loader
 
0

19.02.2021

Korean Air arbeitet mit UNICEF für den weltweiten Transport von COVID-19-Impfstoff zusammen

19.02.2021

Korean Air arbeitet mit UNICEF für den weltweiten Transport von COVID-19-Impfstoff zusammen

Seoul, 19. Februar 2021 – Korean Air hat mit UNICEF eine Vereinbarung über den weltweiten Transport von COVID-19-Impfstoffen und medizinischen Geräten unterzeichnet. Die Airline ist eines der weltweit größten Luftfrachtunternehmen.

 

UNICEF ist im Rahmen der Initiative für einen gleichberechtigten Zugang zu COVID-19-Impfstoffen für die weltweite Versorgung mit Impfstoffen verantwortlich. In der ersten Jahreshälfte sollen rund 145 Länder mit Impfstoffen versorgt werden.

 

Die Zusammenarbeit mit Fluggesellschaften wie Korean Air, die sich durch globale Lieferketten, Ressourcen und Expertise auszeichnen, ist für den weltweiten Transport der Impfstoffe von entscheidender Bedeutung. UNICEF hat 16 Fluggesellschaften ausgewählt, darunter Korean Air, die über ein globales Netzwerk, Frachtkapazität und Erfahrung im Transport von Spezialfracht wie medizinischen Artikeln verfügen.

 

Im vergangenen September hat Korean Air eine Task Force gegründet, um sicherzustellen, dass Impfstoffe von der Fluggesellschaft unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an Temperatur und Lagerung sicher transportiert werden können. So erfordern einige Produkte Temperaturen von -60 Grad Celsius, andere eine Kühlung unter -20 Grad Celsius oder einen Temperaturerhalt zwischen 2 und 8 Grad Celsius.

 

Mit der Unterzeichnung des Abkommens mit UNICEF wird Korean Air ihre Führungsrolle beim Transport von COVID-19-Impfstoffen und medizinischer Versorgung fortsetzen. Die Fluggesellschaft verpflichtet sich, sich so lange wie erforderlich an den humanitären Hilfsmaßnahmen und -Lieferungen zu beteiligen.

 

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UN). Es wurde 1946 gegründet, um Kindern auf der ganzen Welt Hilfe zu leisten. Als weltweit größte medizinische Distributionsorganisation hat UNICEF in den letzten 20 Jahren weltweit jährlich mehr als 2 Milliarden Impfstoffe, Medikamente und medizinische Güter beschafft und verteilt.

 

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen bedient Korean Air 121 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.

 

Dank moderner Flugzeuge und mehr als 20.000 Mitarbeitern bietet Korean Air ihren Passagieren Sicherheit, Bequemlichkeit und Komfort. Das Kerngeschäft von Korean Air umfasst Passage, Fracht, Luftfahrttechnik, Flugzeugwartung und -reparatur. Das Hauptdrehkreuz der Fluggesellschaft befindet sich am 2018 eröffneten Terminal 2 des Incheon International Airports (ICN).

 

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam, die mit insgesamt 19 Mitgliedern 676 Millionen Passagieren pro Jahr ein weltweites Netz von mehr als 15.445 täglichen Flügen zu 1.036 Destinationen in 170 Ländern offeriert (vor COVID). Die Fluggesellschaft hat im Mai 2018 eine transpazifische Joint-Venture-Partnerschaft mit Delta Air Lines geschlossen.

 

2019 hat Korean Air das 50-jährige Unternehmensjubiläum gefeiert. Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.

 

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

 

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.