loader
EN

 

27.10.2015

Nirvana auf der Ukulele

27.10.2015

Nirvana auf der Ukulele

Innovatives Genre-Mix-Festival „Kissinger Winterzauber“ in Bad Kissingen / Übernachtungspauschale jetzt buchbar

Mit einem Genre-Mix aus Klassik, Jazz, Pop und Crossover zeigt sich das Musikfestival „Kissinger Winterzauber“ vom 17. Dezember 2015 bis zum 9. Januar 2016 wieder vielseitig und innovativ. Auf Wunsch können Eintrittskarten für die 27 Veranstaltungen und Übernachtungen aus einer Hand gebucht werden, denn das Bayerische Staatsbad Bad Kissingen hat für den Kissinger Winterzauber eine eigene Kulturpauschale aufgelegt: Neben zwei Übernachtungen und Eintrittskarten samt Begrüßungsgetränk gibt es einen Thermenaufenthalt und einen Besuch der Bayerischen Spielbank obendrauf.

Die Mischung aus genreübergreifender Musik, hohem künstlerischen Anspruch und der besonderen Atmosphäre der historischen Räumlichkeiten in Bad Kissingen zieht seit 1999 Zuschauer aus ganz Deutschland an und wird immer beliebter. In der  Saison 2014/2015 brach der Kissinger Winterzauber als erfolgreichste Festivalausgabe seit über zehn Jahren sogar einen langjährigen Rekord. Unter anderem werden zum diesjährigen Festival die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg mit der A-cappella-Popband Viva Voce, der Schauspieler und Sänger Tom Beck sowie das Ukulele Orchestra of Great Britain erwartet.

Das detaillierte Programm des Kissinger Winterzaubers ist als PDF-Broschüre und über den Veranstaltungskalender auf www.kissingerwinterzauber.de verfügbar. Eintrittskarten sind telefonisch unter der Ticket-Hotline 0971/8048-444, per Mail an kissingen-ticket@badkissingen.de oder über das Internet-Buchungsformular erhältlich.


Programm-Highlights

Der festival-typische Spagat zwischen innovativen Beiträgen und Klassischem offenbart sich schon beim Eröffnungskonzert am 18. Dezember 2015, wenn das Pop- Vokalensemble Viva Voce auf die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg trifft und klassische Weihnachtslieder in völlig neuem Gewand präsentiert. Feinsten Crossover gibt es am 21. Dezember 2015 von der Londoner Kult-Formation „The Ukulele Orchestra of Great Britain“: Die Musiker beweisen mit typisch britischem Humor, dass einfach jedes Musikstück auf der Ukulele neu interpretiert werden kann – von Pop bis Punk, von Wagners Walkürenritt bis zu Grunge-Hymnen von Nirvana. Der aus der Fernsehserie „Alarm für Cobra 11“ bekannte Musiker und Schauspieler Tom Beck singt jetzt auf Deutsch und stellt am 3. Januar 2016 sein neues Album mit akustischen Gitarrensounds vor.

Ein Highlight für Jazz-Freunde steht am 27. Dezember 2015 mit der Trumpet Night rund um Rüdiger Baldauf auf dem Programm: Der deutsche Trompetenstar tritt mit Szenegrößen wie Altmeister Ack van Rooyen und Joo Kraus, seiner hochkarätig besetzten Band und dem Sänger Edo Zanki auf. Traditionell klassisch wird es am 1. Januar 2016 beim Neujahrskonzert der Berliner Symphoniker mit der Sopranistin Svetlana Kasyan und der jungen Geigenvirtuosin Zhi-Jong Wang unter der Leitung von Lior Shambadal. Der renommierte Dirigent Gerd Schaller lässt den Kissinger Winterzauber beim Abschlusskonzert am 9. Januar 2016 mit dem Radiosymphonieorchester Prag, dem Cello-Solisten Petr Nouzovský und Werken von Dvořák und Brahms ausklingen.


Arrangement „Kissinger Winterzauber“

Das Übernachtungspaket „Kissinger Winterzauber“ ist buchbar ab 120 Euro pro Person im Doppelzimmer für zwei Übernachtungen mit Frühstück, eine Veranstaltungskarte nach Wahl inklusive Garderobe, Programmheft nach Verfügbarkeit und Getränk. Für entspannte Stunden vor oder nach der Veranstaltung umfasst das Arrangement auch eine Tageskarte für die KissSalis Therme samt SaunaPark und einen Besuch der Bayerischen Spielbank.

Beratungs- und Buchungsmöglichkeiten und weitere Informationen zu Bad Kissingen gibt es unter der kostenfreien Servicetelefon-Nummer 0800 9768800 oder unter www.badkissingen.de.


