loader
 
0

19.05.2020

Korean Air: Finanzergebnisse 1. Quartal 2020

19.05.2020

Korean Air: Finanzergebnisse 1. Quartal 2020

Korean Air: Finanzergebnisse 1. Quartal 2020

 

Seoul, 19. Mai 2020. Korean Air hat seine Finanzergebnisse für das erste Quartal 2020 veröffentlicht.

 

Finanzergebnisse 1. Quartal 2020 (nicht konsolidiert)

Einheit: Hundert Millionen KRW

Kategorie

1. Quartal 2020

1. Quartal 2019

Anmerkung

Umsatz

23.523

(ca. 1,76 Mrd. EUR)

30.415

(ca. 2,28 Mrd. EUR)

-22,7%

im Vergleich zum Vorjahr

Operatives Ergebnis

-566

2.384

 

Nettoergebnis

-6.920

-894

 

 

Der Umsatz der Fluggesellschaft ist im ersten Quartal auf rund 2,35 Billionen KRW (ca. 1,76 Mrd. EUR) gesunken, 689 Milliarden KRW (ca. 515 Mio. EUR) weniger als im ersten Quartal des Vorjahres. Zurückzuführen ist diese Entwicklung auf den Rückgang der Passagiernachfrage infolge von COVID-19. Aufgrund gesunkener Betriebskosten (14 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum), darunter Treibstoff- und Lohnkosten, verzeichnete Korean Air einen relativ milden Verlust von 57 Mrd. KRW (ca. 43 Mio. EUR). Der Nettoverlust erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr aufgrund eines Währungs-Umrechnungs-Verlustes von 376 Mrd. KRW (ca. 281 Mio. EUR), verursacht durch einen Anstieg von Wechselkursraten.

 

Der Passagierverkehr verzeichnete aufgrund des drastischen Nachfragerückgangs auf allen Strecken eine Abnahme der ausgelasteten Passagierkilometer um 29,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Obwohl dadurch auch die Frachtkapazität zurückging, verzeichnete Korean Air im Cargo-Segment einen Anstieg der Frachttonnenkilometer um 3,1 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019. Zurückzuführen ist das positive Ergebnis auf den verstärkten Flugbetrieb von Frachtflugzeugen, verbesserte Ladefaktoren und den Einsatz von Passagierjets als Frachter.

 

Im zweiten Quartal geht Korean Air aufgrund der anhaltenden weltweiten Einflüsse von COVID-19 auf das Geschäftsumfeld von weiteren Verlusten aus. Ab Mai erwartet sie jedoch eine wiederbelebte Nachfrage nach Inlandsflügen und die Lockerung einiger Reisebeschränkungen durch die USA und einige europäische Länder, um die Umsatzeinbußen zu mindern. Sie wird ihre auf Gewinn gerichteten Bemühungen auf der Grundlage absoluter Sicherheit und eines effizienten Flugbetriebs fortsetzen.

 

Auch auf dem Frachtmarkt rechnet Korean Air im zweiten Quartal aufgrund des weltweiten Rückgangs und der Aussetzung von Passagierflügen mit weiteren Zulieferungsengpässen. Dieser Kapazitätsmangel wird es ihr ermöglichen, den profitablen Betrieb im Frachtgeschäft fortzusetzen. 

 

„Ich schätze das Engagement und die Opferbereitschaft unserer Führungskräfte und Mitarbeiter sehr; die Führungskräfte haben auf bis zu 50 Prozent ihrer Gehälter verzichtet, und 70 Prozent der Mitarbeiter nehmen Urlaub. Trotz der vielen Herausforderungen, die diese noch nie dagewesene COVID-19-Krise mit sich bringt, konnten wir die Verluste mit ihrer Unterstützung minimieren“, so Keehong Woo, Präsident von Korean Air.

 

„Zudem sind wir der Regierung Koreas, der Korea Development Bank (KDB) und der Export-Import Bank of Korea für ihre Unterstützung in diesen Zeiten dankbar. Wir werden unsere Selbstrettungsbemühungen sowohl operativ als auch finanziell fortsetzen und gleichzeitig der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Kunden jederzeit Priorität einräumen“, fügte er hinzu.

 

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert. Mit einer Flotte von 166 Flugzeugen, darunter zehn vom Typ Airbus A380, betreibt Korean Air pro Tag über 460 Passagierflüge zu 123 Städten in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.

 

Dank moderner Flugzeuge und mehr als 20.900 Mitarbeitern bietet Korean Air ihren Passagieren Sicherheit, Bequemlichkeit und Komfort. Das Kerngeschäft von Korean Air umfasst Passage, Fracht, Luftfahrttechnik, Catering und Bordverkauf. Das Hauptdrehkreuz der Fluggesellschaft befindet sich am 2018 eröffneten Terminal 2 des Incheon International Airports (ICN).

 

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam, die mit insgesamt 19 Mitgliedern 676 Millionen Passagieren pro Jahr ein weltweites Netz von mehr als 15.445 täglichen Flügen zu 1.036 Destinationen in 170 Ländern offeriert. Die Fluggesellschaft hat im Mai 2018 eine transpazifische Joint-Venture-Partnerschaft mit Delta Air Lines geschlossen.

 

2019 hat Korean Air das 50-jährige Unternehmensjubiläum gefeiert. Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.

 

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

 

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.

DOWNLOADS