnus Orri Schram, Leiter des Highland Base Kerlingarfjöll. „Große Familien und Alleinreisende gleichermaßen."

Die 7-Millionen-Euro-Investition wird zum Teil von Íslenskar heilsulindir, dem zweitgrößten Eigentümer der Myvatn Nature Baths, finanziert und umfasst auch den Bau einer künstlichen Lagune, die auch Tagesgäste anziehen soll.

 

Hilton Hotels eröffnet neues Hotel in Reykjavík

In Reykjavík wird Hilton Hotels mit dem Iceland Parliament Hotel sein zweites Haus der Marke Curio Collection eröffnen. Das gehobene Hotel befindet sich in einem brandneuen Gebäude gegenüber dem Parlament Alþing am Austurvöllur-Platz.

 

Ein Bad im „Walfjord" in den heißen Quellen von Hvammsvík 

Nur 45 Minuten von Islands Hauptstadt Reykjavik entfernt, eröffnete bereits im Sommer 2022 ein neues geothermales Bad: In der Bucht von Hvammsvík in Westisland laden die acht natürlichen unterschiedlich temperierten Quellen Hvammsvik Hot Springs seine Besucher zur Entspannung und Erholung ein. Das Besondere: Hier kommen geothermisches Quellwasser und Meerwasser aus dem Atlantik zu einem wohltuenden Badeerlebnis zusammen. Das Wasser der acht heißen Becken der Hvammsvik Hot Springs stammt aus einer eigenen 1.400 Meter unter der Erde fließenden Quelle. Die Temperaturen reichen von Meerestemperatur (ca. 10°C) bis zu 42°C in den verschiedenen Becken. Sowohl der Wasserstand als auch die Temperatur einiger natürlicher Becken schwanken mit den Gezeiten des atlantischen Ozeans. Das garantiert ein einzigartiges Erlebnis bei jedem Besuch.

 

 

Hinweise für Redaktionen

 

Links:

Visit Iceland www.visiticeland.com

Twitter - @iceland

Facebook – www.facebook.com/inspiredbyiceland

Instagram – Inspiredbyiceland

 

Visit Iceland

Visit Iceland ist das offizielle Marketingbüro für Island, um Besucher auf das Land aufmerksam zu machen. Als Plattform für in- und ausländische Reiseveranstalter sowie Partnern bildet Visit Iceland ein Netzwerk, das in Zusammenarbeit mit der isländischen Tourismusindustrie unter der Dachmarke Inspired by Iceland operiert. Die offizielle Webseite für Reiseinteressierte hält viele Tipps und Anregungen für einen Islandtrip bereit. www.visiticeland.com


BZ.COMM GmbH,

Pressepartner von Business Iceland für Deutschland

Alisa Silveira, Linda Dahm
Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt
Tel.: +49 69 / 256 28 88-32

Fax: +49 69 / 256 28 88-88
E-Mail: island@bz-comm.de

 
 
0

26.04.2023

Israel: Deutschland im März zweitstärkster Tourismus-Quellmarkt

26.04.2023

Israel: Deutschland im März zweitstärkster Tourismus-Quellmarkt

Jerusalem, 26. April 2023. In der vom Tourismusministerium veröffentlichten Besucher-Statistik für März 2023 zeichnet sich ein besonders erfreuliches Ergebnis für den deutschen Markt ab. Global gesehen lagen die touristischen Einreisen aus Deutschland auf Platz zwei der Quellmärkte, lediglich die USA liegen davor. Insgesamt reisten 24.300 Besucher aus Deutschland in das Heilige Land. Im Vergleich zum Vorjahr mit 10.000 Einreisen entspricht dies einem Plus von 143 Prozent. Auch im Rückblick auf das Rekordjahr 2019 mit 36.500 Touristen im März errechnete das Tourismusministerium im Hinblick auf den deutschen Markt eine Differenz von nur noch 33 Prozent. 2019 reisten insgesamt 4,6 Millionen Touristen aus der ganzen Welt nach Israel, es ist das erklärte Ziel des Tourismusministeriums diesen Rekord in naher Zukunft zu brechen. 

