loader
 
0

02.06.2020

Malta: Wiedereröffnung des Flughafens zum 1. Juli 2020

02.06.2020

Malta: Wiedereröffnung des Flughafens zum 1. Juli 2020

Der Mittelmeer-Archipel heißt erste Sommerurlauber willkommen

 

Frankfurt am Main, 2. Juni 2020. Malta plant einen weiteren wichtigen Schritt zur Wiederaufnahme des Tourismus: Zum 1. Juli 2020 nimmt der internationale Flughafen des Inselarchipels wieder seinen Betrieb auf und empfängt schrittweise Reisende aus dem Ausland. Dies teilten das Ministerium für Tourismus und Verbraucherschutz in Malta und die Malta Tourism Authority (MTA) mit.

 

Die erste Phase der Grenzöffnung ermöglicht zunächst die Einreise für die Einwohner aus folgenden 19 Ländern: Deutschland, Österreich, Schweiz, Sizilien, Zypern, Sardinien, Island, Slowakei, Norwegen, Dänemark, Ungarn, Finnland, Irland, Litauen, Israel, Lettland, Estland, Luxemburg und die Tschechische Republik. Gleichzeitig entfällt zum 1. Juli auch die 14-tägige Quarantäneregel sowie der COVID-19-Test für Einreisende dieser 19 Länder. Urlauber aus weiteren Ländern dürfen nach Malta einreisen, sobald die Genehmigung der Gesundheitsbehörden vorliegt.

 

Die Ministerin für Tourismus und Verbraucherschutz, Julia Farrugia Portelli, erklärte, diese Entscheidung bekräftige frühere Aussagen, dass Malta einen Sommer für Touristen haben wird. Die Ministerin betonte, dass die Wiedereröffnung des Flughafens in den vergangenen Wochen mit den Gesundheitsbehörden sorgfältig geprüft wurde. Diese Entscheidung fördere nicht nur die Wirtschaft und den Tourismus, sondern gebe den Menschen auch Zuversicht.

 

Der Vorsitzende der MTA, Dr. Gavin Gulia, betonte: „In den vergangenen zweieinhalb Monaten standen die Reiseindustrie und das Gastgewerbe auf der ganzen Welt vor einer beispiellosen Herausforderung. Die Mitglieder der Reisebranche, von Fluggesellschaften über Reiseveranstalter und Reisebüros bis hin zu Hoteliers und Restaurantbetreibern, und viele andere, die ihren Lebensunterhalt direkt oder indirekt vom Tourismus verdienen, litten unter den Folgen der internationalen Reisebeschränkungen. Jetzt, da sich die Situation in vielen Ländern verbessert, können wir endlich wieder unsere Grenzen öffnen und mit vorsichtigem Optimismus auf die kommenden Wochen und Monate blicken. Wenn wir alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen treffen, können wir mit Zuversicht in diese wichtige nächste Phase gehen.“

 

Auch Johann Buttigieg, Hauptgeschäftsführer der MTA, freut sich über die Wiedereröffnung des Flughafens: „Die Ankündigung, dass der Internationale Flughafen Malta – unser wichtigstes Tor zur Welt – wiedereröffnet, ist von grundlegender Bedeutung für den Tourismussektor. Die Schwierigkeiten, die wir in den vergangenen Wochen zusammen überwinden konnten, sind ein Beweis für die Widerstandsfähigkeit der Branche. Vor uns liegen neue Herausforderungen, aber mit ihnen kommen neue Möglichkeiten. Die MTA ist überzeugt, dass Malta alle Voraussetzungen hat, um wieder eine profitable Industrie aufzubauen, die eine Lebensgrundlage für Tausende darstellt und für die maltesische Wirtschaft so wichtig ist.“

 

Carlo Micallef, stellvertretender CEO und Chief Marketing Officer der MTA, sagte: „Während der reisefreien Zeit haben wir durch die Kampagne ‚Träume jetzt von Malta. Reise später‘ dafür gesorgt, dass die maltesischen Inseln für potenzielle Urlauber im Gedächtnis blieben. Mit der Eröffnung unseres Flughafens können wir anfangen unsere Partner und Kunden in Übersee darüber zu informieren, dass die Zeit zum Träumen vorbei ist und der eigentliche Besuch wieder beginnen kann. Es wird nicht alles auf einmal geschehen, und auch nicht vom ersten Tag an von überall her. Aber es ist ein wichtiger erster Schritt, auf den die Branche und die Öffentlichkeit sehnlichst gewartet haben.“

 

In den vergangenen Wochen hatte sich die Urlaubsdestination Malta schrittweise auf die Wiedereröffnung des Tourismus vorbereitet. Im ersten Schritt eröffneten Hotels und Restaurantbetriebe sowie Strände und Strandeinrichtungen unter Einhaltung von strikten Hygienevorschriften. Ein neues COVID-19-Sicherheitsprotokoll soll Reisenden einen sicheren und erholsamen Urlaub auf dem sonnigen Mittelmeer-Archipel ermöglichen, und beinhaltet spezifische Richtlinien und Checklisten für unterschiedliche Sektoren der Tourismusbranche. Die Checklisten, die die Betreiber regelmäßig ausfüllen und unterzeichnen sollen, beinhalten unter anderem Vorgaben in den Bereichen Social Distancing und Hygienevorschriften.

 

Das COVID-19-Sicherheitsprotokoll der maltesischen Behörden zur Wiedereröffnung des Tourismus in Malta ist einsehbar unter www.mta.com.mt/en/reopening

 

Stets aktuelle Informationen zur COVID-19-Situation in Malta stehen auf der Seite des maltesischen Gesundheitsministeriums unter www.covid19health.gov.mt zur Verfügung.

 

Hinweis für Redaktionen:

Druckfähige Bilder zu Malta als Reiseziel gibt es unter bit.ly/MaltaAllg (Copyright bitte wie im Dateinamen hinterlegt angeben). Weiteres honorarfreies Bildmaterial unter www.viewingmalta.com

 

Kontakt bei Veröffentlichung:

Fremdenverkehrsamt Malta

Schillerstraße 30-40

60313 Frankfurt/Main

Tel. 069 2 47 50 31 30

E-Mail: info@urlaubmalta.com

www.malta.reise

www.visitmalta.com

www.visitgozo.com

www.mein-malta-urlaub.de 

www.facebook.com/visitmaltade

DOWNLOADS