loader
 
0

15.06.2021

Israel: Yoel Razvozov ist neuer Tourismusminister

15.06.2021

Israel: Yoel Razvozov ist neuer Tourismusminister

Berlin, 15. Juni 2021. Israel hat eine neue Regierung und somit einen neuen Tourismusminister: Yoel Razvozov ist seit 2013 Mitglied der Knesset für seine Partei Jesch Atid, wo er Vorsitzender des Ausschusses für Einwanderung, Aufnahme und die Diaspora in der 19. Knesset war. Zuvor war Razvozov als Mitglied des Stadtrates für das Sport-Ressort in Netanya tätig. Razvozov folgt auf Orit Farkash-Hacohen von der Blau-Weiß-Partei.

Razvozov wurde 1980 im russischen Birobidzhan geboren und immigrierte im Alter von elf Jahren nach Israel. Er studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Finanzierung am Interdisziplinären Zentrum in Herzliya. Der 40-jährige ist Vater zweier Töchter, die Familie lebt in Netanya.

Während seiner politischen Karriere förderte Razvozov stets die Integration von Einwanderern in das öffentliche Gesundheits- und Bildungssystem und setzte sich für Prämien für Lehrer mit Migrationshintergrund ein. Zudem hat Razvozov auch die Hilfe für alleinstehende Soldaten gefördert und sich für die Integration von Einwanderern in den Arbeitsmarkt eingesetzt. Ein weiteres Anliegen waren ihm die Rechte von Holocaust-Flüchtlingen und die Erhöhung der Veteranenbeihilfe.

Neben seinem Engagement in der Einwanderungspolitik hat sich der neue Tourismusminister besonders für die Unterstützung des Profisports politisch stark gemacht. So initiierte er eine revolutionäre Neuregelung der Gehälter olympischer Athleten in Israel, in deren Folge die Gehälter von Profisportlern mit Erfolgspotenzial verdoppelt wurden. Er setzte sich für die Entwicklung von Infrastrukturen im Sport und die Förderung von Nachwuchsathleten in den weniger populären Sportarten ein. Kurz vor der Auflösung der 19. Knesset verabschiedete Razvozov ein Gesetz zur härteren Bestrafung von Gewalt im Sport.

Razvozov selbst ist ehemaliger olympischer Judoka. Im Alter von 16 Jahren wurde er Israelischer Meister und hielt diesen Titel 10 Jahre in Folge. Er war Kapitän der israelischen Judo-Nationalmannschaft, gewann zwei Silbermedaillen bei der Europameisterschaft und vertrat Israel bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen. Er war auch Mitglied des Vorstands des Olympischen Athletenkomitees.

 

Allgemeine Informationen über das Reiseland Israel finden sich unter https://goisrael.com.

Über das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Deutschland:

Ob Rundreisen, Städtetrips, Baden, Wellness, Aktiv- und Kulturreisen, Mietwagentour oder Familienurlaub: Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro informiert über die verschiedenen Regionen, Städte und Sehenswürdigkeiten im Heiligen Land. Israel liegt im östlichen Mittelmeerraum und ist von den meisten Teilen Europas nicht mehr als vier Flugstunden entfernt. Das Land bietet sonniges Klima, eine große Vielfalt an historischen, archäologischen und religiösen Stätten sowie einen fesselnden Kontrast zwischen Antike und Moderne. In Israel werden Besucher mit traditioneller Gastfreundschaft begrüßt, die bis in biblische Zeiten zurückgeht. goisrael.com

 

Weitere Presseinformationen

Ein Bild zu dieser Pressemitteilung steht unter https://bit.ly/3vsypKq  zur Verfügung; Allgemeines Bildmaterial zu Israel steht unter www.flickr.com/photos/israelphotogallery/albums/ zur Verfügung (bitte stets Copyright wie auf der Website beim jeweiligen Bild hinterlegt nennen).

Pressebüro:

BZ.COMM GmbH

Antje Janes-Linnerth, Anna Jablonowski

Hanauer Landstr. 136

60314 Frankfurt am Main

Fon: 069/2562888-26

Mail: israel@bz-comm.de  

Web: www.bz-comm.de 

Alle aktuellen Pressemitteilungen gibt es auch unter www.bz-comm.de/de/kunden/israel/