Seit Anfang des Jahres ist ein deutlicher Aufwärtstrend im Incoming-Tourismus zu verzeichnen, mit 916.000 Besuchern, die bis Ende März nach Israel reisten. Ella Zack-Salomon, Direktorin des Staatlichen Israelischen Verkehrsbüro in Berlin, freut sich sehr darüber, dass so viele Deutsche nach Israel reisen und hofft, dass sich der Aufwärtstrend noch weiter verstärkt: „Es ist unglaublich toll für uns zu wissen, dass sich so viele Deutsche für eine Reise nach Israel entschieden haben. Der Trend zeigt, dass Deutschland als touristischer Quellmarkt immer wichtiger wird. Wir möchten mit unserer Arbeit weiter daran anknüpfen und Israel als Reiseland in Deutschland noch bekannter machen.“

Bereits in der Jahresstatistik des vergangenen Jahres zeichnete sich dieser Erholungstrend ab: 2022 reisten insgesamt 2,675 Millionen Besucher ein, um das Heilige Land zu erkunden. Zum Vergleich: Dem stehen 397.000 im Jahr 2021 und 831.000 im Jahr 2020 gegenüber. Der Tourismus nach Israel erreichte 2022 wieder 60 Prozent des Reisevolumens von vor der Pandemie.
Vergleicht man nur den Dezember letzten Jahres mit dem des Rekordjahres 2019, so war die Erholung noch deutlicher zu erkennen. Im letzten Monat des Jahres verzeichnete das Tourismusministerium nur noch einen Unterschied von 25 Prozent zu den Dezember-Zahlen aus 2019. Dieser Wert wird nun mit den Zahlen vom März noch einmal getoppt: Die Einreisezahlen erreichen 83 Prozent des Niveaus von 2019.

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-12

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

21.04.2023

Istanbuls nachhaltiger Kulturschatz: ehemalige Rami-Kaserne eröffnet als größter Bibliothekskomplex Europas wieder

21.04.2023

Istanbuls nachhaltiger Kulturschatz: ehemalige Rami-Kaserne eröffnet als größter Bibliothekskomplex Europas wieder

Frankfurt am Main, 21.04.2023. Das Ministerium für Kultur und Tourismus heißt seit Anfang des Jahres Besucher in der Rami-Bibliothek willkommen. Diese befindet sich in Eyüpsultan, Istanbul, und ist in der ehemaligen Rami-Kaserne aus dem 18. Jahrhundert untergebracht. Nach der Restaurierung, Renovierung und den Bauarbeiten, die in Anlehnung an die ursprünglichen Strukturen und Materialien durchgeführt worden sind, ist die Rami-Bibliothek die „größte Bibliothek in Istanbul“ und gehört zu den wenigen führenden Büchereien in Europa, die außerordentliche charakteristische Merkmale besitzt.

Istanbuls „lebendige Bibliothek“

Der Campus in der ehemaligen Rami-Kaserne hat eine Sitzplatzkapazität von 4.200 Plätzen und verfügt über zahlreiche Bereiche, wie beispielweise über eine Kinder- und Erwachsenenbibliothek, sowie verschiedene Spezialbüchersammlungen. Der Komplex bietet auch Studien- und Lesesäle (24 Stunden geöffnet), einen Baby-, Kinder- und barrierefreien Bereich als auch Gruppen- und Einzelarbeitsräume an. Die Gesamtfläche beträgt 220.000 Quadratmeter mit einer Kapazität von 2,5 Millionen Bänden und hat eine geschlossene Fläche von 36.000 Quadratmetern. Mit der 51.000 quadratmetergroßen begrünten Innenhoffläche zählt die Rami-Bibliothek als der größte Bibliothekskomplex in Türkiye und Europa.  

Die Rami-Bibliothek wurde nach Istanbul gebracht, um die kulturellen, pädagogischen und künstlerischen Bedürfnisse der Gesellschaft im Rahmen des Konzepts einer „lebendigen Bibliothek“ und des modernen Bibliothekswesens zu erfüllen. Die Spezialbüchersammlung für Atatürk-Studien in Rami soll die größte Türkiyes werden. Diese Abteilung verfügt über eine reichhaltige Auswahl an über mehr als 20.000 Büchern für Forscher und Leser, die vor allem im Bereich der Sozial- und Geisteswissenschaften arbeiten, sowie über Werke zur Geschichte der Republik Türkiye, der türkischen Sprache und Kultur.

Der erste Komplex in Türkiye, der ein Zertifikat für nachhaltige Museen erhalten hat

Die Rami-Bibliothek besitzt das erste „Biosphere Sustainable Museum Certificate“ Türkiyes. Sie erhielt das Nachhaltigkeitszertifikat für den Tourismus, als Anerkennung dafür, dass sie die Prinzipien der Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht erfüllt, einschließlich Restaurierungstechniken und Infrastruktursystemen, einer Struktur, die das lokale kulturelle Leben unterstützt, und einem neuen „grünen“ Lebensraum für Besucher. Darüber hinaus ist die Bibliothek eine Plattform, über die alte Ressourcen und Informationen an künftige Generationen weitergegeben werden können.