Festival-Programm im Überblick

Auftakt zum 17. Kissinger Winterzauber mit dem Jugendmusikkorps der Stadt Bad Kissingen: Donnerstag, 17. Dezember, 19:30 Uhr im Max-Littmann-Saal

Eröffnungskonzert „Wir schenken uns nix VIVA VOCE goes symphonic“: Freitag, 18. Dezember, 19:30 Uhr im Max-Littmann-Saal

Orgelmusik bei Kerzenschein: Samstag, 19. Dezember, 16:30 Uhr in der Erlöserkirche

Europäische Weihnacht: Samstag, 19. Dezember, 19:30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche

Matinée classique mit Richard Verna: Sonntag, 20. Dezember, 10:30 Uhr im Rossini-Saal

Edith Piaf „Non, je ne regrette rien Ein literarisches Konzert“: Sonntag, 20. Dezember, 19:30 Uhr im Kurtheater

The Ukulele Orchestra of Great Britain: Montag, 21. Dezember, 19:30 Uhr im Max- Littmann-Saal

Roger Pabst and his Frank Sinatra Show: Dienstag, 22. Dezember, 19:30 Uhr im Max- Littmann-Saal

Fetsum „The Colors of Hope“: Mittwoch, 23. Dezember, 19:30 Uhr im Kurtheater

Weihnachtsmatinée mit dem Kurorchester: Freitag, 25. Dezember, 10:30 Uhr im Max- Littmann-Saal

Posaune und Orgel: Freitag, 25. Dezember, 19:30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche

Peer Gynt mit dem Rumänischen Staatsballett Fantasio: Samstag, 26. Dezember, 19:30 Uhr im Kurtheater

Matinée classique „XXK: 3 Euphonien Warme Klänge“: Sonntag, 27. Dezember, 10:30 Uhr im Rossini-Saal

„Trumpet Night“ mit Rüdiger Baldauf: Sonntag, 27. Dezember, 19:30 Uhr im Max- Littmann-Saal

Passo Avanti: Montag, 28. Dezember, 19:30 Uhr im Rossini-Saal

Torsten Goods Band „Thank you Baby“: Dienstag, 29. Dezember, 19:30 Uhr im Rossini-Saal

Piano Battle: Mittwoch, 30. Dezember, 19:30 Uhr im Max-Littmann-Saal

Neujahrskonzert mit den Berliner Symphonikern: Freitag, 1. Januar, 17:00 Uhr im Max-Littmann-Saal

Graf von Bothmer „NOSFERATU“: Samstag, 2. Januar, 19:30 Uhr im Kurtheater

Matinée classique „Happy New Year“: Sonntag, 3. Januar, 10:30 Uhr im Kurtheater

Tom Beck „So wie es ist“: Sonntag, 3. Januar, 19:30 Uhr im Max-Littmann-Saal

Tanzmärchen „Es war einmal …“: Montag, 4. Januar, 17:00 Uhr im Kurtheater

Malene Mortensen „Can’t Help It“: Dienstag, 5. Januar, 19:30 Uhr im Kurtheater

Harfe meets Pop mit Cornelia Patzlsperger: Mittwoch, 6. Januar, 19:30 Uhr im Rossini-Saal

Wildes Holz „Astrein“: Donnerstag, 7. Januar, 19:30 Uhr im Kurtheater Voces8: Freitag, 8. Januar, 19:30 Uhr im Max-Littmann-Saal

Abschlusskonzert „Romantisches“: Samstag, 9. Januar, 19:30 Uhr im Max-Littmann-Saal


Entdecke die Zeitin Bad Kissingen: In Deutschlands bekanntestem Kurort, südöstlich der Bayerischen Rhön, steht der moderne Mensch mit seiner Sehnsucht nach Erholung und Entspannung im Mittelpunkt. Denn Zeit ist hier überall zu spüren: in den allgegenwärtigen Gärten und Grünanlagen, im ewigen Sprudeln der heilenden Quellen, in der eindrucksvollen Geschichte und Architektur – und den vielen saisonalen Festen und Veranstaltungen. Im Bad Kissingen von heute verbinden sich Tradition und Gegenwart, altbewährte Bäderkultur mit neuen Ritualen, historisches Ambiente mit den Angeboten  eines zeitgemäßen Tourismus-, Kultur- und Gesundheitsstandortes. Ob Kur oder Wellness, Kongress oder Tagung: Hier in Unterfranken gelangen Körper, Geist und Seele zu neuer Kraft – und einem neuen Umgang mit der Zeit.

DOWNLOADS