loader
 
0

05.07.2021

Korean Air gibt nachhaltige Anleihen aus

05.07.2021

Korean Air gibt nachhaltige Anleihen aus

Seoul, 5. Juli 2021 – Korean Air plant, am 7. Juli ESG-Anleihen (Environmental, Social and Governance) auszugeben, um Mittel für ihre umwelt- und sozialverantwortlichen Investitionen zu beschaffen. Die Anleihen werden Laufzeiten von 1,5 Jahren, 2 Jahren und 3 Jahren haben und sich auf rund 200 Mrd. KRW belaufen.

 

ESG-Anleihen umfassen Green Bonds, Social Bonds und Sustainability Bonds und sollen für umweltfreundliche Projekte oder zur Schaffung von sozialem Wert verwendet werden. Bisher wurden ESG-Anleihen hauptsächlich von staatlichen Unternehmen, Finanzinstituten und Produktionsunternehmen in Korea ausgegeben; Korean Air ist die erste koreanische Fluggesellschaft, die diese Anleihen emittiert.

 

Um die ESG-Anleihen auszugeben, muss der Finanzierungszweck angegeben werden. Bei den von Korean Air emittierten ESG-Anleihen handelt es sich um grüne Anleihen: die Mittel werden für den Kauf von umweltfreundlichen Boeing 787-Flugzeugen der nächsten Generation verwendet.

 

Korean Air betreibt derzeit insgesamt 10 Boeing 787-9; die Fluggesellschaft plant, bereits im nächsten Jahr Boeing 787-10 einzuführen. Dieses neue Flugzeug hat eine um 25 Prozent höhere Treibstoffeffizienz pro Sitzplatz und stößt 25 Prozent weniger CO2 aus als vergleichbare Flugzeuge.

 

Laut Korea Investors Service (KIS), dem ESG-Bond-Gutachter von Korean Air, habe die Fluggesellschaft aufgrund der hervorragenden Bewertungen in Bezug auf Qualifikation, Transparenz und Management-/Betriebssysteme die höchste Bewertung für den Green Bond erhalten. KIS sieht zudem, dass die Boeing 787, die durch den Green Bond finanziert werden, die Treibhausgasemissionen erheblich reduzieren werden.  

 

Korean Air ist in verschiedenen Bereichen aktiv, um das ESG-Management zu verbessern. Die Fluggesellschaft hat sich auf die Reduzierung von CO2-Emissionen konzentriert, indem sie umweltfreundliche Flugzeuge der nächsten Generation einführt und die Treibstoffeffizienz verbessert. Zudem engagiert sich Korean Air stark im Corporate Social Responsibility-Bereich, so unterstützt sie von Katastrophen verwüstete Orte inner- und außerhalb Koreas mit der Lieferung von Hilfsgütern.

 

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2019 hat die Airline mehr als 27 Millionen Passagiere transportiert (vor COVID). Mit einer Flotte von 159 Flugzeugen bedient Korean Air 121 Städte in 43 Ländern auf fünf Kontinenten.

 

Dank moderner Flugzeuge und mehr als 20.000 Mitarbeitern bietet Korean Air ihren Passagieren Sicherheit, Bequemlichkeit und Komfort. Das Kerngeschäft von Korean Air umfasst Passage, Fracht, Luftfahrttechnik, Flugzeugwartung und -reparatur. Das Hauptdrehkreuz der Fluggesellschaft befindet sich am 2018 eröffneten Terminal 2 des Incheon International Airports (ICN).

 

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam, die mit insgesamt 19 Mitgliedern 676 Millionen Passagieren pro Jahr ein weltweites Netz von mehr als 15.445 täglichen Flügen zu 1.036 Destinationen in 170 Ländern offeriert (vor COVID). Die Fluggesellschaft hat im Mai 2018 eine transpazifische Joint-Venture-Partnerschaft mit Delta Air Lines geschlossen.

 

2019 hat Korean Air das 50-jährige Unternehmensjubiläum gefeiert. Mit ihrer Unternehmensvision setzt sich die koreanische Fluggesellschaft zum Ziel, ein anerkannter Marktführer in der Luftfahrtbranche zu werden. Flugsicherheit, Sauberkeit und Komfort stehen im Fokus. Der Slogan lautet „Excellence in Flight“.

 

Informationen zu weiteren Programmen, Strecken, Flugplänen und Partnern finden Sie auf koreanair.com, facebook.com/KoreanAir, Google.com/+KoreanAir_KE und Twitter @KoreanAir_KE.

 

Sollten Sie keine Pressemitteilungen oder Einladungen mehr von uns erhalten wollen, können Sie uns unter datenschutz@bz-comm.de kontaktieren und sich abmelden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie auf unserer Website.