Die Vergangenheit wird in der „Şifahane“ - Restaurierungsabteilung in die Zukunft getragen

Die im Bestand der Bibliothek registrierten Handschriften und seltenen Druckwerke werden in der „Şifahane“ (Restaurierungsabteilung) innerhalb des Handschriftenkompartiments aufbewahrt. Der Verfall der verschiedenen Bände und Bücher wird im Labor der Bibliothek untersucht. Die Restaurierungsarbeiten werden dabei von Experten sorgfältig durchgeführt. Die in der Obhut der Şifahane befindlichen Artefakte werden in Lagerräumen unter geeigneten Bedingungen aufbewahrt und regelmäßig gewartet. Es wird erwartet, dass die Rami-Bibliothek, die Millionen von Büchern, Non-Book-Materialien und digitalen Ressourcen für Leser und Forscher bereithält, zu einem der wichtigsten Anziehungspunkte in Istanbul in den Bereichen Kultur, Geschichte und Kunst wird. Außerdem finden dort das ganze Jahr über Vorträge, Seminare, Workshops und Ausstellungen statt.

Weitere Informationen finden sie unter https://ramikutuphanesi.gov.tr/en/.

 
 
0

20.04.2023

Die internationalen Kongressverbände ICCA und AC-Forum bringen den globalen Gesundheitssektor in Istanbul zusammen

20.04.2023

Die internationalen Kongressverbände ICCA und AC-Forum bringen den globalen Gesundheitssektor in Istanbul zusammen

Frankfurt am Main, 20.04.2023. Istanbul ist vom 6. bis 8. Juni 2023 Gastgeber der “The Future of Healthcare Meetings”. Das dreitägige Programm, das in Zusammenarbeit mit der International Congress and Convention Association (ICCA) und dem Associations & Conference (AC) Forum organisiert wird, bringt deren Mitglieder sowie Verbandsmitglieder und führende Interessenvertreter des medizinischen Sektors zusammen. Die Diskussionsrunden behandeln Themen wie sich unter anderem Meetings im Gesundheitswesen weiterentwickeln können, um relevant zu bleiben und wie sich für zukünftige Generationen engagiert werden kann.

Die Veranstaltung zielt darauf ab, die Qualität von Gesundheitskongressen in der Welt nach der Pandemie zu erhöhen und Istanbul als Kongressstandort nachhaltig zu stärken. Dazu soll auch das mit der ICCA unterzeichnete Partnerschaftsabkommen als Mitgliedsland im Mittelmeerraum beisteuern. Alle Interessenvertreter der Branche, darunter Fachleute des Gesundheitswesens, Leiter von Gesundheitsverbänden und Anbieter von Kongressen, werden auf der Veranstaltung die Möglichkeit haben, gemeinsam die Veränderungen und Entwicklungsschritte zu erkunden, um ansprechende und relevante medizinische Kongresse zu veranstalten. Die Veranstaltung bringt den Gesundheitssektor zusammen und schafft eine Plattform, die neue Lösungen und Strategien für die Durchführung effektiver und nachhaltiger globaler Meetings im Gesundheitswesen in der Zukunft durch Diskussionen und Informationsaustausch auf höchster Ebene bietet.

Die Reihe, gemeinsam umgesetzt durch die ICCA und AC umfasst mehrere Veranstaltungen über einen Zeitraum von drei Jahren mit besonderem Fokus auf die Gesundheitsbranche. Die erste Präsenzveranstaltung des B2B-Events, das seit 2021 stattfindet, wurde letztes Jahr im Juli in Cannes, Frankreich, ausgerichtet. Die zweite Ausgabe der Veranstaltung wird mit Unterstützung von der Türkiye Tourismusförderungs- und entwicklungsagentur (TGA) in diesem Jahr in Istanbul stattfinden.

Die ICCA mit Sitz in Amsterdam gehört zu den führenden Dachverbänden der Kongress- und Tagungsbranche und hat über 1.100 Mitglieder in fast 100 Ländern und Regionen weltweit. Seit ihrer Gründung im Jahr 1963 vertritt die ICCA die weltweit führenden Reiseziele und erfahrensten Anbieter von internationalen Tagungen und Veranstaltungen, die sich auf die Bereiche Organisation, Transport und Unterbringung spezialisiert haben.

Weitere Informationen finden Sie unter https://events.iccaworld.org/fhm2023/

 

Über International Congress und Convention Association (ICCA)

ICCA ist die globale Gemeinschaft und Wissensdrehscheibe für die internationale Verbandstagungsbranche. Seit ihrer Gründung im Jahr 1963 vertritt die ICCA die weltweit führenden Destinationen und erfahrensten Anbieter, die sich auf die Abwicklung, den Transport und die Unterbringung von internationalen Tagungen und Veranstaltungen spezialisiert haben, und umfasst mehr als 1.100 Mitgliedsunternehmen und -organisationen in fast 100 Ländern und Territorien weltweit. Seit 2020 bezieht ICCA alle wichtigen Akteure in der Welt der Verbandstreffen mit ein, indem es mit der Einführung der "ICCA Association Community" seine Türen für Verbände öffnet und ihnen Bildung, Verbindungen, Werkzeuge und Ressourcen für die Organisation effektiverer Treffen bietet.

