loader
EN

 
0

10.11.2015

3sat reist mit nomad in den Oman

10.11.2015

3sat reist mit nomad in den Oman

„Reisen in ferne Welten“ wird an Neujahr ausgestrahlt

Gerolstein, 10. November 2015 – Steilküsten, Gipfel und Schluchten, einsame Strände, goldfarbene Wüsten und blühende Oasen –  der  Oman ist ein Staat mit landschaftlicher Vielseitigkeit. Dies wird auch in der neuen Folge von „Reisen in ferne Welten“ deutlich, die im Oktober vom Saarländischen Rundfunk dort gedreht wurde. Begleitet wurde das Filmteam dabei von dem Reiseveranstalter und Orient-Spezialisten nomad, der sowohl Gruppen- als auch Individualreisen in den Oman anbietet. Ausgestrahlt wird der Film „Oman – Oase des Orients“ am 1. Januar 2016 um 19.15 Uhr bei 3sat.

Die Journalistin Ute Werner und ihr Team bereisten den Oman in  speziell ausgerüsteten Geländewagen mit Dachzeltaufbau. Vor  etwa  fünf Jahren nahm nomad die Dachzeltreisen in sein Programm für Privatreisen auf und bietet seither als einziger Veranstalter im Oman die Anmietung solcher Geländewagen an. Dieses Detail macht auch die 3sat-Produktion einzigartig: „Oman – Oase des Orients“ ist der erste Film, in dem solche Dachzelte im Oman in Aktion gezeigt werden.

Die Reportage führt die Zuschauer zunächst in die Hauptstadtregion Maskat und anschließend in die Berge des Djabal Akhdar mit seinen 3.000 Meter hohen Gipfeln und tief eingeschnittenen Schluchten. In der Hochebene von Sayq filmte das Team Oasenbauern  beim  Bestellen ihrer Felder und besuchte in Nizwa einen traditionellen Viehmarkt. Dank des Dachzelts war das Team vollkommen unabhängig und konnte nicht nur in den Bergen, sondern auch an den kilometerlangen, nahezu menschenleeren Sandstränden am Arabischen Meer und in den Dünen der Wahiba Sands mitten in der Natur kampieren.

Begleitet wurde das Team auf seiner Reise von dem nomad-Reiseleiter Ibrahim al-Balushi, der auch schon frühere Filmproduktionen im Oman betreute (darunter „Abenteuer Oman“ vom ZDF).


Oman – das ideale Campingziel

Oman gilt als eines der sichersten Reiseländer weltweit. In dem reich  mit Naturschönheiten gesegneten Land kann man überall frei campen. Hinzu kommen eine äußerst gastfreundliche Bevölkerung, ein gut ausgebautes Straßenwesen und einfache  Versorgungsmöglichkeiten  mit Lebensmitteln und Benzin. Verkehrssprache ist Englisch, sodass auch die Verständigung einfach ist – ein ideales Urlaubsziel für Camper


Informationen zu den Dachzeltreisen von nomad sowie Buchungsmöglichkeiten gibt es unter: http://www.nomad- reisen.de/angebot.php?arid=14338 (3wöchige Variante) und http://www.nomad-reisen.de/angebot.php?arid=14387 (2-wöchige Variante).


Über nomad – Reisen zu den Menschen

nomad ist seit mehr als 20 Jahren Spezialist für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel-  und  Eseltrekkings.  Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. nomad ist Mitglied  im  Verband für nachhaltigen Tourismus „forum anders reisen“ und erfüllt den strengen Kriterienkatalog für umwelt- und sozialverantwortliches Reisen. Im März 2009 wurde nomad als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter mit einem Qualitätssiegel für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet. Prämiert wurde der Veranstalter aus Gerolstein  für  seine außergewöhnlichen Reisen auch mehrfach mit der Goldenen Palme der GEO Saison.


Kontakt für Journalisten:

BZ.COMM GmbH | Sven Meyer & Nadine van Velzen

Gutleutstr. 16a | 60329 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 – 256 2888 – 0 | Fax: +49 (0)69 – 256 2888 – 88

E-Mail: nomad@bz-comm.de

Internet: www.bz-comm.de

DOWNLOADS