loader
 
0

07.03.2017

Ski-Erlebnisse im Frühjahr: Schnee und Sonnenschein im Trentino

07.03.2017

Ski-Erlebnisse im Frühjahr: Schnee und Sonnenschein im Trentino

Ski-Erlebnisse im Frühjahr: Schnee und Sonnenschein satt
                              
Trento, 7. März 2017.  Noch bis zum 7. April laden die Pisten des Trentino zum Skifahren und Snowboarden ein. Sonnenschein, beste Schneeverhältnisse und tolle Angebote wie das Trentino Ski Sunrise locken noch bis zum Saisonende in die Dolomiten. In der norditalienischen Provinz genießen Urlauber die bereits angenehm warmen Temperaturen im Tal, finden Erholung auf den vielen Sonnenterrassen, ziehen ihre Spuren im Pulverschnee und genießen das Dolce Vita.

Entspannung auf den Sonnenterrassen des Trentino

In den beliebten Skigebieten Dolomiti Superski und dem Skirama Dolomiti Adamello-Brenta warten die hochgelegenen Sonnenterrassen der Rifugi auf erholungssuchende Besucher. Hier lässt sich das der italienische Lifestyle, für den das Trentino bekannt ist, mit regionalen Köstlichkeiten genießen.

Auf 3.000 Meter Höhe wartet die Terrazza delle Dolomiti auf sonnenhungrige Besucher. Sie liegt auf dem Sas Pordoi und gehört zum Rifugio Maria, das für seine gute Küche bekannt ist. Auch das Rifugio Salei, oberhalb von Canazei, heißt Urlauber auf seiner großangelegten Terrasse und einer einmaligen Aussicht auf die Berglandschaft der Dolomiten willkommen.

Ob für ein Glas Vino, einen Espresso oder Capuccino: Im exklusiven Urlaubsort Madonna di Campiglio ist das Chalet Fiat auf dem Monte Spinale die erste Adresse für eine entspannende Pause zwischen den Abfahrten. Auf dem benachbarten Grosté-Gipfel ist das Restaurant Stoppani direkt mit der Gondelbahn erreichbar und lädt so auch Nicht-Skifahrer zum Aufenthalt ein.

Im Skigebiet Paganella lockt die Terrasse des kürzlich renovierten Rifugio Dosson mit einmaligen Aussichten und modernen Ambiente. Außerdem empfehlenswert sind das Rifugio La Roda, ebenfalls im Skigebiet Paganella, die Baita Neff zwischen Lavarone und dem Passo Vezzena, das Bondonero auf dem Monte Bodone, das Rifugio Dos Sabiòn in Pinzolo und das Chalet Valbona in Alpe Luisa.

Die ersten Sonnenstrahlen auf der Piste erleben

Mit dem Trentino Ski Sunrise können Urlauber in der norditalienischen Provinz den Sonnenaufgang noch bis Anfang April auf unberührten Pisten begrüßen und charmante Hütten kennen lernen. Ob auf Skiern oder Schneeschuhen: Den Teilnehmern bietet sich ein unvergessliches Naturspektakel, wenn die Sonne mit der „Enrosadira“ (Morgenröte) die Gipfel in rotes Licht taucht. Jede Tour beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück auf einer gemütlichen Berghütte. Regionale trentiner Produkte sowie typische Süßwaren schaffen die ideale Grundlage bevor es talabwärts geht.

Die nächste Tour findet am 8. März 2017 im Skigebiet Ciampac-Buffaure mit kulinarischem Beginn im Rifugio Crepa Negra statt. Darauf folgt am 10. März das Trentino Ski Sunrise im Skigebiet Peio 3.000 mit Frühstück im Rifugio Scoiattolo. Am 16. März ist das Erlebnis im Ski Center Latemar buchbar, für das Frühstück sorgt hier das Rifugio Monte Agnello, am 18. März folgt das Gebiet Madonna di Campiglio mit dem Rifugio Cinque Laghi.

Den Saisonabschluss findet das Trentino Ski Sunrise am 7. April 2017 im Skigebiet Passo Tonale. Hier kommen die Urlauber in den Genuss eines exklusiven Frühstücks im Rifugio Capanna Presena, das erst im letzten Dezember eröffnet wurde. Von 3.000 Metern geht es anschließend talabwärts.

Informationen zur Buchung gibt es auf www.visittrentino.it/de/guida/eventi/trentinoskisunrise-snow-and-breakfast-at-first-light_e_318133.


Passendes Bildmaterial zur Meldung gibt es unter http://bit.ly/2mWkzOo (Copyright bitte wie im Dateinamen angegeben).

DOWNLOADS