Über Association & Conference (AC-Forum)

Das AC Forum wird von Verbänden für Verbände geführt und hat sich zum Ziel gesetzt, die Verbandsführung und das Kongressmanagement zu fördern. Es bietet seinen 35 internationalen und europäischen Mitgliedsverbänden und zwei vorläufigen Mitgliedern die Möglichkeit zum Wissensaustausch, zur Weiterbildung und zum Networking sowie eine zweitägige Jahrestagung.

 
 
0

19.04.2023

Kleine Kulturentdecker- und entdeckerinnen ganz groß: Istanbuls Museen für die ganze Familie

19.04.2023

Kleine Kulturentdecker- und entdeckerinnen ganz groß: Istanbuls Museen für die ganze Familie

Frankfurt am Main, 19.04.2023. Istanbul kann auch mit Kindern aktiv entdeckt werden. Die verschiedenen Museen der Metropole erweitern das Bewusstsein der Entdecker für Kultur, Kunst, Technologie sowie Geschichte und schaffen unterhaltsame Momente für die ganze Familie. Istanbuls Kindermuseen bereiten sich zudem auf den 23. April vor, den Tag der Nationalen Souveränität und Fest des Kindes in Türkiye. Dieser Feiertag ist den Kindern gewidmet und bietet damit eine ideale Gelegenheit für Familien, die kindgerechten Einrichtungen in der Großstadt zu erkunden.

Flugzeuge, Automobile und mehr: Das Rahmi M. Koç-Museum

Das 1994 eröffnete Rahmi M. Koç-Museum gehört zu den außergewöhnlichen Museen in der Großstadt. In Hasköy am Ufer des Goldenen Horns verortet, ist es das einzige große Museum in Türkiye, das sich mit der Geschichte von Transport, Industrie und Kommunikation befasst. Die Einrichtung verspricht eine unvergessliche Reise in die Vergangenheit mit Exponaten wie Oldtimern, den ersten Straßenbahnen, Booten, antiken Flugzeugen, Dampfschiffen und Hochrädern (die ersten Fahrradtypen). Zudem werden viele wissenschaftliche Erfindungen und Werkzeuge ausgestellt. Die Sammlung des Museums umfasst auch einige persönliche Gegenstände von Mustafa Kemal Atatürk. Das Rahmi M. Koç-Museum organisiert regelmäßig verschiedene Aktivitäten und Workshops für Kinder verschiedenen Alters, während die Eltern die Möglichkeit haben die nahe gelegenen Cafés und Restaurants am Meer zu besuchen.  (http://www.rmk-museum.org.tr/istanbul/en/home-page)

Eine Reise in die Kindheit: Das Spielzeugmuseum

Das Spielzeugmuseum befindet sich in einem historischen Herrenhaus in Kadıköy, dem berühmtesten Viertel auf der asiatischen Seite. Es heißt Besucher jeden Alters in der bunten Welt des Spielzeugs willkommen. Mit einer Spielzeugsammlung, die der Dichter und Schriftsteller Sunay Akın über zwei Jahrzehnte hinweg in Antiquitätengeschäften und auf Auktionen in mehr als 40 Ländern zusammengetragen hat, ist dieses Museum ein hervorragender Ort für Eltern und Kinder, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Die Exponate darin umfassen die berühmtesten Beispiele der Spielzeuggeschichte von 1700 bis heute und bieten Familien die Möglichkeit, auf unterhaltsame und einprägsame Weise etwas über die historische Spielzeugwelt zu lernen. Darüber hinaus war das Istanbuler Spielzeugmuseum Vorreiter bei der Gründung eines Zusammenschlusses von Kinder- und Spielzeugmuseen weltweit, was der Metropole den Titel „Hauptstadt der Spielzeugmuseen“ verleiht.  

Wo die Zeit stehenbleibt: Miniatürk

Ein weiteres, bei Kindern beliebtes Museum ist Miniatürk, das das architektonische Erbe der Zivilisationen, die Anatolien im Laufe der Geschichte beherrschten, zusammenfasst. Miniatürk wurde 2003 unter dem Motto „Ein kleines Modell des großen Landes“ eröffnet und ist ein einzigartiger Park, in dem Modelle im Maßstab 1:25 der wichtigsten Bauwerke Türkiyes ausgestellt sind. Miniaturmodelle von 137 architektonischen Werken, von Karawansereien bis hin zu Komplexen, Moscheen, Kirchen und Synagogen, von antiken Gebäuden bis hin zu Palästen, zeigen die Kunstfertigkeit und Architektur des Landes. Ein Besuch im Miniatürk ist eine wunderbare Einführung in die türkische Geschichte!  (https://miniaturk.com.tr/en/)

Eine Welt der optischen Täuschung: Das Museum der Illusionen

Magie und Illusionen sind immer faszinierend, besonders wenn man sie durch Kinderaugen wahrnimmt. Das Istanbuler Illusionsmuseum lädt den jungen Nachwuchs in die überraschende und unterhaltsame Welt der Illusionen in der Narmanlı Han in Beyoğlu auf der europäischen Seite und in die Emaar Square Mall auf der asiatischen Seite ein. Optische Täuschungen, Hologramme, Illusionstunnel und raffiniert gestaltete Räume, die den Besucher auf den Kopf stellen, bieten allen Altersgruppen faszinierende Erlebnisse. Das Museum der Illusionen bietet Kindern eine interaktive und unterhaltsame Reise. Die Ausstellungsstücke tragen mit ihren Wahrnehmungstricks auch zur Entwicklung der kindlichen Vorstellungskraft bei. Schauen sie sich den Unendlichkeitsraum, den Wirbeltunnel und den Upside-Down-Raum des Museums an. (https://museumofillusions.com.tr/)

 
 
0

12.04.2023

Israel: Neuer Sussita-Nationalpark bei See Genezareth eröffnet

12.04.2023

Israel: Neuer Sussita-Nationalpark bei See Genezareth eröffnet

Nationalpark Nr. 67 macht Geschichte der über 2.000 Jahre alten Stadt zugänglich

Jerusalem, 12. April 2023. Die Israelische Nationalpark Authority (INPA) hat einen neuen Nationalpark um die Überreste der über 2.000 Jahre alten Stadt Sussita eröffnet. Der Nationalpark befindet sich auf einem Hügel entlang der Hänge des Golan. Besucher können nicht nur eine Vielzahl an archäologischen Fundstücken bewundern, sondern auch eine spektakuläre Aussicht auf den See Genezareth genießen. Auf einer Fläche von 22.145 Quadratkilometern, vergleichbar mit der Größe des Bundeslandes Hessen, finden sich in Israel nun mit dem neuen Sussita-Nationalpark insgesamt 67 Nationalparks.

Die antike Stadt hat sowohl historisch als auch biblisch eine große Bedeutung. Sie wurde etwa 250 v. Chr. gegründet und erreichte ihren Höhepunkt während der römischen und byzantinischen Herrschaft. Selbst nach der muslimischen Eroberung bestand die Stadt bis zu ihrer Zerstörung durch ein schweres Erdbeben im Jahr 749 n. Chr. Zudem gilt Sussita als eine der zehn bedeutendsten Städte für christliche Pilger, da sie als „Stadt auf dem Hügel“ aus der Predigt Jesu auf dem Berg der Seligpreisungen vermutet wird.

In den letzten zwanzig Jahren führte ein Ausgrabungsteam der Universität Haifa unter der Leitung von Prof. Arthur Segal und später von Dr. Michael Eisenberg und Dr. Arleta Kowalewska archäologische Ausgrabungen an der Stätte durch. Gleichzeitig fanden Konservierungs- und Erschließungsarbeiten statt, um die Stätte für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Eine zentrale Fußgängerzone ermöglicht nun den Zugang zu allen Komplexen auf dem Gelände.

Besucher haben die Möglichkeit, eine Vielzahl an archäologischen Funden aus römischer und byzantinischer Zeit zu besichtigen. Dazu gehören das Forum, der ehemalige zentrale Marktplatz sowie ein riesiges Wasserreservoir. Auch die Überreste einer prächtigen Basilika und das Odeon, ein kleines Hallentheater, können Interessierte besichtigen. Die Stätte beherbergt zudem Überreste von acht Kirchen, darunter eine Kathedrale, die an das Baptisterium angrenzt, das die Bewohner der Stadt einst für christliche Taufzeremonien nutzen.

Zudem beinhaltet die Stätte Verteidigungsanlagen und Bunker, die während des israelischen Unabhängigkeitskrieges als Schutz dienten. Die Seilbahn, die einst Vorräte zu den Soldaten transportierte, ist ebenfalls noch erhalten. Zwei historische Israel Defence Forces (IDF) Gebäude sind für Besucher zugänglich. Eines der Gebäude dient als Besucherzentrum, in dem sich Interessierte über das antike Sussita, die Geschichte des Kibbuz Ein Gev und die Rolle der Stadt Sussita in der Neuzeit informieren können.

Die Erhaltungs- und Erschließungsarbeiten wurden unter der Leitung der Natur- und Parkbehörde in Zusammenarbeit mit dem Regionalrat des Jordantals, Mitgliedern des Kibbuz Ein Gev, dem Ministerium für Tourismus, dem Ministerium für Kulturerbe, der Israel Antiquities Authority (IAA), einer archäologischen Delegation der Universität Haifa und der National Roads Company of Israel durchgeführt, die die Zufahrtsstraße zur Stätte kurz vor ihrer Einweihung herrichtete.

Raya Shurki, Geschäftsführerin der INPA, freut sich über die Eröffnung des neuen Nationalparks: „Wir fühlen uns geehrt, einen neuen Nationalpark zu eröffnen, der auch zu einem Anziehungspunkt für Besucher aus der ganzen Welt wird und damit den lokalen Tourismus stark fördert. Die Eröffnung des Parks wurde durch die umfangreichen Schutz- und Entwicklungsarbeiten der Natur- und Parkbehörde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen und mit einer Investition von rund 30 Millionen NIS (rund 7,5 Millionen Euro) ermöglicht. Es handelt sich um einen der schönsten und charakteristischsten Nationalparks in Israel. Ich lade die Öffentlichkeit dazu ein, die hier bewahrten Werte des Kulturerbes, seine Schönheit und Einzigartigkeit zu genießen.“

Mit dem Israel Pass können Reisende gleich mehrere Nationalparks der INPA besuchen. Den Israel Pass gibt es in drei Versionen, wahlweise für drei, sechs oder alle Nationalparks und Naturreservate. Das 3-er-Ticket kostet 78 Schekel (rund 21,14 Euro), das 6-er-Ticket 110 Schekel (rund 29,82 Euro) und das allumfassende Ticket 150 Schekel (rund 40,66 Euro). Er kann Online oder in den Parks erworben werden. Bei dem Israel Pass & Ride, den Touristen am Ben-Gurion-Flughafen, dem Ramon Flughafen oder ausgewählten Hostels erwerben können, ist zudem der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit inbegriffen.  

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Bilder zur Pressemitteilung stehen hier zur Verfügung, bitte beachten Sie das hinterlegte Copyright. Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-12

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

05.04.2023

Istanbuls bunter Farbenteppich: Tulpe spielt in der türkischen Kunst und Kultur eine wichtige Rolle

05.04.2023

Istanbuls bunter Farbenteppich: Tulpe spielt in der türkischen Kunst und Kultur eine wichtige Rolle

Frankfurt am Main, 05.04.2023. Mit der Tulpensaison wird der Frühling in Istanbul eingeläutet. Jedes Jahr im April werden einige der beliebtesten Orte Istanbuls mit farbenfrohen Frühlingstulpen geschmückt und verwandeln die Stadt in ein riesiges und visuell reizvolles Fest. So wird beispielsweise auf dem Sultanahmet-Platz ein riesiger Tulpenteppich gewebt, der mit Hilfe der Aquakulturmethode gezüchtet wird. Dieser atemberaubende Anblick zieht sowohl Einheimische als auch ausländische Besucher in seinen Bann. Ähnliche Anblicke bieten der Emirgan-Hain, der Gülhane-Park, der Yıldız-Hain, der Soğanlı Botanic Park, der Beykoz-Hain, der Büyük Çamlıca-Hain, der Küçük Çamlıca-Hain, der Fethipaşa-Hain und der Hidiv Pavillon-Hain in der Metropole.

Das Symbol der Tulpe spielt in der türkischen Kunst und Kultur eine wichtige Rolle

Die Tulpe wurde von den Türken aus dem zentralasiatischen Pamirgebirge, der ursprünglichen Heimat der Tulpe, nach Anatolien gebracht und gehört zu den wichtigsten Symbolen der türkischen Kultur. Die Tulpe, eine Zwiebel- und Staudenpflanze, wird seit dem 12. Jahrhundert als ornamentales Muster im Kunsthandwerk eingesetzt. Diese schöne, farbenfrohe Blume war in der osmanischen Zeit ein beliebtes Motiv für Gedichte, Erlasse, Geschichten und Miniaturmalereien. Tulpenmuster wurden in Moscheen, auf Grabsteinen sowie in der Palastdekoration verwendet, aber auch auf Teppichen, Kaftanen und Aussteuertruhen. Sogar auf Münzen, Kampfhelmen und Kanonengüssen waren Tulpenmotive wiederzufinden.

Tulpen, eigentlich Wildblumen, wurden im 16. Jahrhundert in Istanbul, der Hauptstadt des Osmanischen Reiches, kultiviert und in der ganzen Stadt als Gartenblumen angepflanzt. Diese Leidenschaft für Tulpen wuchs und breitete sich während der Herrschaft von Suleiman dem Prächtigen aus, was zur Entwicklung verschiedener Sorten und Züchtungen der Pflanze führte. Vor allem die Istanbuler Tulpe, die mit der Stadt identifiziert wird und als Symbol fungiert, entstand in dieser Zeit. Während der Herrschaft von Sultan Ahmet III. erlangte die Wildblume mit fast zweitausend Sorten eine solche Bedeutung, dass sie einer ganzen Epoche ihren Namen gab - der Tulpenära (Lale Devri) zu Beginn des 18. Jahrhunderts.

Jede Farbe hat eine andere Bedeutung

Als immer mehr Tulpensorten gezüchtet wurden, bekamen die Tulpen und ihre Farben verschiedene Bedeutungen. Rote Tulpen symbolisieren die Liebe, während weiße Tulpen Reinheit und Unschuld bedeuten. Violette Blüten stehen für „Adel und Romantik“, gelbe für „Freude“ und „hoffnungslose Liebe“. Die seltene schwarze Tulpe symbolisiert „Unerreichbarkeit und Seltenheit“, während die gestreifte Tulpe „du hast schöne Augen“ aussagt.

Diese prächtige Blume, die in der türkischen Kultur einen wichtigen Platz einnimmt, wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts zunächst nach Wien und anschließend in die Niederlande gebracht und damit in Europa eingeführt. In den Niederlanden erlangten die Tulpen schnell große Popularität und wurden weltberühmt.

In Anatolien werden auch heute noch zahlreiche Tulpensorten angebaut. Eine der auffälligsten ist die „umgekehrte Tulpe“, auch bekannt als „weinende Braut“. Weltweit gibt es 167 Arten von Tulpen, von denen 43 Arten, davon 20 endemisch, in Türkiye zu finden sind.

 
 
0

04.04.2023

Israel erwartet 60.000 Besucher zu den Feiertagen

04.04.2023

Israel erwartet 60.000 Besucher zu den Feiertagen

Einreisehoch zu Pessach und Ostern im April

Jerusalem, 04. April 2023. Zu Beginn der Feiertage im April erwartet das Israelische Tourismusministerium diese Woche bis zu 60.000 Besucher, die das Heilige Land bereisen. Gleich zwei hohe Feste starten in der ersten Aprilwoche – die Pessach-Feierlichkeiten beginnen am 5. und enden am 13. April, Ostern wird vom 7. bis 10. April zelebriert.

Das weltweite Interesse an Israel als Reiseziel, das eine einzigartige Mischung aus religiösen, historischen und kulturellen Stätten, ein hervorragendes Klima, eine lebendige Kulinarik- und Unterhaltungsszene sowie eine abwechslungsreiche Landschaft bietet, ist groß und wächst weiter. Besonders zu hohen Feiertagen wie Ostern oder Pessach kommen zahlreiche Besucher in das Heilige Land, um die biblischen Schauplätze während dieser besonderen Zeit zu erleben.

Seit Anfang des Jahres ist ein deutlicher Aufwärtstrend im Incoming-Tourismus zu verzeichnen, mit 916.000 Besuchern, die bis Ende März nach Israel reisten. Tourismusminister Haim Katz freut sich über diesen: „Der positive Trend im Incoming-Tourismus führt zusammen mit dem Anstieg des Inlandstourismus zur Stärkung der Tourismusindustrie und der Wirtschaft. Wir werden ein angemessenes Budget vorlegen, das dem Aufbau und der Verbesserung der Infrastruktur und der Beschleunigung von Marketingmaßnahmen in neuen Kanälen zugutekommt.“

 

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

Weitere Presseinformationen

Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen). 

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-12/-26

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/

 
 
0

29.03.2023

Istanbul wird Gastgeber des Welt-Symposiums für Chormusik

29.03.2023

Istanbul wird Gastgeber des Welt-Symposiums für Chormusik

Frankfurt am Main, 29.03.2023. Istanbul ist vom 25. bis 30. April 2023 Gastgeber des Welt-Symposium für Chormusik (WSCM). Das vom Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Türkiye ausgerichtete Symposium wird die weltbesten Chöre und Fachredner in den historischen Räumlichkeiten von Beyoğlu, insbesondere im Atatürk-Kulturzentrum, zusammenbringen.


Als eine der weltweit führenden Städte im Kongresstourismus (MICE) beherbergt Istanbul mit seinen einzigartigen Veranstaltungsorten und Unterbringungsmöglichkeiten jedes Jahr zahlreiche Kongresse und Tagungen. Eine der wichtigsten Organisationen, die Istanbul in diesem Frühjahr beherbergen wird, ist das Welt-Symposium der Chormusik (WSCM), die größte Veranstaltung der International Federation of Choral Music (IFCM) seit sechs Jahren. Das Symposium ist das erste weltweite Chortreffen nach der Pandemie.

Das Weltsymposium für Chormusik in Istanbul steht unter dem Motto „Changing Horizons“, um die Tradition des gemeinsamen Singens zu würdigen, verschiedene geografische Regionen der Welt zu repräsentieren und möglichst viele und unterschiedliche Formen der Chormusik abzudecken.

Das Symposium wird mehr als 50 Redner, über tausend Künstler und mehr als 2000 Teilnehmer aus 28 verschiedenen Ländern und fünf Kontinenten an den ikonischen Veranstaltungsorten von Beyoğlu zusammenbringen. Das Programm wird sich mit der aktuellen Welt der Chormusik befassen und damit, wie das gemeinsame Singen in naher und ferner Zukunft aussehen könnte.

Unvergessliche Konzerte in Istanbuls ikonischen und historischen Stätten

Das Programm des Symposiums bietet ein breites Spektrum an Stilen und Traditionen der Chormusik. Mit einer Reihe von Konzerten, Ausstellungen, Workshops und Veranstaltungen, bei denen Künstler aus Türkiye und dem Ausland im Mittelpunkt stehen, fördert die Veranstaltung die verbindende Wirkung von Musik, die Kulturen umarmt und Zivilisationen vereint. Mehr als 30 Chöre aus Türkiye und 11 ausgewählte Chöre aus dem Ausland werden an dem Symposium teilnehmen. Die Chöre werden jeden Abend mehr als 40 Auftritte an den historischen Schauplätzen von Beyoğlu zelebrieren, darunter das Galata Mevlevi Haus, die Saint Antoine Kirche und das historische „Grand Pera“ Veranstaltungsgebäude.

Im Rahmen des Weltsymposiums für Chormusik werden auf der Bühne des Atatürk-Kulturzentrums der mit einem Grammy ausgezeichnete Estonian Philharmonic Chamber Choir aus Estland, die Batavia Madrigal Singers aus Indonesien, der Fayha National Choir aus dem Libanon, die Georgia State University Singers aus den Vereinigten Staaten, und Le Chant Sur La Lowé aus Gabun, sowie Leioia Kantika Korala aus Spanien, Orfeón San Juan Bautista aus Puerto Rico, das Sofia Vokalensemble aus Schweden, der Taipei Philharmonic Chamber Choir aus Taiwan, der Vancouver Youth Choir aus Kanada und der Staatschor aus Türkiye auftreten. In den Abendkonzerten werden einige Chöre Werke uraufführen, die im Rahmen des Themas „Changing Horizons“ speziell für das Symposium komponiert wurden.

Weitere Informationen über das Programm des Welt-Symposiums für Chormusik finden Sie unter: http://wscmistanbul2023.com

 
 
0

29.03.2023

Aostatal: Seilbahn „Matterhorn Glacier Ride II“ eröffnet im Juli 2023

29.03.2023

Aostatal: Seilbahn „Matterhorn Glacier Ride II“ eröffnet im Juli 2023

Aosta / Frankfurt am Main, 29.03.2023: Ab Juli 2023 wird durch das Matterhorn Alpine Crossing eine durchgehende, ganzjährige Verbindung zwischen dem italienischen Breuil-Cervinia und dem Schweizer Zermatt bestehen. Die Seilbahn „Matterhorn Glacier Ride II“ ist das letzte Puzzlestück, das ab dem 1. Juli 2023 die höchste durchgehende Alpenüberquerung per Seilbahn ermöglicht. Mit der Eröffnung des letzten Seilbahnabschnitts in diesem Sommer kommt es zu einem seit mehr als 80 Jahren angestrebten, lückenlosen Zusammenschluss der beiden Destinationen in Italien und der Schweiz. 


Matterhorn Glacier Ride II

Die neue moderne S3 Seilbahn Matterhorn Glacier Ride II verbindet den Gipfel des Piccolo Cervino („Klein Matterhorn“) mit dem Plateau Rosa und ermöglicht es somit allen, sich zwischen Cervinia und Zermatt, dem Aostatal und dem Kanton Wallis und umgekehrt zu bewegen. Bisher war dies nur für Skifahrer eine Option.

Der Seilbahnabschnitt Matterhorn Glacier Ride II wird eine Station im italienischen Testa Grigia auf 3.458 Metern haben. Besucher können von dort aus das Matterhorn Alpine Crossing, den höchsten grenzüberschreitenden Pass der Alpen, überqueren. Eine weitere Station auf dem Piccolo Cervino („Klein Matterhorn“) in der Schweiz auf 3.883 Metern über dem Meeresspiegel setzt den Matterhorn Glacier Ride I fort, der im Herbst 2018 eröffnet wurde und die bisherige Seilbahn des Piccolo Cervino ersetzte. Mit der Aufnahme des Betriebs des Matterhorn Glacier Ride II gelingt der seit mehr als 80 Jahren angestrebte, lückenlose Zusammenschluss der beiden Destinationen.